Taboo Porn Stories in German
Page 11

So kann es gehen...Teil 4

2 Wochen gingen ins Land und wir brachen auf um mit dem Auto Kroatien zu erobern, aus Deutschland angemietet waren 2 Wohnwagen auf einem der, von Dodo und Saskia bekannten, Campingplatz. In den Autos verstaut waren sämtliche Klamotten, die man brauchte, dazu noch Proviant für die lange Fahrt und ein paar Lebensmittel auf die Mum nicht verzichten wollte. Nach 16 Stunden Fahrt, ein paar Stops und Staus waren wir endlich am Platz. Es war nicht überfüllt, aber auch nicht leer und zu unserer Überraschung waren kaum Kinder auf dem Platz. Einzig eine französische Gruppe, die aus 3 Familien bestand, w... Continue»
Posted by jewopaar 1 month ago  |  Categories: Taboo  |  
2824
  |  
100%
  |  2

So kann es gehen...Teil 3

Am nächsten Morgen saßen wir nackt beim Frühstück, wir waren ja alleine und keiner sagte auch nur ein Wort. Wer macht den ersten Schritt oder sind wir zu weit gegangen, war es einmalig oder würden wir nie wieder darüber reden. Saskia schaute mich an, ihre Mundwinkel fingen an zu zucken und plötzlich prustete sie los. Ich fing auch lauthals an zu lachen, wenngleich ich nicht sicher war, warum ich mitlachte. „War das nicht hypergeil gestern?, ich bin klatschnass wenn ich nur daran denke!“ und trank einen Schluck Orangensaft. „Das Gesicht von Clara als Du den Schwanz in den Mund genommen hast. Mi... Continue»
Posted by jewopaar 1 month ago  |  Categories: Taboo  |  
3499
  |  
100%
  |  2

So kann es gehen...Teil 1


Hallo, eigentlich führen wir ein, für uns, ganz normales Leben. Ich Jakob bin Architekt (48), meine Frau Saskia (44) führt das kleine „Familienunternehmen“ mit Herz und Verstand und unsere größten Schätze sind Katrin (24), Florian (23) und Astrid (21). Dazu kommen noch Terri, ein Labbimix und Vince, eine Dogge. Katrin ist verheiratet mit Bernd (27) und hat 3 zuckersüße Mädels, Florian hat seit Jahren eine Freundin, Caro (23) und Astrid hat zur Zeit keinen Freund. Der Reigen wird ergänzt durch die Großeltern, Helmut (68) und Hanne (66) und die Oma Dorothea (62) kurz Dodo. Alle anderen des Cla... Continue»
Posted by jewopaar 1 month ago  |  Categories: Taboo  |  
9164
  |  
100%
  |  4

Dem Sohne verfallen 6.Teil a)


Fortsetzung von Teil 5
Kapitel VI Ein Dritter kommt ins Spiel

Der nächste Tag war ein Feiertag, schulfrei. Schon seit mehreren Tagen hatte sich Sabine Feiler nicht mehr um ihren Vorstandsposten bei „Hergenröder & Feiler“ gekümmert. Warum auch, dort lief das Geschäft auch ohne sie weiter. Sie hatte jetzt andere Probleme.
Z. B. das, wie es mit ihr und Bruno weitergehen sollte. Wieder so ein Geheimnis, über das Stillschweigen bewahrt werden musste. Hörte das Verschweigen denn niemals auf?
Sie schlief lange, stand dann gegen zehn Uhr auf und schlürfte ins Badezimmer. Sie wollte eben in... Continue»
Posted by masostud 1 month ago  |  Categories: BDSM, Fetish, Taboo  |  
5392
  |  
100%
  |  3

Der Umzug meiner Mutter

Ich bin Daniel und bin 27 Jahre alt, meine Eltern haben sich nach 28 Ehejahren getrennt, da mein Vater eine neue hat. Meine Mutter nahm sich eine kleine 2 Zimmer Wohnung in der selben Straße in der ich wohne. Natürlich habe ich meine Mutter beim renovieren geholfen. Sie hatte nur ein rotes Top an und eine kurz abgeschnittene Jeanshose für die Malerarbeiten. Es sah schon etwas sexy aus und ich musste des öfteren zu ihr rüber sehen. Sie hat für ihre 54 Jahre einen tollen Körper. Nachdem wir die Malerarbeiten beendet hatten ,fingen wir an Möbel zu schleppen. Erstmal nur die wichtigsten Sachen . A... Continue»
Posted by fkkfreunde 1 month ago  |  Categories: Hardcore, Mature, Taboo  |  
12775
  |  
100%
  |  6

