Auf der Couch

Wir liegen auf der Couch und streicheln uns..
Mein Kopf liegt an deiner Brust..
Allein dadurch, dass ich so nah an dir bin,
werde ich schon ganz geil.
Wir sind mit einer dünnen Kuscheldecke zu gedeckt..
Aber auf einmal stehst du auf und willst etwas zu trinken holen.
Den Moment nutze ich und ziehe mir schnell meine Hose aus.
Ich verkrieche mich wieder unter der Decke damit du nichts merkst..
Du kommst wieder zurück und legst dich zu mir.. Ich kuschel mich wieder an dich und du fängst wieder an mich zu streicheln..
Du fährst meinen Rücken immer weiter runter bis du meinen String und meinen nackten Arsch spürst.
Bei dem Gedanken, dass du gleich bemerkst das ich keine Hose mehr anhabe, werde ich schon total feucht.
Als du es bemerkt hast, siehst du mich verwundert an.
Ich lächel dich nur an, rutsche zu dir hoch und beginne dich zu küssen.
Dabei drücke ich mich fest an dich und Schlinge eine Bein um dich.
Ich spüre dass deine Hose immer enger wird..
Ich befreie dich natürlich aber erst nur von deiner Jean.
Dann setze ich mich auf deinen noch eingepackten aber total harten Schwanz.
Ich beginne mein Oberteil auszuziehen und du machst während dessen einfach meinen BH auf. Auf einmal sitze ich nur noch in Tanga auf dir oben.Der Moment macht mich schon wieder so geil, wie du unter mir liegst und mich anschaust.
Du setzt dich auf und hältst dabei meinen Arsch fest, damit du nicht zurück fällst.
Du beginnst an meinen Titten zu saugen und zu lecken.
Ich stöhne dabei leise auf weil das Gefühl einfach der Wahnsinn ist.
Ich rutsche vorsichtig mit meinem Becken auf und ab.
Mein Tanga ist schon sowas von feucht!
Du ziehst in mir auf die Seite und steckst mir gleich zwei Finger von hinten in meine Muschi.
Da merkst du erst wie feucht ich schon bin. Du drückst mich fest an dich, so das ich deinen Schwanz gut spüren kann..
Wir sind beide schon so geil..
Ich brauche eine kurze Pause..
Ich drücke dich wieder ins Bett und küsse dich..
Ich wander mit meinen Küssen immer weiter hinunter..
Über deinen Oberkörper..
Bis zu deinem Sack.
Ich lecke in einem Zug von deinem Sack bis zu deiner Eichel.
Dann fange ich an ihn dir angenehm zu Blasen. Nicht zu langsam aber auch nicht zu schnell.
Nicht lange und du hältst es nicht mehr aus.
Du richtest dich schnell auf und setzt dich hinter mich.
Du beginnst meine Brüste zu massieren..
Du küsst meinen Nacken..
Ich spüre schon wie dein harter Schwanz an meiner Muschi ankommt.
Eine deiner Hände lässt du auf meiner Brust, mit der anderen gleitest du meine Oberkörper hinab.
Du beginnst meinen Kitzler zu streicheln und dein Schwanz bewegt sich auch vor und zurück..
Der kommt auch noch stoßweise an meinem Kitzler an.
Mann, das Gefühl ist der Wahnsinn!
Auf einmal spüre ich deinen Schwanz immer mehr an meinem feuchten Eingang.
Allein der Gedanke daran lässt mich schon schneller atmen.
Du dringst langsam aber bestimmend in mich ein.Beide Hände von dir wandern jetzt auf meine Hüfte. Du wirst immer schneller und fester.
Mit deinen Händen hast du mich fest im griff.. Ich stöhne immer lauter..
Plötzlich gleitet die eine Hand von dir wieder auf meinen Kitzler.
Oh Gott.. Das ist zu viel für mich.. Meine Muschi fühlt sich an als würde sie gleich explodieren!
Ich stöhne noch lauter auf und während ich meinen Orgasmus habe fickst du mich so schnell und fest.. Einfach Wahnsinn......
Ich kann mich nicht mehr halten und Falle ins Bett..
Du lässt mich aber nicht los und legst dich auf meinen Rücken.
Anscheinend macht es dir Spaß mich so geil und erledigt zu sehen.
Du steckst mir deinen extrem harten Schwanz mit einen festen Stoß wieder in meine Muschi.
Ich stöhne laut auf.
Du beginnst mich wieder fest zu ficken, während ich total erledigt da liege.
Mein Stöhnen, schreie ich in einen Polster.
Du drehst meinen Kopf aber wieder zur Seite weil du mich sehen willst.
Du merkst wie du mich mit deinem Schwanz quälst und ich schon wieder total geil bin.
Jetzt hältst du mit der einen Hand meinen Mund zu und irgendwie macht es mich noch geiler zu wissen das du die Macht über mich hast.
Und wie es so ist merkst du das natürlich auch Du schlägst mir auf meinen Arsch und ziehst mir die Po Backen auseinander.
Dein Schwanz Gleitet aus meiner Muschi raus und streicht ein paar mal über beide Löcher, bis du dich für mein Arschloch entschieden hast..
Du steckst ihn mir also hinten rein.
Dabei hältst du brav meinen Mund zu.
Ich kann mich gar nicht wehren falls dein Schwanz zu schnell rein geht oder zu tief aber irgendwie hast du auch dass im Gefühl.
Du fickst mich richtig geil in den Arsch..
Keine Ahnung woher du das auf einmal hast aber plötzlich liegt ein Vibrator neben mir.
Ich rinn schon wieder aus bei den Gedanken was passieren könnte.. Und welch ein Wunder.. Sie bestätigten sich.
Dein Schwanz verlässt kurz mein Loch.
Ich spüre etwas in meine Muschi gleiten, weiß aber zu erst nicht ob du es bist oder der Vibrator..
Als du die Vibration voll einschaltest wird mir klar was gerade in meiner Muschi ist und keine 2 Sekunden später steckt dein Schwanz wieder in meinem Arsch.
Aaaaahhhhh jetzt halte ich es echt nicht mehr aus!
Du fickst mich mit Deinem Schwanz und dem Vibrator so durch das ich noch mal komme!
Du bist auch schon kurz davor, verlässt aber mein Loch..
Du drehst mich um und sagst das ich ihn dir gescheit blasen soll.
Gierig nehme ich ihn in den Mund und blase ihn dir. Du spritzt deinen ganzen Saft in meinen Mund..
Bis zum letzten tropfen sauge ich dich aus.
Written by SarahShy
100% (14/0)
 
Categories: Anal
Posted by sarahshy
1 year ago    Views: 882
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 months ago
Hammer geil
9 months ago
nette story, aber etwas mühsam zu lesen das zeilenweise...
1 year ago
Wow, einfach nur wow, so einen relaxten Abend will ich auch mit dir auf der Couch!
seth84
retired
1 year ago
einfach fantastisch! könnte ich mir mit dir sehr gut vorstellen! :)