This is a print version of story Der Impuls...... by ovlac from xHamster.com

Der Impuls......

…. Nina lag im Bademantel am Sofa,langweilte sich, ein Film sollte Monotonie und Ihr einfach nur die Zeit und Gedanken vertreiben, im Film, in einer Szene , war eine Frau, schön und attraktiv anzuschauen, sie war mit nur einem Umhang mit Kapuze aus roten Satin bekleidet der geschlossen bis an den Boden reichte.
Corina die Frau in Satin betrat einen Raum, das ganz und gar in Dunkel getaucht war, wohin sie auch Ihre Schritte richtete verfolgte sie das Licht, … nebelhaft konnte man Schatten erkennen, im Bereich wo das Licht seine Kraft verloren hatte, ….. Personen in Roben, an die zwanzig, mit Kapuzen die das Gesicht in voller Unkenntlichkeit hielten.
Im Zentrum stand ein Tisch, ohne Stühle, sie trat in das Zentrum vor dem Tisch. Eine Person trat hinter Corina und zog am Satin, Corina ließ den Umhang von ihren baren Schultern gleiten
Corina war nackt unter dem Satin, sie hatte hellrotes , lockiges, langes Haar, das bis an ihren Gesäßansatz reichte. Ihre Hautfarbe war wie die von Milch, das Gesicht mit großen Mandelförmige Augen, betonten Wangenknochen, und einen wohlgeformten Lippen ,einen sinnlichen Mund.
…zart beleuchtet das diffuse Licht Ihre femininen Formen, den üppigen, tropfenförmigen Busen, Ihre geschwungenen Hüften , den Po, der einer reifen Birne gleicht , lange Beinen , die in extrem hohen Schuhen endeten.
Sie stand vor dem Möbelstück, sie konnte schemenhaft ihr Abbild darin erkennen.
...die Gestalten drängten näher heran und bildeten einen Kreis um Corina und das Zentrum.
Eine Stimme forderte Corina auf : „....leg Dich auf den Tisch !“
Corina zögerte anfangs, die Stimme ewas lauter, „ ....leg Dich auf den Tisch , sofort!, …. nackt und gehorsam, befolgte Corina , wie es Ihr befohlen wurde.
Auf den Rücken liegend, fühlte sich die Oberfläche der Platte etwas kühl an.
Corina lag da, nichts geschah, Stille, vollkommene Stille, niemand sagte etwas zu ihr, sie lag da und wagte nicht sich aufzurichten.
Eine Hand berührte sie, an ihren Knöchel, hielt sie fest. Plötzlich sah sie eine weitere Hand und noch eine, es waren viele, aus der Dunkelheit sichtbar wurden und Sie am ganzen - Leib berührten, behutsam, streichelten die Hände Ihren Körper, und ihre weiblichen Attribute.
Finger betasteten sexuell erregbaren Zonen, Corina, ….. begann sich zu winden unter den Berührungen. …..Corina´s Erregung, die Gänsehaut, …..wo Finger sie betasteten, elektrisierender Schauer durchströmte ihre Glieder.
… narkotischer Rausch der Sinneswahrnehmung, ihr Leib, getrieben von Stimulanz der Hände.
Nina, ganz versunken im Gedanken, angeregt von der Darstellung, ertappte sich dabei , das Ihren Fingern auf Ihren Schamteile ruhten und den feinen Flaum kraulten, …..verspürte dabei eine wohlige Wärme die von Ihrer Scham ausbreitete, begleitet von einem angenehmen prickeln.
...In Ihren Schamlippen konzentrierte sich das Blut, diese schwollen und waren sehr empfänglich für eine Berührung.
…. Corina, stöhnte leise vor sich hin, gab sich den suchenden Händen hin, die fast ihren ganzen Körper bedeckten.
….verspürte Finger in Ihrer Möse, andere, an Ihrer Klitoris,am Anus.
Corina stöhnte laut, … Zärtliche Berührung an der Innenseite ihrer Schenkel, die sie breit spreizte nachdem die unbekannte Hände sie auseinander drückten.
….Hände an ihren Busen, Finger…. an Brustwarzen spielend, …... Finger die Ihre Lippen streichelten und Einass in Ihren Mund suchten. .das Ziel, Corina´s Begierde zu entfachen, und zu befriedigen.
Nina´s,war heiß, ihr Ring und Mittelfinger verschwanden ganz tief in Ihrer nassen Fotze, während sie dabei ihre bereits reife Knospe rubbelt, in Ihrer Einbildungskraft hatte sie bereits den Ort eingenommen wo Corina sich befindet. ..es war wundervoll , .... sich diesen Gedanken hinzugeben.
Die unbekannten Hände, sind die eigenen geworden !
… der wachsende Reiz, ...die Steigerung ihrer Wollust , …..das Zusammenspiel von visuellen Eindrücken, gepaart mit Fantasie die sie fort von der Realität trugen.
….. sie drückte an ihre Brüsten , …...zog an den Warzen, die sie leckte, um die lodernde Glut im Gefäß der Gefühle, und ein Feuer der Verzückung anfachen.