Briefe an die Mutter. Teil 1

Marta las den Brief ihres Sohnes bereits zum dritten Mal. Er hatte ihn ihr morgens, vor dem gewohnten Gang zu seinem Tagesgeschäft, auf dem Esszimmertisch zurückgelassen. Selbst nach dem dritten Mal war nichts von ihrer inneren Aufruhr gewichen. Nervös hatte sie ihre Beine überschlagen. Mit dem rechten Fuß wippte sie ein wenig auf und ab. Unbewusst. Es war ihre Art Anspannung los zu werden. Ein Versuch die Nervosität in den Griff zu bekommen. Was diesmal jedoch nichts half.
Sie war bei jedem neuen Durchgang ein wenig weiter auf der Couch herunter gesunken und lag nun schon fast mehr auf dies... Continue»
Posted by Geiles_Fickfleisch 1 month ago  |  Categories: Fetish, Mature, Taboo  |  
5405
  |  
85%
  |  3

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 7.

Tagelang druckst der Dieter an etwas herum. Normal ist das für ihn nicht. Schon daher nicht, weil er mit allem, aber auch wirklich mit allem zu seiner Mutter kommen kann. Was hat der Bengel nur. Seit der Klassenfahrt ist er richtig verschlossen. Und wie das so bei den Kerlen ist, wenn eine andere Frau im Spiel ist, dann stimmt es auch im Bett nicht mehr. Auch das merkt eine aufmerksame Frau.

„Dieter, wir müssen mal mit einander reden. Hab ich dir was getan.“
„Mama, wie kommst du darauf. Es ist doch alles in Ordnung. Ich hab die nach wie vor ganz lieb.“
„Und warum weichst du mir aus. Dein ... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
3908
  |  
100%
  |  3

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 6.

Ja, ja, ich weiß dass ich die Bea etwas vernachlässigt habe. Aber ich komm wieder darauf zurück. Aber erst wollen wir doch sehen, was da der Klaus und die Rita machen. Ist aber doch auch so eine Sache wenn die Hormone und die Gefühle mit einem durchgehen. Schnell hat er sie unter sich gebracht und fängt an sie mit zarten Küssen zu überhäufen.

Das was die Rita jetzt erlebt, davon hätte sie nur träumen können. Wann, wenn sie nicht so einen Papa hätte, könnte sie dies so erleben. Lassen wir das einmal offen. Der Klaus jedenfalls überhäuft sie mit reichlich viel Zärtlichkeiten. Schon allein di... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
2850
  |  
100%

Eine geile Transe gefickt

Als ich vor einigen Jahren im Internet rumsurfte, kam ich zufällig auf eine Pornosite mit Bildern von Shemales und Transsexuellen. Ich war von diesen Zwitter-Wesen dermaßen begeistert, dass ich mir wöchentlich Bilder und Videos ansah. Da ich auch bisexuelle Fantasien hatte, waren Transen im Gegensatz zu Männern das wirklich wahre für mich.
Irgendwann wollte ich es wissen, mir genügten die Videos und Bilder nicht mehr und suchte im Internet nach einschlägigen Kontakten. In München fand ich dann eine Shemale aus Brasilien. Allein beim Ansehen ihrer Fotos wurde ich spitz und stellte mir das Tref... Continue»
Posted by SexyJule88 1 month ago  |  Categories: Anal, BDSM, Taboo  |  
4398
  |  
83%
  |  1

Joe's geile Mutter 04/19 [Netzfund]

Kapitel 4

Nach diesem Nachmittag dachte ich nur noch an Sue. Ich beobachtete sie
morgens heimlich beim Anziehen und abends, wenn sie ins Bett ging. Es war
Sommer, die Nächte waren heiß und sie schlief nun ständig nackt, nur mit einer
dünnen Decke über ihren makellosen Körper gelegt. Wenn ich in meinem Bett
lag, konnte ich an nichts anders denken und massierte an meinem steifen
Schwanz herum, aber das brachte auch keine Erleichterung. Ich musste sie
haben, das war mir klar.

