This is a print version of story Mein Erlebnis in der Disco by sandy_dev from xHamster.com

Mein Erlebnis in der Disco

Mein Erlebnis in der Disco

Ich war mit Gerd in unserer Stamm-Disco verabredet, jedoch war er noch nicht da, als ich dort ankam und er kam auch nicht, so das ich mich dann doch zu meiner Clique gesellte. Dort waren auch zwei der Jungs, die mich auf meinem Geburtstag gefickt hatten, was nicht so prickelnd war, da diese sich direkt beide seitlich von mir stellten und mich somit in die Zange nahmen. Natürlich hatte ich wieder nur ein enges Top und einen weiten recht kurzen Rock an mit ein paar Schuhen ohne etwas darunter, schließlich war es ja warm und weil es Gerd mochte…

Als Gerd nach einer Weile immer noch nicht kam, trauten sich die beiden mehr, nachdem sie mir etwas zu trinken geholt hatten, fingen sie nun an mir über den Rücken zu streicheln, was ich zuerst gar nicht realisierte, da ich mich mit anderen unterhielt. Erst als ich eine Hand an meinem Po spürte zuckte ich zusammen und erschrak, blickte den Jungs in die Augen, aber Sie grinsten mich nur an und machten weiter…

Ich wusste nicht was ich tun sollte, da ich ja auch kein Aufsehen in der Disco wollte. Zudem ich ja auf Gerd wartete und was wenn ich wegen so etwas rausgeflogen wäre, also hielt ich still. Das kam bei den Jungs natürlich anders rüber und so wurden die beiden mutiger. Bis dann schließlich einer richtig hinter mir stand, während seine Hand unter meinen Rock weiter vor wanderte, bis er meine Muschi erreicht hatte und mich nun vorsichtig fingerte. Natürlich erregte mich das und so wurde ich dann auch recht schnell feucht…

Das blieb den beiden Jungs natürlich nicht verborgen und sie meinten dann das ich mit Ihnen mitgehen solle und als ich meinte das ich dazu keine Lust hätte, haben sie mir angedroht es den anderen zu erzählen, was sie mit mir noch auf meinem Geburtstag gemacht hätten…

Da ich das nicht wollte, bin ich leider mitgegangen…

Die Disco lag direkt neben einer kleinen Grünanlage, in die die Beiden mit mir verschwanden und als wir dann allein waren, so dachte ich zumindest, musste ich mich bücken und den Schwanz aus der Hose holen um ihn zu lutschen. Diese gebeugte Haltung lud den Anderen natürlich ein und es dauerte auch nicht lange, bis ich seinen Schwanz an meiner feuchten Möse spürte und dann von ihm gefickt wurde…

Es dauerte dann nicht lange, bis da 3 andere Jungs vorbei kamen, wovon ich einen von der Schule her kannte, was ich aber erst später merkte, da ich seine Stimme nicht so gut kannte. Irgendwie gerieten die Jungs ins Gespräch und dann meinte einer der Dreien, dass ich ja richtig geil wäre und er mich auch gerne mal ficken würde, worauf die Jungs sich unterhielten, ich aber nicht alles mitbekam, weil ich bereits zu erregt war. Es ging aber wohl darum, dass die Jungs etwas ausgeben sollten…

Schließlich wurde nachdem der Junge aus meiner Clique in mir abgespritzt hatte, einfach gewechselt, so das ich den Ersten der Drei in mir drin hatte, dem es sichtlich gefiel mich zu ficken, denn er fickte mich wie ein Wilder und es dauerte auch nicht lange, bis zuerst ich meinen Höhepunkt erreicht hatte, worauf er kurz darauf auch in mir abspritze, während dann auch der andere Junge aus meiner Clique mir kurz darauf in den Mund spritzte…

Dann habe ich die Gesichter der Drei erkannt und mich natürlich geschämt, vor allem als der eine, den Jungs aus der Clique 20 Mark in die Hand gedrückt hatte und meinte, dass es ihm das wert gewesen wäre!!!

Ich fühlte mich erniedrigt und wollte eigentlich nur noch weg, aber ich war mit Gerd verabredet und so bin ich wieder mit rein in die Disco. In der Disco stellten sie die drei Jungs zuerst auch zu uns, während mich der eine, der mich vorher draußen gefickt hatte, immer mal wieder anfasste, oder über meinen Hintern strich. Es dauerte dann aber auch noch ca. eine halbe Stunde bis Gerd angetrunken mit zwei seiner Freunde auftauchte und mich erst mal zur Schnecke machte, weil ich bei den Jungs stand, obwohl er es mir verboten hatte.

Das er zu spät war ließ er nicht gelten und so kassierte ich ein, zwei Ohrfeigen und musste mich entschuldigen und ihm versprechen, das dies nie mehr vorkommen würde!

Im Verlauf des Abends sind wir dann zu ihm gefahren, wo Gerd mich dann noch im betrunkenen Zustand in seiner Wohnung gefickt hat, ohne zu merken, dass ich bereits gefickt worden war an dem Abend, glaube ich, hatte er dabei nicht gemerkt, denn er sagte nichts dazu.



Story URL: http://xhamster.com/user/sandy_dev/posts/72292.html