Geiler Sex am FKK-See

Vor einiger Zeit machte ich einen kleinen Kurzurlaub in meiner alten Heimat. An einem herrlichen Sommertag beschloss ich mich ein wenig am FKK-See zu sonnen. Als ich am See ankam war noch nicht sehr viel los. Ich suchte mir einen schönen etwas geschützten Platz. Geschützt vor all zu vieler Sonne aber auch vor all zu neugierigen Blicken. Schon wie ich mich an meinen Platz begeben habe starrten mich die Herren gierig an, als ich mich dann noch entkleidete wurden die Blicke noch verlangender. Ich genoss die heißen Blicke und die heiße Sonne auf meiner Haut als ich mich einölte.
Nach einiger Zeit fiel mir ein gut gebauter schwarzer Mann auf. Ein echter Leckerbissen dunkle schwarze haut, Muskulös und einen Schwanz mm also in schlaffem Zustand schon bestimmt 18 cm lang. Der junge machte mich nun neugierig, ich beobachtete ihn eine ganze Weile, er ging immer wieder ins Wasser um sich abzukühlen. Der Anblick wenn er an mir vorbei ging machte mich ganz wuschig. Als er dann wieder einmal aus dem See zurück kam setzte ich mich auf, stützte mich nach hinten mit meinen Armen ab, lächelte ihn an und zwinkerte ihm zu. Zu meiner Freude lächelte er zurück, er änderte seine Richtung und kam direkt auf mich zu. Er blieb mit gespreizten Beinen und den Händen in der Hüfte direkt vor mir stehen. Hallo ich bin Samuel, sagte er freundlich lächelnd. Nun ich muss ehrlich sein das er lächelte bemerkte ich nur nebenbei denn ich starrte ständig auf seinen Schwanz. Das bemerkt er natürlich, er blickte sich nach allen Seiten um und stellte fest das wir nicht so ohne weiteres zu sehen waren. Da griff er nach seinem Schwanz und begann ihn ganz langsam zu wichsen. Einen sehr schönen Platz hast du dir da ausgesucht, meinte er. Ich starrte weiter wie gebannt auf seinen nun immer größer werdenden Schwanz um meine nur, ja. Ich fing an meine Brüste zu streicheln und meine Nippel zu lecken, Samuel fragte mich ob ich auf große Schokoriegel stehen würde. Natürlich tue ich das, antwortete ich. Worauf Samuel nur lächelte und mich an den Haare sanft aber bestimmt zu seinem Schwanz hoch zog. Ich stülpte gleich gierig meine Lippen über sein riesen Teil. Er drückte sofort meinen Kopf feste auf seinen Schwanz, ich hatte Mühe ihn zu schlucken und musste würgen mir liefen die Tränen aus den Augen. Doch Samuel kannte kein Erbarmen immer wieder drückte er mir sein riesen Teil in den Mund und letztlich schafte ich es ohne zu würgen sein Teil zu schlucken. Samuel lobte mich sehr dafür. Na du geile weiße Bitch hat dir der große schwarze Mann mal gezeigt was ein echter Deepthroat ist, meinte er. Er ließ dann von meinem Kopf ab und ich konnte ihn nun verwöhnen wie es mir beliebte. Immer wieder leckte ich seinen dicken Schaft entlang und wichste ihn dabei. Ich saugte gierig an seinen dicken Eiern. Ihm schien das sehr zu gefallen denn er quittierte mein Flötenspiel mit geilem Stöhnen. Ich ließ schließlich von ihm ab und dreht mich um und reckte ihm meinen Arsch entgegen. Baby du hast einen geilen Arsch, sagte er als er sich hinter mich kniete. Er leckte seine Finger ab und schob mir gleich zwei auf einmal in die Muschi. Man bist du nass, stellte er erstaunt fest. Nun spürte ich seine dicke harte Eichel an meiner Muschi. Mit einem festen Stoß drücke er mir sein Teil in die Muschi. Ich stöhnte vor