This is a print version of story Meine Nachbarin Rosi Teil5 by Stephan65 from xHamster.com

Meine Nachbarin Rosi Teil5

Meine Nachbarin Rosi Teil 5
Die Träume mit meiner Nachbarin gehen weiter!!



Es war Mittwoch morgen. Meine Frau hatte gerade die Wohnung verlassen, als das Telefon klingelte.
An der nummer konnte ich sehen, das es Rosi war.
Ich wollte mich mal erkundigen, wie es dir geht? Wenn es nicht besser geworden ist, würde ich heute ganz gerne nochmal einen kranken besuch machen!!!
Ich antworte Ihr,das es mir etwas besser geht, aber immer noch nicht 100% fit.Und würde mich über eine weitere Behandlung von Ihr freuen!
Sie meinte,das Sie so in 20minuten klingeln würde.Ich sagte,das die Tür offen sein würde,da ich ja noch im Bett liege. Dann brauch ich nicht extra aufstehen.
Ich ging schnell zur Tür,schloss sie auf,ging ins Bad, holte die Vaseline,das Thermometer,und legte mich wieder ins Bett.
Was mach ich nur,dachte ich. Soll ich mich gleich ausziehen?
Ich zog mich aus,mein Schwanz zuckte schon, deckte mich wieder zu und wartete.Die zeit schien nicht zu vergehen.Aber dann hörte ich Sie.Ich hörte auch ihre Schuhe auf dem Holzfußboden.klack klack klack klack.......waren zwei verschiedene Schritte!?!?!?War sie nicht alleine???
Ich zog die Bettdecke etwas höher,als die Tür vom Schlafzimmer auf ging!!!!

Hätte ich mich bloß nicht NAckt ins Bett gelegt!!! Mann war mir das Peinlich. Rosi kam mit Ihrer Tochter zum kranken besuch!! Hatte Rosi etwas falsh verstanden, das sie nicht alleine kam!!??!!??
Rosi plauderte gleich los,das Ihre Tochter die Überraschung sei,von der Sie letztes Mal gesprochen hat.Ich verstand gar nichts mehr!?!?
Ihre Tochter Simone,46Jahre alt,kenn ich schon aus der Schule,....eine tolle Frau.

Simone nickte mir zu,.und hatte das gleiche verschmitzte geile lächeln in ihrem Gesicht,wie Rosi!

Stephan,...was ist los mit dir????Du sagst ja gar nichts!!!
Es waren nur Sekunden,.....es kam aber vor wie Minuten,das ich die beiden angestarrt habe,nichts gesagt habe.Mir war es immer noch peinlich.Die Bettdecke bis zum Hals hoch gezogen,lag ich da.

Rosi kam zu mir rüber,....legte eine Hand auf die Bettdecke,wo eigentlich mein steifer Schwanz war.Nur der war so klein vor "Schreck",das sie ihn nicht fand.
Du bist ja doch krank,sagte sie,...grinste ihre Tochter an,..und küßte mich sehr leidenschaftlich.Ich konnte nicht anders,und erwiederte ihren Zungenkuss.
Endlich kam ich wieder zu einem klaren Gedanken,und sagte,..
Hallo ihr zwei!!!Ihr habt mich aber richtig überrascht,......aber richtig geil überrascht.Vor allem du Simone,damit hätte ich nie gerechnet,das du mich mal besuchst! ;-)
Du siehst richtig geil aus.ich hatte dieses kaum ausgesprochen,da kniff mir Rosi in Schritt,.....und sagte,vorsichtig mein freund,ich bin auch noch da!!!!
Rosi stand auf,..und zog die Bettdecke weg.Ich war völlig durcheinander,..lag da Nackt,beide guckten auf mein schlaffen Schwanz.Rosi sagte zu ihrer Tochter,...fang du an,mit den ersten untersuchungen!!!Wir bekommen heute unseren kranken Stephan wieder fit!!!

Simone kam zu mir,küßte mich ganz freundschaftlich,und sagte,na da wollen wir mal anfangen!
Simone zog ihren MAntel aus,....und ich war sprachlos.Sie hatte nur Stiefel an,....kein Slip,...kein Bh,..nix.
Ich glaube,.....mir lief die Spucke aus dem Mundwinkel,,,,ich hab den Mund nicht mehr zu bekommen!!!
Sie nahm das Thermometer,stellte sich breitbeinig hin,ein Bein stellte sie auf das bett,das ich genau ihre Muschi vor meinem Gesicht hatte
,und sie steckte sich das Thermometer in Ihre muschi.Sie ließ es rein und raus gleiten,...und nachdem es leicht angefeuchtet war,von Ihrem Mösen saft,steckte sie mir das teil in meinen Hintern.
Ich hielt schön still,.....Sie nahm meine Hand,und fühlte mir den Puls.Dein Puls rast ja wie verrückt,...lächelte Sie zufrieden!

