Mein Praktikum als Koch


Fange ich mal ganz vorne an….
Ich bin 31 1,85cm Groß und habe ein Paar kg Zuviel aber es hält sich in Grenzen. Bin im normalen Deutschen durchschnitt bestückt mir ca.: 18x5cm. Habe Rote kurzgeschorene Haare und immer einen 3 Tage Bart.
Das ganze fing im März 2010 an wo ich mein erstes Praktikum machte als Koch für meine Umschulung.
Die ersten 2 Wochen waren normales arbeiten viel Stress und auch mal laute Worte. (wie es im Küchenalltag normal ist)
Die Arbeitskollegen waren alle recht nett und die Mädels im Service hätte ich am liebsten eine nach der anderen Mal Gefickt nur zu dem Zeitpunkt war das noch ein Wunschdenken von mir.

So zurück zu meinem Stellv. Küchen Chef. Ich hatte immer das Gefühl das er ein bisschen zu extrem reagiert auf die Männer Gespräche in der Küche. Immer wenn wir angefangen haben über geile Fickerei zu reden oder über das was der eine oder andere im Bett gerne treibt hat er sofort das Thema gewechselt und wurde danach sehr still, und nicht nur mir, sondern den anderen iss das auch aufgefallen. Muss dazu sagen der war noch nicht lange in diesem betrieb, der ist 1 Woche vor mir da angefangen weil der alte Sous Chef ist in den Schweiz gegangen für die Saisonarbeit, Deswegen kannten die den auch noch nicht so richtig.
Also kurz gesagt wir vermuteten dass er Schwul war.
Nach 4 Wochen war mein erstes Praktikum um und ich hatte dann erst mal 2 Monate schule.

An meinem ersten Tag im Praktikum war wieder mal ein neues Gesicht da und ich dachte mir: „Man hier wechselt aber auch das Personal…!“
Er stellt sich vor: „Hi ich bin Alex!“
Habe Ihn begrüßt und bin dann zur umkleide um nicht umzuziehen. Hatten grade mein T-Shirt und meine Hose aus und stand nur noch in Boxer da, da kam dieser Alex rein. Sein Kommentar war: „ Hui hier arbeiten aber Süße Ärsche!“ Was ich nicht bemerkte, der Sous Chef hatte grade Feierabend gemacht und stand Nackt wie Gott ihn Schuf in der Dusche und war sich grade am Abtrocknen. Da kam dann ein „ JAP „ aus dem Duschraum und im gleichen Moment kam der mit seinem Riesen Schwanz um die Ecke. Wo ich den gesehen habe dachte ich mich trifft der schlag. Das war schon kein Schwanz mehr das war schon ein Arm eines Neugeborenen!!!
Mir viel in dem Moment nix anderes ein als zu sagen: „ Jungs! Der bleibt JUNGFRAU!“ Und bin so schnell ich konnte raus aus der umkleide und habe mich auf dem Weg zur Küche richtig angezogen.

