This is a print version of story mail an eine internetbekanntschaft by derfaun71 from xHamster.com

Mail an eine internetbekanntschaft

stell mir vor wie es wäre, wenn du mit mir sex hättest. es wäre völlig anders. viel zärtlicher und liebevoller.
erst mal würd ich nur mit dir schmusen, knutschen und dich zärtlich streicheln. deine nackte haut auf meiner genießen und versuchen mich noch enger an deinen zarten warmen körper zu schmiegen und deine berührungen genießen. die immer mehr in mir aufsteigende erregung wird mich sicher bald immer wieder an deine brüste, deinen po und deine muschi greifen lassen. zunächst wie zufällig, dann gezielt und fordernd streichel ich über deine erogenen stellen. reize dich mehr und mehr. aus dem streicheln wird ein zärtliches kneten und masieren wobei ich den druck immer weiter steigere. irgendwann teilen meine finger deine schon recht feuchten lippen und mein mittelfinger bearbeitet liebevoll deinen kitzler. hin und wieder taucht er dann in deine heiße grotte ein um anschließend wieder deinen steifen kitzler zu umspielen. meine küsse werden immer fordernder. ich will dass du endlos geil kommst ...
... ja, jetzt ist es soweit. dein körper beginnt zu zucken und ich spüre wie deine muschi einen weiteren schwall heißen muschisaft ausstößt.langsam rollt deine orgasmuswelle an. sie breitet sich mehr und mehr über deinen körper aus. du atmest immer heftiger dein stöhnen wird immer lauter. ich genieße es, wie du dicht an mich geschmiegt immer heftiger kommst. dein ganzer körper zuckt und kramft minutenlang unter den langsam abschwellenden orgasmuswellen. ich beobachte dich dabei. du bist völlig fertig und liegst schlaff in meinem arm. ich streichel dich zärtlich. küsse dich. schau dir zu wie du dich langsam erholst. lächlnd, glücklich, aber noch immer fertig schaust du mich an. du willst was sagen. ich unterbrech dich mit einem zärtlichem langem zungenkuß. der kuß wir immer intensiver. langsam beginnst du deinen körper an meinem zu reiben. ich schieb mich über dich und beginne mich mit zärtlichen zungenküssen über deine wange, deinen hals langsam nach unten zu bewegen. ich küsse und lecke deine brüste spiel mit den nippel. sie sind noch von vorhin ganz steif und recken sich mir geil entgegen. ich sauge sie. mal leicht und zärtlich mal fest.dann geh ich weiter nach unten. über deinen Bauch. meine zunge bohrt sich in deinen nabel. ich rieche schon den duft deiner heißen muschi. ich will dich jetzt schmecken. du schaust mir zu wie ich mich langsam über deine leiste zu deinen geilen lippen lecke. sie sind immernoch ganz naß. ich küsse sie. atme deinen duft tief ein. ich halt es nicht mehr aus. ich muß dich jetzt schmecken. meine zunge durpflügt deine geilen, heißen lippen und nimmt deinen saft auf. der geschmack ist himmlich und macht mich immer geiler auf dich. am liebsten würd ich dich jetzt erst mit ein paar tiefen festen stößen ficken. aber das muß noch ein bißchen warten. meine zunge stößt an deinen kitzler. steif aufgerichtet steht die kleine kugen meiner zunge entgegen. du räkelst dich bei der berührung und stemmst mir deine scham gegen den mund. ich umspiel ihn mit der zunge, sauge dran, drüch ihn mit der zunge gegen die zähne. knabber leicht dran. dann saug ich deine kleinen lippen ind den mund. spiel mit ihnen. saug sie mal fest mal zärtlich. meine zunge durchteilt sie immerwieder und leckt dabei deinen geilen saft. hin und wieder stoß ich dir die zunge so zief wie möglich in dein geiles fickloch oder spiele mit der zungenspitze am eingang deiner harnröhre. es macht mich unheimlich an an dem kleinen löchlein zu spielen. dann und wann wandert meine zunge über deinen damm zum po. ich lecke zärtlich daran und versuche vosichtig einzudringen. von mal zu mal wirst du lockerer und stückchen für stückchen läßt du mich tiefer rein. als du dann ganz entspannt bist saugt dein po meine zunge schon fast von selbst ein. wie ich deine geilheit genieße. deine muschi ist inzwischen so naß, dass der saft über deinen po läuft. du schmeckst so gut. ich lecke und sauge dich. ficke mit der zunge deine gierige muschi und wirbel deinen geilen kitzler umher. du stöhnst davon immer lauter und räkelst dich unter meiner zunge. ich spüre wie dein nächster orgasmus anrollt. ja komm nur. laß dich fallen und genieß deinen orgasmus. ich saug und leck dich immer wilder. fick dir mit der zunge in dein geiles loch. gib mir deinen orgasmussaft. ich will ihn dir aus deiner geilen lustgrotte lecken ...


Story URL: http://xhamster.com/user/derfaun71/posts/162703.html