Am nächsten Samstag musste Mom wieder sehr lange arbeiten, Sue und ich hatten
schulfrei und waren deshalb den... Continue»
Posted by Friendly_Cock 1 month ago  |  Categories: Hardcore, Taboo  |  
7648
  |  
100%
  |  5

Dem Sohne verfallen 5.Teil

Fortsetzung TEIL 5

Hanna war der Mutterersatz, obwohl Sabine irgendwie den Eindruck hatte, dass Hanna damit überfordert war und ihre Rolle nicht gerne übernahm.

So ging alles seinen „normalen“ Gang, Mutter sorgte für das leibliche Wohl ihrer beiden Töchter Hanna und Sabine, Vater verdiente (und versoff auch wieder) das Geld, und Hanna war die seelische Stütze für die kleine Schwester Sabine. Bis eines Tages ...
Vater Herbert kam mal wieder deutlich angeheitert vom Volksfest „Cannstatter Wasen“ nach Hause und hatte sogar die Chuzpe, seiner schimpfenden Frau von einer "tollen" Bekanntsch... Continue»
Posted by masostud 1 month ago  |  Categories: BDSM, Fetish, Taboo  |  
8912
  |  
100%
  |  4

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 5.

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 5.

Ganz schön verärgert ist die Rita. Hat doch der Klaus ihr erst mal eine kalte Dusch verpasst. Aber eigentlich ist es für ihn auch so gewesen. Doch die nächsten Tage verschlimmern es noch. Ein sogenannter Jahrestag nähert sich. Die Rita ahnt dass sich da wieder was anbahnt. Solche Tage kann auch sie schlecht verkraften.
Doch noch etwas anderes bedrückt sie. Schon zweimal hatte sie jemanden zum verwechseln gesehen. Kann das denn möglich sein, ein Junge in ihrem Alter aber genauso wie ihr Vater.

Doch die Sorge um ihren Vater ist erst mal vorrangig. ... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
3164
  |  
100%

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 4.

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 4.

Es ist doch seltsam, wie das Pendel des Schicksals hin und her schlägt. Nach dem der Bea recht übel mitgespielt wurde, hatte und hat sie doch durch ihren Dieter einen Ausgleich, wenn man es so bezeichnen kann. Nein, der Verlust eines lieben Menschen kann eben nicht durch einen anderen ersetzt werden. Aber es kann Einigermaßen ein Ersatz, ein kleiner Trost sein.

So ähnlich mag man es auch bei dem Klaus sehen. Ihm wurde auch übel mitgespielt. Aufgewachsen bei Pflegeeltern weiß er nichts über seine richtigen Eltern. Doch gerade als er meinte er hätt... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
2888
  |  
100%

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 3.

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 3.

Ist es nicht herrlich, zu sehen, wenn sich zwei so lieben. Aber sie brauchen erst mal eine kleine Pause. Ja, auch der Dieter muss sie haben. Nein, soooo anstrengend war es ja für ihn nicht, rein körperlich gesehen. Aber das ganze Geschehen muss er erst mal emotional verkraften. Ein schönes Erlebnis liegt nun hinter ihnen. Nun, nach dem die Bea wieder ganz bei sich ist, hat sie erst mal ein kräftiges Frühstück gemacht. Dadurch hat sich auch die Situation etwas entspannt.

„Dieter, was meinst du, was wir heute bei diesem miesen Wetter so machen könne... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
3454
  |  
96%
  |  1

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 2.

Bea, Bea, was macht ihr da bloß, Teil 2.

Also ihr könnt mir sagen was ihr wollt, den beiden zuzusehen ist doch wirklich ein Gedicht. Man soll es nicht für möglich halten. Der ‚Kleine‘ Dieter ist doch nicht mehr der Kleine. Da kommt doch schon der Mann in ihm durch. Und was für ein Mann. So kann er doch nicht seinem Vater ähneln. Der war doch genauso zärtlich zu ihr. Und er macht es auch noch auf die gleiche Art und Weise. Der Bea wird ganz anders. Damals, als sie die ersten Male intim zusammen waren, da war er auch genauso vorsichtig mit ihr. Nein, es hatte einige Zeit gedauert, bis sie so... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
5114
  |  
100%
  |  1

Bea, Bea, was macht ihr da bloß

Bea, Bea, was macht ihr da bloß.
Was haben die Leute doch für schmutzige Fantasien. Worüber die alles reden wollen. Wo her ich das weiß, von den vielen Anfragen die ich so bekomme. Aber nein, da bin ich ganz außen vor. Kann doch jeder denken und anregen was er will. Ich bin nicht blond, aber von diesen Kürzeln wie NS; BDSM, oder ähnlichem da will ich nichts wissen. Nun mögen einige verwundert fragen was hat die Klara?

Es ist doch meine Art auf Leserpost zu antworten. Damit erspar ich mir die vielen Einzelanfragen zu beantworten. Ist es denn nicht herrlich von einem Ehepaar zu lesen, das si... Continue»
Posted by klara42 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
9959
  |  
100%
  |  3

Ein Verhör V

Ein Verhör V

Teil V

Jam

Oh mein Gott, ich würde alles für Master Dare tun, solche tiefen Gefühle hatte ich nie zuvor empfunden. Seine Behandlungen waren der Albtraum schlechthin. Keiner hatte mir je solche Höhepunkte verschafft und sich so intensiv meiner Person angenommen. Nur dieses Flittchen kam mir jetzt in die Quere, verdammt. Ich würde mit Sicherheit nicht teilen. Ein Plan muss her, wie ich sie aus dem Weg schaffen kann. Eigentlich habe ich hier genug Möglichkeiten ihn in die Tat umzusetzen. Nur durfte mir nicht wieder so ein Lapsus wie heute morgen passieren. Anscheinend hatte ... Continue»
Posted by Heilfee 1 month ago  |  Categories: BDSM, Taboo  |  
2677
  |  
100%
  |  2

Dem Sohne verfallen, TEIL 4, Abschnitt 2

Fortsetzung von TEIL 4, erstem Abschnitt:

Mit geschlossenen Augen stöhnte Bruno dann: „Mama, lass meinen Schwanz jetzt los,, sonst explodiert er! Ich will ― will dich jetzt ― ficken!“
„Wirklich?“ Entfuhr es ihr, als er seine Eichel aus ihrem Saugmund förmlich heraus-riss. Sie hielt mit dem Schwanzwichsen inne und nahm ihre knetenden Hand von seinem Sack zurück.
„Komm, Mama, mach’ schon! Zieh den Rock ganz aus und lege du dich nieder, damit wir ficken können!“
Sabine wusste, sie hatte keine andere Wahl. Sie konnte ihr erst vor einer dreiviertel Stunde gegebenes Versprechen nicht brechen.... Continue»
Posted by masostud 1 month ago  |  Categories: BDSM, Fetish, Taboo  |  
8734
  |  
100%

Die perverse Inzestfamilie

Alles ist ausgedacht und in Wirklichkeit nicht passiert.

Georg, 57 Jahre, etwas Bauch, aber sonst gut aussehend, steht in der Eingangstür:“ Endlich Wochenende“ dachte er und stellte seine Aktentasche ab. „Ich bin zuhause“ rief er und ging zur Küche. Seine Frau Ingrid, 54 Jahre, mit herrlichen Hängetitten und den Drang ständig und überall hin zu pissen, drehte sich um und lächelte ihn an. Das Mittagessen dampfte schon auf dem Tisch und Georg hörte den Schlüssel in der Tür. Martin und Tina, beide gerade 19 und Zwillinge, kamen herein. Sie hatten rote Wangen und Martins Schwanz hing aus seiner... Continue»
Posted by sarahsexxon 1 month ago  |  Categories: Anal, BDSM, Taboo  |  
8387
  |  
57%
  |  2

In den Fängen der Schwestern Teil 8

In den Fängen der Schwestern Teil 8

Kurz nach der Dusche der drei, kommen Manuela und Peter vom Autoverleiher zurück, um Chris und die Mädchen ab zu holen. Der Tagesausflug wurde recht schön für alle und verlief entspannend ruhig allerdings auch sehr umfangreich. Am Abend waren alle doch sehr erledigt und verschwanden nach dem Abendbrot in die jeweiligen Zimmer. Außer ein bisschen schmusen und kuscheln passierte an diesem Abend nichts mehr. Am nächsten Morgen wurden alle drei Schlafmützen von Manuela relativ unsanft geweckt mit dem Ruf:“Alle Schnarchzapfen aufstehen, raus aus den Federn.“ J... Continue»
Posted by Papazeit 1 month ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
4644
  |  
100%
  |  9