This is a print version of story Entjungferung und Analsex by Fatalo from xHamster.com

Entjungferung und Analsex

Ich war gerade 18 als ich einen total geilen Mann kennenlernte, es prikelte von meiner Seite aus schon beim ersten Treffen ganz gewaltig.

Alles was ich bisher an Männern hatte war nichts gegen ihn, das wusste ich vom ersten Augeblick an.

Wir fuhren in eine Discothek und ich flörtete ihn schamlos an mit allen zweideutigen Andeutungen die ich nur auf Lager hatte. Es fing an wie ein Spiel und endete in hemmungslosem Sex den ich noch nie erlebt hatte und auch wohl nie wieder erleben werde.

Es kam der Moment wo ich nicht mehr zurück konnt und mit meiner neuen Eroberung nach Hause fuhr, er war ein sehr Sexerfahrener Mann.

Er zog mich aus uns streichelte meinen ganzen Körper meine Erregung fing an zu steigen, aber ich war mir sehr unsicher da meine Sexerfahrungen bei fast null lagen.

Er saugte an meinen Brüsten meine Nippel wurden immer härter und meine Erregung immer größer. Meine geile noch jungfräuliche Fotze (ja noch jungfräulich, weil die Kerle die ich vorher hatte es nicht geschafft hatten mich zu entjungfern) zuckte so wundervoll, das ich es fast gar nicht aushalten konnte.

Ganz langsam stieß er seinen harten Schwanz in meine feuchte zuckende geile Muschi, er wurde immer fordernder und sein Schwanz wurde noch härter. Auf einmal zog er seinen Schwanz aus meiner Muschi und bevor ich wuste was geschah steckte er mir seinen Schwanz in seinen Mund und befahl mir zu blasen. Ich saugte und lutschte so gut ich konnte, es wurde immer besser und machte mir immer mehr Spaß.

Aber damit war es noch nicht zuende, er nahm mich von hinten, von der Seite, in allen Stellungen die man sich nur vorstellen konnte und hat mich so natürlich auch entjungfert aber damit nicht genug.

Mund und Fotze waren ihm nicht genug. Es gab noch eine Öffnung die er von mir entjungfern wollte und das war mein Arsch.

Ich war so im Liebesrausch das ich am Anfang gar nicht wahrnahm was jetzt auf mich zukam. Er drehte mich so das ich ihm meinen geilen jungfräulichen knackigen 18 jährigen Arsch entgegen hielt. Er nahm etwas Öl und massierte mein geiles Arschloch.
Dann nahm er seinen immer noch harten Schwanz und fing ganz langsam an ihn in meinen Arsch zu bohren immer ein Stück mehr, es tat am Anfang weh und ich wollte eigentlich nicht aber ich kam nicht weg er hielt mich so, das ich ihm nicht entgleiten konnte und stieß seinen Schwanz immer tiefer in meinen Arsch bis zum Anschlag.

Aus Schmerz wurde Lust und er fögelte mein zuckendes Arschloch während dessen ich meinen Kitzler mit einem Vibrator bearbeitete, den er mir gab, mit den Worten: Wichs deine geile Fotze bis der Saft rausspritzt .

Er fickte mich fast die ganze Nacht, es nahm kein Ende. Ich habe einen Orgasmuss nach dem anderen erlangt und das nicht nur durch seinen Schwanz. Auch seine Zunge wusste was sie zu tun hatte. Sie leckte meine geile triefend nasse Fotze und mein geiles Arschloch bis ich immer und immer wieder kam.

Der Sex dauerte stundenlang und es war wie im Rausch. Noch heute fängt meine Fotze an zu zucken und wird nass, wenn ich an dieses Erlebnis nur denke.


Story URL: http://xhamster.com/user/Fatalo/posts/8650.html