Sex im Maisfeld

Es war ein herrlich warmer Sommertag und ich war wie so oft mit dem Fahrrad unterwegs. Ich liebe die Ruhe der Natur, daß surren der Grillen, die Wärme der Sonne auf meiner Haut.

Als ich so an den vielen Maisfeldern vorbei fuhr, hörte ich plötzlich lautes Geschrei. Am Rande lagen zwei Fahrräder, es war aber niemand zu sehen. Weiter hinten bewegten sich die langen Maiskolben nach links und rechts. Ich stieg von meinem Fahrrad ab und folgte leise der Schneiße im Maisfeld.

Das Geschrei wurde immer lauter und mischte sich jetzt auch noch mit Stöhngeräuschen als ich immer näher kam. Mein Herz klopfte laut vor Erregung, denn ich wußte ja noch nicht was da wohl geschieht. Als ich dann das halbnackte junge Paar sah, welches gerade beim vögeln war, wurde mir alles klar. Schnell duckte ich mich und beobachtete das Geschehen voller Lust. Die Frau lag mit gespreitzten Beinen auf dem Rücken und zeigte mir ihre fast nackt rasierte Möse. Sicherlich war dieser Anblick nicht für mich bestimmt aber ich konnte meinen Blick nicht mehr abwenden. Ihre üppigen Brüste hingen aus der weit geöffneten Bluse und wippten im Takt.

Man konnte ihre Erregung und Geilheit an ihren steil aufgerichteten Brustwarzen erkennen. Der Mann hockte völlig nackt vor ihr. Er fickte sie mit einer Hand gleichzeitig in Möse und Arsch. Mit seiner anderen Hand wichste er seinen noch schlaffen Schwanz hart. Aber irgentwie gelang es ihm nicht so richtig. Er melkte und melkte, doch sein Schwanz blieb klein und schlaff. Voller Ungeduld rief das geile Luder, los fick mich endlich ordentlich durch. Als sie sah das es dem Mann noch immer nicht möglich war, packte sie ihn. Sie nahm seinen Penis in den Mund und begann ihm einen zu blasen. Er begann zu stöhnen, sein Schwanz wuchs schnell und er begann zugleich abzuspritzen. Du Schwein sollst mir in die Möse spritzen und nicht in meinen Mund schrie sie laut vor Entrüstung. Sein Schwanz war bereits schon wieder erschlafft und war natürlich nicht mehr in der Lage sie richtig durch zu ficken. Wo ist ein richtiger Schwanz der mich ficken will rief sie laut. Ohne zu überlegen rief ich hier, nimm meinen.

Sie sagte, komm kleiner Spanner und machs mir, wir haben dich schon längst bemerkt. Ihre Möse war schon herlich feucht und leicht geöffnet. Mein Prachtstück holte ich schnell aus der Hose. Mit einem kräftigen Stoß rammte ich ihr mein hartes langes Rohr zwischen die Schenkel. Vollüstig stöhnte sie auf und schrie gib mir alles. Wild fickte ich sie so richtig durch. Ich knetete dabei ihre wippenden fetten Brüste und saugte an ihren Nippeln.. Der andere Mann wurde anscheinend dadurch so geil, daß er begann seinen Riemen in den nach Luft schnappemden Mund der Frau zu stecken. Bereitwillig ließ sie sich von zwei Schwänzen gleichzeitig befüllen. Fast gleichzeitig verspritzten wir unseren Samen in dieses geile Luder. Der Saft lief ihr jetzt an Mund und Schenkeln herunter, ihr schien das zu gefallen und sie konnte nicht genug bekommen. Zufrieden zog sie sich wieder an und gab mir unauffällig ihre Handynummer.
54% (8/6)
 
Categories: Group SexVoyeur
Posted by the_lost_tape
3 years ago    Views: 1,645
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments