This is a print version of story Meine kleine Cousine 01 by pornkings from xHamster.com

Meine kleine Cousine 01

Meine kleine Cousine

Es ist der 24. Geburtstag meiner Schwester. Meine Frau ist an diesem Wochenende bei einer Freundin zu Besuch. Und begeb ich mich alleine auf den Weg nach Hamburg, um mit alten Freunden und Verwandten den Geburtstag meiner 3 Jahre jüngeren Schwester Sandra zu feiern.

Ich fahre dem Sonnenuntergang entgegen, als etwa eine Stunde vor Hamburg das Handy klingelt. "Hi Großer, hier ist Sandra, rate mal wer heute Abend ganz überraschend kommt!?" Sie nennt mich immer 'Großer', mit ihrer erregenden Stimme. Als wir noch unter einem Dach wohnten habe ich manchmal heimlich an ihren Slips gerochen, ob sie das wohl jemals gemerkt hat... "Sven?" "Oh, äh, keine Ahnung. Sags mir" Verdammt, ich war mit meinen Gedanken schon wieder bei meiner Schwester, die ich nur 2-3 mal im Jahr sehe, und ich das Gefühl habe, dass sie jedes mal hübscher wird.. "Unsere Cousine, Sven! Jana ist gerade in Deutschland, und will heute Abend ganz spontan vorbeikommen!" "Das gibt's ja gar nicht, da freu ich mich aber, ich bin in etwa einer Stunde da." "Alles klar, bis dann. Ich freu mich!"

Klick. Sandra legt auf, und in meiner Jeans beginnt sich etwas zu regen. Jana! Meine kleine Cousine, die vor Jahren mit ihren Eltern in die USA gezogen ist. Sie ist mit Sicherheit, die heißeste Frau, die ich jemals gesehen habe. Wir haben uns seitdem nicht gesehen, und schreiben uns hauptsächlich übers Internet. Allerdings schicken wir uns auch oft Bilder von uns und unserer Familie. Nicht selten kommt es vor, dass ich an mir herumspiele, während wir uns schreiben. Ihre Fotos dienen hervorragend als geile Wichsvorlage. Sie ist jetzt 19 Jahre alt, so ca. 1,70 groß, hat lange blonde Haare, strahlend blaue Augen und eine enorme Oberweite! Allein der Gedanke daran, sie heute abend zu sehen, lässt meinen Schwanz steinhart werden. Doch ich will hier nicht ins Auto spritzen. Also reiß ich mich zusammen, und rauch erstmal eine...

Eine Stunde später klingel ich bei Sandra. Mein Schwanz ist erst seit etwa 10 Minuten wieder einigermaßen beruhigt. "Hey Großer! Schön dass du da bist" Sandra fällt mir um den Hals, und ihre braunen langen Haare fallen mir dabei ins Gesicht. Sie riecht schon wieder so gut. "Jana ist schon da, sie hat ihre Freundin Lissy aus Berlin mitgebrach!" "Hi Sven! Wow, jetzt sehen wir uns endlich mal wieder." "Hi.." Mehr bringe ich nicht heraus. Ihr Dekollte hat mich voll in seinen Bann gezogen. Doch zum Glück ist sie sehr locker drauf und umarmt mich gleich, so dass ihr vielleicht gar nicht aufgefallen ist, dass ich ihr nur in den Ausschnitt geguckt habe. Auch ihre Freundin begrüße ich, und wir setzen uns auf den Balkon um ein paar Bier zu trinken und uns zu unterhalten.

Jana, ihre Freundin und ein paar andere Gäste sitzen draussen, rauchen, trinken, quatschen. Wir sprechen über alte Zeiten, was wir jetzt so machen, usw.. Jana steht auf, um sich etwas zu trinken zu holen, und schon setzt sich so ein Kerl auf ihren Platz. Mist, jetzt bleibt sie bestimmt drinnen. Ich will gerad aufstehen, um mir auch noch etwas zu holen, als mich der süßeste Hintern der Welt nach unten drückt. "Ist doch okay, wenn ich hier sitze, oder Sven?" Sie zwinkert mir zu und ich sage nur "Kein Problem, Cousinchen"

Ich ärgere mich ein wenig, dass ich heute so sprachlos bin, aber das wird sich vielleicht nach 2-3 Bier geben. Doch was noch viel schlimmer ist. Während Jana sich mit ihrer Freundin, und den Anderen unterhält und lacht, rutscht sie immer hin und her. Oh Mann, wie soll ich denn meinen Schwanz im Zaum halten. Ich versuche mich abzulenken, denke an Fußball, nehme die Zigarettenschachtel vom Tisch, und streife dabei ihren Busen. Jetzt ist es um mich geschehen, ich kann meine Erektion nicht mehr aufhalten. Jetzt ist es aus, sie wird aufspringen, mir eine Ohrfeige geben, mich anmachen, und vor allen Leuten blamieren.

