Thorhammer666's Blog

die Menschliche Hündin

Sylvia Gebüsch oder eine menschliche Hündin erzählt ihr Leben

Special Thanks for Surfi meinen Lektor

vielen Dank auch an Schlagzeilen.de, für die Veröffentlichung in Schlagzeilen No.18



und natürlich vielen, vielen Dank an "Mandy"


Di Layla --- oder mein Leben als Hündin

Erzählungen eines weiblichen 24/7 Pet Teil I


Hallo mein Name ist Sylvia Gebüsch, ich bin heute 21 Jahre alt, lesbisch, devot und masochistisch und lebe mit meiner Herrin in einer 24/7-Petplay-Beziehung. Ich bin ca. 172 cm groß, einigermaßen schlank (59 kg) und habe blondes halblanges Haar. Mein P... Continue»
Posted by Thorhammer666 1 year ago  |  4

[Story] Sklavin für eine Nacht

Sklavin für eine Nacht
Brigitte sah sich gelangweilt in dem Lokal um. Ihre Freundinnen hatten sie dazu überredet mitzugehen. Sie hatte eigentlich keine große Lust und war nur widerwillig mitgegangen. Aber die beiden hatten einfach keine Ruhe gegeben und gemeint, dieses Lokal sei zur Zeit "in" und man müsse es unbedingt sehen bzw. dort gesehen werden. Ihr Blick schweifte über die Tanzfläche, wo sich einige Paare eng umschlungen im Takt der Musik wiegten, streifte die Bar, an der mehrere Männer saßen und gelangweilt an ihren Drinks nippten.
Es war noch relativ ruhig zu dieser frühen Stunde un... Continue»
Posted by Thorhammer666 1 year ago  |  2

[Story] Meine Erziehung zur O

Meine Erziehung zur O - ich entdecke meine Lust an der Unterwerfung und lebe sie aus! -

Meinem geliebten Herrn gewidmet.

Du hast mich als Deine Sklavin angenommen.
Du hast mich zu Deiner Sklavin gemacht.
Du ermöglichst mir,
meiner Veranlagung entsprechend,
als Sklavin zu leben.
Ich will Deine Sklavin sein und bleiben.
BITTE, höre nie auf mich
als Sklavin zu behandeln.
Herzlichen Dank für Deine Hiebe
und Deine Liebe, für alle Schmerzen
und für alle Demütigungen.
Ich liebe Dich, mein Herr.


Die große Langeweile!

Vor über fünf Jahren hat alles angefangen (ich war dam... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  8

[Story] Das outfit

Das Outfit

Autor: leather@dsmnet.com, ins Deutsche übersetzt von Knut Keller

Datum: 1994

Quelle: Fido

Die Zivilisation war vor über 3000 Jahren gestorben. Sie waren ein sehr exotisches und erotisches Volk. Die Artefakte, die entdeckt wurde, waren unglaublich und Lori konnte sich nicht helfen, aber war ein wenig neugierig. Niemandem war erlaubt dies Artefakte zu benutzen bis sie untersucht waren, aber sie mußte etwas untersuchen, was ihr den ganzen Tag nicht aus dem Kopf ging.

Sie ging in die Lagerhalle und fand sofort wonach sie gesucht hatte, dort wo sie es vorher hingestellt ... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  1

[Story] Puten macht Spaß

PUTZEN MACHT SPASS

von: Frederic Santini



Ein neuer Job - ein neues Leben.

„Mißerfolge sind Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg". Nachdenklich betrachtet Christine den Kalenderspruch, während sie mißmutig auf einem Brötchen kaut. „Die reden leicht", seufzt sie und denkt an ihre Lage.

