In einer anderen Zeit!


In der Zukunft wird es einmal eine Zeit geben in der die Männer sich auch einmal Emanzipieren wollen, so wie es die Frauen jetzt tun.

Wie das Wort dafür lauten wird... wer weiß???????


Es ist im Jahr 2025, die Regierung hat öfters gewechselt als die Jahreszeiten und die Geschlechter haben sich weitgehendst angeglichen. Jede Frau hat dieselben Rechte, Pflichten und auch der Lohn hat sich angeglichen. Alles ist für alle gleich und es gibt keine Benachteiligung der Frau mehr. Alle können und dürfen alles machen, alles?

Frauen können alles arbeiten, was sie möchten, zum selben Lohn wie die Männer. Männer können alles arbeiten wie die Frauen, auch zum selben Lohn.

Frauen können alles tragen was sie wollen, Dessous, Kleider, High Heels, Röcke, so wie Hosen, flache Schuhe, mit und ohne Schminke.

Männer auch????? Nein so weit ist es dann leider doch noch nicht, daß Männer in Dessous, Kleider und Heels, geschminkt durch die Stadt gehen oder gar so leben können.

Schade eigentlich. Das dachten sich auch die Männer und der Ruf danach wurde immer lauter. Wir wollen auch alles machen dürfen, was Frauen dürfen, warum eigentlich nicht?


So fing alles an:


Eigentlich war ich ein ganz normaler Mann, na ja vielleicht nicht ganz. Ich trug manchmal ganz gerne Dessous und fühlte mich richtig wohl und sexy darin.

Immer wenn ich Wäsche trug war ich nicht mehr ich, sondern ein, oder besser gesagt eine Andere. Die andere Person nannte ich Jannine.

Ich trug gerne und oft Dessous, hatte den ganzen Schrank voll. BH-Sets, Korsagen, Strapse und Strümpfe. Herrenstrings hatte ich nur ein paar und Slips überhaupt keine.

Auch hatte ich schon ein paar Kleider, High-Heels und Röcke, Blusen und Perücken, in denen ich mich aber nur sehr selten in die Öffentlichkeit traute.

Das sollte aber ganz, ganz anders werden, weil............................., ich dieses Inserat im Internet gelesen hatte und nur noch an diese Worte denken konnte.


Du bist ein Mann????

Möchtest es aber eigentlich gar nicht sein????

Du wärst lieber eine Frau????

Geht aber nicht????
Ha Ha Ha ????

Dumm gelaufen, oder doch nicht????

Genau Dich suchen wir.

Wir sind Jana und Mandy.

Wenn Du Deine Träume wahr werden lassen möchtest, dann melde Dich per Email an Jana_Mandy@ganzFrausein.com

Du wirst Fertig sein wenn Du morgens aufstehst und ohne zu Überlegen ins Bad gehst, Dich wäschst und schminkst, Deine Dessous, Kleid und High-Heels anziehst, Dir die Haare machst und zur Arbeit gehst.

Das ist unser Ziel!


Wow, was für ein Inserat. Bestimmt sind das Gewerbliche und verlangen Geld dafür.

Das kann ich mir sowieso nicht leisten. Ich versuchte es zu vergessen, aber.......?


Wochen später las ich wieder dieses Inserat im Internet. Jana und Mandy hatten immer noch niemanden gefunden, der ihren Vorstellungen entsprach. So nahm ich allen Mut zusammen und verfasste eine Email.


Hallo Jana und Mandy!

Euer Inserat hat mich total aus dem Häuschen gebracht, als ich es in dieser Rubrik
„Sie sucht Sie“


gelesen habe. Erst dachte ich vergiss es, da schreiben ja sowieso Tausende hin. Aber jetzt da ich Eure Annonce wieder hier lese und es doch schon ein paar Wochen her ist, bin ich doch sehr neugierig geworden und möchte mich bei Euch bewerben.