Dieser Alex kam dann kurze Zeit später auch in die Küche und machte den restlich tag keine solche Anspielungen mehr.
Am nächsten Tag hatten wir ein großes Event bei uns im Hotel und wie waren mit 5 Mann Besetzung in der Küche. Ich hatte mich in meinem ersten Praktikum mit einen der Köche angefreundet und wir sind auch schon das ein oder andere Mal ein Bierchen trinken gegangen. Ich erzählte Ihm was gestern in der Umkleide Passiert ist und er sagte: „Oh Nein habe wir jetzt 2 Schwule Koche?!“
Der Tag verlief auch ganz normal zwar viel Stress aber sonst nix besonderes.
Am nächsten Tag hatten wir grade mal 60 Hausgäste und das hieß Langeweile pur. So gut wie keine Essen somit habe ich als Praktikant Putzen dürfen. Irgendwann so nach einer Stunde Intensiv Putzen der Küche und den Kühlhäusern wolle ich dann mal fragen ob ich mir einen Kaffee trinken gehen dürfe, aber keiner der beiden (Sous Chef=Martin) weder Martin noch Alex habe ich gefunden.
Bin dann ohne zu fragen einen Kaffee trinken gegangen aber bevor ich nach draußen gegangen bin habe ich mir noch eine Zigarette aus meinem Spint geholt. Als ich dann in die Umkleide bin habe ich ein leises Stöhnen vernommen aus Richtung Duschraum! Dachte mir nix dabei und habe meinen Spint geöffnet. Nach dem ich ihn wieder zu gesperrt habe und raus gehen wollte habe ich ein leises „Pssst“ gehört das aus richtig Duschraum kam. Da bin ich dann neugierig geworden und habe so getan als wenn ich aus der Umkleide raus bin und habe sogar noch das Licht ausgeschaltet so dass ich gut in den Duschraum rein sehen konnte ohne dass man mich sieht. Was ich da dann gesehen habe traf mich wie ein Schlag!
Mein Sous Chef war ganz genüsslich den Schwanz von Alex am Blasen. Ich dachte mir: „WOW!“ Was machst du jetzt? Weiter zugucken oder so schnell wie möglich abhauen? Ich weiß nicht warum aber ich bin stehen geblieben und habe mir das Schauspiel weiter angeschaut. Seine rechte Hand massierte seine Eier und mit seiner linken Hand machte er zusätzlich zu seinem Blasen Wichsbewegung und ich sah wie Alex das gefiel. Er stöhnte leise vor sich hin und hatte die Augen geschlossen. Plötzlich zuckte Alex mit seiner Hüfte und Martin nahm seinen Schwanz ganz ich den Mund und ich sah wie er noch fester Saugte weil sich seine Wangen bei dem Saugen nach innen zogen. Was ich da sah war doch schon irgendwie geil Alex spritze sein Saft in den Mund von Martin und er schluckte alles nicht ein tropfen ging daneben….
Ich sah wie Alex sich vor Erschöpfung am Fliesenspiegel der Dusche anlegte und Martin über seine Haare streichelte Martin stand auf und grinste Alex an und gab ihm einen Zungenkuss. Jetzt schloss Martin, Alex die Hose und sagte leise zu ihm wir müssen wieder nach vorne. Ich sah zu das ich so schnell wie möglich raus kam. Ich öffnete leise die Tür zur Umkleide und ging Richtung Personaleingang um mir erst mal eine zu rauchen.

Nachdem ich die Tür öffnete sah ich Anna (eine der Geilen Service Mädels) die auch grade eine am Rauchen war. Ich ging auf sie zu und sagte: „ Hallo.. Anna war richtig oder?“ Sie antwortete: „ Ja richtig! Und Wie soll ich dich nennen? Der mit der Latte oder soll ich doch eher Tom sagen?“
Oh mein Gott!!
Da sah ich an mir runter und meine Schürze stand genau an der Stelle meiner Hose aufrecht wie ein Zirkuszelt. Muss dazu sagen meine Arbeitshose war nur aus Baumwolle und sehr locker an meinem Schwanz.
Mir war das echt peinlich aber sie sagte im gleichen Moment: Man was hast du denn für Gedanken auf der Arbeit das du so einen Harten bekommst?! Genau in diesem Moment hab ich glaube ich richtig reagiert und sagte zu Ihr: „ Ich bin hinter dir rausgegangen und das hat dein Süßer Hintern angerichtet!“ Sie hatte nämlich wirklich einen super strammen und geilen Arsch in dem ich gerne mal meinen Schwanz versenken würde.
Sie grinste und sagte: „ Wenn der so eine Reaktion bei dir auslöst, kommst du dann sofort wenn du ihn Nackt sehen würdest?“
Jetzt war ich sprachlos!
Hinter uns ging die Tür auf und Martin steckte seinen Kopf duch den Türschlitz und fauchte mich an. „Ach hier steckst du.“ Sehe zu das du rein kommst rauchen kannst du in deiner Pause.
Ich zog noch mal ein meiner Zigarette machte sie dann aus, Drehte mich um und wollte gehen da spürte ich eine Hand an meinem Oberschenkel der sofort in Richtung meines Schwanzes ging. Ich zuckte zusammen und Anna hauchte mir ins Ohr: „ Bis morgen habe jetzt Feierabend!“ Naaa toll packt mir am Schwanz und ich muss jetzt wieder rein. Den restlich tag habe ich an Jana und die Beiden in der Dusche gedacht wobei ich aufpassen musste das ich nicht wieder eine Latte bekomme, irgendwie war das was ich da gesehen haben schon geil.