Gestern hat ihr der Steuerberater geraten, die kleine Boutique aufzugeben. „Unrentabel" hat er gesagt und damit bestätigt, was sie selber nicht wahrhaben wollte. Ihr Unternehmergeist von vor zwei Jahren war verflogen und hat einer tiefen Ernüchterung Platz gemacht. Sie ist schlicht und einfach ... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  3

[Story] Tagebuch einer Sklavin



Wie alles begann
Schon in jungen Jahren machte sich bei mir bemerkbar, dass ich ein wenig anders war als meine gleichaltrigen Mitschülerinnen. Ab dem 14. Lebensjahr war ich meist nur noch von Jungs umgeben. Obwohl ich noch Jungfrau war, hatte ich schon so manchen harten geilen Schwanz in meinem Mund gehabt. Meistens waren es ein paar Jahre ältere Jungs, denen ich einen blies, damit sie mich in ihrem Auto mitnahmen. Später wurde ich von einen Kerl entjungfert und so wanderte ich von einem Bett zum anderen. Mit sechzehn Jahren hatte ich bereits einen 35jährigen Freund, der mich eine Menge l... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  5

[Story] Unerwartete Wendungen kapitel 2

Unerwartete Wendungen

(Story by Amanta)





Kapitel 2


Am nächsten Tag suchte Rika ein Internet-Café auf. Da sie bis zu diesem Erlebnis nur sehr wenig über SM wußte, wollte sich die junge Frau etwas tiefer einlesen in diese Materie. Beim Lesen der diversen Seite begann sie unruhig auf dem Stuhl hin und her zu rutschten. Sie gestand sich dabei ein, daß Texte und Abbildungen sie ungemein anmachten. Rika merkte auch, dass sie das ich immer feuchter wurde. Und hoffte nur, dass niemand ihr ihre Erregung ansehen möge oder gar riechen.... Schließlich verließ sie auf weichen Knien da... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

[Story] Unerwartete Wendungen Kapitel 3

Unerwartete Wendungen

(Story by Amanta)





Kapitel 3


Stille umgab sie in der Ruine. Doch ein Gefühl beobachtet zu werden, das war von Anfang an vorhanden.. Es wurde mit jedem Schritt immer stärker. Zaghaft ging Rika bis ganz ins Innere des Gebäudes, horchte und spähte ale Augenblicke um sich. Doch nichts war zu war zu sehen oder zu hören. Irgendwie fühlte sie sich dennoch hier gut aufgehoben und sicher.

Also öffnete sie einfach eine Tür und schaute in den Raum hinein. Was Rika dort sah, ließ sie flink eintreten. Unvermutet jemand hinter ihr. ER war es! Sie vernahm sein... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  1

[Story] Meine Verwandlung zur Gummipuppe

Meine Verwandlung zur Gummipuppe

(Story by Smolli)


Nun war es endlich soweit nach einigen Chat's und zwei Telefonaten hatte ich nun wirklich den Mut aufgebracht ein Treffen mit Vitus zu vereinbaren. Ein bissel mulmig wurde mit da schon dabei, denn ich hatte Vitus im Chat und am Telefon gebeichtet was ich mir so alles wünschen würde wenn ich seine Gummipuppe würde. Ob ich dies allerdings auch Real mögen bzw. aushalten könne darüber war ich mir während der angeregten Chat's nie so richtig bewusst gewesen. Er habe alles da und das wird schon seinen Lauf nehmen. Er war ein Mann und mir w... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  4

[Story] Unerwartete Wendungen

Unerwartete Wendungen

(Story by Amanta)





Kapitel 1


Freitagnachmittag. Rica hatte ihren Einkauf nach Büroschluß erledigt, und wollte nun noch etwas ins Grüne zu fahren! Was ihr leider der Petrus etwas vermiesen wollte, denn es regnete wie aus Kübeln. Sie fuhr eine einsame Landstraße entlang, beidseitig durch lichten Wald gesäumt. Hier wollte sie einige alte Ruinen besichtigen.

