This is a print version of story Meine Nachbarin Rosi by Stephan65 from xHamster.com

Meine Nachbarin Rosi

Meine Nachbarin Rosi

Ich(Stephan,47jahre) hatte einen Traum(würde aber gern diesen Traum mal verwirklichen),....denn die Nachbarin gibt es wirklich!!!!

Sehr oft sehe ich meine NAchbarin,sie heißt Rosi,ist 69Jahre alt,seid 5jahren Witwe,wie sie im Garten nebenan arbeitet.Ich steh auf meinem Balkon,und beobachte sie,wie sie die Blumenbeete bearbeitet,den Rasen mäht,usw.
Sie sieht für Ihr Alter richtig gut aus,das was ich so erkennen kann.Aber,sie trägt immer so einen "altmodischen" haushaltskittel,geblümt,kariert,gestreift,sie muß da eine ganze Serie von haben!Eigentlich richtig häßlicher Kittel,aber irgendwie paßt er zu Ihr!!!
Jedenfalls,wie sie sich im Garten bewegt,und sich bügt,kommt ihr pralles Hinterteil immer schön zur Geltung.Da gehen mir manchmal Dinge durch den kopf,wo ich mich immer nur wundern kann,was ich für Gedanken habe!!
Die NAchbarin könnte meine Mutter sein!!!

Eines TAges,es war richtig warm draußen,kam ich schon nachmittags von der Arbeit,und ich traf Rosi,wie Sie vom Einkaufen kam,mit ihrem Einkaufs shopper,(da sie kein Auto hatte,mußte sie alles zu fuß erledigen).Sie hatte auch eine Kiste Wasser auf diesen Wagen gepackt.
Sie kam also vollgepackt mit ihren Einkauf an meiner Garage vorbei.Wir begrüßten uns,unterhielten uns ein wenig.Da bot ich Ihr an,die Kiste Wasser ins Haus zu tragen.Das hab ich noch nie gemacht,irgendwie hatte ich im inneren einen "anschupser" bekommen,ihr zu helfen,und es sollte sich lohnen!!

Sie war auch sehr überrascht,über diese Hilfe,hat aber auch nicht abgelehnt,und sagte mir,wo ich die Kiste im Keller hin stellen sollte.
Nachdem ich aus dem Keller wieder hochkam,bot sie mir was zu trinken an.
Sie bot mir ein eisgekühltes Bier an,wo ich natürlich nicht nein sagen konnte.
Wir gingen ins Wohnzimmer,sie gab mir das Bier,ich setzte mich auf die Couch.Sie meinte zu mir,sie komme gleich wieder,sie müßte nur kurz die eingekauften sachen weg räumen.
Als Sie nach wenigen Minuten wieder kam,traute ich meinen Augen nicht.Sie hatte wieder diesen altmodischen Kittel an,den Sie im GArten trägt.
Irgendwie war meine Stimmung im "Keller"!!!!
Da stand sie nun,im Kittel,und meinte,Ihr sei so warm vom einkaufen gewesen,sie müßte sich umziehen,und diese Kittel sind sehr luftig,da fühlt sie sich richtig wohl drin!!!!
Sie setzte sich zu mir auf die couch,trank ein Schluck Wasser,...ich nippte an meinem Bier.Sie fragt mich,ob ich nicht nach hause zu meiner Frau müßte.Ich sagte nur,sie ist zum Arzt.ich hab noch etwas Zeit.So unterhielten wir uns,nach einer Weile merkte ich,wie sie etwas unruhig auf der Couch hin und her rutschte.Ich hatte das Gefühl,jetzt doch lieber zu gehen,wollte gerade aufstehen,als sie meine Hand fest hielt,und sagte,geh noch nicht.Ich muß noch was mit Dir besprechen.
Sie stand auf,stellte sich vor mich hin,und stzte sich auf einmal auf meinen Schoß.
In diesem Moment sah ich,wie sie sich hinsetzte,als ihr Kittel etwas hochrutschete,das sie Halterlose Strümpfe an hatte!Da saß sie nun auf meinem Schoß,hielt meine hände fest,und fing an zu erzählen....
ich seh dich andauernd auf deinem Balkon stehen,wie du mich beobachtest,wenn ich im Garten arbeite.Ich hab dich auch schon gesehen,wie du dir deine Hand in deine Hose gesteckt hast,wo du mich beobachtet hast,....glaub mir Stephan,...ich bin jetzt fünf jahre alleine,...keinen Mann,...es fehlt mir was!!!!!!!!!
Ich wußte gar nicht was ich sagen sollte,...Rosi auf meinem Schoß,....sie rutschte hin und her,mein Schwanz fing an zu wachsen,...und das merkte Sie,kein Wunder,durch diesen dünnen Kittel.Sie sagte,...ja was regt sich denn da in deiner Hose???Sie lächelte mich an,...und meinte,darauf hab ich fünf jahre gewartet!!!
Sie ließ meine Hände los,und öffnete die obersten Knöpfe von ihrem Kittel.