Am Nächsten Tag habe ich mit Simon über die Sache in der Dusch geredet. Jürgen ist der mit dem ich ab und an ein Bierchen Privat schon trinken war.
Er wollte mir das nicht glauben, doch nach langem hin und her glaubte er mir es doch langsam. Nur das mit Anna hab ich ihm nicht erzählt weil ich mir selber nicht sicher war ob das nur ein Spiel von ihr war. An diesem Abend war nicht viel los, es haben sich zwar ein paar Gäste zum Essen angemeldete aber es war nicht stressig. Alex, Jürgen und Ich habe dann so um 20 Uhr angefangen die Küche Feierabend rein zu machen. Nach 20 min ca. sagte Alex ich geh mal aufs Klo! Wie Putzten weiter und dachten uns nichts dabei. Doch nach 15 min fragte Jürgen mich: „ Sag mal ist der immer noch auf dem Klo?“ Ich zuckte mit den Schultern und sagt: „Geh doch gucken!“ Gesagt getan Jürgen stiefelte nach hinten. Nach nicht ganz 1 min stand er kreide Bleich vor mir und sagte oder nein eher Stammelte: „ Die machen es schon wieder!“ Ich wusste nicht was er meiner schließlich war Martin nicht hier er hatte ja kein Dienst. Da sog Simon mit an der Kochjacke und sagte: „Komm“ ich ging hinterher.

Er ging mit mir in die Umkleide und zeige mit seinem Finger auf dem Mund(dieses Zeichen für Pssst sei leise) dann öffnete er leicht die nur angelegte Duschraum Tür und zeige da hinein und was ich da sah verschlug mir den Atem und ich bekam auf Anhieb deine Mörder Latte. Alex stand hinter Martin beider hatten Ihre Arbeitshosen unten an den Knöcheln hängen und Martin beugte sich leicht nach vorne und war leise aber heftig am Stöhnen. Ich sah wie Alex sein Riesen harten Schwanz in Martins Arschloch drückte, er zog ihn wieder bis zur Eichel raus und stieß wieder in seine Rosette, Martin Wichste seinen Riesigen Schwanz er war beschnitten und ich sah wie seine Eichel glänzte, seine Großen Eier schaukelten im Ficktakt von Alex. Ich konnte nicht anders da wir wieder im total Dunkeln raum standen und Simon ein Stück vor mir stand habe ich mein Hand unter meine Schürze geschoben und meine Hose aufgemacht. Ich bin 100 % Hetero aber das was ich das sah machte mich geil und ich fing an meinen Schwanz zu massieren so dass es nicht aufgefallen ist nur mit der Hand ja keine Wichsbewegung das hätte Simon gesehen. Alex bewegte sich schneller und Martin Wichste schneller. Und das klatschen von Alex Oberschenkel an Martins Arschbacken wurde immer schneller und lauter so laut das man das leise stöhnen der beiden nicht mehr hörte.
Einen kurzen Moment später habe ich wieder das ziehen am meiner Kochjacke gemerkt. Ich erschrak und zock sofort meine Hand aus meinem Hosenschlitz. Jürgen gab mir das Zeichen das wir verschwinden sollten. Ich wollte eigentlich gar nicht aber ich ging mit raus habe mir aber dann beim Rausgehen die schürze abgemacht und hielt sie so vor meiner Hose das Simon nicht meine Offene Hose und besonders nicht meine Latte in der Hose sah.

Jürgen sagte zu mir: „Oh man die Ficken in der Dusche!“ und das so laut das man es gut verstanden hatte. Und es wurde verstanden. Und zwar von Anna die in dem Moment um die Ecke bog um rauchen zu gehen. Sie fragte: „Wer Fickt in der Dusche!“ Jürgen ist in dem Moment Mega rot angelaufen und sagte: „Ach keiner!“ Doch Anna gab sich nicht zufrieden damit und Guckte mich an. Ich hatte immer noch meine Schürze vor meinen Lenden gehalten was Anna wohl bemerkte aber sie sagte nichts guckte mir aber in die Augen, dann auf die Lenden, und dann wieder in die Augen und lächelte. Sie hat mich dann gefragt: „Was ist nun?“ Wer Fickt in der Dusche? Jürgen ist in der Zeit Richtung Perso Eingang gegangen und war schon mit einem Fuß draußen. Toll dachte ich nun stehe ich hier mit Anna, meine Hose ist offen und sie fragt mich wer in der Dusch am Ficken ist. Sie fragte jetzt wieder: „Also Ficken in der Dusche, was ist da jetzt?“ Ich sagte: „Das kann ich dir nicht sagen weil du es mir sowieso nicht glauben würdest!“ Und da schoss es mir wie ein Geistesblitz durch den Kopf und sagte zu ihr: „aber zeigen kann ich es dir!“ Gesagt getan ich hab ihr das Zeichen für Sei leise gezeigt und bin mit ihr in die Männer umkleide gegangen. Das Licht war noch aus und die Tür der Dusche stand immer noch so auf wie Jürgen sie geöffnet hat. Ich habe Anna am Rücken vor mir geschoben und da sah sie das treiben von Martin und Alex. Allerdings hatten sie in der Zwischenzeit die Stellung gewechselt und Alex hatte jetzt Martins Schwanz im Mund, Wichse und Blies ihn. Doch Martin sog einen Augenblick später seinen Schwanz aus Alex´s Mund und dreht Alex um nun war Martin an der Reihe Alex zu ficken und das war mein bzw. für meinen Schwanz das Kommando wieder richtig Knüppel hart zu werden nur da war ein Problem nein eher 2.
Erstens Anna stand vor mir.
Zweitens meine Hose war noch auf.

