DOM56's Blog

[Story] Gefangen

Dritte Lektion: „Intensives Training“

Die Mutter, inzwischen einen Job nachgehend, war oft und lange auf Dienstreise. Das ihr Sohn seinen scheinbar sehr guten Freund immer häufiger aufsuchte kam ihr sehr entgegen. Sie brachte es fertig diesen ach so lieben Mitbewohner, der sich doch so intensiv um ihren Sohn kümmerte, zum Kaffee einzuladen. Für Jens hieß das Schwerstarbeit zu leisten. Einerseits durfte er seiner Mutter auf keinen Fall merken lassen, was wirklich zwischen Rainer und ihm ablief. Andererseits hatte er sich im Beisein von seinem Herrn so zu verhalten, wie er es auch in dessen ... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  3

[Story] Gefangen

Zweite Lektion: „Selbstbeherrschung“

Rainer wiederholte die Praktik sein Opfer gegen dessen Willen zum Orgasmus zu bringen in den Folgetagen mehr als nur einmal.
Das aber auf verschiedenste Weise.
Mal hatte sich der Boy wie ein X auf dem Bett fesseln, die Augen verbinden und sich dann sexuell erregen zu lassen. Ein anderes Mal hatte sich Jens vor seinem Peiniger selbst zu befriedigen.
Schon lange hatte der Junge es aufgegeben sich innerlich dagegen zu wehren – es hatte doch keinen Sinn.
An einem solchen Tag, nachdem er „gemolken“ wurde hatte der Boy das Verlangen auf die Toilette gehen ... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago

[Story] Gefangen

Zweite Lektion: „Selbstbeherrschung“

Rainer wiederholte die Praktik sein Opfer gegen dessen Willen zum Orgasmus zu bringen in den Folgetagen mehr als nur einmal.
Das aber auf verschiedenste Weise.
Mal hatte sich der Boy wie ein X auf dem Bett fesseln, die Augen verbinden und sich dann sexuell erregen zu lassen. Ein anderes Mal hatte sich Jens vor seinem Peiniger selbst zu befriedigen.
Schon lange hatte der Junge es aufgegeben sich innerlich dagegen zu wehren – es hatte doch keinen Sinn.
An einem solchen Tag, nachdem er „gemolken“ wurde hatte der Boy das Verlangen auf die Toilette gehen ... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  1

[Story] Gefangen 4.Teil

„Lehre“

Erste Lektion: „Abgang“

Seid jenem Abend waren zwei Wochen vergangen. Wochen, die Rainer genutzt hatte Jens immer mehr unter Druck zu setzen.
So hatte der Jüngere dem Älteren dessen Einkauf zu erledigen und auch die Hausordnung.
Jens sollte seiner Mutter im Fall dessen nach dem Warum gefragt zu werden etwas von Hilfe bei den Hausaufgaben und bei anderen Dingen sagen. Praktisch einer hilft den anderen.
Was Rainer sehr entgegenkam, war die Tatsache, dass die Alleinerziehende ihren Sohn sehr viel Freiraum ließ, sich kaum –eigentlich so gut wie gar nicht mehr darum k... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  2

[Story] Gefangen 3.Teil

Der Test

Nun hatte Jens den Boy soweit ihn testen zu können.
Er wollte herausfinden, wie weit er mit ihm an diesen Abend und in dieser Nacht gehen konnte.
Nachdem Rainer das Schriftstück mit eher zittriger Hand unterschrieben hatte bekam er seinen ersten Befehl: „Du wirst Dich jetzt bis auf Deine Unterhose komplett entkleiden!“
Rainer dachte nicht richtig zu hören und sagte: „Was soll das? Das mache ich nicht!“
Natürlich hatte der Ältere mit dieser Gegenwehr gerechnet. Er gab dem Boy zu bedenken, dass es ein leichtes sein würde mal schnell dessen „Freund“ in der Schule ein Wink z... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  6

[Story] Gefangen 2.Teil


Vorbereitung


Nachdem Jens gegangen war holte sich Rainer noch ein Bier und dachte über das Gehörte nach.
Da brauchte einer Hilfe, entsprach optisch und im Wesen seinen Vorstellungen, war froh einen neuen Freund zu haben und der Junge war anhänglich.
So viel hatte Rainer in der Zeit, als Jens bei ihm war, registriert.
Warum nun sollte man diese gebotenen Kriterien nicht für sich ausnutzen?
Der Junge würde Hilfe bekommen, aber nicht nur die, die er sich erhoffte – die aber auch.
Im Inneren merkte Rainer Unruhe aufkommen. Um schlafen zu können genehmigte er sich noch zwei halbe L... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  3

[Story] Gefangen

DOM56

Gefangen

Erster Teil

Kennenlernen

Es war zum Verzweifeln: Wieder wurde Jens von den Typen aus seiner Klasse tyrannisiert, der ernsthaft der Meinung verfallen war er sei der schönste, stärkste und coolste Boy auf Erden.
Jens war mit seinen 18 Jahren eher schmächtig und mit seiner 178cm Körpergröße war er auch nicht zu frieden.
Im Sportunterricht oder beim Schwimmen beneidete der Junge immer jene, die schon einen muskulösen Körper hatten und größer als er waren.
Ihm war es absolut peinlich mit die anderen nach jedem Sportunterricht duschen zu gehen... Continue»
Posted by DOM56 2 years ago  |  13
1