Ich traute meinen Augen nicht,was da unter diesem häßlich Kittel zum vorschein kam.....
Ein Traum von einem Spitzen BH um hüllten diese festen,große Brüste.Ein Anblick,.....richtig geil,.....mein Schwanz pochte in meiner hose,...er wurde immer steifer,......
Ihre großen lange Nippel stachen gegen diesen Spitzen stoff,.....sie sagte,....ich dürfte ruhig auch mal Hand an legen!!! ;-))
Das tat ich dann auch,......Ich streichelte ihre brüste,...zwirbelte an ihren nippeln,...und als ich mit meiner Zungenspitze an ihre Nippel kam,stöhnte Sie laut auf,..und sagte,ja stephan,...mach bitte weiter,....
Ich öffnete nun die anderen Knöpfe von Ihrem Kittel,....und sie ließ ihn einfach fallen.

Jetzt stand sie auf,...und ich glaubte es nicht,....die 69jährige Nachbarin,hat unter ihren Kittel die absolute geilste Reizwäsche an.In meinen Gedanken hab ich sie mir ja immer vorgestellt,....ihren Körper,..unrasiert,hängetitten,....aber was ich jetzt sah,war die Krönung.

Unter ihrem Tanga war nix zu sehen,von einem Busch,...sie war glatt rasiert,herrliche Beine,..und dieser Hintern,einfach nur geil!,
Sie sah mich an,und meinte,...das hätte ich wohl nicht erwartet,....so einen Körper unter diesen Klamotten,oder???Nein stammelte ich,...ich war sprachlos!!!!

Ich wollte ihre Brüste küssen,..mein Gesicht auf ihre Möse drücken,....aber sie meinte,......jetzt sei ich erstmal dran,und müßte mein bestes Stück aus der Hose mal befreien!!!
Sie kniete sich vor mich hin,öffnete den Reisverschluß,und holte meinen Schwanz aus der hose.Sie war auch etwas überrascht über die größe meines Schwanzes,das hätte sie nicht erwartet,meinte Sie!
Sie umfaßte mit der rechten Hand mein Schwanz,stülpte ihren Mund darauf,und zog meine Vorhaut nach unten,......ich wäre fast explodiert,so ein geiles Gefühl!!
Sie spielte mit ihrer Zunge an meiner Eichel,...saugte,...leckte,....ließ ihre Speichel auf meine Eichel tropfen,....leckte ihn wieder ab.
Ich mußte mich zusammen reißen,das ich nicht sofort in Ihren Mund spritzte!!
Sie stand jetzt auf,zog mich hoch vom Sofa,und bat mich,mich auszuziehen.Was ich vor lauter Geilheit auch sehr gern tat!!
Da stand ich nun,...Nackt vor meiner NAchbarin,....Rosi kam auf mich zu,und wir umarmten uns,...preßten unsere Körper aneinander....küßten uns!
Es war einfach nur GEIL!!!
Ich schob Rosi aufs Sofa,...sie legte sich hin,und spreizte Ihre Beine,..der Stoff des Tangas war zwischen ihren Schamlippen völlig verschwunden.
Mein Kopf drückte ich jetzt in Ihren Schoß,...ich küßte voller gier ihre möse,....leckte mit meiner Zunge an ihren Schamlippen hoch und runter,...meine hände zogen diese auseinander,......es schmeckte herrlich,dieser Mösen saft!!
Sie stöhnte laut,als ich immer und immer wieder meine Zunge an ihrem Kitzler rieb.......sie lief fast völlig aus,so geil war sie.Wenn ich sie nicht leckte,verwöhnte ich sie mit meinen Fingern.Unabsichlich berührten auch ab und zu meiner finger ihr anderes Loch,....ich merkte,wie sie jedesmal zusammen zuckte,wenn mein finger ihr Loch berührte.
Ich beugte mich jetzt über sie,...schob den string etwas zur Seite,das Ihr Möse jetzt frei lag,....frei für meinen Schwanz!Ich setzte mein schwanz vor ihr loch,...spielte mit meiner Eichel etwas an ihren geilen Kitzler.Das machte sie fast verrrückt,bis sie auf einmal ihre hände an mein becken legte und mich richtig an sich zog.Mein Schwanz verschwand in ihrer Möse,..Sie schrie vor Ekstase auf,....jaaaaaaaaa,....rief sie.
nimm mich.....und ich fickte sie,.....ich fickte meine Nachbarin........unglaublich!!!!!
Es dauerte nicht lange,bis Rosi zum Orgasmus kam,.....sie zitterte am ganzen körper,....ihre Beine fest um mein Becken geschlungen,kam sie,..es herrliches Gefühl,....ihr Mösensaft lief aus ihr raus,.....
ich zog mein Schwanz aus Ihrer Möse,....ich schaute an mir runter,...mein Schwanz,riesig groß,..völlig verschmiert von Ihrem Mösensaft ragte er über Ihrer Möse,....es bebte in mir,mein schwanz zuckte.....es dauerte nicht mehr lang,bis ich kommen mußte.
Wo sollte ich hin spritzen,....Rosi nahm mir die Entscheidung ab,.....sie rutschte etwas runter,.....sie nahm mein Schwanz in den Mund,leckte,saugte ihn sauber von ihrem Mösensaft.
Sie streichelte dabei meinen Sack,....mit der anderen Hand wichste Sie mir meinen Schaft,....ihre Zungenspitze spielte an meiner Eichel,...auf einmal zuckte ich zusammen,.....da Rosi mit ihrem Finger ganz "unabsichtlich" mein Arschloch berührte!Sie sah mich,zwinkerte mir zu,lächelte mich an,und wichste und saugte mein Schwanz weiter.
Durch diese Berühung an meinem Loch konnte ich nicht mehr,....sie merkte es,das ich kam,....sie machte den Mund weit auf,...und ich schoss meine ladung in ihren Mund,.....den zweiten "Spritzer"lenkte sie auf ihre Titten,die immer noch im Spitzen BH waren!der dritte Sprtizer landete auf ihren Bauch,...Rosi wollte überall mein Sperma haben,....die ganze Zeit hielt sie mein bestes Stück fest,....verschmierte meine Ladung auf ihren ganzen Körper,...jetzt ließ sie auch mein Sack los,.....nahm einen ihrer finger,und verrieb das Sperma,was auf ihren Titten gelandet war,schön durch das spitzen material auf ihre Nippel!!Dabei leckte sie ihre lippen sauber,..spielte mit meinem Saft in ihrem Mund,...und dann schluckte Sie es runter!!!!