Ich höre nur ein leises "Oh"... Was hat das zu bedeuten. Meinte sie mich? Ich merke, wie sie ihre Füße ganz langsam auf und abbewegt. Sie trägt eine enge schwarze Hose, und ein weißes Top. Ihr Becken bewegt sich jetzt ganz unauffällig auf und ab, und vor und zurück. Ihr scheint es zu gefallen. Ihre Freundin, die neben mir sitzt scheint nichts zu bemerken. Mein Schwanz ist jetzt noch härter als vorhin im Auto. Wenn sie so weitermacht explodiere ich. Sie flüstert ihrer Freundin jetzt etwas ins Ohr und dreht sich dabei so zur Seite, dass ihre Brust gegen meinen Oberarm drückt. Dann kichert ihre Freundin, und schiebt ganz langsam ihre Hand zwischen Jana und mich. So dass es niemand sehen kann. Sie streift ganz langsam über meinen Harten. Ich weiß nicht wie mir geschieht. Ihre Freundin flüstert mir ins Ohr: "Später mehr, Süßer" und zwinkert mir zu.

Die beiden stehen auf, und gehen rein. Während ich versuche meine Erektion zu verbergen, frage ich mich, was hier gerade geschehen war.

Der restliche Abend verläuft ohne weitere Überraschungen. Wir haben viel Spaß, hören Musik, lachen usw. Bis die letzten Gäste gehen. Ich bin schon etwas angetrunken und liege bereits auf dem Sofa. Jetzt sind außer mir nur noch meine Schwester Sandra, meine kleine Cousine Jana, und ihre Freundin Lissy da. Die drei sind in der Küche und unterhalten sich und lachen ab und zu.

Ich dachte mir schon, dass das nur Spaß war vorhin von Lissy, und mir fallen die Augen zu, als ich plötzlich eine Hand spüre, die über meinen Oberschenkel gleitet. Ich öffne die Augen, und glaube, dass ich träumen muss! Lissy sitzt links, und Sandra rechts von mir. Jana kniet direkt vor mir, und beginnt langsam meine Hose zu öffnen.

Die drei haben sich heiße Unterwäsche angezogen, Strapse und Nylons.. Und sie sind extrem geschminkt. Sie sehen aus, wie drei geile, heiße Frauen, die es jetzt brauchen. Sandra nimmt meine Hand, und legt sie direkt auf ihre linke Brust. "Na, Großer, die wolltest du doch schon immer mal anfassen, nicht wahr?" Sie zwinkert mir zu. Lissy nimmt meine andere Hand und macht dasselbe bei ihr. "Gefällts dir, Süßer?" "WOW!"

Mehr kann ich nicht sagen. Sandra hat so geile Brüste, sie sind fast so groß wie Janas, und fühlen sich so verdammt gut an. Die Mädels links und rechts von mir fangen an, sich selbst zu streicheln, während ich langsam in den BH gehe und anfange an den Brustwarzen zu spielen. Da ist meine Hose auch schon unten.

Jana fängt ganz langsam an, meinen Schwanz zu küssen. Sie leckt ganz langsam über den Schaft, und geht dann etwas höher, und legt meinen harten Schwanz direkt zwischen ihre Brüste. "Ohhhh!"

Ich fange direkt an zu spritzen! Ihre geilen Brüste die Brüste in meiner Hand. Das alles ist zuviel. Eine große Ladung spritzt meiner kleinen Cousine direkt von unten ins Gesicht. Sie erschrickt sich erst, doch fängt dann an, alles aufzusaugen. Meine Schwester und Lissy beugen sich wie auf Kommande vor, und fangen an meinen Schwanz zu lecken. Dann küssen sich die drei mit meinem Saft. Lang und gierig. Sie lecken sich gegenseitig den Saft von ihren Zungen und aus dem Gesicht. Sie fassen sich dabei an ihre großen Busen und stöhnen...

Jana schaut mich an, und grinst mit spermaverschmiertem Gesicht: "Das war doch noch nicht alles für heute, oder Großer?"

Die drei lachen, und küssen sich weiter...

Jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt. Total langweilig, ganz okay, oder gespannt, wie es weitergeht?


Story URL: http://xhamster.com/user/pornkings/posts/62203.html