Während wir auf das akustische Signal des Thermometers warteten, streichelte Sie meinen immer noch schlaffen Penis.
Ich schaute zur Rosi,sie nickte nur,und meinte,Simone macht das schon.Dann fiel mir wieder ein,das damals ja ihre Bettdecke so komische Flecke hatte,....die waren von Simone,...die beiden trieben es öfters mit einander!!!!
Während mir diese Bilder durch den Kopf gegangen sind,zog Rosi den MAntel aus.Sie hatte auch nix drunter,...nur Stiefel!!!
Rosi erzählte,Sie hätten sich heute morgen schon gegenseitig rasiert,damit wir dir richtig gefallen.Das wir nix drunter haben,ist Simones Idee gewesen!Das war alles geplant,..so ein Luder dachte ich!!! ;-))

Jetzt,wo Rosi sich ausgezogen hatte,kam sie zu mir ins Bett.Das Thermoter meldete sich wieder,...aber kein Fieber,sagte Simone.na dann können wir ja mit der Behandlung fort fahren!!!
Simone kniete sich zwischen meine Beine,winkelte meine Beine an,und leckte mir um mein Arschloch.Ihre Zunge umkreiste mein kleines Löchlein,wobei sie immer wieder ihre Zungenspitze reindrückte.Ich stöhnte auf,...es erregte mich,mein Schwanz wuchs und wuchs.DAS Blut schoss nur so rein,in mein Schwanz.Mit einer Hand umschloss sie meinen prügel,.und stöhnte,was für ein geiles Teil,......Ich hab Jahre darauf warten müssen,Ihn endlich mal in der Hand zu haben!
Rosi kroch über mich,so dass ich ihre Muschi vor meinem kopf hatte.
Sie sagte.leck mir meine Votze,was ich gerne sofort tat!!
Was für ein Gefühl,...Rosi und Ihre Tochter bei mir im Bett.Ich wußte gar nicht,auf was ich mich konzentrieren sollte.Ich leckte Rosi,.....Simone leckte mich,...mmmmmmmmmmmh...
Simone sagte,jetzt werd ich mal bei dir Fieber messen!!!Den Spruch kannte ich,...und bevor ich reagieren konnte,steckte Simone mir Ihren Mittelfinger rein,......wow,...hatte sie lange Finger!!!
Sie dehnte mein Loch,....nahm den Zeigefinger noch dazu.Sie lächelte,...du bist kern gesund.Das spüre ich.In diesem Moment stand Rosi auf,ging an ihren Mantel und holte einen Dildo raus.Hier Simone,..nimm den noch,...damit kannst du Stephan bessser vorbereiten.Ich sah nur noch,wie sie den Dildo mit Vaseline eincremte,und den Dildo ansetzte,und mir in mein Arsch steckte.Er flutschte richtig geil rein.ich stöhnte vor geilheit,....und forderte Simone auf,ihn richtig tief rein zustecken!

Sie knetete meinen Sack,....lutschte mein schwanz,...den Dildo immer wieder tief in mir zu spüren,......was für eine "Behandlung"!!!!
Simone mekte,das ich nicht mehr lange aushalten würde,und fragte mich,ob ich zweimal hinter einander kommen könnte.Ich stöhnte jaaaa.......und Simone rief,...dann spritzt jetzt ruhig ab,..wir bleiben ja noch etwas hier,und verwöhnen dich noch weiter.
Sie hatte es gerade ausgesprochen,da spritzte ich meine weiße Ladung Ihr ins Gesicht.
Das Sperma tropfte herunter,...sie saugte alles aus mir raus.
Rosi sah uns mit ihren Fingern in der Möse zu.
Simone lekte mir meinen Schwanz sauber, zog den Dildo aus meinem Arsch, und leckte auch diesen sauber.

Sie stand auf, ging zu Ihrer Mutter, und meinte,so, jetzt werde ich mich mal um Mutter kümmern. Du kannst dich etwas ausruhen, und uns zu schauen.
Sie liessen sich auf das Bett fallen, und eine innige Küsserei begann.

Ich genoss diesen Anblick.


Wie es weiter geht,...im nächsten teil


Story URL: http://xhamster.com/user/Stephan65/posts/153422.html