PC-Probleme Teil 2

Nach einer etwas längeren Pause kommt hier Teil zwei.
Alle interessierten finden den ersten Teil hier:
http://xhamster.com/user/thepsydo/posts/237994.html

Wir saßen noch eine Zeit lang im Pool eng aneinander geschlungen eher wir aus ihm stiegen und uns abtrockneten, fürs erste verzichtete ich darauf meine nassen Boxershorts anzuziehen und begnügte mich mit meinen Jeans, Lisa begnügte sich mit einem Bademantel und so machten wir uns auf den Weg in die Küche um zu checken wie es dem PC so geht.

Naja was sagt man denn dazu dachte ich mir, wenn man nicht auf den blöden Ladebalken starrt sondern etwas nettes zu machen hat dann vergeht doch gleich viel schneller die Zeit denn die Arbeit war vollrichtet und das Gerät lief wieder. Ich prüfte das ganze natürlich noch mal kurz und meinte dann, an deiner Stelle würde ich jetzt die Arbeit doppelt sichern nicht das wir das ganze noch mal machen müssen. Wobei eigentlich hätte ich da nichts gegen, fügte ich mit einem wohl zu intensivem lächeln meinerseits an.

Sie bedankte sich natürlich bei mir und meinte wer weis vielleicht braucht sie ja mal wieder Hilfe und sie würde sich bei mir melden, sie weiß ja wie sie mich erreichen könne.

Wir verabschiedeten uns und das sollet es auch fürs erste gewesen sein. Zwei Wochen nach dem Ereignis glaubte ich eigentlich nicht mehr daran das wir uns noch einmal sehen doch scheinbar muss man erst den Glauben verlieren ehe es wieder so weit ist. Es war Mittwochabend und ich hatte mich eigentlich bereits auf einen gemütlichen TV-Abend eingestellt ehe es an meiner Türe klingelte. Etwas genervt Pausierte ich den Film und öffnete die Türe. Doch nun wurde es doch wieder interessant die junge Dame vor meiner Türe war mir gänzlich unbekannt und so stellte sich die Frage was sie denn wolle.

Schnell war ich schlauer es handelt sich um eine Freundin der Lisa die auch bei ihrem Notebook Hilfe benötigt, und soweit ich das sehen konnte war ich hier zumindest von dem was dem Auge geboten wird nicht schlechter bedient. Gut also ich lies mich dann, welch Wunder, natürlich überreden ihr zu helfen.

In diesem Fall gab es jedoch kein Problem denn kaum hatte ich das gerät welches im Energiesparmodus verharrte hochgefahren sah ich Fotos von der Anna in Sexy Unterwäsche über den Bildschirm wandern. Wie gebannt betrachtete ich das eine Foto, eine schwarze Panty, in Kombination mit Strapsen und einem Korsett welches ihre üppige Oberweite perfekt in Szene setzte. Ich konnte mich zum Glück schnell fangen und drehte mich um und wollte die Anna welche hinter mir stand fragen was denn das solle aber mitten im Satz brach ich mit einem gestotterten ähhhhhhh ab. Denn in genau diesem Aufzug stand sie nun hier.

Gut soviel war mir jetzt auch klar hier ging es wohl nicht um ein Problem mit ihrem Gerät sondern um etwas ganz anderes und ja da kann man schon mal mitmachen jedoch war ich irgendwie in eine Schockstarre gefallen und kam erst wieder so richtig zu mir als bereits mein Hemd von meinen Körper gerissen war und ich auch bereits mit heruntergelassener Hose in der Küche stand. Obwohl so ganz untätig war ich scheinbar nicht weil meine Hände hatten sich bereits um ihren Körper geschwungen und versuchten das Korsett zu öffnen, vermutlich hat sich deswegen mein Hirn wieder aktiviert den im Automatikmodus war das den Händen wohl eine kleine Spur zu komplex ^^

Fürs erste wollte ich mich aber um andere dinge kümmern so wanderten meine Hände etwas nach oben um dafür zu sorgen das ich in dem Moment wo wir uns küssten mit meinen Händen ihren Nacken und ihre Ohrläppchen verwöhnen konnte. Sie nutze die Zeit um mich von meinem letzten Kleidungsstück, meiner Boxer Short, zu befreien und schließlich bewegten wir uns eng umschlungen Richtung Wohnzimmer wo sie mich doch ziemlich bestimmend auf der Couch platzierte. Kaum war ich auf der Couch gelandet machte sie sich auch schon mit Ihrer Zunge über meinen Oberkörper leckend auf zu meinem Schwanz.

