Devote Votze vorgeführt

mein Meister fuhr mit mir seiner devoten Fickstute zum Pornokino nach Bruchsal dort wollte er mich vorführen.Als wir in dem Kino ankamen wimmelte es nur so von Männer ,ich war so heiss darauf was alles kommen wird und meine Möse wurde bei dem Gedanken immer nasser.Vor dem Kino hatte mein Meister mir das Halsband angelegt und nun führte er mich durch das Kino.Einer ging gleich ins Glory hole als er uns sah und mein Meister führte mich dann auch sofort in den nebenraum .Ich schaute durch das Loch und sah mit Begeisterung, das auf der anderen Seite sich er den Schwanz schon wichste.Da ich eine Devote Stute bin durfte ich ja ohne erlaubnis meines Meisters nicht den Schwanz berühren ,was sehr schwer für mich war ,weil ich es liebe, wenn ich die Prügel wichsen und Blasen kann.Doch mein Meister gab mir ein Zeichen ,weil er meine geilen blicke sah und ich griff nach den noch nicht ganz harten Schwanz.Der geile Typ auf der anderen Seite drehte sich sofort mit dem Schwengel zum Loch so wichste ich ihm erst mal den Prügel hoch .Er begann nun an meiner Fotze zu spielen rieb mir am Kitzler und mein Meister steckte mir seine Finger von hinten in das Fickloch ich wurde so scharf .Da spürte ich leichte Peitschenschläge auf meinem Arsch und dann an der Fotze sie waren erst etwas schmerzhaft aber wandelten sich in Geilheit um ich wurde nur noch geiler dadurch.Ich nahm den Schwanz in den Mund und habe ihn so geil und langsam in meine Mundfotze geschoben und mit meiner Zunge an der Eichel gespielt ,er stöhnte so laut es war ein super Gefühl zu merken das er es genoss.Dann drehte mich mein Meister um und gab dem Mann ein Gummi und ich musste mein Arsch an das Loch halten .Da spürte ich wie er seinen harten Schwanz erst in meine Arschfotze schob und dann wieder langsam heraus zog und den Riehmen dann in mein Fickloch steckte es war so geil ich wollte schön gefickt werden .Er fickte wie ein wilder drauf los und dann kam er heftig ,mein Meister hatte mir die Titten mit leichten Peitschenschläge bearbeitet es war hammermässig das Gefühl. Danke Meister Nach diesem ersten schönen Erlebnis führte er mich in einen Raum und im Schlepptau einige Männer die teilweise ihre Schwänze zum Wichsen heraus hängen hatten, es war ein so toller Anblick für mich .Auf der Bank musste ich die Beine breit machen und mein Meister spielte mir an der Fotze er massierte mir den Kitzler bis kurz vor den Orgasmus und hörte dann auf, ich stöhnte es so geil wenn er das macht,es treibt meinen Körper fast in den Wahnsinn.Danke Meister.Da setzten sich die ersten neben mich und fingen an an mir herum zu Fingern ich spürte die Finger in und an der Fotze sie schoben die Finger tief in mein Fickloch und bearbeiteten auch meine Arschfotze dabei .Einige Schwänze wollten auch geblasen werden was ich dann als geile Blasssau gleich machte sie spritzten so geil ab.Dann kam einer mit einem Riesen Schwanz der war lang und so dick ich musste meine Mundfotze so weit aufmachen und schob ihn tief hinein , habe ihn so geil und schnell geblasen der war ein echter Hammer .Er fragte meinen Meister ob er mich Ficken darf und mein Meister erlaubte es mir, das ich so einen langen Riehmen in der Fotze spüren darf.Danke Meister.Er nahm mich und führte mich in ein Spiegelzimmer, dort musste ich mich auf einen höheren Stuhl legen die Beine nach oben ,so konnte der riesen Schwengel tief in meine Fickmöse stoßen,neben mir waren Männer die an meinen Titten spielten geile Sachen ins Ohr flüsterte ,ich wurde ganz kirre,Er fickte mich so hart und schnell sein Schwanz spürte ich tief in meiner Fotze einfach geil,ich bekam eine mega orgy und zuckte am ganzen Körper auch er kam heftig und ich spürte wie sein Saft aus den Schwanz schoss aber in das Gummi .Danke Meister das ich diesen Hammer Schwanz genießen durfte.Nun führte mein Meister mich in einen Raum der auf der einen Seite nur Gitterstäbe hatte und die Tür wurde von meinem Meister verschlossen .Wir waren ganz allein in dem Raum ,vor den Gitterstäbe standen einige Männer die warteten was mein Meister nun mit mir anstellte.Da ich selber noch nicht wusste welche geile spiele er mit mir vor hatte, war meine Geilheit fast nicht mehr zu bremsen.Er befestigte an meinem Halsband die lange Kette und dann zog er sie durch die Fotze und den Arsch und befestigte sie dann am Halsband ,ich spürte ein so angenehmes geiles Gefühl an der Möse die Kette fühlte sich so sanft an ,die Reibungen an dem Kitzler waren einfach nur geil.Dann legte er mir meine Handfesseln auf dem Rücken an und ich bekam die Augenbinde auf,von diesem Augenblick an wollte ich nur noch genießen was kommt und ließ mich einfach in Gedanken fallen es war ganz still im Raum .Nun konnte ich