Da ich keine Ahnung habe, was Ihr eigentlich sucht, werde ich mich so gut wie möglich beschreiben:


Nun erst einmal zu meinem Äußeren:


Äußerlich bin ich männlich,

25 Jahre alt, oder auch jung,

1.85m groß,

wiege 82 Kg.

Habe Schulterlange dunkelblonde Haare,

und eine recht gute Figur.


Am liebsten trage ich BH-Set´s mit Strapse und Strümpfe, oder Stringbody´s mit Strümpfe.

Manchmal bin ich auch gerne eng in ein Korsett eingeschnürt und habe Strümpfe an.

All das trage ich oft und gerne unter meiner Kleidung, aber immer so, daß es kein anderer sehen oder erahnen kann.

Mein Inneres


Ich habe mich oft für das geschämt, was ich da mache, kann und will es aber nicht mehr lassen, sondern träume davon weiter zu gehen. Mehr Frau sein zu dürfen, es zu zeigen und es auch zu tun.

Als Frau zu leben, raus zu gehen, in die Arbeit zu gehen, einfach so zu sein, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Immer wenn ich meine Wäsche trage wird die Sehnsucht danach so groß, daß ich am liebsten raus gehen würde. Manchmal ziehe ich mir dann mein schwarzes Kleid an, meine 8 cm hohen Stiletto-Stiefel, meine Perücke und schminke mich. Um dann allerdings den Mut zu finden wirklich raus zu gehen, hätte ich doch jemanden gebraucht, der mir in meinen süßen Arsch getreten und mich mitgenommen hätte. Somit habe ich es noch niemals getan, obwohl der Drang in mir immer größer wird und ist.

Ich sehne mich danach mehr, viel mehr Frau zu sein und hoffe Euch hiermit angesprochen zu haben. Sehr gerne möchte ich bei Euch vorstellig werden, damit Ihr entscheiden könnt, ob es für Euch Sinn macht mich zu formen.

In großer Erwartung


Jannine



Ich schickte die Email ab und merkte wie ich am ganzen Laib zitterte.

Was hast du getan? Bist du total verrückt? Was wenn sie zurückschreiben?

Ach was, die schreiben niemals zurück.


Niemals?????


Ich schaute trotzdem jeden Tag, bzw. manchmal auch mehrmals täglich in mein Postfach und war doch immer wieder traurig, weil keine Reaktion kam. So verging Woche um Woche und es tat sich nichts.

Bis auf jenen Tag, als ich eine Email bekam, von Ihnen, Jana und Mandy.

Hallo Jannine!
Wir haben Deine Email vor ein paar Wochen bekommen sowie hunderte andere auch. Lange haben wir aussortiert und nach den 999 Spinnern waren nur noch 5 übrig, für die wir Interesse zeigten.
Du bist Eine davon.
Sorry, noch bist Du ja Einer.


Wir, Mandy und ich, würden Dich gerne kennenlernen und entscheiden, ob Du es Wert bist bei uns aufgenommen und umgeformt zu werden.


Zu der perfekten und absolut scharfen Frau, die Du ja sein möchtest.

Wir werden Dich auf unser Anwesen einladen, wenn Du bereit bist, schon im Vorfeld einige Dinge zu tun, die Du sonst wohl nicht getan hättest. Du mußt uns zeigen wie groß Dein Wille ist diesen Schritt auch gehen zu wollen.


Na??? Angst??????

Zu Dumm aber auch, HI HI.
Möchtest Du immer noch ????


Du weißt nicht????


Dann lese erst gar nicht weiter,


mach zu und lösche die Email.


Du möchtest es immer noch????

Dann beweise Dich!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Dein Wochenende beginnt,

Du stellst Deinen Wecker auf 7.30 Uhr,

Du stehst mit einem Lächeln auf, schwierig? HI HI,

als Du ins Bad gehst fällt Dein Blick auf die Sachen

die Du nach unseren Anweisungen gekauft hast:

Schminke!