Ich blieb fürs erste einfach liegen und genoss ihre Bemühungen und verdammt die kleine wusste echt was sie machte, gekonnte spielte Sie fürs erste blos mit ihrer Zunge an meiner Eichel herum knapperte leicht daran, und bearbeitete mit ihren Fingern den Schaft meines Schwanzes bzw. meine Eier. Auch ihre Fingernägel waren an dem Spiel beteiligt und ich hätte mir das eigentlich nicht gedacht aber ein zartes Kratzen dieser auf meiner Haut von Zeit zu Zeit sorgte immer wieder für eine kleine Explosion in mir.

Sie Trieb das spiel immer weiter und langsam aber sicher begnügte sie sich nicht damit mit ihrer Zunge an meiner Eichel herumzuspielen und es war soweit immer weiter verschwand mein kleiner Freund in Ihrem Mund. Ich genoss es einfach nur noch doch ich wusste wenn ich Sie noch länger so weitermachen lasse dann würde Sie wohl bald eine Menge zu schlucken haben und so sorgte ich mit einer eleganten Drehung dafür das Sie auf der Couch landete, schnell befreite ich sie von Ihrem Höschen und begann mit meinen Fingern ihre Spalte zu necken. Fürs erste lies ich sie einfach sanft an ihr entlang gleiten und erhöhte nur ganz leicht denn Druck, jedoch merkte ich schon jetzt das die kleine sehr feucht war.

Gleichzeitig küsste ich sie und arbeitet mich dann mit meiner Zunge über ihren Hals leckend nach unten, zu ihren Hügeln bis zum Ansatz des Korsetts, hier setzte ich dann ab um weiter unten weiter zu machen. Meine Finger waren in der Zwischenzeit nicht untätig und hatten bereits dafür gesorgt das immer wieder zwischen ihre Lippen geleiteten und bereits ein Stück in Ihr Loch vordrangen natürlich wurde dabei nicht auf ihren Kitzler vergessen welcher auch sanft von mir stimuliert wurde, doch nun war es an der Zeit meine Finger durch meinen Mund zu ersetzen. Ich merkte regelrecht wie ich mit meiner Zunge mein bestes gab das sie immer feuchter wurde.

Ich intensivierte schließlich meine Bemühungen nochmals und blieb mit meiner Zunge bei Ihrem Kitzler, meine Finger machten sich nun daran in ihr Loch einzudringen um es einfach noch intensiver für sie zu gestalten. Relativ kurz darauf war es dann soweit und sie hatte ihren ersten Orgasmus ein zartes Beben überzog Ihren Körper ehe sie dann intensiver Atmend auf meiner Couch liegen blieb.

Jedoch von einer Pause keine Spur, sie richtete sich auf und gab mir zu verstehen das es sofort weitergeht und sie sich erneut um meinen Schwanz kümmern will, jedoch bevor es soweit war musste ich sie einfach aus ihrem Korsett schälen den ich wollte jetzt endlich ihre Brüste sehen. Und so stand sie schließlich ohne Korsett mit ihren großen und vor allem für die Größe relativ festen Brüsten vor mir. Natürlich mussten meine Hände sofort das Hügelige gebiet erkunden spielten mit ihren großen Nippeln herum und ja leider wurde dann das Spiel von ihr unterbrochen indem sie mich auf die Couch schupste sich vor mich knieten und schließlich meinen kleine zwischen Ihre Brüste bugsierte.

Fasziniert schaute ich dabei zu wie er immer wieder oben zwischen Ihren Brüsten auftauchte und wieder verschwand, es war ein faszinierendes Schauspiel und ich glaubte mir würde dann gleich mal mein Schwanz platzen. Obwohl ich das ganze gewaltig genoss musste ich das spiel schließlich doch unterbinden den immerhin wollte ich meinen kleinen noch in Ihrer Spalte versenken. Ich sagte ihr das ich mir schnell noch ein Kondom hole und es dann weitergehen könne.

