Kino

Ich gehe recht gerne in ein Kino, in eines wo Pornos gespielt werden und die Männer, leider sind meistens nur Männer da, von einem Raum zum andern wandern.
Ich habe einen Raum mit einem geilen Film gefunden, hatte schon einen leichten Steifen, als hinter mir durch den schmalen Gang ein Paar zu einem kleinen Zimmer vorbei ging. Mir schoß es durch den Kopf , ein Paar, ist Weihnachten und mein Glück war auch, daß sehr wenige andere Besucher da waren. Das Zimmer, das sich die beiden ausgesucht hatten war eigentlich ein Bett, der Eingang war wie in eine Höhle etwas erhöht, drinnen war es recht dunkel, aber mit etwas Gewöhnung sieht man doch etwas.
Die beiden ließen sich durch mich nicht stören, ich lehnte beim Eingang, es hat das Paar auch noch kein anderer Besucher entdeckt, die beiden hatten nur einen Kimono an, den sie jetzt ablegten, ich konnte an den Umrissen erkennen, das sie etwas molliger war und er ein dünner großer Typ war. Sie hatte große Brüste, die etwas hingen und einen leichten Bauch, die langen Haare konnte ich in der Düsterheit auch erkennen. Ihr Partner leckte bereits an ihren Brüsten, sie stöhnte leicht. Ich setzte mich auf die Bettkante, die beiden haben mich jetzt erst gesehen, sie streckte ihre Hand nach mir aus, ich lehnte mich etwas zu den beiden und begann mit der freien Hand ihre Brüste zu streicheln, sie waren wirklich sehr groß, die Brustwarzen waren steif und nass vom liebkosen durch ihren Begleiter.
Ich hatte bereits einen Steifen in meiner Hose, ich öffnete sie und zog sie aus, meine Boxershort bedeckte nur mit mühe meine Nudel. Ich rutschte noch etwas zu den beiden in den dunklen Raum. Plötzlich spürte ich eine Hand an meinem Schwanz, der Mann versuchte meinen Schwanz aus meiner Unterhose zu befreien, er wixte ihn mir und begann dann mir einen zu blasen. Ich hatte noch nie Kontakt mit einem Mann, aber ich habe da etwas versäumt. Es war so geil wie er mit seinen Lippen an meinem Schwanz auf und ab fuhr, meine Hände suchten nach der Muschi der Dame, sie lehnte sich etwas zurück und ich konnte mit meiner Hand an ihre Muschi, sie war nass und hatte nur einen Haarflaum am Schambein, eine große Muschi mit vorstehenden Schamlippen. Bereitwillig lies sie sich einen und dann auch zwei Finger in ihre nasse Votze stecken, sie stöhnte dabei leise, ich versuchte auch ihren Kitzler zu streifen, sie hatte sich einstweilen schon auf den Rücken gelegt und mir ihre Muschi zugewandt. Ich lag so, das ich mit meiner Zunge an ihre Grotte konnte ohne das ihr Mann meinen Schwanz aus seinem Mund verlor. Sie schmeckte gut, war klatschnass, ich schleckte ihren Kitzler der schon eine harte Kugel war und steckte ihr zwei Finger in ihr Loch. Sie bewegte ihr Becken auf und ab, ich wollte sie ficken bevor ich meinen Saft in den Mund ihres Partners spritzte, also zog ich meinen Schwanz aus seinem Mund.
Ich drehte mich um und kniete mich über sie, so das ich meinen Schwanz zwischen ihre dicken Brüste reiben konnte, sie presste ihre Titten mit den Händen zusammen, damit sich die Reibung erhöht, mit ihrer Zunge versuchte sie meine Eichelspitze zu erreichen, ich rückte noch etwas in die Richtung ihres Mund, damit sie meinen Steifen endlich lutschen konnte. Sie machte es genauso geil wie ihr Mann, ich mußte mich beherrschen um nicht gleich abzuspritzen. Ich Begleiter begann wie wild ihre Muschi zu lecken, er steckte ihr seine Zunge tief in ihr Loch und hatte seine Hand unter ihrem Arsch um besser an die Grotte zu gelangen. Ich drehte mich um, rutschte mit meinem Schwanz genau über ihr Gesicht und begann langsam mit meiner Zunge über ihren Bauch in Richtung ihrer Muschi zu wandern. Ich wollte versuchen ob sie sich einen Finger in ihren Arsch stecken lies. Der Fotzensaft rann ihr bereits über ihr Arschloch, sie lies sich anstandslos einen und dann auch noch einen zweiten Finger in den Arsch stecken, ich hatte den Anschein als ob ihr das auch richtig gefallen würde. Meinen Schwanz hatte sie tief in ihren Mund genommen, ich konnte sie tief ficken, jetzt kam ich in den Gewissenskonflikt, spritze ich ihr gleich alles in ihren Mund oder ficke ich sie in die Muschi oder eventuell in den Arsch ?
Ich werde sie in ihre Rosette bumsen, wann habe ich da schon so einen geile Gelegenheit, ich bat sie sich vornüber hinzuknien, einstweilen rollte ich einen Gummi über meinen Schwanz, ich setzte meine Eichel an ihr nasses Poloch und ich konnte ohne jeglichen Widerstand tief in sie eindringen, meine Eier klatschten auf ihre Arschbacken. Ihr Mann setzte sich vor sie, sie begann sofort seinen Schwanz zu blasen, er hatte einen dicken nicht allzu großen Schwanz, es dauerte nicht all zulange als er ihr seine ganze Ladung in den Mund spritzte, sie schluckte und schmatzte dabei, ich war ebenfalls fast schon soweit, sie muß das gemerkt haben, da sie sich von mir löste , sich umdrehte, den Gummi von meinem Steifen zog und meinen Schwanz auch in ihren Mund nahm. Ich kann mich nicht mehr erinnern wann ich das letzte Mal so intensiv gekommen bin wie dieses Mal, ich konnte gar nicht aufhören zu spritzen. Erschöpft ließen wir uns auf das Bett fallen, alle drei ermattet aber Glücklich. Nach einer weile der Besinnlichkeit gingen wir in die Dusche und an die Bar auf einen Kaffee.
Was an diesem Abend noch passierte ist eine andere Geschichte, der war ja noch jung....

81% (13/3)
 
Categories: First Time
Posted by schildgreed
4 years ago    Views: 671
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
Kumming with Kouple in s Kino is Kosmic Klimax
3 years ago
Klasse!
3 years ago
sehr geiler bi-sex!