Heiße Pfingsten (1)

Unsere Tochter gesteht uns, dass sie Amateurvideos veröffentlicht – wir schauen sie uns gemeinsam mit Ihrem Freund an und beginnen miteinander zu ficken

Das waren heiße Pfingsttage – nicht nur vom Wetter! Meine Frau und ich haben schon am Sonnabend die Sommersonne genossen und auf der Terrasse unsere Urlaubsbräune vom Osterurlaub aufgefrischt. Wir wohnen am Ortsrand auf einem großen Grundstück und der Garten mit Schwimmteich und Sauna im separaten Wintergarten ist vor zudringlichen Nachbarn verborgen.
Unsere Tochter Sarah wollte vorbeikommen und uns Ihren neuen Freund Johannes – Jo, wie sie am Telefon sagte – vorstellen. Nach der mittleren Reife ist sie von der Schule abgegangen und lernt jetzt Krankenschwester. Sie ist daher schon ausgezogen und wohnt jetzt eine gute Stunde Autofahrt entfernt im Schwesternwohnheim – oder „Schlüpferburg“ wie sie uns augenzwinkernd berichtete.
Es war erst früher Nachmittag, Lena, meine Frau lag auf unserem Terrassensofa und hatte sich gerade eingecremt. Ich stellte die eiskalte Weinschorlen auf den Beistelltisch, streifte meine Shorts und Poloshirt ab und kniete mich neben sie. Lena dreht sich auf den Rücken und reichte mir die Sonnencreme, die ich großzügig und lustvoll auf Rücken und vor allem Ihrem Knackarsch verteilte.
Wir sind gerne nackt - auch im Haus. Das haben wir immer schon an heißen Sommertagen selbstverständlich so gelebt – auch mit unseren Kindern. Für Sarah und Steffen war und ist es natürlich uns nackt zu sehen, ob im Bad, in der Sauna, beim FKK im Garten oder am Strand. Während der Pubertät haben wir Ihre Schamhaftigkeit respektiert, inzwischen genieren sie sich (wieder) nicht mehr. Auch unseren Sex haben wir nicht vor Ihnen versteckt. Sie sind sicher häufiger Ohrenzeugen unseres erfüllten Liebeslebens geworden, denn obwohl das Haus großzügig ist stehen bei uns die Türen eher offen und wir sind nicht bemüht leise gewesen.
Nun haben wir das Haus für uns und wir lieben, wenn es passt, das frivole Nacktsein dort. Wenn es uns überkommt ficken wir dann eben wo wir wollen.
Mein Schwanz ist schon schön halbsteif, als ich mich auf Lenas Oberschenkel setze, und mit langen Strichen die Creme über Rücken und Pobacken verteile. Jedes Mal wenn ich mich vorbeuge, flutscht meine Prengel in die Ritze und massiert Anus und Möse. Lena grunzt wohlig und beim Zurückziehen zieht die Penisspitze schon Fäden aus Lusttropfen und Mösensaft.
Es klingelt. Verdammt – ich war gerade dabei richtig geil zu werden.
„Die sind aber früh dran“, lässt sich etwas enttäuscht meine Frau vernehmen. Ich schlüpfe in Shorts und Shirt und mach mich auf den Weg zur Eingangstür. Lena zieht Ihr Sommerkleid über macht sich auf um Kaffeewasser aufzusetzen. Die Weinschorlen sind warm und schal geworden.
Nicht viel später sitzen wir unter dem Sonnensegel und genießen Erdbeerkuchen und frischen Kaffee. Jo scheint ein netter Kerl zu sein. Er ist OP-Pfleger und wir finden schnell einen angenehmen Draht zu Ihm.
„Ich hätte jetzt Lust auf Schampus zu den Erdbeeren“, meint Sarah, die die Früchte vom Kuchen mopst und meine Frau findet die Idee auch sehr gut. Mit Jo verständige ich mich schnell auf ein Bier und mache mich auf in den Keller die Getränke zu holen.
Wir plaudern über Sarahs Ausbildung, die Berufsaussichten wie sie sich kennengelernt haben. Schon bald muss ich Nachschub holen, denn es ist wirklich sehr heiß geworden.
„Uns allen steigt der Alkohol ein wenig zu Kopf“, denke ich als ich zurückkommen und Sarah mit Ihrer Mutter kichern und gnickern und ein wenig albern werden.
„… und dann habe ich Ihm in der OP-Umkleide einen geblasen“ plappert Sarah während sie Jo im Schritt streichelt, als ich mit den kalten Getränken wieder aus dem Keller komme.
„Na so genau wollen wir es gar nicht wissen“ kichert meine Frau und lächelt mich mit roten Wangen an.
„Na, Ihr seid ja ganz schön offenherzig“ werfe ich ein. Sarah ist offenbar schon angeschickert und grinst mich an.
Sarah kichert schelmisch: „Wenn Ihr wollt, könnt Ihr das alles im Internet sehen“. Ich habe Sarah nicht recht verstanden und schau abwechselnd sie und Jo fragend an. Jo ist es offenbar unangenehm und Sarah klappt sich mit einem „Ups“ vor den Mund. „Na, Ihr seid doch sonst nicht prüde“, lässt sie sich vernehmen.