Geilheit als er mich aufspießte. Nun fickte er mich hart in meine Muschi dabei schlug er mir immer wieder auf meinen Arsch und feuerte mich an. Ja komm du geile weiße Bitch zeig es mir du geile Sau. Samuel spukte mir schließlich auf mein Arschloch und rieb es mit Spucke ein. Dann drückte er seinen Daumen hinein. Wie geil war das denn, dieses riesen Teil in der Muschi und einen Daumen im Arsch. Ich musste mich echt zusammenreisen um nicht völlig die Beherrschung zu verlieren. Samuel setzt nun also noch einen drauf. Er zog seinen Schwanz aus meiner Muschi und noch bevor ich mich beschweren konnte das er weiter machen sollte stecke er in meinem Arsch. Seine Kondition war wirklich bemerkenswert schon seit einiger Zeit fickte er mich nun mit beachtlicher Kraft durch. Doch so langsam schwanden ihm die Kräfte nun auch, also wollte er das ich sein Cowgirl sein sollte. Nun all zu gerne übernahm ich nun das Kommando. Er legte sich auf den Rücken und ich ritt auf diesem herrlichen Schwanz. Dabei knete er mir meine Titten und knabberte an meinen Nippeln. Es dauerte nicht mehr lange und ich konnte nicht mehr an mich halten. Ein gewaltiger Orgasmus riss mich weg. Ich Sagte auf Samuel zusammen und zitterte am ganzen Körper. Als ich wieder halbwegs bei mir war drehte er mich auf die Seite stellte sich über mich und wichste sich sein geiles Sperma heraus. Eine gewaltige Ladung klatschte auf meine Titten und in mein Gesicht. Zufrieden lag ich da und wollte gerade an den See gehen um mich zu säubern, da hielt mich Samuel an der Hand und meinte, jetzt zeigen wir erst mal allen was wir gemacht haben. Wir gingen einmal am Ufer entlang und zurück. Samuel hatte seine Hand auf meinem Arsch als wolle er sagen, seht her das ist meine weiße Bitch. Einige Männer bemerkten was da an meinem Oberkörper klebte und folgten uns zu unserem Platz. Alles in allem waren es mit Samuel nun sechs Männer die sich um mich herum auf bauten. Alle wichsten sie ihre geilen Schwänze. Samuel drückte mich auf meine Knie, dann sagte er, Gentleman Feuer frei.
Die Kerle wichsten sich gierig ihre strammen Riemen und Einer nach dem Anderen benutzte mich als lebende Wichsvorlage. Mann war das geil kaum war einer fertig feuerte der nächste seine Ladung ab. Ich schwamm förmlich in Sperma. Als alle gekommen waren sagte Samuel freundlich aber bestimmt, meine Herren ich danke ihnen, hierauf zogen sie die anderen wenn auch etwas enttäuscht zurück. Ich rieb mir das geile Sperma der Herren schön in die Haut ein. Samuel grinste mich an und meinte das ist doch das beste Sonnenöl oder nicht. Oh wie recht er doch hatte.
80% (50/12)
 
Posted by simonehh1
1 year ago    Views: 8,427
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
so willig hab ich fremde frauen am fkk-strand noch nicht erlebt, auch wenn ich meinen dicken negerschwanz gern präsentiere.
1 year ago
sehr geile story
1 year ago
die schwarzen wissen einfach, wie man es einer frau richtig besorgt.
1 year ago
Kurz und geill super Geschichte
1 year ago
GEIL!!!!
1 year ago
scheiße geil. währe auch gern dabeigewesen. hab nur beim lesen heftig abgespritzt.
suse26
retired
1 year ago
Da kann man ja neidisch werden...
1 year ago
ich werde nie wieder einen schokoriegel essen können ;D
1 year ago
geile Story
1 year ago
Wieder eine Hammergeile Story, Simone du bist die Beste