Du wirst Duschen und mit einem Naßrasierer all Deine Körperbehaarungen
entfernen, überall.

Nur Deine Augenbrauen, Wimpern und Kopfhaare bleiben.

Du ziehst Dein Korsett an und schnürst Dich,

eng, seeeeeehr eng !!!!

Die Strümpfe und den String ziehst Du erst nach dem Schnüren an,

ganz schön schwierig, nicht wahr????

Du schminkst Dich nach unseren Anweisungen,

auch wenn es nicht gleich klappt, was soll’s,

Dann ziehst Du Dein schwarzes Kleid an,

jetzt bekommst Du den Gürtel auch ins letzte Loch

und ziehst Deine High-Heels an,

Die langen blonden Haare Deiner Perücke wirst

Du bürsten bis Sie richtig schön liegen.

Nun noch der rote Nagellack

Und????

Fertig ist die richtige Jannine!!!!


Es ist nun 10.00 Uhr.


Da Du Dein Auto nach unseren Anweisungen ans andere Ende der Stadt gestellt hast, wirst Du zu Fuß durch die Fußgängerzone gehen.

Also ziehe Deinen Mantel an, nimm Deine Handtasche und laufe los.

In der Mitte der Fußgängerzone ist ein Tabakladen, dort wirst Du eine Schachtel Zigaretten kaufen. Du gehst weiter und machst die Schachtel auf.

Da Du ja kein Feuer hast, wirst Du einen jungen Mann höflich um Feuer bitten und Dich anständig bedanken. Am Ende der Fußgängerzone wirst Du Dich sehr gut fühlen, lächeln und zu Deinem Auto gehen.

Jetzt ist es 10.30 Uhr


Nun machst Du Dich auf den Weg zu uns.


Ach ja,

nur damit Du nicht auf dumme Ideen kommst und die Zigaretten schon vorher kaufst, wirst Du Dir zum Beweis, daß Du auch durch die Fußgängerzone gelaufen bist, den Kassenzettel geben lassen.

Darauf steht dann das Datum und die Uhrzeit.

Dir wird die Zeit nicht reichen um die Zigaretten vorher zu kaufen und Dich dann erst fertig zu machen.

Gemein, gemein,

von Uns???????

HI HI HI......

Du fährst den von uns beschriebenen Weg, bist um 11.30 Uhr vor unserem Anwesen, steigst aus, klingelst und stellst Dich vor die Kamera, damit wir Dein geiles Fahrgestell begutachten können. Gefällst Du uns, machen wir auf,


gefällst Du uns nicht......? schade dann war für Dich alles umsonst....?


Alles????


Nein, Dein Spaziergang durch die Stadt bleibt Dir noch.


Hast Du nun genügend Mut????

Dann melde Dich bei uns an, wir geben Dir dann einen Termin.


Wow, was für eine Email von den Zwei. Ich konnte es kaum glauben, daß sie wirklich mich meinten. Jetzt brauche ich erst einmal eine Zigarette und einen Kaffee.

Was mache ich jetzt? Schreibe ich zurück? Ja oder nein? So ein Mist, meine große Klappe hat mich wieder einmal in Schwierigkeiten gebracht.



Typisch Jannine.


OK, ich gehe erst einmal in die Küche und schenke mir einen Kaffee ein. Mein Gehirn rattert so laut, daß es eigentlich noch meine Nachbarn über mir hören müßten. Was mache ich nur? Einerseits ist es genau das, was ich schon immer wollte, andererseits, habe ich auch den Mut dazu? Ich grüble und grüble.


Ich mache es.

Heute schreibe ich noch zurück.

Ich strotze nur so vor Selbstbewusstsein.


Ich setze mich an meinen PC und öffne mein Postfach, fange an zu schreiben.


Liebe Jana, liebe Mandy!


Danke für Eure Email und daß ich Einer von Euren Auserwählten sein darf.

Ich würde aber trotz allem gerne DIE von Euch Auserwählte sein, Eure Schülerinn.

