Lenas Weg zur Schlampe II

http://xhamster.com/user/sircumalot93/posts/151464.html

Nach wenigen Tagen verspührte Lena ein verlange nach dem leckeren Saft den sie bei Chris probiert hatte. Zum Glück war es Wochenende und die Abifeten folgten. Jedes Wochenende war eine und das sollte für die nächsten Wochen auch so bleiben.

Lena macht sich zurecht. Sie zog sich ein braunes kurzes Kleid an. Das klein hatte ein wenig Spitze und einen tiefen Ausschnitt. Eine Strumpfhose trug sie nicht, denn sie bekam immer komplimente für ihre markelosen Beine. Auf Unterwäsche verzichtete Lena heute auch. Lena öffnete sich eine Falsche Sekt um nachher nicht zu viel Geld ausgeben zu müssen. Nachdem sie die Flasche zur Hälfte getrunken hatte, merkte sie die Wirkung des Alkohols und ging zu der Stadthalle wo die Abifete stattfinden sollte.

Bei der Stadthalle angekommen

Lena trifft auf dem Weg zum Eingang einige Freundinnen von letzter Woche, die sie natürlich auf Chris ansprachen. Er hätte erzählt, dass zwischen ihnen mehr lief und er versuchen wird sie heute zu erobern. Sie antwortete ihren Freundinnen: "Ja war ein netter Abend mit Chris. Aber ich hoffe, er interpretiert da nicht zu viel rein." Die Freundinnen lachten und sie stellten sich gemeinsam am Eingang an. Es war ein gedränge. Alle wollten gleichzeitig rein und somit wurde es immer enger und die jungen Männer versuchten sich mit ihren heranwachsenden Körper an den Mädels vorbei zu schieben. Doch schon nach weniger Zeit untersagte die Security den Einlass. Keiner würde mehr in die Stadthalle kommen, wenn sich das Partyvolk nicht geordnet anstellt. Doch die Massen drückten weiter. Es wurde enger um Lena und als sie sich umschaute waren um sie fast nur noch junge Männer die zusammen feiern gingen und die sehr großgewachsen waren. Lena versuchte sich einen Überblick über die Männer zu verschaffen doch keine Chance es ware so eng das sie sich kaum drehen konnte. Plötzlich spührte Lena eine Hand auf ihrem Arsch. Erst erschrack sie, doch dann fing es an ihr zu gefallen. Sie schob ihren Arm hinter sich und griff dem jungen Mann der ihr an den Po fast gekonnt zwischen die Beine. Mit festem Griff massierte sie den Prügel, der sofort seine Wirkung zeigte und sich ihr entgegen reckte. Die Hand des Kerls lag mittlerweile nicht mehr nur rum, sonder massierte die Arschbacke von Lena und auch die andere Hand fand seinen Weg z ihrem Arsch. Lena drückte sich nach hinten. Dadruch lies er von ihr ab und auch sie nahm ihre Hand von ihm, denn nun presste sie mit ihrem Gesäß gegen seine Lenden. Als er das merkte, fing er an leicht an zu stoßen. Und auch sie bewegte sich doch sie bewegte sich ihm nicht entgegen sonder auf und ab. Er wollte sie gerade umgreifen, da wurde sie von einem der Security-Männer gegriffen und rein aufgefordert reinzugehen. Im Gebäude war wohl ein Männerüberschuss.

Auf dem Dancefloor

Als Lena in dem Gebäude war, ging sie sofort mit einer ihrer Freundin tanzen. Es dauerte nicht lange da waren wie letzte Woche einige jungs um sie rum und tanzten sie an. Lena ließ einen nach dem anderen abblitzen doch die Freundin konnte bei einem nicht widerstehen. Also stand Lena nun allein auf der Tanzfläche. Plötzlich wieder eine Hand an ihrem Arsch, sie wollte sich gerade umdrehen und ihm eine Klatschen, da flüsterte es von hinten: "Da bin ich wieder!" Sie drehte sich um und sah einem jungen hübschen Mann ins Gesicht und war erleichtert das es nicht Chris war. Der junge Mann tanzte sofort auf sie zu. Lena hingegen war so fasziniert von seinen breiten Schultern. Er war nicht groß, weshalb sie super miteinander tanzen konnten. Er stellte sein Bein zwischen ihre und sie wippte auf und ab. Sie tanzten eine ganze Weile. Plötzlich guckte der junge sie etwas verwirrt an. Sie fragte:" Ist was?" Worauf er antwortete:"Ja meine Jeans ist nass, kanns sein das du bisschen scharf bist?" "Oho, bisschen ist gut," entgegnete Lena. Er schmunzelte nahm Lena und sie gingen in die Menschenmasse auf der Tanzfläche. Er griff ihr zwischen die Beine und spührte, dass sie kein Höschen an hat. Er massiert ihre Scharmlippen und sie massiert sein Prügel durch die Jeans. Er war erfahren und so kam ihr schon nach kurzer Zeit ein Gefühl, dass sie sonst nur hatte, wenn sie ihre Pussy unter den Wasserstrahl in der Dusche hielt. Sie kam ihrem Höhepunkt immer näher. Dann kam sie und fiel leicht in seine Arme. Er stütze sie und nahm sie mit zur Bar. Sie tranken was und dann zog er sie mit nach draußen. Er meinte, er müsste mal an die frische Luft. An dieser angekommen entfernte er sich immer weiter von der Stadthalle zu einer abgelegenen Parkbank. An diese Parkbank konnte sich Lena noch gut erinnern. Lena setzte sich und bevor sie reagieren konnte hatte der Mann seinen Prügel in der Hand und kniete sich so über die sitzende Lena, dass sie nicht mehr entkommen könnte. Sein Gemächt stand nun genau vor Lenas Mund. Sie versuchte ihm klar zu machen, dass sie das noch nie gemacht habe, aber das interessierte den jungen Mann nicht und er drückte sein Schwanz gegen ihre Lippen. Langsam lies Lena in eindringen. Ein interessante Gefühl wenn ein Schwanz in ihrem Mund wächst, dachte Lena bei sich. Sie fing langsam an mit der Zunge an der Eichel zu spielen. Das machte sie eine ganze Zeit bis der Mann sagte:" Und wenn du jetzt noch bisschen saugst, ist das schon richtig geil!" Gesagt getan. Und der Mann übernahm den Rest in dem er ihre Haare packte und den Kopf so nach vorne und hinten bewegte. Plötzlich wurde er immer grober und fing auch leicht an aus der Hüfte zusätzlich zustoßen sie versuchte ihn wegzudrücken. Doch seine stößen waren mittlerweile so hart, dass sie es nicht schaffte. Und dann spritze der Mann seinen Samen in ihren Rachen. Sie schuckte jedoch nicht, sondern genoss den Geschmack. Er zog sich an und küsste sie auf der Stirn. Sie ging währendessen einfach. Bevor er es merkte war sie schon wieder in dem Gebäude um zu tanzen. Sie hatte das Sperma immernoch im Mund und genoss den Geschmack. Dann stand Chris vor ihr. Sie schluckte und sagte:" Chris jetzt pass mal auf das war eine einmalige Sache!" Chris lachte und antwortete:" Und der Typ eben auf der Parkbank? Bist wohl die Parkbankschlampe?!" Sie sah ihn verdutzt an reagierte gar nicht drauf und ging das einzige was sie störte war, dass sie wegen Chris das Sperma schlucken musste.
94% (35/2)
 
Posted by sircumalot93
1 year ago    Views: 3,698
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
mega geil
bilickerish
retired
1 year ago
Geil!