This is a print version of story Patrick und Ich by Rosi09 from xHamster.com

Patrick und Ich

Hallo dieses ist meine erste Story...
Ich hoffe sie wird Euch gefallen!

Sie handelt von meinem ersten sexuellen Abenteuer mit einem Jungen.

Patrick und ich saßen schon im Schlafanzug auf der Couch und haben noch den Abendfilm geschaut. Er durfte, da Wochenende war bei mir schlafen. Und meine Eltern waren mit Bekannten unterwegs.

Als der Film zuende war gingen wir so gegen 22 Uhr ins Bett. Für unser alter völlig ausreichend.
Nach einer Weile sind wir auch eingeschlafen, da wir beide recht schmal und klein gebaut waren, konnten wir uns auch eine Decke teilen.
Nach einer gewissen Zeit wurde ich von irgendwas geweckt.... Es waren Patricks Füße die an meinem Bein rieben. Da mich das nervte weckte ich Ihn. Völlig erschrocken sprang Patrick aus dem Bett. Ich machte das Licht an und fragte was denn los sei. Er antwortete: Es ist nix,ich habe mich nur erschrocken. In diesem Moment schauten wir beide an Ihm runter und stellten fest das er eine Latte hatte.
So gemein wie ich war zog ich Ihm die Hose runter, was Ihn zu meinem Verwundern aber nicht störte. In aller Seelenruhe konnte ich mir seinen kleinen geilen unbeharten Pimmel anschauen.
Ich merkete das ich auch eine Latte hatte. Er sagte: So mein Freund, jetzt will ich aber auch Deinen sehen! Irgendwie fand ich das unangenehm und erregend zu gleich!
So zog ich meine Hose ganz aus und setzte mich im Schneidersitz genauso wie er auf das Bett.
Ohne eine Vorwarnung griff er zu meinem Pimmel und fing an ihn leicht zu wichsen. Ich dachte ich bin im Himmel. Ich hatte vorher nie daran gedacht es jemals mit einem Jungen zu machen, aber es fühlte sich geil an. Nach einer Weile hörte er auf und legte sich auf die Seite! Er forderte mich auf das gleiche zu machen. So unbeholfen wie ich war legte ich mich mit meinem Kopf auf die höhe von seinem. Er lachte und ich wusste nicht was ich falsch gemacht habe!
Er drehte sich sodas wir unsere Pimmel auf Kopfhöhe des Anderen hatten. Er fing wieder an meinen zu bearbeiten, ich tat es ihm nach. Vorsichtig griff ich seinen Pimmel und schob die Vorhaut vorsichtig zurück. Er musste sich sehr darauf gefreut haben, seine Eichel glänzte schon leicht. Ich weiß nicht warum, aber ich wollte unbedingt seinen geilen kleinen Pimmel schmecken und leckte dran! Das muss für ihn zu viel gewesen sein. er spritze ein paar tropfen direkt in mein Gesicht. Ich sagte ihm: Irgendwie habe ich bock zu ficken. Nachdem er sich erholt hatte legte er sich auf seinen Rücken und streckte mir seine Beine entgegen. Jetzt kommt er, der Moment worauf ich so lange gewartet habe. Es ist zwar keine Muschi, wird bestimmt trotzdem Geil. Ich steckte meinen Pimmel vorsichtig in seinen Arsch, für die schmierung wurde durch meine Vorfreude gesorgt. Ich fing an zu ficken, Es muss Ihm auch gefallen haben, da sein Pimmel auch wieder hart wurde und er sich wichste.
Während ich seine Füße hielt dachte ich mir, ohne Euch würden wir garnicht dieses geile Abenteuer bestreiten. Also muss ich Euch verwöhnen. Ich fing an, an seinen Sohlen zu riechen, sie rochen geil. Patrick schaute erst sehr komisch, aber es schien ihn heiß zu machen und so spielte er mit seinen Zehen in meinem Gesicht.
Ich leckte seine Sohlen und lutschte an seinen Zehen. Auf einmal merkte ich das es bei mir jetzt auch so weit ist. Ich zog meinen Schwanz schnell raus und wichste was das Zeug hält. Eine riesen Ladung spritze auf Patricks bauch. So viel habe ich noch nie gehabt, es wahr der geilste Orgasmus überhaupt.
7Patrick war so geil von dem Anblick das er auch nochmal spritze.
Erschöpft lagen wir beide nun im Bett und deckten uns zu. Die Ganze Nacht machten wir kein Auge zu. Da wir unsere Hosen noch aus hatten, spielten wir uns gegnseitig hin und wieder an den Pimmeln rum.

Ich hoffe die Geschichte hat Euch gefallen.
Wie soll es weiter gehen?


Story URL: http://xhamster.com/user/Rosi09/posts/153528.html