Ich bin mir sicher eine perfekte Schülerinn zu sein, die gerne und fleißig lernt, die sich gerne führen und formen läßt und die immer Euren Anweisungen Folge leisten wird. Hiermit bitte ich um ein Vorstellungsgespräch um die Stelle als Eure Schülerin antreten zu dürfen. Ich werde immer zuverlässig und folgsam sein. Ihr werdet es nicht bereuen.


In großer Erwartung

Eure Jannine.


Ich klicke auf senden, habe die Email abgeschickt. Mein Herz droht zu zerspringen so aufgeregt bin ich. Ich zittere am ganzen Leib. Als ich endlich wieder herunter komme und etwas klarer denken kann, sage ich einmal wieder zu mir..........


Toll Jannine, wieder einmal hast Du es geschafft, mit deiner großen Klappe,

was machst du jetzt?

Die zwei schreiben 100%ig zurück,

und dann?

Du dumme Kuh du!!!!!


Ich schaue, an diesem Tag, noch mehrmals in mein Postfach. Nichts.......

Leider oder Gott sei Dank?


Ich weiß es nicht so genau und versuche meine Gedanken zu ignorieren. Nach ein paar Tagen denke ich: Es hat sich erledigt und sie schreiben nicht mehr zurück. So vergeht Woche um Woche und ich fange wieder an im Internet zu stöbern. Es ist Donnerstagabend und ich sitze am PC. Surfe gerade etwas durchs Net und bin total vertieft.

Auf einmal..................


Sie haben Post!


Ich bekomme nicht so viel Post und erschrecke doch etwas. Da schießt mir sofort

Jana und Mandy


durch meinen Kopf. Ob sie es wohl sein könnten? Vielleicht? Wer weiß!

Ich bin total gespannt, aber traue mich nicht mein Postfach aufzumachen. Hey du Dummchen, wenn du nicht rein schaust wirst du es nie erfahren. Ich trau mich nicht. Erst einmal eine Rauchen und dann........ OK, gesagt getan, ich zünde mir eine Zigarette an. Schwupp ist sie auch schon weg! So schnell geht die Zeit herum, wenn man sich vor etwas drücken will! Soll ich nun oder nicht? Dann höre ich mich sagen ....................

„mein Gott stell dich halt nicht so an und mach sie endlich auf“

Ein Klick auf mein Postfach und................. Bingo! Sie waren es,


Jana und Mandy.


Hallo Jannine!


Du dachtest wohl wir melden uns nicht mehr?

Ist das nun Pech oder Glück für Dich?

Wir denken doch.....

Glück.

Oder????????????

Wir hoffen doch Du sitzt nicht wie ein Bauerntölpel vor Deinem PC,

sondern wie eine hübsche Dame!

Wenn nicht, hast Du aber noch vieeeeeel zu lernen,

wenn doch, bist Du wirklich Die, die wir suchen.

Sei ehrlich zu Dir, bist Du DIE?????

Ja?


OK, dann geht es los.

Wir haben da etwas vorbereitet.

Heute ist Donnerstagabend.

Du gehst morgen früh zum Kaufhof in die Damenwäscheabteilung,

dort haben wir ein paar Dessous für Dich zurücklegen lassen.

Du hast eine weiße dünne Hose und ein weißes Hemd an.

Die Verkäuferin weiß Bescheid, daß jemand kommt, um die Sachen abzuholen.

Sie weiß auch, daß die Person die Sachen noch anprobieren soll,

damit Sie auch passen, wegen der Größe.

Bezahlen darfst Du Sie dann selbst, es sind ja schließlich Deine Sachen.

Du gehst mit den Dessous in die Damenumkleide und ziehst Sie an.

Keine Angst, die Verkäuferin ist eine Freundin von uns,

allerdings nur die Verkäuferin.

Sie wird dann nach Dir sehen und was nicht paßt, umtauschen.

Wenn Sie mit Dir zufrieden ist, packt Sie deine Wäsche,

die Du angehabt hast in eine Tasche.

In dieser Zeit kannst Du dich weiter anziehen.

Wir hoffen, daß man die Dessous ein wenig sieht????

Hi.Hi. Gemein????

Ja.

Mit Deiner Tasche gehst Du in die Kosmetikabteilung,

dort sind Deine Schminksachen hinterlegt.

Du darfst Sie kaufen ohne Sie zu probieren.

Schade, das hättest Du doch bestimmt zu gerne gemacht.

Ist das nicht gemein von Uns???????

Hi.Hi.

So, nun hast Du ja alles was Du noch brauchst.

Perücke, Kleid und Schuhe hast Du ja selbst, wenn Deine Aussage

in Deiner letzten Mail stimmt?????

Wir hoffen doch!

Nun wünschen wir unserer geilen Jannine einen schönen Stadtbummel.

Du läßt Dein Auto in der Tiefgarage stehen und fährst mit dem Bus nach Hause.

Du weißt ja noch!!!! Oder????

Morgen um 17.00 Uhr melden wir uns wieder.

Bis dahin viel Vergnügen unsere Süße.

Sende uns noch Deine Handynummer, damit wir Dich, wenn Änderungen notwendig sein sollten, erreichen können.


Jana und Mandy


Ich schaue wie gebannt auf die Zeilen, sie haben es getan, sie haben mich auserwählt!

Ich sitze da in meinem weißen Passionata BH-String Set mit Strapsgürtel und Strümpfe. Die Brusteinlagen geben meinem Körper eine richtig geile Form, wie echt.

In meinem schwarzen Kleid, Heels und Perücke sehe ich doch wirklich scharf aus.


Ich bin die richtige für diese Zwei, bestimmt, 100%ig.

Nun will ich es tun.

Diese Zwei machen mich zu dem was ich sein möchte und ich bin mehr als bereit dazu.

Alle Angst und Bedenken sind wie verflogen und ich freue mich auf das was kommt.


Ich beantworte diese Mail:


Hallo Jana und Mandy!

Eure Email hat zu 100% genau die Richtige erreicht.

Ich freue mich darauf von Euch geformt, umerzogen und letztlich zur Frau gemacht zu werden.

Nichts wünsche ich mir mehr.

Ich glaube mein neues und richtiges Leben hat soeben begonnen.

Gleich morgen früh werde ich alles zu Eurer und meiner Zufriedenheit erledigen und warte dann auf weitere Anweisungen.

Eure Jannine.


Ich drücke auf Senden und bin einmal mehr meinem Ziel näher gerückt.

Verrückt?.................Nein, niemals.


Wie soll ich denn jetzt noch schlafen können. Ich bin sooo aufgeregt und aufgedreht wie noch nie in meinem Leben. Ich gehe in mein Schlafzimmer. Langsam schäle ich mich aus meinem Kleid und ziehe meine Heels aus. Nur noch in meiner Luxuswäsche gehe ich zu meinem Schrank und suche etwas Schönes für die Nacht heraus. Ich greife zu einem weißen transparenten Negligé und streife es mir über. Lange betrachte ich mich im Spiegel, meine Blicke streifen über den Körper, der da vor dem Spiegel steht. Der Silikon ausgefüllte BH, der weiße Spitzenstring mit dem Strapsgürtel und die Strümpfe mit dem langen schönen Spitzenrand sind einfach super schön. Wie sich das alles unter dem Negligé abzeichnet, sehe ich einfach supersüß und zum Anbeißen aus. Ich lege mich in mein Bett und stelle den Wecker auf 8.00 Uhr.

Der Tag war wohl doch etwas anstrengend gewesen, denn als ich so denke



„ Jannine Du kannst heute bestimmt nicht schlafen“


bin ich auch schon tief und fest eingeschlafen und kuschle mich in meine Decke.

Der Wecker reißt mich aus dem Schlaf, ich springe aus dem Bett und bin schon wieder aufgeregt und total aufgedreht. Jannine jetzt geht es los, dein Wochenende beginnt.

