Mein erster gleichgeschlechtlicher Sex!

Meine Eltern waren eine Woche im Urlaub und mein Bruder war auch nicht da.

Daher beschloss ich, einen Kumpel einzuladen, um ein bisschen zu zocken, Filmeabend und dann auch übernachten.

Irgendwann während des Zockens kamen wir dann auf das Thema "Selbstbefriedigung" zu sprechen, von wegen, wie ich es mir mache, was ich schon ausprobiert habe, ob ich schon Sex hatte und so weiter. Als er dann erfuhr, dass ich genauso wie er noch Jungfrau war, war ich erstaunt. Ich dachte immer von ihm, dass er bestimmt schon Sex hatte, weil er schon einige Freundinnen hatte.

Anschließend fragte er mich, ob ich schon mal einen geblasen bekommen hätte bzw. auch schon mal einen anderen Penis in der Hand gehabt hätte. Mein Penis war nach der ganzen Fragerei natürlich schon etwas hart und das sah er natürlich auch. Als ich das verneinte, fragte ich ihn dann, warum er das denn wissen wolle. Er meinte dann nur: "Mich würde schon mal interessieren, wie es so ist...".

_

Ich überlegte dann ein paar Sekunden und dann fragte ich ihn, ob er das denn wirklich machen möchte. Als er das dann bejahte, schaltete er die Konsole aus und meinte zu mir, ich soll mir doch mal meine Hose und die Unterhose ausziehen. Gesagt, getan. Als er das gleiche dann getan hatte, sah ich seinen großen, harten Penis. Der Anblick war für mich schon sehr erregend und er merkte natürlich auch, dass ich hinschaute. Er grinste mich dann nur an und ging langsam mit seiner Hand auf meinen Penis zu. Als seine Finger meinen Penis berührten, war das einfach ein richtig geiles Gefühl, denn bisher hatte ich ja nur meine eigene Hand gehabt. Anschließend nahm er mit seiner anderen Hand meine Hand und führte sie zu seinem Penis, wo ich dasselbe machte. Anschließend meinte zu mir, ich solle mich doch mal auf den Rücken legen.

Als ich dann auf dem Boden lag, kam er mit seinem Mund meinem Penis immer näher und dann schlossen sich seine Lippen darum. Das Gefühl war einfach nur der hammer, sowas kann man sich gar nicht vorstellen. Er bewegte dann langsam seinen Kopf herauf und herunter und fing auch an, etwas zu saugen. Es dauerte auch nicht lange und ich wäre fast gekommen, hätte ich ihn nicht vorher weggeschoben.

Nun war ich natürlich auch sehr interessiert und er wusste das anscheinend auch, denn er legte sich ohne Wort auf den Rücken. Ich war zunächst etwas unsicher, was ich denn tun sollte, aber er meinte dann nur, dass er auch nicht lange überlegt hatte, sondern einfach gemacht hatte, was ihm so gefällt. Ich ging dann auf ihn zu, kniete mich hin und nahm seinen Penis in den Mund. Es war zunächst schon ein eigenartiges Gefühl, aber irgendwie gefiel es mir auch sehr gut. Ich umspielte mit meiner Zunge seinen Penis und er meinte dann nur, dass ich das verdammt gut machen würde.

Er stöhnte dann auch schon nach einigen Sekunden heftig auf und schob mich auch weg. Dann fragte er mich, ob wir die Stellung 69 ausprobieren sollten. Ich wusste natürlich aus diversen Quellen, wie die funktionierte und bejahte das dann auch. Wir breiteten dann eine Decke auf dem Sofa aus und legten uns darauf, sodass jeder den Penis des anderen verwöhnen konnte. Wir hatten uns vorher abgesprochen, dass wir eigentlich aufhören wollten, sobald der jeweils andere kommt, allerdings fanden wir das beide so geil, dass wir im Mund des jeweils anderen kamen. Das störte mich, wie ich mir Anfangs dachte, überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich fand es sogar sehr geil.

Als wir dann "fertig" waren, fühlte ich mich erst etwas komisch und fragte mich, ob ich das jetzt wirklich gerade getan hatte. Ich hatte Sex mit einem Jungen gehabt...

Allerdings wurde ich nach einigen Minuten wieder sehr geil, er natürlich auch. Ich wies ihn an, im Wohnzimmer zu bleiben und rannte in mein Zimmer, um etwas Gleitgel und Kondome zu holen.
Ich fragte ihn, ob wir es denn mal anal versuchen sollte. Er nickte und ich schmierte etwas Gleitgel auf meine Finger. Ich machte seinen Hintern schön glitschig, damit es nicht wehtat. Anschließend nahm ich nochmal eine Portion Gleitgel und drang in seinen Hintern ein. Er stöhnte auf und es machte ihm sehr viel Spaß. Das wiederholte er dann noch bei mir.

Ich fragte dann noch, ob wir jetzt mal "richtigen" Analsex haben sollten. Er nickte und ich zog mir ein Kondom über und gab ihm auch eins. Er drang zuerst bei mir ein und das Gefühl war einfach der hammer. Ich wusste ja bereits von analer SB, dass mir das Spaß macht, aber das war noch viel besser. Wir wechselten uns einige Male ab, bis ich ihn fragte, ob er denn in mir kommen möchte, mit Kondom versteht sich. Er nickte freudig und es dauerte nicht lange, bis er in mir kam. Zu spüren, wie sein Penis in mir pulsierte, war einfach Hammer.

Er schmierte dann nochmal seine Finger mit Gleitgel ein und machte es mir mit den Händen solange anal, bis ich das erste Mal davon kam.

Das ist jetzt fast ein Jahr her und wir haben es seither noch einige Male wiederholt und es hat immer wieder sehr viel Spaß gemacht.
90% (48/5)
 
Posted by toflixgamer
1 year ago    Views: 5,773
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 months ago
mache auch mit geil
1 year ago
Geile Story.
1 year ago
geile geschichte...sehr gut geschrieben...
1 year ago
Sehr geile Geschichte
1 year ago
Sehr schön und nachvollziehbar. So hat es bei mir auch begonnen... und wir treffen uns noch heute ab und an. :-)
1 year ago
eine geile sache , so erging es mir mit meinem besten kumpel nach einer kneipentour sind wir uns näher gekommen und haben dann fast 8 jahre zusammen gefickt wobei er sich hat immer ficken lassen , leider haben sich dann unsere wege getrennt
1 year ago
War auch sehr geil, ist übrigens eine wahre Geschichte, falls jemand das anzweifelt. ;)

Fortsetzung gibts aktuell zwar nicht, aber ich könnte mir ja mal was ausdenken. :)
wetholehh
retired
1 year ago
Sehr geil!
1 year ago
eine schön geschriebene Geschichte, hätte zwar noch ausführlicher sein können, aber vielleicht bei der nächsten Geschichte :-)
1 year ago
Echt geil geschrieben. Sehr schöne nachzuvollziehen. Hat bestimmt echt viel Spasss gemacht.