Als sie auf einmal merkte, dass ihr Auto nicht mehr richtig zog, ging auch der Motor aus. Mist! „Ich hab doch glatt das Tanken vergessen“, fiel es ihr ein. Rika ließ das Auto an den Straßenrand ... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  2

[Story] Serviceslave Vicky (Teil 03)

Serviceslave Vicky (Teil 03)

Die Nachfolgende Geschichte erzählt eine Fiktion, nicht mehr und nicht weniger. Alle handelnden Personen sind frei erfunden. Die Geschichte soll denen Freude bereiten, die Spaß und Interessen an S/M, Bondage und Fetisch haben. Gleichzeitig soll sie aber keinesfalls dazu anregen die hier beschriebenen Praktiken nachzuvollziehen. In einer Fiktion lassen sich Dinge verwirklichen die im realen Leben äußerst gefährlich oder gar unmöglich sind.

Doch nun viel Spaß bei Vicky´s Abenteuern.


(Story by Steelclaw)

- 3 - Ohne Ausweg

Eines Tages, nach diesem ... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  2

[Story] Serviceslave Vicky (Teil 02)

Serviceslave Vicky (Teil 02)

Die Nachfolgende Geschichte erzählt eine Fiktion, nicht mehr und nicht weniger. Alle handelnden Personen sind frei erfunden. Die Geschichte soll denen Freude bereiten, die Spaß und Interessen an S/M, Bondage und Fetisch haben. Gleichzeitig soll sie aber keinesfalls dazu anregen die hier beschriebenen Praktiken nachzuvollziehen. In einer Fiktion lassen sich Dinge verwirklichen die im realen Leben äußerst gefährlich oder gar unmöglich sind.

Doch nun viel Spaß bei Vicky´s Abenteuern.


(Story by Steelclaw)

- 2 - Der Weg ins Nichts

Der vierzehnstündi... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  4

[Story] Serviceslave Vicky

Serviceslave Vicky (Teil 01)

Die Nachfolgende Geschichte erzählt eine Fiktion, nicht mehr und nicht weniger. Alle handelnden Personen sind frei erfunden. Die Geschichte soll denen Freude bereiten, die Spaß und Interessen an S/M, Bondage und Fetisch haben. Gleichzeitig soll sie aber keinesfalls dazu anregen die hier beschriebenen Praktiken nachzuvollziehen. In einer Fiktion lassen sich Dinge verwirklichen die im realen Leben äußerst gefährlich oder gar unmöglich sind.

Doch nun viel Spaß bei Vicky´s Abenteuern.


(Story by Steelclaw)

- 1 - Wie alles begann

Vicky Quentin war ei... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  2

Die Gummisklavin Victoria Teil 6


Kapitel 6
Spezialausbildungen


Während ich dies hier niederschreibe und mit Schaudern, aber auch mit pochendem Schritt an mein Leben im Gummiinstitut zurück denke, frage ich mich immer häufiger, ob es nun Glück oder Pech für mich war, dass die Polizei eines Tages das Gebäude stürmte, alle Sklavinnen befreite und meine einstigen Herren hinter Schloss und Riegel wanderten. Einerseits war es schon eine Erleichterung wieder ein Leben in Freiheit zu führen. Andererseits hatte ich das Sklavendasein schon so lieb gewonnen, dass ich mich nur schwer davon trennen konnte. Aber vielleicht gibt es... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  1

Die Gummisklavin Victoria Teil 5

Kapitel 5
Das Palaver

Nachdem mich der zufällig vorbeikommende Herr ausgiebig in alle Löcher gefickt hatte, marschierten wir weiter den Flur entlang und gelangten auf einen kreisrunden Platz, von dem vier Gänge in unterschiedliche Richtungen abzweigten. Dies schien ein wichtiger Kreuzungspunkt in dem unterirdischen Labyrinth zu sein und war stark frequentiert. In der Mitte befand sich ein Gestell, dass Ähnlichkeit mit einem Schwebebalken hatte, nur wesentlich kürzer. Die Beine aus massiven Rohren liefen nach oben hin auf einen spitzen Winkel zu und trugen einen etwa zehn Zentimeter breite... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

