Tante Anna´s geile Hintertüre

Während der Semesterferien übernachtete wie schon so oft auch diesen Sommer wieder zwei Wochen bei Tante Anna in Berlin. Sie musste zwar unter der Woche arbeiten, dass jedoch machte nichts, denn so konnte in dieser Berlin ausgiebig erkunden.

Tante Anna sah für ihr Alter wirklich sehr scharf aus und hatte einen ausgesprochen geilen Körper mit prächtigen Titten. Zudem hatten wir seit letztem Sommer ein kleines Geheimnis, welches uns auf eine ganz spezielle Weise verband:

Als ich bei ihr eimal übernachtete, ging ich am Nachmittag unter die Dusche, wobei ich geil wurde. Ich wusste das sie noch bei der Arbeit war, also stellte ich mich im Anschluss hemmungslos in ihr Badezimmer und wichste meinen Schwanz.

Mir in ihrem Badezimmer den Schwanz zu wichsen machte mich dabei noch richtig heiss. Dabei stellte ich mir noch vor, wie wohl Tante Anna´s geile Analspalte ihrer Hintertüre wohl nackt aussehen würde.
Meine Augen war ich dabei geschlossen. Als ich dann auf dem Boden im Bad abspritzte, öffnete ich dabei stöhnend die Augen und konnte nicht glauben wie mir geschah.

Tante Anna stand lächelnd vor mir am Badezimmereingang und hatte mir wohl dabei zugesehen, wie ich mir genüsslich den Schwanz gewichst hatte. Ich war so geschockt, dass ich mich nicht bewegen konnte. Tante Anna regierte total geil - Sie lächelte, nahm ein Tuch, kniete vor mich und wischte mein Sperma auf.

Dann nahm sie ein Tuch und wischte die letzten Tropfen Sperma einfach von meinem Schwanz und sagte dabei "Du hast einen schönen Schwanz mein Junge!" Dann stand sie wieder auf, ging hinaus und sagte "Keine Sorge Kleiner, dass bleibt unser kleines Geheimnis!"

Wir sprachen nie mehr darüber, aber ich musste noch oft daran denken, wie geil es war, als sie einfach meinen Schwanz angefasst und abgeputzt hatte!

Dieses Jahr an diesem heissen Sommertag musste ich feststellen, dass wohl auch Tante Anna von derartigen Gedanken nicht gerade abgeneigt war: Es war am Abend und ich war gerade unter der Dusche. Tante Anna wollte im Anschluss auch noch duschen. Die Badezimmertüre war nicht geschlossen, da sie nun dort nur noch einen Vorhang anstatt einer Türe hatte.

Ich hörte plötzlich Stimme sagen:" Andi ich bist du schon in der Dusche?" "Ja" antwortete ich. "Ok, dann komm ich kurz rein, muss was holen!" erwiderte sie mir. Ich konnte durch die Kabine durscheinen sehen, dass sie nur in Unterwäsche bekleidet hereinkam. Sie stand wohl vor dem Spiegel und spielte an ihren Haaren herum. Diese Situation machte mich einfach geil - Ich konnte nicht anders und lies zu, dass mein Schwanz richtig hart wurde.

Nach kurzer Zeit sagte Tante Anna: "Ich kann da etwas sehen. Ist dein schöner Schwanz hart?" Ich traute mich nicht und flunkerte "Nein, nein Anna!" "Beweise es mir!" erwiderte sie mir. Sie öffente die Dusche und blickte lüstern auf meinen harten Schwanz "Du kleiner Schwindler!" sagte sie mit einem lächeln. Sie öffnete ihren BH und fragte: "Gefallen dir die Titten deiner Tante?" Diese waren so geil, dass ich kein Wort heraus brachte. Sie drehte sich um, streckte mir ihren geilen Arsch entgegen und zog ihr Höschen hinunter, so dass ich ihre geile Hintertüre sehen konnte.

