das erste mal mit einer Sie

Meine erste Erfahrung mit einer SIE ?

Ich nenne sie jetzt mal eine sie, da ja bis auf das Gehänge zwischen ihren Beinen alles andere sehr weiblich war.

Aber erst mal von Anfang an. Es war bei meiner ersten Asien Reise vor x-Jahren. Ich ein Travel Anfänger los nach Südostasien.

Nach ein paar Wochen am Strand liegen, Sehenswürdigkeiten anschauen wollte ich wieder mal Sex erleben. Nicht dass ich die ganzen Wochen keinen gehabt hätte, aber es war schon ca. 3 Wochen her seit ich eine Nacht mit einer Schwedin erlebt hatte.

Ich war auf der Insel Penang in Malaysia hängengeblieben und musste 6 Tage auf meinen Flug nach Bangkok warten. Nach ein paar Tagen hatte ich die Insel gesehen und ich fing an mich zu langweilen. Einen Nachmittag verbrachte ich fast nur in der Hotel Bar und genehmigte mir ein Bier nach dem andern. Gegen Abend hungerte es mich und ich ging in die Stadt um was zu essen. Danach zog ich weiter durch die Straßen. Mal hier, mal dort ein Bier. Als ich eigentlich schon auf dem Heimweg war, kam ich in einer dunklen Straße an einer Bar vorbei. Draußen standen 2-3 Girls. Eine quatschte mich an und zog mich in die Bar. Ich, schon einiges an Alkohol im Kopf, fand sie noch recht attraktiv und ging mit. Drinnen bestellte ich wieder ein Bier. Sie brachte es mir und setzte sich neben mich. Sofort fing sie an ihre Hände über meinen Oberkörper wandern zu lassen. Als sie mich fragte ob ich mit ihr Spaß haben wollte, sagte ich einfach ja. Sie sah gut aus, super Body....Ja ich war ziemlich voll, aber am nächsten Morgen sah sie immer noch super aus.

Also ging ich mit ihr in einen kleinen Raum im hinteren Teil der Bar. Er war vielleicht 2qm groß. Kein Bett drin, nur eine Bank und ein TV an der Wand. Ich zahlte ihr den Betrag den sie verlangte. Dann ging sie schon in die Knie und öffnete meine Hose. Mein Schwanz nach draußen geholt und ab in ihren Mund. Während sie mich blies, schaute ich zwischendurch auch mal in den TV. Es lief ein Porno.
Ich war Geil wie Nachbars Lumpi und genoss ihre Lippen an meinem Schwanz. Mit meinen Händen massierte ich ihre Brüste. Plötzlich erhob sie sich, stellte sich vor mich und hob ihren Rock und streckte ihren Hintern heraus. Ich platzierte, oder versuchte zu platzieren, meinen Schwanz zwischen ihren Arschbacken. Ging wohl wegen des zu vielen Alkohol nicht so gut. Sie langte zwischen ihren Beinen durch und half mir das Loch zu finden. Als mein Schwanz davor war, drückte sie ihr Becken nach hinten und nahm ihn ganz auf. Sie war schön eng gebaut. Wieso erfuhr ich wenig später. Während ich sie halb im stehen fickte, massierte ich ihre festen Brüste. Irgendwie hatte ich das Gefühl das ihre Muschi sich wie eine Rosette anfüllte. Als ich nach vorne langte hatte ich keine Muschi in meinen Händen, sondern einen halb harten Schwanz. Scheiße war mein erster Gedanke. Ich ficke keine Muschi, sondern eine Männlichen Arsch. Was jetzt tun? Aufhören und davon rennen? Ich war zu Geil und zu Voll um klar zu denken. Außer dass sie einen Schwanz zwischen den Beinen hatte, war sie ja eine „Frau". Also entschied ich mich sie weiter zu ficken, da ich unbedingt meinen Saft los werden wollte. Während ich sie noch 10 Minuten in den Arsch fickte, wichste ich ihren Schwanz. Ihr schien dies zu Gefallen, dass da mal einer war der nicht schreiend davon lief. Wäre wahrscheinlich anders gekommen wenn ich nüchtern gewesen wäre. Aber so hatte ich meinen Schwanz in einem Arsch, eine Hand an den Brüsten und mit der anderen rieb ich einen Schwanz. Es dauerte nicht mehr lang und ich pumpte meinen Saft in den Gummi.

Als meine Geilheit langsam verflogen ist, wurde mir klar was eben passiert war. Was soll es. Ich konnte ficken und abspritzen.

Als wir uns angezogen hatten, fragte sie mich ob sie zu mir aufs Hotelzimmer kommen solle. Wir könnten zusammen Duschen. Zuerst sagte ich nein, aber bei der Türe überlegte ich es mir anders. Ich gab ihr den Namen des Hotels und die Zimmernummer.