Aber das war meinem Schwanz egal und er bahnte sich seinen Weg durch den Hosenschlitz. Gut meine Boxer war da noch aber das bisschen Stoff drückte schon durch den Schlitz nach draußen und ich stieß mit meinem Harten Schwanz an Annas Lendenwirbeln da wo sie (Was ich später herausgefunden habe) ein Arschgeweih hat ;)

Anna sah sich das treiben der beiden Stecher im Duschraum an und wippte immer von einem Bein aufs andere so wie es Kinder machen wenn sie Nervös sind. Und immer wieder berührte ich mit meiner Schwanzspitze ihre Lendenwirbel. Sie merkte dass da was war und hat Ihre Hand nach hinten an ihrem Rücken gemacht um zu fühlen was sie da immer drückt und genau im dem Moment ist sie dann auch noch ein Stück nach hinten gegangen so dass sie direkt meinen Schwanz in der Hand hatte. Ich Zuckte ein wenig zusammen und stöhne kurz auf dabei dachte ich: „ Dieses keine Biest wusste das ganz genau und pack sofort zu.“ Ich habe dann noch aus Reflex meine arme nach vorn gestreckt und umarmte sie dabei habe Beide ihre Titten in die Hände genommen und zwar mit der linken Hand die rechte Titte und mit der rechten die Linke. Ich fühlte durch ihre Bluse und ihrem BH das sie steife Nippel hatte also muss sie die ganze Situation auch sehr geil gemacht haben.

Sie hatte immer noch ihre Hand an meinem Steifen Schwanz und wo ich Ihre Brüste ein bisschen fester drückte machte die das gleiche mit meinem Besten Stück. So ging das einig Momente bis ich sie dann um 180° drehte und Ihr einen langen Zungenkuss gab. Einen Moment später hörte ich wie Martin stöhnte ich sah zu den beiden Fickende rüber und Martin Spritze Alex seine Ladung Sperma auf den Rücken.
Mein nächste Gedanke war wir müssen weg hier. Ich zog Anna zu Tür und schob sie gegenüber in das Männerklo rein. Wir küssten uns und Anna hatte sich wieder meinen Schwanz gepackt und massiert ihn. Doch ich wusste wir müssen damit aufhöre weil wie immer noch die Küche saubermachen müssen. Ich habe Ihr zu geflüstert ich muss wieder zurück in die Küche doch das war ihr egal. Sie kniete sich vor mir und befreite meinen Schwanz ganz aus der Hose. Sie nahm meinen Schwanz sofort ganz in den Mund und er verschwand komplett ich spürte das meine Eichel hinten an ihrem Rachen stieß das machte mich total geil und meine Eier fühlten sich an als wenn sie jeden Moment explodieren würden. Anna hörte einen Moment auf nur um zu sagen: „Los Fick meinen Mund als wenn es eine Muschi wäre!“ Das ließ ich mir nicht 2x sagen und Ich Fickte ihr Gesicht. Sie massiert mir meine zum Bersten volle Eier und kurze Zeit später schoss ich ihr mit 4 vollen Ladungen mein Sperma in den Rachen. Sie schluckte alles und verschluckte sich beinahe. Ich war so fertig das ich mich erst mal stützen musste. Habe zu dem Zeitpunkt zwar schon der ein oder andere Frau in den Mund gespritzt aber bis dato hat keine mein Saft geschluckt. Jana stand auf und sog sich die Kleider zu Recht gab mir einen Zungenkuss und sagte danach. Dafür dass du Raucher bist schmeckst du Zucker Süß. Das war so lecker das will ich öfter naschen.


Wenn es euch gefallen hat kann ich euch gerne noch mehr schreiben Besonders von Anna´s Arschgeweih und 2 anderen Geilen Service Mädels...

93% (22/2)
 
Posted by thyrael
4 years ago    Views: 1,505
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
Geil,mehr davon!
3 years ago
wau eine geile geschichte ,so was würde ich auch mal erleben wollen !!
3 years ago
Wie heist sie denn jetzt nun? anna oder jana? :D
4 years ago
Leg los bin sehr gespannt
4 years ago
ja hau rein! wir warten
4 years ago
na dann hau mal in die tasten. freu mich schon drauf