This is a print version of story Madison wird hart gefickt by TeenGirls_Hub from xHamster.com

Madison wird hart gefickt

Madison liebt es mit fremden Männern ins Bett zu hüpfen, sie mag es wenn es auch nur für eine einzelne Nacht ist. Madison trinkt sehr gerne viel Alkohol und nimmt ab und an auch schon mal ein paar Drogen zu sich, da sie findet der Sex wird dadurch noch viel geiler.
Die Männer trifft sie dann in Bars, lässt sich von ihnen anmachen und verführen, manchmal lässt sie sich auch absichtlich mit Alkohol abfüllen. Einmal ging sie in den Urlaub, nämlich nach Tschechien und sie wollte unbedingt auch dort ein sexuelles Abenteuer erleben. Also ging sie in eine gut besuchte Bar die sich mitten in der Stadt Brno befindet und bestellte sich gleich als erstes Tequila. Es dauert auch gar nicht lange bis auch schon der erste Mann zu ihr kommt und sie auf einen weiteren Tequila einlädt. Madison merkt aber schnell dass dieser Mann gar kein Tscheche ist, sondern vom Akzent her Brite der auch gerade Urlaub in Tschechien macht. Na was soll’s, ihr ist es eigentlich egal woher jemand kommt. Also trinkt sie einen weiteren Tequila, gleich danach bestellt sie sich einen starken Whiskey und für den Mann ebenfalls einen.
Sie reden miteinander, über alles mögliche was eigentlich ziemlich uninteressant ist da Madison sowieso nur eine einzige Nacht mit dem Typen verbringen will. Er heisst Steven und ist 37 Jahre alt, die beiden einzigsten Informationen die Madison interessieren.
Nachdem der Whiskey ebenfalls geleert wurde, trinkt Madison noch drei weitere Tequilas und kann die Wirkung des Alkohols bereits spüren. Steven rückt den ganzen Abend immer etwas näher zu ihr heran, was ihr sehr gefällt.
Nach weiteren Tequilas und auch einem weiteren Whiskey, merkt Madison dass sie nun betrunken genug ist, also kann sie jetzt direkt und ehrlich zu Steven sein.
„Hey, willst mich ficken?“ fragt sie, natürlich auf Englisch.
„Ja klar Babe“, antwortet der Brite und dann verlassen sie gemeinsam die Bar. Madison fragt nach, wo sie denn am besten ficken könnten und Steven lädt Madison daraufhin zu seinem Hotelzimmer ein. Er ruft ein Taxi und nur wenige Minuten später kommen sie bei seinem Hotel an, nicht dasselbe indem Madison ist, aber das macht ihr nichts aus.
Als sie das Zimmer betreten, wollen sie eigentlich auch gleich loslegen, doch Madison greift plötzlich in ihre Tasche und holt ein Tütchen Kokain heraus.
„Macht’s dir was aus wenn ich eine Line von deinem steifen Schwanz schnupfe?“ fragt sie Steven und er ist damit einverstanden so lange er selber nichts nehmen muss. Madison ist es egal ob er etwas davon abhaben will oder nicht, sie ist beim Sex ohnehin egoistisch.
Steven öffnet seine Hose und lässt sie auf den Boden fallen, folgend von seinen Boxershorts. Sein Schwanz ist durchschnittlich lang, ungefähr 17 Zentimeter und schon ganz steif. Madison nimmt ihr Koks und macht eine schöne Line direkt auf seinem Schwanz. Dann schnupft sie alles und sofort danach nimmt sie Steven’s Schwanz in den Mund. Sie leckt mit ihrer Zunge an seiner Eichel, sehr flink und sehr wild, was Steven dazu bringt Madison’s Kopf zu halten und sie gegen seinen Schwanz zu pressen. Er schiebt seinen Schwanz mit voller Länge in Madison’s Kehle, so dass ihr Kinn seine Eier berührt. Madison würgt und spuckt auf seinen Schwanz und Steven fickt danach immer wieder in ihren Mund, seine Eier immer wieder an Madison’s Kinn klatschend. Er wird immer härter mit seinen Stössen, knallt seinen Schwanz tief in Madison’s Mund und verpasst ihr einen brutalen Kehlenfick. Steven’s Hände krallen sich in ihren Schädel, er presst ihren Kopf mit aller Kraft gegen sich, versenkt seinen Schwanz bis zum Anschlag in Madison’s Lustmund und erzwingt sie zum würgen und spucken. Dann geht er wieder aus ihrem Mund heraus, aber nur um gleich wieder hart und tief reinzustossen. Steven kennt keine Gnade, er packt Madison’s Hinterkopf mit beiden Händen, zieht sie an den Haaren immer wieder brutal gegen sich während er mit seinem Becken zustösst und seinen Schwanz immer wilder und hemmungsloser in ihren Mund rammt.
„Ich ficke dich kaputt du geile Schlampe“, ruft er ihr zu. Madison ist so betrunken und zugedröhnt dass sie einfach alles mit sich machen lässt.
Wenige Augenblicke später, nachdem Steven ihren Mund noch heftiger durchgefickt hatte, zieht er Madison an den Haaren hoch und wirft sie daraufhin auf das Hotelbett. Er kommt sofort hinterher und legt sich auf sie. Er reisst ihr die Hose beinahe vom Leibe, gefolgt von ihrem String-Tanga. Dann spreizt er ihre Beine weit auseinander, doch er ignoriert momentan noch ihre junge Fotze. Stattdessen rammt er Madison ohne Gnade seinen Schwanz mit voller Kraft in ihr enges Arschloch. Er kommt nicht bis zum Anschlag in sie rein mit nur einmal zustossen, also bohrt er seinen Schwanz immer tiefer, drückt ihn einfach in sie rein während Madison vor Lust so laut schreit wie sie kann. Nachdem er einmal bis zum Anschlag in ihrem Arsch war, gleitet er langsamer wieder aus ihr heraus und taucht seinen Schwanz anschliessend doch in Madison’s feuchte Fotze. Sofort hämmert er seinen Schwanz immer wieder tief in sie rein, während Madison ihre Beine um Steven’s Becken schlingt. Madison spürt wie er sie einfach nur brutal und hart durchknallen will, also schreit sie immer wieder dass er sie härter ficken soll. Steven wechselt nun immer wieder ab und stösst seinen Schwanz abwechselnd in Madison’s Fotze, wie auch in ihren engen Arsch. Wenn er dabei ist ihren Arsch zu bumsen, wird er sogar noch härter und hemmungsloser.
Viele Minuten lang wird Madison in beide Löcher wund gefickt und aufgebohrt, bis Steven wieder aufsteht, Madison’s Kopf packt und hinunter zu seinem Schwanz schiebt. Dann rammt er ihr ohne Gnade den Schwanz wieder bis zur Kehle und fickt ihren Mund mit einigen tiefen Stössen durch, bis er sein Sperma schliesslich direkt in ihre Kehle abspritzt.






Story URL: http://xhamster.com/user/TeenGirls_Hub/posts/157364.html