Ich ging auf mein Zimmer und wünschte mir dass sie nicht kommen würde. Aber keine 20 Minuten später klopfte es an der Türe. Was sollte ich tun? Ich schwankte zwischen Türe aufmachen und nicht aufmachen. Die Wirkung des Alkohols hatte schon nachgelassen, aber ich war immer noch gut drauf. Und ich war Neugierig auf das was mich erwarten würde. Also machte ich die Türe auf und holte sie herein. Auch hier im Licht würde man es ihr nicht ansehen, dass sie einen Schwanz zwischen den Beinen hatte. So Geil ich war, hatte ich mir zwei Sachen geschworen. Ich würde sie nicht Küssen und mich nicht von ihr ficken lassen. Sie übernahm gleich das Zepter und fing an mich auszuziehen. Ich machte das gleiche. Als wir nackt voreinander standen musste ich Lachen, was sie nicht so lustig fand. Irgendwie war es grotesk. Ein hübsches Gesicht, schöne feste Brüste, Silikon, aber trotzdem schöne. Einen flachen Bauch, schöne lange Beine und dazwischen ein Schwanz. Während ich noch am Staunen war, zog sie mich an meinem Schwanz in das Bad. Wir stiegen in die Dusche und fingen an uns beide ein zu seifen. Sofort stand mein Schwanz wieder in voller Länge. Auch ihrer wurde langsam hart. Sie hatte etwa einen ca. 13-14cm Langen. Beide rieben wir uns an den Schwänzen. Ich küsste ihre Brüste, was ihr gefallen hat. Wir duschten uns ab und gingen dann auf das große Doppelbett. Dort legte ich mich auf den Rücken. Sie kniete sich zwischen meine Beine und nahm meinen Schwanz in den Mund. Aus diesem Winkel sah man überhaupt nicht was sie zwischen den Beinen hatte. Es war mir eigentlich egal. Blasen konnte sie perfekt. Darum ging es nicht lange und ich war bereit zum spritzen. Aber ich wollte sie noch bumsen. Ich hob ihren Kopf hoch und nahm einen Präser vom Nachttisch. Sie öffnete die Verpackung und rollte ihn mir über. Dann erhob sie sich und setzte sich langsam auf meinen Schwanz.

Ich wusste nicht wie ihre Rosette schon wieder so feucht sein konnte, aber als sie sich niederlies drang ich ohne Problem ein. Sofort fing sie an mich zu reiten. Ihre Brüste wippten im Takt und ich betrachtete wie mein Schwanz in ihrem Arsch verschwand und ihren halb harten der auf meinen Bauch klatschte.

Mit einer Hand fing ich an ihren Schwanz zu massieren und mit der anderen knetete ich ihre Brüste.

Als ich die Stellung wechseln wollte, legte ich sie nach hinten und drückte ihre Beine nach oben. Nun saß ich zwischen ihren Beinen und fickte sie. Der Aufforderung sich selber zu Wixen kam sie sofort nach.

Lange hielt ich es nicht aus und ich fickte sie noch ein paar Mal bis zum Anschlag in ihren Hintern. Dann pumpte ich das zweite Mal an diesem Abend meinen Saft in ihren Arsch. Nachdem ich meinen Schwanz aus ihr gezogen hatte, entfernte sie den Gummi und fing an ihn schon wieder zu blasen. Vor meinen Augen sah ich ihren fast steifen Schwanz. Ich fing an ihn auch wieder zu reiben. Durch meinen Geilheit und dem Alkohol gesteuert nahm ich einen Gummi und stülpte ihn über ihren Schwanz. Dann näherte ich meinen Kopf darauf zu und fing an ihn zu lecken. Zum ersten Mal hatte ich einen Schwanz im Mund.

Überhaupt nicht mein Ding, aber ich wollte es mal ausprobieren wie sich das für eine Frau anfüllt. Wir lagen nebeneinander in der 69er Stellung und beide hatten wir einen Schwanz im Mund. Immer tiefer nahm ich ihn auf und blies sie. Je mehr ich ihren Schwanz mit dem Mund bearbeitete umso mehr nahm sie meinen dran. Ihrer wurde noch ein wenig grösser und sie drückte ihn mir fester in den Mund. Jetzt war sie wohl so weit um abzuspritzen. Mit einem Frauen Gestöhne kam sie und pumpte ihren Saft in den Gummi in meinem Mund. Jetzt konnte ich es auch nicht mehr zurückhalten und ich spritzte ihr meinen Saft in den Rachen. Nur hatte ich keinen Gummi an und sie schluckte alles runter.

Es war Geil mal einen Schwanz zu blasen und eine Rosette zu ficken mit Blick auf einen Pimmel.

Ich fickte sie und wir lutschen uns dann noch bis in die frühen Morgenstunden bis sie dann am Morgen wieder ging. Alles in allem war es ein geiles Erlebnis gewesen.
94% (52/4)
 
Categories: AnalFetishShemales
Posted by sklavenhalter
3 years ago    Views: 2,648
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
geile Geschichte....
3 years ago
Beim lesen Deiner Geschichte hab ich die Bilder förmlich i'm Kopf gehabt und ich hatte das Gefühl als ob ich daneben stand und Euch beiden Zugesehen habe.
Tolle Geschichte.
Grüßle Miriam
3 years ago
Eine echt geile Geschichte, bitte um Vortsetzung!
3 years ago
Schöne Geschichte...fand sie sehr interessant
3 years ago
geil...
Rsb69
retired
3 years ago
Gute Geschichte bin geil geworden