..der Puls Corina´s raste, denn die Hand zwischen Ihren Beinen hatte den Punkt gefunden, der Ihr besondere Wonne bereitete, die Aufmerksamkeit auf diese Stelle, treibt Ihre Empfindungen weiter bis zum Klimax, der nur durch den Akt der Berührung vollendet wurde.

Nina erhob sich vom Sofa, ging zum Vorzimmerspiegel betrachtete sich, ließ den Bademantel von ihren Schultern gleiten wie zuvor Corina in der Szene am Tisch,.. nackt und vor dem Spiegel, betrachtete Nina Ihren Leib, sie drehte sich um Ihren Rücken und den Po zu sehen, umfasste Ihre Brüste, mit vollen Händen wiegte die üppige Masse, drückte sie zusammen, streifte mit den Handflächen in Richtung Nippel, mit Daumen und Zeigefinger stimuliert, da war noch der wohlige Rausch zwischen ihren Beinen, sie verstärkte den Druck, kniff, quetschte , und zog daran, schaukelte sanft, mit den Hüften, quetschte Ihre Oberschenkel zusammen, spürte am Ansatz , in ihrer warmen Vulva, das kribbeln. Vom Bauchnabel aufwärts wiederholten sich die Handlungen der Stimulanz , Nina verspürte, das in Ihrer Scham der Lebenssaft wallte , elektrisiert, zuckte sie kurz mit Ihren Unterleib, presste ihre Oberschenkel zusammen, als würde sie ihre Möse ausdrücken. Ihre Knie wurden weich. Gedankenblitze, die Bilder, Corina, die Hände, Bilder von hemmungslosen Sex taten sich auf , Bilder von erlebten Handlungen, Wunschvorstellungen ihrer Lüsternheit.
Sie trat näher zum Spiegel, das sie Ihren Atem riechen konnte, lehnte Ihren Kopf an den Rahmen und sah Ihren Fingern zu, die sanft durch das Haarbüschel auf Ihren Schamhügel, und sich den Weg in das Zentrum der Impulse bahnten. Noch angelehnt, blickte sie in Ihre Augen, auf ihren Mund den vollen Lippen, den Sie öffnete, mit der Zunge über die Oberlippe leckte, in der Erkundung, spitz die Zunge Ihres Ebenbildes berührte, sie küsste ihren Mund, im Spiegel drückte Lippen auf Lippen, im Zungenspiel, suchten ihre Fingerkuppen , die nasse Stelle, die sich warm und glitschig anfühlte, der Spalte entlang, tastend am Punkt ihrer Begierde vorbei, der bei Betasten Ihren Unterleib erschütterte. Beide Hände, vergruben sich zwischen den Schenkel, die Brüste zwischen den Oberarmen an den Spiegel gedrückt, verharrend im Gefühl, teilte sie mit den zwei Finger der linken, den Vorhof zur Klitoris, rieb dabei ihre Brustwarzen am Spiegelbild, tauchte den Finger der rechten in das Innere feuchte Zentrum der , verteilte herausziehend den mitgenommenen Fotzensaft auf dem Kitzler, intensiver wurde die Gefühlsregung, schnell nahm sie den Spiegel von der Wand, legte diesen auf den Teppichboden, kniend spreizte sie sich darüber.Nina´s Herz klopfte,vor Geilheit, auf Ihrer Haut bildete sich Schweiß. Der Anblick ihr Spiegelbild, der feucht glänzenden Möse gab dem ganzen noch mehr Kick, sie stütze sich mit ausgestreckten Arm auf den Teppich, indes ihre Finger der anderen Hand, an der Vagina rubbelten, ihr Blick an der Vulva über das Spiegelbild.
zuerst langsam, dann wilder, schwer baumelten ihre Titten, im Takt. Vor Wonne getrieben schob Sie Ihr Becken Ihren Fingern entgegen, zwei Finger versenkte sie in der heißen Liebesgrotte um suchend, den Punkt der Wonne zu finden, ihre Finger fickten ihr Loch, wie Wellen, nach einem Einschlag, breitete sich die Empfindung in Ihrer Vulva aus. Ihr Leib zitterte vor Entzücken. In Nina´s Körper kochten es.
Keuchend, stöhnend, nach der Erfüllung lechzend, erschütterte der Höhepunkt das Innere von Nina, intensiv und vehement, Nina, in einer sexuellen Phantasie des Moment´s gefangen, wie erlöst, sank auf den Spiegel nieder.








Story URL: http://xhamster.com/user/ovlac/posts/150312.html