Die Gummisklavin Victoria Teil 4

Kapitel 4
Die Kammer


Die Stahltür meiner Zelle öffnete sich quietschend. Ein Mann kam herein, aber was für einer! Es war ein Hüne von mehr als zwei Metern Körpergröße. Er trug einen Lendenschurz aus Leder, sonst war er völlig nackt. Seine Beine waren krumm, sein Oberkörper muskulös und stark behaart und er hatte einen Buckel. Sein Gesicht war eine stinkende, grinsende Fratze und aus den Mundwinkeln troff ihm Speichel. Er kam langsam auf mich zu.
"Ich bin die niedrigste aller Sklavinnen", flüsterte die Roboterstimme monoton in meine Ohren.
Ich wich vor der monströsen Gestalt bis an die ... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

Die Gummisklavin Victoria Teil 3

Kapitel 3

Das Sklavengewand

Es verging wieder eine kleine Ewigkeit, bis Herrin Monique meine Zelle betrat und mich loskettete. Sie befreite mich auch von den Handschellen und der Fußkette. Stattdessen legte sie mir einen engen Lederriemen um den Hals. Vorne war ein kleiner Metallring angebracht und eine Kette daran befestigt. Monique nahm die Kette in die Hand und zerrte mich daran nach unten. “Was bist du doch ein Dummchen. Erst lässt du dir völlig hirnlos einen 5-Jahres-Vertrag aufschwatzen und nun lässt du eine verschärfte Ausführung auch noch notariell beglaubigen. Aber langsam glau... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

Die Gummisklavin Victoria Teil 2

Kapitel 2
Die Probezeit

Im vierten Untergeschoss öffnete sich die Fahrstuhltür und ich wurde von einer jungen Frau in Empfang genommen. Sie steckte von Kopf bis Fuß in einem schwarzen Gummianzug, nur ihr Gesicht war nicht verhüllt. Sie trug schwarze Pumps mit hohen, spitzen Absätzen und an ihrer Seite baumelte eine Reitgerte.
"Sklavin Victoria?", erkundigte sie sich. Ich nickte. "Wie ich sehe, hast du die Begrüßungszeremonie bereits hinter dir", sagte sie und deutete auf mein verhülltes, besudeltes Gesicht, "Mein Name ist Monique. Für dich aber HERRIN Monique, verstanden?" "Ja ... Herr..r... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

die Gummisklavin Victoria Teil 1

Kapitel 1

Die Bewerbung



„Wie lautet dein Name?“
„Victoria Novak“, antwortete ich schüchtern.
„Alter?“
„26 Jahre.“
„Größe und Gewicht?“
„1,72 Meter. 55 Kilo.“
Die Befragung kam einen Augenblick ins Stocken. Ich blickte nervös die Damen und Herren an, die über meine Bewerbung zu entscheiden hatten. Sie saßen an einem langen Tisch aufgereiht, sieben Herren und drei Damen, und blickten von ihrer erhöhten Position – einem Podest, das über fünf Stufen zu erreichen war – auf mich herab. Sie musterten mich durchdringend und ich spürte ihre Blicke förmlich auf der Haut. Ich stand vö... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago

Meine Erziehung zur O

Meine Erziehung zu - ich entdecke meine Lust an der Unterwerfung und lebe sie aus! -

Meinem geliebten Herrn gewidmet.

Du hast mich als Deine Sklavin angenommen.
Du hast mich zu Deiner Sklavin gemacht.
Du ermöglichst mir,
meiner Veranlagung entsprechend,
als Sklavin zu leben.
Ich will Deine Sklavin sein und bleiben.
BITTE, höre nie auf mich
als Sklavin zu behandeln.
Herzlichen Dank für Deine Hiebe
und Deine Liebe, für alle Schmerzen
und für alle Demütigungen.
Ich liebe Dich, mein Herr.


Die große Langeweile!

Vor über fünf Jahren hat alles angefangen (ich war damals... Continue»
Posted by Thorhammer666 2 years ago  |  1