wie würdet ihr die geschichte nennen????

Sie war aufgeregt denn ganzen Tag schon seit dem gestrigen Anruf, dass sie um punkt halb acht sich bereithalten solle seine Ankunft zu erwarten. Natürlich war sie schon eine Stunde früher fertig denn bei ihm wusste sie nie so genau wann er ihre Nähe wollte.
Sie machte alles so wie er es verlangte sie sollte pünktlich fertig sein sich ganz nach seinen Wünschen kleiden, er hatte ihr aufgetragen einen kurzen schwarzen Rock, Strümpfe, ein sehr eng anliegendes Oberteil und natürlich keinerlei Unterwäsche.
Und er sagte ihr noch das er etwas mit ihr machen werde was sie sicher nicht vergessen werde. Es war kurz vor halb acht es klingelte sie öffnete die Tür er betrat die Wohnung allein sein erscheinen ließ ihren Körper kribbeln er sah sie an lächelte und ging an ihr vorbei ins Wohnzimmer ohne eine weiteres Wort zu sagen. Sie sah dass er eine kleine Tasche in seiner Hand hatte, sie fragte sich was darin wohl ist.
Sie folgte ihm ins Wohnzimmer er sagte ihr das sie sich setzten sollte. sie setzte sich er trat hinter sie so hörte wie der Reißverschluss seine Tasche aufging sie fühlte wie er ihr eine augenbinde anlegte ,sie war aus Leder allein die Berührung des Leder auf ihrer Haut reichte um sie in eine Stimmung zu versetzen in der sie ihre Gedanken schwer noch kontrollieren konnte. Er schritt um sie herum sie hörte etwas Metallisches klicken sie versuchte sich nicht zu bewegen sie merkte wie kaltes Metall ihre Haut berührte um ihren Hals gelegt wurde und einrastete. Sie begriff das dieses ein Halsband war sie wurde an dem Halsband in die Höhe gezogen, sein Atem auf ihrem Gesicht bescherte ihr ein eiskaltes schaudern, seine Stimme flüsterte in ihr Ohr, und nun wirst du mir folgen.
Sie merkte wie er an der Kette zog sie folgte ihm nicht sofort ein wenig lehnte sie sich gegen die Kette sofort wurde die Kette kürzer gefasst und mit einem Ruck zog er sie zu sich. Seine Stimme war ganz ruhig und trotzdem hatte sie etwas sehr bestimmendes, du wirst mir folgen und solltest du es nicht tun werde ich meinen Worten ein wenig Nachdruck verleihen. Ihre Stimme zitterte vor Erregung und Aufregung als sie sagte natürlich werde ich das.
Sie folgte ihm in Richtung Wohnungstür sie hörte wie sie geöffnet wurde, ihre Gedanken überschlugen sich, er konnte unmöglich mit ihr so auf die Straße gehen. Sie wurde ein wenig langsamer sofort wurde der Zug an ihrem Halsband stärker , sie wollte nicht so auf die Straße und schon gar nicht das man sie sah allerdings war ihre Neugierde und ihr verlangen einfach viel zu groß als das sie wirklich wiederstand leistete.
Sie folgte ihm auf die Straße bis zu seinem Auto er öffnete die Tür sie wurde ins Auto geschoben beim hineinsetzten streicht seine Hand über ihre Brust sofort standen ihre Nippel sie drückten sich durch den Stoff er schob sie in die Mitte des Wagens und sagte ihr sie solle sich breitbeinig auf die Rockband setzten. Dann schloss er die Tür und fuhr los.
Sie wusste nicht ob er sie beobachtete aber allein der Gedanke das er nur in den Rückspiegel schauen brauchte und er würde ihre blanke pass erregte sie noch mehr sie merkte wie ihre pussy feucht wurde sie genoss denn Gedanken daran wie er sie sehen konnte und sie wusste genau das ihm es gefiel, sie spreizte die Beine ein wenig mehr .
Er hielt an die Tür wurde geöffnet sie wurde aus dem Wagen gezogen, der ruck an dem Halsband war sehr intensiv sie stolperte aus dem Wagen , natürlich wusste sie warum er so reagierte, sie genoss ihre Rolle als devotes aber nicht willenloses miststück und darauf war sie stolz.
Er sagte kein Wort er zog sie sehr nah zu sich heran sie merkte seinen harten Schwanz an ihrem Bein ein grinsen breitet sich auf ihrem Gesicht aus. Sie hatte erreicht was sie wollte seine Hand griff zwischen ihre Beine ein stöhnen kam aus ihrem Mund als seine Finger ihre pussy berührten ein Finger glitt in sie ihre pussy lief aus der heiße Saft lief ihre Schenkel hinab. Er zog seine Hand zurück der Finger der gerade in ihr gesteckt hatte wurde ihr über ihre Lippen gestrichen sie versuchte sofort an seinem Finger zu saugen sich selber zu schmecken. Doch bevor sie ihn erwischte war die Hand wieder verschwunden.
