Das Nachbar - Paar

es war ein sehr warmer sommer tag. als ich geschwitzt von der arbeit kam, sah ich im treppenhaus meine nachbarin die mit ihrem mann ganz unten wohnt. zu ihrer wohnung gehörte der garten hinterm haus. ich kommte aus meiner wohnung in der 3.etage direkt auf den garten sehen. hatte schon einige mal die die heiße ehefrau dort beobachtet.
nun....ich ging im treppenhaus an ihr vorbei und grüßte freundlic. sie lächelte mich nett an und sagte " hallo, da muss aber jemand dringend unter die kalte dusche. "
ich lachte und meinte " ja, das werde ich auch sofort machen"
ich ging die ersten treppen hoch als ich hörte wie sie sagt " hey, wenn du lust hast kannst du nachher runter in den garten kommen, wir machen eine kleine grill und pool party...."
"klar, warum nicht. ich hab noch nix vor heute! " antwortete ich.
ich ging in meine wohnung, zog mich aus und ging sofort unter die dusche.
das tat gut. als ich fertig war, ging ich nackt durch die wohnung ich lies mich von der warmen luft trocknen...
ich hörte durchs küchen fenster das die nachbarn schon im garten waren.
ich zog mir hose und hemd an und machte mich auf den weg runter.
ich klingelte und sie machte mir die tür auf.
"hallo silke" sagte ich...
" na du, hast du dich etwas frisch gemacht..." zwinkert sie mir lächelnd zu.
als ich rein kam sah ich erst das sie einen weißen bikini an hatte.
ihre großen prallen titten pressten sich oben und an den seiten des oberteils raus. ihre nippel zeichneten sich groß und braun durch den weißen stoff ab...
ich wahr völlig weggetreten und merkte garnicht das sie mit mir sprach.
" bier und so ist im kühlschrank...nimm dir was du willst! " sagte sie.
ich bedankte mich und nahm mir ein kaltes bier raus.
ich ging auf die terasse und begrüßte die anderen gäste. es wahren noch andi, der mann von silke, susi und ralf von gegenüber, das junge paar aus der 2. etage und anna die arbeits kollegin von silke.
ich setzte mich zu nina und tom, die beiden die unter mir wohnten. beide erst anfang 20 und super nett. die stimmung war schon leicht angeheitert, die frauen kicherten und prosteten sich immer wieder mit ihren sekt gläsern zu.
sie hatten auch alle bikinis an und konnte in diesem moment alle mal etwas ausgiebiger betrachten...
susi von gegenüber hatte einen roten knappen weit aus geschnittenen bikini an sie war kräftig gebaut aber sportlich und sehr sexy. sie hatte viele tattoos und ich konnte ein piercing an ihrem rechten nippel erkennen.
nina die junge nachbarin saß neben mir ich konnte nicht viel von ihr sehen aber sie lehnte sich zwischen durch nach hinten und man konnte ihre pussy sehen die sich deutlich durch den bikini slip abzeichnete....echt geil!
und dann war da noch anna , die arbeitskollegin von silke...
sie war eine absolute bombe...sie hatte aussergewöhnlich dicke titten und ihre schenkel und arsch waren prall und rund....
plötlich kam silke und sagte " kommt mädels, wir kühlen uns ne runde im pool ab!"
sie standen auf und folgten silke ins wasser.
wir männer holten noch ne runde kaltes bier und beobachteten das treiben im pool.
sie planschten wie verückt rum und hatten ausgelassen spaß.
da sah ich das , dass oberteil von anna verutscht ist und ihr großer dunkel brauner nippel rausschaut. ich kann meinen blick garnicht mehr lösen von diesem anblick! sie hatte absolute riesen titten und jetzt noch dieser traum nippel.
wow....sie merkte es anscheinend nicht und auch niemand anderes.
als sie alle wieder raus kamen richtete sie ihr oberteil wieder.
es war ein geiler anblick die nassen körper zu sehen.
sie setzten sich wieder zu uns und ich konnte bei nina neben mir sehen wie ihr binkini komplett durchsichtig wurde. aber der anblick von silke topte alles. sie lag auf dem bauch auf der liege und ihre nassen prallen arschbacken glänzten in der sonne. der bikini slip war etwas zwischen die backen gerutscht...ein traum.
ich stand auf und ging rein da ich pinkeln musste. als ich fertig war kam mir silke im flur entgegen . sie ging nur an mir vorbei und biss sich leicht auf die unterlippe während sie mir von unten in die augen sah.