ES war so eingeiler Anblick,.....sie lag da,überall Sperma,.....und sie verrieb es ,....wie "Sonnenmilch",...verrieb sie es sich auf ihren Körper!!!!!!!!
ich wollte dann von ihr runter steigen,als ein letzter tropfen Sperma genau auf Ihren Kitzler tropfte!!!Wir sahen uns an,lachten.....über dieses "timing"!!!!
Nachdem wir uns etwas beruhigt hatten,zog ich mich an,.....sie stand auf,wollte sich anziehen,da kniete ich mich vor ihr nieder,küßte sie auf ihre Möse,und flüsterte,wie schööööööön es war!!

Nachdem wir jetzt beide angezogen waren,begleitet sie mich zur Tür,......sie flüsterte mir ins Ohr,...das es sehr schön war,und sie möchte es nochmal machen mit mir.......
Sie schaute mich an,...zwinkerte mir zu,und sagte,....das das andere Loch ja auch noch verwöhnt werden wollte,müßte,möchte!!!
Und dein loch möchte ich auch noch verwöhnen,sage sie mir!!!

Ich schaute sie an,....küßte Sie auf Ihren Mund,...nickte,.....und sagte ja,...versprochen,...wir verwöhnen uns weiterhin,...in alle Löcher,die wir haben!!!!!!!

Ich freu mich schon,sagte sie noch,bevor ich rüber in mein Haus ging!!!!

Zu Hause angekommen,ging ich auf meinen Balkon,...Rosi ging in Ihren Garten,mit dem "häßlichen" Kittel!!!
Sie bückte sich zu Ihren Blumen runter..ich konnte ihre Brüste sehen,sie hatte sie von Ihrem BH befreit,,..Rosi schaute zu mir rüber...und warf mir eine HAndkuss zu!!!


Was war das für ein tag,..was für ein Feierabend,.....den werde ich nie vergessen,....das erste mal mit meiner Nachbarin!!!
Aber es sollte nicht bei dem einen mal bleiben!!

Soll es ein zweites Mal geben?? ;-)





Story URL: http://xhamster.com/user/Stephan65/posts/128079.html