Er führte sie weiter sie hörte wie eine Tür geöffnet wurde und sie folgte ihm. Er zog sie ein Treppe hinab, er führte sie weiter bis sie gegen etwas stieß er fasste ihre Schulter hob sie hoch und setzte sie auf einen Tisch das Halsband rutschte in ihren Nacken als die Kette langsam nach hinten gezogen wurde sie legte sich hin ihre Feilheit wurde immer stärker. Als sie auf dem Rücken lag hörte sie wie etwas metallisch einrastete sie versuchte denn Kopf zu heben doch die Kette hinderte sie daran, um ihre Handgelenke wurde Manschetten befestigt und auch um ihre Beine allerdings wurden diese an den Tischbeinen befestigt, ihr Kopf hing über die Tischplatte geneigt ihre Beine weit gespreizt , es machte sie unheimlich heiß so dazuliegen seine gierigen blicke über ihren gefesselten Körper gleiten zu spüren sie genoss jede Sekunde . eine Hand streicht über ihren Körper über ihren Kopf ihr Gesicht ihre Brust streichen über ihre Nippel umkreisten sie, und drehten und kniffen leicht in sie. Die Hand wanderte weiter über ihren Bauch ihre Leiste entlang, ihr Saft tropfte aus ihrer muschi sie wollte diesen Finger jetzt in sich haben. Die Hand strich über ihre nasse pussy streichen über ihren kitzler er massierte ihn sie stöhnte auf als er ihn leicht zwirbelte. Wieder los ließ und seine Finger in ihre pussy schob und dann fühlte sie eine Zunge an ihre tropfenden pussy die Finger in ihr bewegten sich leicht vor und zurück die Zunge wanderte über ihren kitzler immer schneller wurde die Bewegung von Hand und Zunge sie war kurz vor dem explodieren als er aufhörte, sie wollte das er weiter macht das er ihre fotze verwöhnt.
Seine Hände umfassten ihren Kopf er stand hinter ihr seine Finger mit ihrem Saft strichen über ihren Lippen er sagte mach deinen Mund auf sie öffnete ihren Mund die Finger glitten über ihre Zunge sie schmeckte ihren Saft was sie noch geiler machte seine Finger öffneten ihren Mund sie weit mit der anderen Hand legte er ihr einen Knebel in den Mund der in der Mitte ein Loch hatte, das war also in der Tasche drin gewesen dachte sie er stand hinter ihr sie beobachtete wie er seine Hose öffnete seinen Schwanz rausholte und ihr ihn in ihren Mund schob er stöhnte auf fing an seien Schwanz in ihren Hals gleiten zu lassen er stieß etwas fester zu sie stöhnte dabei auf als der Schwanz in ihren Hals vordrang ein heißer Schauer lief zwischen ihre Beine und ließ noch mehr Saft aus ihr laufen.
Plötzlich fühlte sie eine Hand auf ihrem Bein, sein Schwanz stieß heftiger zu es machte sie wahnsinnig, die Hand glitt zwischen ihre Beine, ihr arsch und der tisch waren nass von ihrem Saft , die Hand zwischen ihren Beinen massierte ihren kitzler sie stöhnte und er fasste mit beiden Händen ihren Kopf und presste seien Schwanz noch tiefer in ihren Hals. Er fickte ihren Mund und seinen Hände in ihren Haaren das gefesselte daliegen die andre Hand zwischen ihren Beinen ,es war unglaublich er hatte ihr es versprochen das sie etwas Besonderes bekommt und das war er auch für dich, sie wollte nur noch gefickt werden sie versuchte sich näher an die Hand zu drücken doch das brauchte sie gar nicht ihre pussy wurde auseinandergehalten und eine Faust presste sich in ihre nasse pussy sie stöhnte auf drückte sich dagegen , ein Finger umspielte ihren arsch der Schwanz in ihrem Hals stieß immer heftiger zu, die Faust war in ihr es fühlte sie so aus ein zweiter Finger spielte an ihrem arsch und mit eine Ruck glitten sie in sie. Sie stöhnte noch lauter auf der Schwanz aus ihrem Mund wurde herausgezogen die Faust glitt aus ihre pussy, sie stöhnte sie wollte nicht das sie aufhören. sie fühlte wie ein Schwanz ihren arsch umkreiste und ein fremder Schwanz sich langsam ihrem Mund näherte ihr Kopf wurde gefasst und er schob sich ganz tief in ihren Mund langsam und ganz tief schob der Schwanz sich in sie, der Schwanz an ihrem arsch presste sich in sie und eine Hand spielte an ihrem kitzler und ihren Nippeln der Schwanz in ihrem arsch bewegte sich stärker stieß zu sie genoss jeden stoß in ihren arsch und ihren Hals immer schneller und fester wurde ihr Mund gefickt. Er zog seinen Schwanz aus ihrem arsch und schob ihn in ihre pussy sie war kurz vor dem explodieren. Ihr kitzler wurde verwöhnt gedreht und gleichzeitig wurde sie gefickt. sie explodierte mit einem schrei der Schwanz aus ihrem Mund wurde herausgeholt und gewichst er spritzte ihr seinen heißen Saft ins Gesicht. kurz danach hörte er auf ihre pussy zu verwöhnen und sie zu ficken setzte sich auf sie und rieb seinen Schwanz über ihre Titten er presste sie zusammen und fickte ihre titten mit einem lauten aufstöhnen spritze er ihr auf die titten sein Saft landete in ihrem Mund und ihrem Gesicht….
als plötzlich in der fernetwas klingelte es wurde immer lauter und lauter sie öffnete die Augen … sie wachte auf und stellte traurig fest das alles nur geträumt war
72% (5/2)
 
Categories: BDSMFetishHardcore
Posted by soul79
2 years ago    Views: 1,098
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
12 months ago
Nette Story! Selbst geschrieben?