Ein Date mit unberechenbaren Ausgang

Es war ein warmer Frühlingstag und Wochenende, anstatt mit Freunden auf eine Party zu gehen hatte ich ein Date mit einem süßem Kerl den ich erst vor kurzem kennen gelernt habe. Den ganzen Mittag war ich schon nervös und gespannt wie er so ist wenn ich ihn endlich mal näher kennen lerne. Vor dem Date lief alles wie gewohnt ab, ich duschte mich und entfernte sämtliche Haare an meinem Körper, außer natürlich meine bis zur Brust reichende brünetten Haare auf dem Kopf. Das übliche Chaos vor dem Kleiderschrank fing an. Was soll ich nur anziehen?! Ich versuchte mich zu beruhigen und fing von unten nach oben an. Da ich natürlich sexy aussehen wollte zog ich meine halterlosen Strümpfe an, dann kam der String und der passende push up BH. So der Anfang war geschafft. Ich entschied mich letztendlich für ein hellrotes Kleid das vor den Knien endete und einen schräg geschnittenen Ausschnitt hatte. Eine Schulter war frei und die andere bedeckt. Einen Einblick zu meinen Brüsten war jedoch wünschenswert. Nun musste ich nur noch in meine Heels steigen und war bereit für den Abend. Da ich in einer WG wohnte erwähnte ich nur kurz beim Gehen, dass ich nun weg sei. Nichts Gewöhnliches bei uns, es musste ja den anderen keine rechenschafft abgelegt werden, wie ich es noch von zu Hause gewohnt war.
Das Date begann in einem Kino, wir wollten den gleichen Film sehen und dies war eine gute Gelegenheit. Wenn der Typ sich doch al Loser entpuppt habe ich wenigstens einen guten Film gesehen dachte ich mir. Ich kam ins Kino und er empfing mich kurz nach der Eingangstür er trug ein Hemd und sah sehr gut aus. Ein richtiger Gentleman dachte ich mir als er mir eine Rose übergab. Den ganzen Film über unterhielten wir uns recht gut, er war mir sehr sympathisch.
Nach dem Film lud er mich noch zu sich ein, bei diesem Kerl konnte ich das nicht abschlagen. Ich ging gern noch auf ein Bier zu ihm. Doch dies sollte ich noch bereuen… Was ich in diesem Moment nicht wusste er wurde von 4 Jungs beauftragt mich zu Daten und mich anschließend hemmungslos zu machen. Die 4 Jungs waren richtige Arschlöcher, alle versuchten schon bei mir zu landen aber ich ließ sie abblitzen. War das nun die Art von ihnen sich an mir zu rächen?! Naja….weiter in der Geschichte. Wir gingen also zu ihm, er hatte eine Wohnung allein in einem etwas größeren Haus. Wie versprochen bot er mir ein kühles Bier an. Er ging in die Küche und holte 2 Bier aus dem Kühlschrank, währenddessen machte ich es mir auf dem Sofa gemütlich. Ich hatte kein blick in die Küche und merkte deshalb auch nicht dass er mir KO Tropfen in mein Bier tat. Ich trank also das Bier und war danach KO, meine Erinnerungen verschwanden und ich kann mich an nichts erinnern was danach passierte.
Ich wachte Stunden später gefesselt und geknebelt auf. Konnte ich mich nicht bewegen und mir waren die Augen verbunden. Ich versuchte durch den Knebel im Mund mich erkennbar zu machen, als ich plötzlich eine Stimme hörte. „Oh sie kommt wieder zu sich, nun können wir Runde 2 starten“ einer kam zu mir und nahm die Augenbinde ab. Er fragte mich ob ich mich an ihn erinnere, sein ungepflegtes Gesicht erkannte ich sofort. Er hatte dazu ein richtig fettes Grinsen drauf, ich spürte wie er über meinen Po bis hoch zu meinen Brüsten streichelte. Wieder versuchte ich mich zu bewegen und laut zu schreien, doch das alles hilf nichts ich war hilflos ausgeliefert. Nun kamen die 3 anderen Arschlöcher dazu und im Hintergrund sah ich mein Date. Ich kam mir vor wie im Film, alle waren sie nackt und ich spürte auch keine Klamotten mehr an mir. Ich fühlte immer mehr Hände an meinem Körper, meine Titten wurden geknetet, die Nippel gezwirbelt, mein Arsch massiert und versohlt. Einer spielte mit meiner Muschi, seine Finger kreisen um meinen Kitzler und ich fing an zu stöhnen. Er prahlte, „schau wie es ihr gefällt, wusste doch dass die Schlampe es braucht“ dann schob er mir die 2 Finger in die Fotze. Das brachte mich erneut zum Zucken, seine Finger glitten ohne großen Widerstand in mich was mich verwunderte, denn normal war ich ziemlich eng und selbst zwei Finger brachte man nicht mit so wenig Widerstand in meine kleine Muschi.
Ein anderer kam mit einem Laptop in meine Nähe drehte Kopf in seine Richtung und sagte „schau mal kleine was wir schon alles mit dir gemacht haben und wenn du nicht das tust was wir wollen, dann werden nicht nur wir die Bilder sehen, sondern all deine Facebook Freunde, Eltern und das ganze Internet.“ Er klickte ein Bild nach dem anderen durch, es war zu sehen wie sie mich regungslos auszogen, mir jeden Schwanz in den Mund drückten und anschließend meine Fotze und Arschloch zu ficken. Teilweise beides gleichzeitig, ihre Gesichter waren nicht zu erkenn aber man sah dass ich von 5 verschiedenen Typen in Arsch und Fotze gefickt wurde. Zum Schluss konnte man sehen wie sie abwechselnd in meine 2 Löcher ihren Samen spritzen. Mir schossen die Tränen nur noch so raus, ich konnte das alles nicht glauben, was ist mir nur passiert und was mache ich?!
„Eins musst du noch machen, wenn du das gut machst, dann lassen wir dich für das erste gehen! Wenn du aber etwas zu jemanden sagst, dann weißt du ja was passiert!“ Ich nickte. Sie befreiten mich und befahlen mir dass ich nur noch alle Schwänze blasen müsste und dann gehen darf. Sie standen im Kreis um mich herum und ich kniete auf dem Boden. Der erste trat näher und ich wusste was zu tun ist, ich schämte und ekelte mich. Die Tränen standen mir erneut in den Augen. Abwechselnd hatte ich einen Schwanz nach dem anderen im Mund und sie spritzen fast gleichzeitig auf meinen Kopf und in mein Gesicht. Das Sperma war in meinen Augen, im Mund und in den Haaren.
So vollgewichst packten sie mich und stellten mich vor die Tür. „nun hau ab, du wirst wieder von uns hören“.

41% (7/9)
 
Categories: AnalGroup Sex
Posted by tiffani_
7 months ago    Views: 1,738
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 months ago
Hart, aber ich mag solche Fantasien!
7 months ago
wie geht es weiter ?
7 months ago
Hmmmmmmmm ?