ich lächelte nur verlegen und versuchte ihr nicht zu offensichtlich auf die titten zu glotzen.
sie verschwand im bad...als ich mich irgendwie nochmal umsah, bemerkte ich das sie die türe offen gelassen hat. ich musste noch mal zurück, es war wie ein drang den ich nicht unterdrücken kann. ich stellte mich vor die tür und schaute durch den spalt der tür. ich sah sie auf dem klo sitzen und hörte wie es plätscherte. ein geiler anblick wie sie da so mit halb runter gelassener hose saß. zu meiner überraschung sah ich wie sie ihre hand zwischen den beinen hin und her bewegte. ich lehnte mich ein stück nach vorne um eine bessere sicht zu haben.
da knackte der boden und ich dachte das sie mich bemeken würde. sie stand auf und zog sich den slip wieder hoch und stellte sich vor den spiegel. ich erschrack, da sie mir durch den spiegel direkt in die augen sah. ich wusste nicht recht was ich mach sollte. ich drehte mich um und ging zurück in die küche um mir noch ein bier zu nehmen. als ich den kühlschrank wieder geschlossen hatte stand silke hinter mir ich drehte mich um und spürte ihre festen dicken titten an meiner brust. sie sagte " ich bin den ganzen tag schon so nass und das ihr mann sie nicht mehr befriedigen würde."
ich war sprachlos.....hatte sie das wirklich gesagt?!?
sie drehte sich auch sofort von mir weg und ging wieder raus.
kuze zeit später verabschideten sich susi, ralf, nina und tom.
nur silke, andi, anna und ich waren jetzt noch da.
es wurde langsam dunkel und wir machten ein feuer an....es war immer noch echt warm. silke und anna machten uns allen cocktails. wir tranken und unterhielten uns angeregt. das thema entwickelte sich immer mehr richtung sex
silke fragte anna wie sie es aushalten kann so lange ohne mann. anna antwortete "manchmal ist es schon schwer. aber mein dildo schafft es meistens das ich das schnell wieder vergesse."
andi sitzt nur in der ecke und hält sich ganz raus. er ist eh sehr ruhig. hab den ganzen abend fast noch nixs von ihm gehört.
silke erzählte ganz offen das es bei ihr nicht viel anders sei. und sie sich mal wieder von einem echten schwanz durch ficken lassen will.
sie blinzelte zu mir rüber ... ich tat so als hätte ich nich zu gehört. anna sah silke an und dann mich, lachte und sagte " ahhh...so ist das"
ich trank nervös an meinem drink weiter....
silke stand auf und ging nochmal in den pool. als sie wieder kam war sie komplett nackt und ich konnte ihren wundervollen nassen körper betrachten...
ihre harten nippel wahren unglaublich geil.....sie stellte sich vor mich und sagte" gefallen dir meine brüste? hab gesehen das du den ganzen abend schon drauf schaust.... "
" ja, sie gefallen mir " sagte ich zurückhaltend
" kannst sie anfassen" meint sie
das tat ich....sie wahren einfach geil, so groß, prall und schwer
ich massierte sie und drückte mit den fingern ihre harten braunen nippel zusammen. sie genoss es und lies ein leichtes stöhnen raus.
anna und andi guckten etwas überrascht.
nach kurzer zeit drehte sie sich um und beugte sich nach vorne.
ich kommte ihren großen prallen arsch direkt vor meinem gesicht sehen.
als ich ihre rasierte nasse fotze zwischen ihren beinen sah, konnte ich nicht anders als die backen zu greifen und mein gesicht in die spalte zu stecken.
es roch wunderbar. ich leckte ihren geilen löcher. silke stöhnte laut und drückte ihren arsch noch weiter raus. sie stützte sich auf annas schenkeln ab.
anna lehnte sich zurück auf die große polster liege. ich schob silke nach vorne und sie kniete sich auf allen vieren auf die liege.......(end part 1 )
91% (62/6)
 
Categories: MatureVoyeur
Posted by wuppER28
2 years ago    Views: 5,993
Comments (7)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
jetzt muss es aber auch weiter gehen ...
2 years ago
Kann kaum Teil zwei erwarten...
Tinyboyfuck
retired
2 years ago
weiter so...
2 years ago
Wirklich geil geschrieben mehr davon
2 years ago
saugeil, weiter so
2 years ago
ich hoffe der nächste part kommt bald
2 years ago
mann o mann ein geiler Anfang