Sie hatten ein geilen glatt rasierte Muschi und ein lecker anzusehendes Arschloch. Mein Schwanz pochte nun vor Geilheit. Sie drehte sich zu mir um, presste ihren geilen Körper an mich und küsste mich leidenschaftlich. Dann fing sie an meinen Schwanz zu wichsen und flüsterte mir lüstern ins Ohr: "Kannst du noch ganz besonders geiles Geheimnis für dich behalten?" Dabei wichste meinen Schwanz etwas schneller. "Oh ja Tante Anna!" stöhnte ich ihr entgegen.

"Ich stehe drauf, wenn meine enge Arschfotze hart gefickt wird! Wenn du mich geil leckst, könnte ich mir deinen Schwanz richtig gerne in meiner Hintertüre vorstellen!" Diese geile Vorstellung ließ ich mir nicht zweimal nahe legen. Ich kniete sofort vor sie. Bereitwillig bückte sich mir ihren Arsch in Richtung meines Gesichts entgegen. Notgeil presste ich sofort meine Lippen gegen ihre und leckte wie wild los. Dabei stöhnte sie auf: "Ohh darauf habe ich gewartet! Oh jaaaa ohhh auch weiter oben!" Lüstern zog ich ihre geilen Arschbacken auseinander und verpasste ihrer Hintertüre mit meiner Zunge ein gekonntes Rimming.

Während ich das geilste Arschloch der Welt mit meiner Zunge leckte, fingerte ich ihre Pussy. Ihr immer lauter werdendes Stöhnen machte dabei so geil, dass ich mir dabei den Schwanz wichste. Es dauerte nur kurz Zeit, bis sie dabei lauthals aufstöhnte "Ohh ist das geil! Ohh jaaa jetzte ich Haltes nicht mehr aus! Ohhhhhh!"

Sie war dabei heftig gekommen! "Bitte bitte fick mich jetzt in den Arsch!" forderte sie mich auf. Dabei zog sie mit ihren Händen ihre knackigen Arschbacken einladend auseinander und wartete gierig darauf, dass ich es ihr endlich knallhart im Arsch besorgte.

Bei diesem geilen Anblick zögerte ich nicht lange und presste ihr langsam meinen Schwanz in den Arsch, wobei geil stöhnte. "Oh ja fick mich richtig in meine Hintertüre!" Auch ich musste bei dem geilen Gefühl in ihrer engen Arschfotze laut aufstöhnen: " Oh Anna, Anal tut gut!"

Ich rammte ihr meinen pochend harten Schwanz immer heftiger bei dieser After-Party in die enge Rosette. Nach kurzer Zeit brachte mich ihr wildes Stöhnen dabei dazu bald abspritzen zu müssen. "Ich komme bald Anna!" stöhnte ich. Sie schob mich sofort von sich und kniete vor mir - Sie ergriff meinen Schwanz und lutschte ihn schamlos lüstern nach dem Motto zuerst in den Arsch und dann in den Mund! Das hatte noch nie zuvor eine Frau mit mir gemacht und ich fand es hemmungslos geil!

Als sie dann noch dabei nach oben geradezu fordernd in meine Augen blickte, als sie mir heftig den Schwanz lutschte, überkam es mich. "Ohhhh ohhh jaa!" stöhnte ich, als ich dabei eine fast endlose Ladung Sperma in ihrem Mund abspritzte. Sie kam kaum dabei mit schlucken hinterher, soviel Sperma spritzte ich dabei ab! Das Sperma welches dabei aus ihrem Mund über ihre Backen hinunterlief, leckte sie im Anschluss genüsslich von ihren Fingern ab!

Ab diesem Ereignis war klar, dass dies die wohl geilsten Urlaubswochen überhaupt bei Tante Anna in Berlin werden sollten...


89% (50/6)
 
Categories: AnalMature
Posted by swiss_brutus
2 years ago    Views: 5,636
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
gut so
1 year ago
DAS kann man Ferien nennen...
nylonschw...
retired
2 years ago
Zu Anna würde ich auch gerne in die Ferien fahren.
2 years ago
Geil weiter so :)