This is a print version of story lach..... by masoluder from xHamster.com

Lach.....

Stimme 1: Ich will aber keine Ketten tragen!

Stimme 2: Seit wann diskutieren wir über so was? Ich habe gesagt, du trägst Ketten, also wirst du Ketten tragen!

Stimme 1: Ketten sind kalt und schwer und hart.

Stimme 2: Ja und? Trag ich sie? Ist das mein Problem?

Stimme 1: Warum müssen es Ketten sein? Warum nicht Seile? Es gibt so schöne Baumwollseile. Oder Hanf. Es gibt Länder, da wird nur Hanf benutzt.

Stimme 2: Wie haben hier immer Ketten benutzt, wir werden weiter Ketten benutzen, immer. Und muss ich dich an deine Rolle erinnern?

Stimme 1: Man kann Baumwollseile so färben, dass sie im Dunkeln leuchten. Das kann man mit Ketten nicht!

Stimme 2: Das hier ist keine Acid-Party. Und im Übrigen machen Seile keinen Lärm.

Stimme 1: Genau! Ketten sind auch noch laut! Kalt, schwer, hart und laut!

Stimme 2: Ist dir schon mal eingefallen, dass genau das einer der wichtigsten Gründe für Ketten sein könnte? Wenn nicht sogar der wichtigste Grund? Hä?

Stimme 1: Willst du sagen, mein Anblick reicht nicht?

Stimme 2: Ich will sagen, dass es Traditionen gibt - Sitten, Gebräuche. Sowas. Dinge, die schon immer so gemacht wurden und die wir jetzt noch so machen und die wir auch immer so weiter machen werden. Klar?

Stimme 1: (ironisch) Haben wir noch nie gemacht, da könnte ja jeder kommen, wo kämen wir denn da hin …

Stimme 2: Sagt' mal: Bettelst du mal wieder, oder was ist heute los?

Stimme 1: Ich hasse die Ketten. Sie sind schlimmer als die ekligen Laken.

Stimme 2: (seufzt) Was ist jetzt bitte mit dem Bettlaken das Problem?

Stimme 1: Es ist so … so … weiß. So strahlend. So rein.

Stimme 2: Ja, natürlich ist es weiß. Es muss weiß sein. Das gehört auch dazu.

Stimme 1: Lass' mich raten: Es war schon immer weiß, und deswegen …

Stimme 2: … wird es auch weiter weiß sein. Genau so. Wie die Ketten. Hast du's jetzt?

Stimme 1: Und ich habe kein Mitspracherecht?

Stimme 2: Hallo? Was genau hast du an dem Aufbau unserer Beziehung nicht verstanden?

Stimme 1: Aber ich dachte, wenn es erst mal soweit ist …

Stimme 2: Nochmal von vorne: Ich denke, ich entscheide, du gehorchst. Klar?

Stimme 1: (Gemurmel)

Stimme 2: Bitte?

Stimme 1: Ja doch.

Stimme 2: Geht doch. Also von vorne: Was ziehst du dir heute Nacht
an, bevor die Gäste kommen?

Stimme 1: Meine (unverständlich) Ketten.

Stimme 2: Und was noch?

Stimme 1: Mein (völlig unverständlich) Laken.

Stimme 2: Und warum?

Stimme 1: Weil es von uns erwartet wird.

Stimme 2: Und warum insbesondere noch?

Stimme 1: Weil du es befohlen hast Herr.

Stimme 2: Genau. Und wenn du das nächste Mal stirbst, sorge bitte dafür, dass du als Zombie wiederkommst und nicht als Gespenst. Noch 200 Jahre deine Aufsässigkeit, und ich gehe freiwillig zum Exorzisten.



Story URL: http://xhamster.com/user/masoluder/posts/9324.html