„Sind wir ja auch nicht“, meine ich. „Noch habe ich ja gar nichts gesagt. Ich vermute nur, ich verstehe deine Andeutungen richtig und Ihr postet selbstgedrehte Videos von euch. Also Pornos?“ dabei reiche ich wie selbstverständlich versöhnlich die Flaschen in die Runde, um die aufkommende peinliche Stille zu überbrücken.
„Ja, wir finden es geil und haben ´ne Menge Follower, die uns zu neuen Clips animieren.“
„Hat das denn schon jemand bei Euch auf der Arbeit mitbekommen?“ fragt besorgt meine Frau.
„Das macht doch heute jeder“, mault Sarah und Jo wirft ein: „ wer soll da schon was sagen? Ich habe mir Pornos reingezogen und dabei euch gesehen?“
„Gutes Argument“ entgegne ich und zu Lena gewandt: „wann haben wir beide uns eigentlich zuletzt durch Pornos aufgegeilt?“
„Papa!“ kommt es entrüstet von Sarah.
„Ja glaubst Du etwa, wir schauen uns so etwas nicht an?“ frage ich. „Du hast doch selbst gesagt, wir wären nicht prüde. Wo postet Ihr denn? myDirtyHobby, deutscheprivat, privateamateure, youporn, oder wo?“
„Bei xxx“, antwortet Jo, schließlich wollen wir ja auch dafür Kohle bekommen…“
„…wenn sich die geilen Böcke dabei einen abwichsen“, ergänzt meine Frau grinsend und blickt süffisant in die Runde. „Aber uns lasst Ihr doch wohl umsonst zuschauen, oder?“
„Ähhh? Wie bitte?“ fragt Sarah und schaut meine Frau verblüfft an.
„Na ja, ihr habt mich jetzt neugierig gemacht. Warum sollten Ralf und ich >heimlich<, also wenn Ihr weg seid auf die Suche nach Euren Videos machen. Dann könnt ihr sie uns ja auch gleich selbst präsentieren, oder Ralf, was meinst Du – du geiler Bock?“
„Na komm!“ sagt meine Frau, greift Sarahs Hand und führt sie ins Wohnzimmer. „Jetzt will ich aber auch sehen, was meiner hübschen Tochter so gefällt“.
Wir haben alle zu viel getrunken in der Hitze.
Meine Frau lässt sich Arm in Arm mit Sarah auf dem hellen Ledersofa nieder und weist Jo an, wie er vom Tablet auf das Smart-TV streamen kann. Ich habe schon seit die Konversation ins sexuelle gedriftet ist einen Knochen in der Shorts und stelle mich hinter die Rückenlehne. Ich muss ja nicht zeigen wie geil mich die Aussicht gemacht hat in wenigen Augenblicken meine Tochter auf Pornoseiten zu sehen.
Dann ist es soweit, die richtige Seite ist geladen und Jo browst durch den geposteten Content.
„Das sieht doch geil aus“, meint meine Frau. „>Wochenendfick in alle Löcher< hört sich geil an. Lass ´mal sehen ob Du eine kleine Dreilochstute bist“
„Mama!“ entrüstet sich Sarah und wird ein wenig wütend. „Hoffentlich kippt jetzt nicht die Stimmung“ denke ich. „Ich will da jetzt meine Tochter ficken sehen, sonst werde ich irre vor Geilheit“
Lena scheint es wie mir zu gehen und erwidert ganz cool: „Hey, Kleines, Du hast das Video gedreht und gepostet. Also gibt’s keinen Grund mich an zu zicken, wenn ich hier sage, um was es meiner Meinung nach dabei geht.“
„Du hast ja recht“, gibt Sarah kleinlaut zu. „Besser wir reden offen darüber, als wenn Ihr es irgendwann per Zufall mitbekommen hättet.
„Haben wir ja“, sage ich, „wenn Du Dich nicht ein wenig angeschickert verplappert hättest. Apropos, darauf sollten wir anstoßen“, und ich schenke den Mädels nach, und reiche Jo noch ein Freundschaftsbier.
„Du kleine Sau“ kommentiert meine Frau die unabsichtliche Doppeldeutigkeit. „Los jetzt, Jo, drück auf Play! Ich will jetzt endlich was sehen!“
Die nächsten paar Minuten habe ich nicht richtig realisiert. Die Tatsache, meine Tochter zu sehen, wie sie von Jo in alle Löcher gevögelt wird hat mich so erregt, wie vor meinen ersten Fick als Teenager. Wenn ich meinen Riemen nicht zeitnah entsaften kann werde ich verrückt, so geil bin ich.

...



Fortsetzung folgt, wenn die Erzählung gut ankommt und ich zu entsprechendem Content eingeladen werde.
95% (43/2)
 
Categories: Group SexMatureTaboo
Posted by spritzab
7 months ago    Views: 4,627
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 month ago
gut für den anfang
7 months ago
Sehr geiler anfang, macht lust auf mehr! Unbedingt weiter schreiben!!!
7 months ago
bitte um fortsetzung:-))
7 months ago
tolle Geschichte, Hammer, freue mich auf mehr :-)
7 months ago
sehr gute idee
7 months ago
ja unbedingt weiter schreiben sehr schöner anfang!
7 months ago
ich möchte dich auch zu einer Fortsetzung ermutigen. Fängt sehr geil an.
7 months ago
Geile Geschichte! Bitte unbedingt um Fortsetzung! Wäre schön, wenn Du uns noch ein wenig auf die Folter spannst und nicht direkt zum Sex übergehst.