Naja den Weg ins Wohnzimmer zurück konnte ich mir sparen den die kleine war mir gefolgt nahm mir das Kondom ab und sorgte gekonnte dafür das es dort wo es hin gehört seinen Platz fand. Und ja nun war es soweit sie krabbelte mit allen 4ren auf mein Bett sah zu mir nach hinten und raunte mir ein nimm mich von hinten entgegen. Das lies ich mir natürlich nicht zweimal sagen ich stieg auf meinen Kienen hinter sie setzte meinen Schwanz an ihrem Loch an und drückte ihn langsam in sie. Kaum war ich zur hälft in ihr hielt ich mich mit meinen Händen an ihrer Hüfte und begann sie relativ heftig durch zunehmen.

Ihr Titten wackelten schön zum Tackt meiner Stöße und ja ich beugte mich dann etwas nach vorne um sie mit meinen Händen von hinten kneten zu können, das war ein extrem geiles Gefühl diese Größen von der Schwerkraft hin und her wackelnden Massen mit meinen Händen zu stützen. Wir wechselten jedoch schließlich die Position so das ich auf dem Bett lag und sie sich über mich begab um mich zu reiten.

Zu meinem Glück platzierte sie sich so das ich ihre wundervollen Brüste beim auf und ab Hüpfen beobachten konnte. Ein wirklich herrlicher Anblick der sich mir hier bot, immer wieder mal beugte sie sich auch zu mir herunter, so das ihre Brüste auf meinem Oberkörper lagen, um mich zu küssen. Ehe wir dann ein letztes mal unsere Position wechselten.

Sie platzierte sich jetzt so am Bettrand das ich mich vors Bett stellen konnte um sie dann rann zu nehmen ihre Beine legte sie dabei auf meine Schultern. Ich begann langsam steigerte aber relativ rasch mein Tempo und merkte regelrecht wie ihr Atmen immer intensiver wurde und auch ihre Muschi schien sich immer enger um meinen Schwanz zu legen ehe sie dann von einem gigantischen Orgasmus überrollt wurde. Das zittern Ihres Körpers bzw. das arbeiten ihrer Scheidenmuskulatur rund um meinen Schwanz war nun auch zu viel und ich füllte das Kondom so weit das ich schon fast angst hatte es könne jeden Moment platzen. Ehe ich dann meinen Schwanz aus ihr zog und nach einem kurzen Moment des Sammelns dafür sorgte, dass das Kondom im Müll landet. Anna blieb noch auf meinem Bett liegen, aber nun war ich immerhin soweit ihr ein paar Fragen stellen zu können.

Anna erklärte mir das ihr die Lisa erzählt hätte ich wäre so gut gewesen und das wollte sie einfach mal live erleben ach ja und das wäre für heute noch nicht alles ich könne mich jetzt noch, sie sah auf ihre Uhr, eine halbe stunde ausruhen denn dann kommt die Lisa vorbei und sie wollen einen dreier mit mir haben.

Ich weiß zwar nicht wie ich in diesem Moment ausgesehen habe aber ich glaube man hat mein Kinn noch in China auf dem Boden aufschlagen hören, konnte das wirklich wahr sein? Konnte ich echt so ein Glück haben??

Fortsetzung Folgt.


Ich hoffe die Geschichte hat euch gefallen und ich freue mich natürlich über jede Rückmeldung =)

100% (15/0)
 
Categories: Sex Humor
Posted by thepsydo
10 months ago    Views: 1,157
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
10 months ago
Geile Erlebnisse! Schreib ruhig noch mehrere Teile, freue mich auf die Fortsetzungen!
10 months ago
Ich bin natürlich immer bemüht bei der Grammatik und Rechtschreibung nicht weit daneben zu liegen nur leider gehört das nicht zu meinen Stärken.

Dennoch natürlich auch herzlichen Dank für dein Lob =)
10 months ago
Die Geschichte ist super und ich freue mich auf die Fortsetzung. Achte aber bitte mehr auf Rechtschreibung und Grammatik, dann ließt sich das Ganze angenehmer.
10 months ago
Danke, ich hoffe das ich die Fortsetzung bald schreiben kann =)
b1x0r
retired
10 months ago
Geile Geschichte
10 months ago
super.... und der Ausblick auf weitere Geschichten erfreut zusätzlich!