Ich überlege: was ziehe ich jetzt an, um in die Stadt und in diese Damenwäscheabteilung zu gehen? OK, ich lege mir einen normalen String heraus und möchte gerade in Richtung Bad loslaufen als mein Handy piepst. Eine SMS, die Nummer kenne ich noch nicht, das sollte sich aber noch ändern.


Hallo Jannine!

Nur zu Deiner Information,

Du wirst ein weißes Strapsset mit Strümpfen tragen, wenn Du gehst.

Eine weiße Hose und ein weißes Hemd.

Socken sind nicht erlaubt.

Wie schon besprochen.

Gruß Jana.


Wie schon besprochen, die ist gut. Die Hose und das Hemd wußte ich ja, aber die Wäsche hat sie jetzt einfach noch dazu geschummelt.


Gemeinheit, na warte.


Ich lege das Handy weg und gehe ins Bad. Die Passionata Wäsche kann ich unmöglich anlassen. Die viele Spitze zeichnet sich zu sehr unter der Kleidung ab. Ich ziehe mich aus, lege meine Wäsche in den Wäschekorb und Dusche erst einmal. Anschließend trockne ich mich ab und gehe ins Schlafzimmer. In meinem Wäscheschrank sind noch einige tolle Teile und ich hole ein Strapsset heraus das etwas weniger Spitze hat und ich auch unter meiner Hose tragen kann. Ich ziehe den BH an, lasse aber diesmal meine Silikoneinlagen weg. Jetzt lege ich mir den Strapsgürtel an und schließe ihn mit den Häkchen auf der Rückseite. Langsam streife ich mir die Strümpfe über und mache Sie an den Strapshaltern fest. Ein tolles Gefühl. Ich streiche immer wieder über meine bestrumpften Beine. Es ist unbeschreiblich erotisch und es regt sich etwas in mir.

Na na Jannine, wenn Du so weiter machst, passt nicht mehr alles in deinen süßen String hinein, also höre auf und mach dich fertig. Ich schlüpfe in den Seidenstring und ziehe ihn langsam nach oben. Fertig. Ich betrachte mich im Spiegel, drehe mich, probiere meinen Hüftschwung. Wow, ist die im Spiegel heiß!

Ein Blick auf die Uhr reißt mich einmal mehr aus meinen Träumen und ich flitze zum Schrank, um meine weiße Hose und das Hemd heraus zu holen. Ich schlüpfe in die Hose, ziehe mein Hemd über, schließe die Knöpfe, stecke es in die Hose und mache den Reißverschluß zu. Prüfend schaue ich in den Spiegel, na ja.

Wenn mich jemand genau anschaut.....? die Dessous sind schon zu erahnen. Ich kann die Strapshalter und den Spitzenrand der Strümpfe erahnen. Der BH zeichnet sich unter dem Hemd auch deutlich ab.

Ich sage zu mir:


„ Jannine ist doch klar daß du es siehst, du weißt ja auch was du darunter trägst, Andere nicht,“

Es wird schon gehen.

Nun noch schnell in die Slipper geschlüpft und fertig bin ich.


Habe ich alles?

Geldbeutel, Handy, Schlüssel Zigaretten.....?


Ja.


Also kann es losgehen.

88% (19/3)
 
Categories: Fetish
Posted by tvclauditv
3 years ago    Views: 2,152
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
sehr schöne und geile Story. Bitte setze sie fort
2 years ago
:) Ich mag deine Style deiner Storys
2 years ago
Grüsse aus Biberach von einem Bi Mann !
Schreib doch bitte weiter !
Danke

übrigens ich würde gerne mal dich ich deinen geilen Klamotten anschaun und evtl. auch mit den zähnen ausziehen !

Bussi
3 years ago
absolut TOP
3 years ago
würde mich über eine fortsetzung freuen

*hoffentlich geht es schnell* ^^