Votze mit zwei Schwänzen!

Karin und ich sind dann noch kurz in den See gesprungen und haben eine Runde geschwommen.Nachdem wir unsere Sachen gepackt haben,sind wir ohne uns anzuziehen,nach hause gefahren.Nackt sind wir dann zum Haus gegangen,ihre Titten und mein Schwanz wackelten bei jedem Schritt.Der Nachbar von gegenüber schaute etwas grimmig,aber das war uns egal.
Nach der Dusche sind wir ins Bett,ihre Dose und mein Pimmel brannten vom Ficken am See,daher schliefen wir außnahmsweise mal ohne Sex ein...
Am nächsten Morgen wache ich mit der obligatorischen Latte auf,Karin greift sofort danach und nimmt sie in den Mund.Obwohl sie gleich heftig zu Blasen anfängt und es mir durchaus gefällt,ziehe ich meinen Stengel aus ihrer Gesichtsvotze und sage:
"Stopp!Ich gehe erst einmal Frühstück einkaufen,danach kannst du mit mir machen,was immer du willst."
Etwas maulig antwortet sie,daß ich mich ja beeilen soll."Meine Muschi juckt und ist ganz naß!Ich brauche deinen Pimmel,beeile dich!Ich mache schon mal Kaffee."
Ich mache mich schnell frisch,ziehe wegen der Hitze nur ganz leichte Klamotten an und gehe zum Supermarkt.Auf dem Weg dahin gehe ich den gestrigen Tag noch einmal durch,'spüre' Karins Mund an meinem Schwanz und bekomme sofort einen Steifen.Die Hose bekommt wie immer eine Beule,aber es fühlt sich toll an.
Im Supermarkt mache ich schnell meine Einkäufe,mein Pimmel hängt inzwischen auf Halbmast.Zu meiner Freude sitzt Inga an der Kasse,sie sieht müde aus,hat aber glänzende Laune.Da muß wohl gestern noch einiges passiert sein.........
"Hi",begrüßen wir uns.Ihr knapper Kittel strammt über ihre dicken Titten,die Warzen stechen deutlich hervor.Da meine Hose direkt auf ihrer Augenhöhe liegt,erkennt sie sofort die Beule,die schon wieder dicker wird.Mit einem schnellen Griff öffnet sie den Reißverschluß und mein Steifer schnellt heraus.Fest umklammert sie den Schaft und fängt an,ihn zu wichsen.
"Laß uns schnell einen kleinen Fick machen,ich ja schon wieder sooo geil!"flüstert sie.
"Gerda!",ruft sie in den Verkaufsraum."Kannst du mal kurz Kasse machen?Ich muß mal ins Lager."
Gerda,eine ältere Frau mit freundlichem Gesicht kommt und erkennt natürlich sofort,was los war.Ich habe es nicht rechtzeitig geschafft,meinen Pimmel einzupacken,so daß das Ding noch halb aus der Hose heraus sticht.Gerda nimmt das schmunzelnd zur Kenntnis,lächelt und sagt:
"So.so.Ins Lager.Aber schnell bitte,wir sind heute mal wieder unterbesetzt."
Inga und ich laufen ins Lager,schließen die Tür und fallen übereinander her.Ihr Kittel ist schnell ausgezogen,ihre geilen Riesentitten springen mir entgegen.Noch während ich an den harten Nippeln sauge,zieht sie meine Hose herunter,mein Schwanz spring wie eine Feder hervor.Sie kniet nieder und meine rote Eichel verschwindet tief in ihrem Rachen.Welch ein geiler Gesichtsfick!Ich ziehe ihren Ministring aus,stecke meine Finger tief in ihre nasse Dose.Wir stöhnen heftig.Ich lege mich auf den Boden,sie setzt sich rittligs auf mich und mein zuckender Steifer verschwindet mit einem Stoß in ihrer Votze.Ich massiere ihre dicken Möpse,reibe die festen Nippel.Wieder entstehen beim Ficken diese herrlichen,schmatzenden Geräusche,so daß wir erst nicht merken,daß die Tür zum Lager aufgeht.
Erschrocken blicken wir beide auf und erkennen den jungen Mann von Gestern.Inga hört mit den Fickbewegungen und dem Stöhnen aber nicht auf,keucht nur:"Das ist Peter,mein Kollege und Stecher vom See.Komm,mach mit!"
Das läßt er sich nicht zweimal sagen.In Windeseile ist auch er nackt,sein fetter Schwanz verschwindet in Ingas Mund,wo er augenblicklich zur vollen Größe aufgeblasen wird.Ich ficke weiter,meine Stöße werden immer heftiger und schneller.Ich merke,wie sich Inga zurücklehnt,sie liegt mit ihrem schönen Rücken fast auf meinem Gesicht.
Plötzlich spüre ich etwas Hartes an meinem Schwanz in ihrer Muschi!Mit vorsichtigen,aber bestimmten Stößen dringt auch Peter langsam immer tiefer in Inga ein.Zwei fette Schwänze in einer Votze.Es ist das erste mal,daß ich so etwas erlebe.oh ist das geil!Inga muß das Gefühl haben,auseindergerissen zu werden!Wir ficken jetzt in schnellen,heftigen Bewegungen,ich spüre deutlich seinen Pimmel an meinem.Meine Eichel wird heiß,und ich weiß,daß ich gleich abspritzen werde.Unter Lautem Keuchen schieße ich meine ganze Ladung Ficksahne in ihre Grotte,alles ist glitschig.Ohne Mühe kann ich meien Schwanz aus dem nassen Loch ziehen während Peter immer weiter fickt!Mein Saft quillt aus dem Loch,sein Riemen ist voller Sperma.Beide keuchen und japsen,als auch er sein Sperma in ihr Loch spritzt!
Peter und ich schauen uns an,lachen.Inga ist völlig fertig,grinst,als sie sieht,wie unser Sperma aus ihrer Dose läuft und auf den Boden kleckert.
Wir ziehen uns an und wollen gehen."Hej!"ruft Inga."Wo ist mein Slip?"
"Den habe ich,"sage ich und stecke ihn schnell in meine Tasche."Den nehme ich mit,damit du ihn heute Abend bei uns abholen kannst.ir freuen uns auf dich!"
Inga muß lachen.Sie zieht ihren knappen Kittel über,ihre Arschbacken werden nur ungenügend von ihm verdeckt.Peter pfeift anerkennend,haut noch einmal mit der flachen Hand auf den geilen Knackarsch.Dann steckt er schnell noch einen Finger ins nasse Vötzchen,sie stöhnt.
"Jetzt nicht,nachher noch einmal,bitte!"Sie geht,und unsere Ficksahne rinnt in eine dünnen Spur an ihren Innenschenkel herab.
Peter und ich klatschen uns ab,ich hole meine Einkäufe ab,ziehe Gerdas wissende Blicke auf mich und verlasse den Laden.




72% (11/4)
 
Posted by steiff15
1 year ago    Views: 2,828
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
geile Nummer