nur noch fühlen und hören und es war so geil ,ich wusste mein Meister machte eine heiße Vorführung für die geilen Männer vor dem Gitter und ich wollte alles nur genießen.Als erstes spürte ich wie er meine Titten massierte und dann die klammern der Kette an den Titten ,es zog ein etwas heftiger schmerz durch die Nippel der jedoch sofort verschwand weil mein Meister mir an der Fotze spielte in den er die kette durch meine Ritzen zog ich spürte es so schön***war immer noch sehr still ,ich hörte nichts und dann spürte ich wie mein Meister mir den Dildo in die Fotze schob und mich mit dem Dildo geil fickte sehr tief ich stöhnte so arg und das Fickloch war so nass man hörte das schmatzende geräuch ,dann befestigte er die Kette am Dildo so das er in meiner Fotze stecken blieb.Ich musste mich etwas nach vorne beugen und bekam nun noch einen Dildo in die Arschfotze geschoben und mein Meister fickte mein Arsch so tief und geil ich bekam eine Orgy und stöhnte sehr laut.Danke Meister.Nach einer kurzen Pause in der ich alles so richtig nochmal geniessen konnte was bisher an gefühlen ich spürte , bekam ich Peitschen Hiebe auf meinen Arsch zu spüren ,dann auf meinen Kitzler und die ganze Fotze ich genoss dieses geile Gefühl das mich im innersten nach mehr betteln ließ ,aber als devote geile Ficksau meines Meisters habe ich nichts zu verlangen ,nur er und ich liebte es so von ihm geil benutzt zu werden und gab mich ihm ganz hin.Er spielte abwechselnd mit den Fingern an der Fotze den Titten dann zog er den Dildo aus der Fotze ich leckte ihn ab und spürte wie meinenTitten lang gezogen wurden .Ein geiler Bock rief dann immer zu meinem Meister ja mach sie fertig auf die Knie mit ihr fester und mach sie fertig,jedoch mein Meister ließ sich davon nicht anstacheln er besorgte mir die geilsten Gefühle die eine devote vorgeführte Stute nur haben konnte.Wie lange diese Vorführung dauerte weiß ich nicht ,aber es war so was von geil ich genoss es mit so vielen schönen Gefühlen spürte es wie der Körper dadurch so heiß auf mehr wurde und ich war so entspannt wie wenn ich 10 Orgys hinter mir hätte.Als ich die Augenbinde ab hatte sagte mir mein Meister das 12 Männer diese Vorführung beobachtete haben. Danke Meister nur dir vertraue ich mein Körper 200 % an.Nun wurde ich von meinen Ketten befreit und mein Meister schenkte mir zur Belohnung noch Schwänze die ich entsaften durfte und ich machte es nach dieser geilen Vorführung mit Genuss.Mein Meister führte mich dazu wieder in einen anderen Raum dort standen schon einige Männer die warteten auf ihre Entsaftung.Ich hatte einige geblasen und gewichst, aber ein Schwengel nahm ich mal besonderst schön tief in mein Fickmaul und spielte mit der Zunge an dem Schwanz ,den wollte ich besonders verwöhnen .Ich leckte den Schafft langsam hoch und runter.Er stöhnte so laut auf und ich wollte das er einen mega orgasmus bekam, also habe ich seinen Schwanz solange geblasen bis ich spürte das sein Saft hoch stieg, nahm ihn dann aus der Mundfotze und massierte ihn sehr langsam weiter damit sein Saft wieder etwas zurück ging. So machte ich es bis ich merkte das er fast am abdrehen war.Als ich den geilen Riehmen in meine Mundfotze schieben wollte damit er ab spritzen konnte beim Blasen und ich schlucken wollte schoss er mir seine Sahne in die Hand und auf meinen Arm es war ein Hammer es zu sehen wie geil ich ihn machte und alle Männer die da standen und ihre Schwänze dazu wichsten .Die devote Stute hatte so viel spass dabei Männer zu entsaften.Er bedankte sich dann dafür das ich ihn so geil geblasen habe und küsste mich auf die Wange.Danke Meister für die Belohnung.
Nachdem ich die Schwänze entleert hatte und noch einer mich in der Paarkabiene ficken durfte ,gingen wir leider nach fast 4 Stunden wieder nach***war wieder ein so schöner tag ,den mein Meister und seine devote Stute erlebt haben und alles ohne Planung .Ich bin froh so einen geilen tollen Meister zu haben, der mir dies alles ermöglicht und wir dabei unsere gemeinsame Geilheit ausleben können.Meister deinen Devote Stute freut sich schon auf die ganz große Vorführung draußen ,die sehr bald kommen werden .Soviel geile Erlebnisse an diesem Tag die ich leider nicht alle schreiben kann sonst wäre es eine zu lange Story geworden ,ich danke auch allen geile Männer die da waren und mir ihre Schwänze zum entsaften gaben.
97% (18/1)
 
Categories:
Posted by wick79
4 years ago    Views: 1,290
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
7 months ago
das ist sehr geil!
liebeSandra
retired
4 years ago
mmmmmm sehr sehr geil
4 years ago
...an Geilheit fast nicht zu übertreffen...
lehnertz
retired
4 years ago
nette Geschichte
4 years ago
könnte ich dauernd von träumen ............