Sex mit dem Ex-Lehrer auf der Abi-Stufenfete

Sex mit dem Ex-Lehrer auf der Abi-Stufenfete

So mit 20 bin ich damals dann zu einer Abi-Stufenfete gegangen, die auch für Ehemalige war. Ich hatte gedacht, dort auch ein paar ehemalige Klassenkameraden zu treffen, die ich inzwischen doch etwas aus den Augenverloren hatte.

Ich traf dort auch relativ schnell ein paar ehemalige Klassenkameraden und Klassenkameradinnen, so dass ich schnell ins Gespräch kam und auch einige Bier getrunken habe, während wir so erzählten, so dass ich zunächst gar nicht merkte, dass ich bereits einen kleinen Schwips hatte und auch nicht, das einzelne Jungs, die mich von früher noch kannten, doch teilweise recht intensiv streichelten, was mich erregte…

Einzelne packten mich auch und knutschten mit mir, wobei sie auch meine Brüste kneteten und massierten, so da sich doch recht scharf wurde und Lust auf Sex bekam, jedoch waren leider die angrenzenden Räumlichkeiten abgeschlossen…

Diese Lust wurde immer stärker, auch da die Jungs nicht nachließen und mich immer wieder in dunkle Ecken zogen, wo sie mich dann auch noch zusätzlich fingerten. Einzelne drückten mich sogar auf die Knie und denen musste ich dann dort, geschützt durch Freunde, deren Schwänze blasen, bis sie schließlich in meinem Mund abspritzen. Das Sperma, habe ich dabei geschluckt, damit nichts auf meine Kleidung tropfte…

Natürlich war ich nun absolut scharf und nass und wollte ficken, nur so öffentlich, wollte die Jungs es dann doch nicht, bis einer meinte dass sie ja mit mir auf Toilette gehen könnten…

Auf dem Weg zur Toilette wurden wir allerdings von einem ehemaligen Lehrer angesprochen, der uns wohl schon länger beobachtet hatte und den eigentlich keiner je mochte. Da er mich dabei am Arm packte blieb ich stehen, während die Jungs sich schnell aus dem Staub machten und ich nun allein mit Herrn Dr. Seifert da stand, der mir nun ein Gespräch aufzwang ohne meinen Arm loszulassen…

Herr Dr. Seifert war ein eher etwas kleiner, dicklicher alter Lehrer, damals wohl kurz vor seiner Pensionierung, mit tief liegenden, stechenden Augen, die mir schon immer etwas Angst gemacht hatten..

Als er dann auf einmal das Thema wechselte und meinte, das er uns beobachtet hätte, worauf ich etwas erschrak, weil ich nicht wusste, was er denn gesehen hatte. Als er mir dann aber ebenfalls in einer dunklen Ecke, in die er mich inzwischen gezogen hatte, an die Brust gegriffen hatte, war mir klar, was er damit meinte…

Auch war ich noch zu erregt um mich dagegen zu wehren und so ließ ich es zu das er meine Brüste massierte, wodurch ich zu Stöhnen begann und wieder scharf und nass wurde. Als er das bemerkte, nestelte er in seiner Hose. Ich wollte grade auf die Knie gehen, um auch ihm seinen Schwanz zu blasen, als er einen Schlüssel herausholte, schnell eine Tür aufschloss und mich in den Raum schob, um im Anschluss, direkt wieder die Türe hinter zu schließen…

Kaum das wir beide allein in dem schwach beleuchteten Raum waren drückte mich Herr Dr. Seifert gegen die Wand und begann mich zu küssen. Während er mich küsste waren seine Hände bereits unter meine Kleidung gewandert, so dass er meine Brüste aus dem BH geholt hatte und diese nun ausgiebig bearbeitete, so dass ich unter seinen ständigen Berührungen zu Stöhnen begann…

„Jetzt bist du reif, du kleine Schlampe! Dich wollte ich schon immer mal ficken!“

Mit diesen Worten öffnete er meinen Rock und zog diesen mit einem Ruck hinunter, so dass ich nun im String vor ihm stand. Dann war seine Hand auch schon zwischen meinen Beinen in meinen String, an meiner nassen Möse und schob seine Finger hinein, worauf ich erneut aufstöhnte…

Darauf meinte er: „Du kleine Schulnutte brauchst wohl einen richtigen Schwanz!“

Um mein Stöhnen wohl zu unterdrücken, begann er dann nun auch noch mich zu küssen, was ich eigentlich nicht wollte, aber ich war bereits zu erregt, um mich dagegen zu wehren. Dann ging es recht schnell und er schob mir meinen dünnen Pulli samt BH über meinen Kopf so, dass ich nun nur noch mit String und Schuhen bekleidet vor ihm stand.

Dann drückte er mich zu Boden und öffnete seine Hose, worauf sein harter, nach Urin riechenden, harter Schwanz mir direkt entgegen sprang. Diesen schob mir Herr Dr. seifert, dann auch direkt in meinen Mund und begann mich intensiv in den Mund zu ficken, wobei er meinen Kopf fest hielt…

Ich wollte es nicht, aber irgendwie spürte ich auch, das mich seine Art doch erregte und so wehrte ich mich nicht weiter, bis er schließlich in meinem Mund mit den Worten, „Schluck du Schulschlampe!“, abspritzte…

Kaum das er abgespritzt hatte und ich sein Sperma geschluckt hatte, zog er seinen immer noch halbsteifen Schwanz aus meinem Mund, packte mich an den Haaren und zog mich bäuchlings auf einen Tisch. Dann stand er auch schon hinter mir, spreizte meine Beine und dann spürte ich auch schon, wie er seinen halbsteifen Schwanz in meine immer noch nasse Möse stieß, worauf ich wieder laut aufstöhnte. Dann begann er mich intensiv und hart zu ficken. Dabei krallten sich sein Finger regelrecht in meinen Hintern…

Immer wieder stieß er seinen inzwischen wieder hart gewordenen Schwanz in meine Möse, so dass ich schließlich nicht anders konnte und unter seinen Stößen zum Orgasmus kam. Während er mich weiter unnachgiebig fickte, bis auch er nun schließlich in mir abspritzte…

Dann packte er mich wieder an den Haaren und zog mich zu seinem Schwanz, den ich ihm dann noch sauber lecken sollte. Nachdem ich seinen Schwanz sauber geleckt hatte, packte er diesen schnell wieder ein und meinte zum Abschied „Warst gar nicht mal so schlecht, du kleine Schulschlampe!“

Seine Worte trafen mich doch irgendwie, denn schließlich war er mal mein Lehrer gewesen. Als ich mich dann wieder anziehen wollte merkte ich dann das er mir meinen String zerrissen hatte und das mein BH verschwunden war, so das mir sein Sperma nun an meinen Schenkeln hinunter ran, als ich den Raum verließ…

84% (34/7)
 
Categories: HardcoreTaboo
Posted by sandy_dev
2 years ago    Views: 3,075
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Leider habe ich kein ABI gemacht.
2 years ago
Mal richtig benutzt! Geil!
2 years ago
schon dolle fantasienen hast Du
2 years ago
wieder schön benutzt und viel geblasen ;-)