Basketball AG mit Martin und Hendrik

Basketball AG mit Martin und Hendrik

Martin und Hendrik waren beide in einer Basketball AG bei uns an der Schule, die immer nachmittags nach der Schule stattfand, wobei der Lehrer die Jungs oft alleine gelassen hat, weil er die bereits seit Jahren kannte. Zu so einem Nachmittag hatten mich die beiden Jungs ml zum Zuschauen eingeladen, was mich gefreut hatte, denn sie meinten, sie könnten mir ja auch ein paar Tricks zeigen, die ich dann selber mal probieren könnte, also hab ich auch Sportsachen mitgenommen, jedoch sollte ich erst etwas später kommen, da der Lehrer mich nicht sehen sollte…

Es dauerte nicht lange bis der Lehrer wieder gegangen war und Martin kam und mich in die Umkleide der Jungs brauchte, in der die Jungs der AG bereits alle umgezogen waren. Ich erschrak doch etwas, weil ich mich nicht vor denen ausziehen wollte, aber Hendrik meinte dann direkt zu mir, dass ich in die Dusche gehen und mich dort umziehen solle. Daraufhin begleitet er mich in eine Ecke der Dusche und ging dann wieder, jedoch ließ er die Tür hinter sich auf, wobei ich mir aber nichts dachte und so zog ich mich schnell um. Wie ich später erfahren habe hatten die wohl einen zusätzlichen Spiegel aufgestellt, sodass sie mich teilweise beim Umziehen beobachten konnten…

So umgezogen gingen wir dann in die Halle und begannen uns aufzuwärmen, wobei wir zunächst gelaufen sind, wobei meine Brüste doch teilweise fast aus meinem Trikot gehüpft sind, da ich meinen Sport-BH vergessen hatte und auch keinen normalen dabei hatte…

Schließlich war es bei den Dehnübungen soweit, das meine Brüste nun immer wieder aus meinem Trikot heraus fielen, woraufhin ich mich nicht mehr dehnen wollte, worauf Martin aber meinte, das wenn ich mich nicht vernünftig aufwärmen würde auch nicht mitspielen dürfte. Daraufhin habe ich dann doch mitgemacht und bin natürlich rot geworden, vor allem weil ich natürlich auch merkte, dass die Jungs immer wieder auf mich, bzw. meine Brüste starten…

Nach dem Aufwärmen kamen nun Hendrik und Martin zu mir und meinten, dass sie mir nun ein paar Tricks zeigen würden, was sie dann auch taten. Dazu baten sie dann ab und an noch ein paar andere Jungs als Hilfe dazu. Dabei wurde ich sehr häufig angefasst, um an die richtige Position zu kommen und das nicht nur von den beiden sondern auch von den anderen. Die Berührungen galten aber nicht nur meinem Körper und meinem Po, sondern sie streiften auch des Öfteren meine Brüste, so dass sich meine Nippel doch leicht versteiften. Beim Dribbeln zeigten sie mir wie ich den Ball zu führen hätte und dabei landeten auch eine Griffe auf, bzw. an meinen Schenkeln bis fast hinauf zu meiner Möse. Als ich wohl mal zu eng an einen der Jungs gekommen bin spürte ich etwas Festes an meinem Po, doch in diesem Augenblick hatte ich noch nicht daran gedacht, das es der Schwanz des Jungen gewesen sein könnte…

Schließlich sollte gespielt werden und es wurden zwei Mannschaften dazu gebildet, wobei ich als Wechselspielerin fungieren sollte, die bei jeder Mannschaft mal spielen sollte, was ich OK fand, da ich ja die schlechteste von allen war. Als das Spiel begann zog sich die andere Mannschaft mit Martin und Hendrik die Oberteile aus, was mich nicht sonderlich irritierte. Auch dachte ich mir nichts weiter dabei. Als ich dann mitspielen durfte, spielte ich eigentlich immer gegen Martin und Hendrik, die mir jedoch dabei auch immer wieder an meine Brüste und zwischen meine Beine griffen, so dass meine Brustwarzen sich nun doch deutlich unter dem Trikot abzeichneten und ich merkte, das ich auch leicht erregt war, von den Berührungen, so das meine Möse auch etwas feucht wurde…

Schließlich sollte ich nun die Mannschaft wechseln, was für mich kein Problem war, aber als Hendrik meinte, das ich nun mein Trikot ausziehen müsste, wurde ich doch knallrot und stand regungslos da, bis ich meinte, das ich das doch nicht machen könnte…
Daraufhin kamen Hendrik und Martin zu mir und während mich Hendrik nun küsste griff mir Martin von hinten unter mein Trikot und begann meine Brüste feste zu kneten und meine Nippel zu zwirbeln, sodass ich sogar zu Stöhnen begann. Dann hatte mir Martin mein Trikot auch schon hochgeschoben und mit einem Ruck über meinen Kopf gezogen, nachdem Hendrik mich losgelassen und vorher meine Arme nach oben gehoben hatte, sodass ich nun halbnackt vor den Jungs stand, die alle auf mich starrten…

Irgendwie schämte ich mich, aber ich genoss auch die Blicke der Jungs, die mich faszinierend anstarten. Als dann Martin seine Hände an meine Sporthose legte und diese leicht nach unten zog, griff ich mit meinen Händen nach seinen, so das ich meine Brüste schließlich doch nicht mehr bedeckte und nun mit nackten Oberkörper mitspielte, damit er mir meine Hose nicht auch noch auszog, wobei nun immer wieder meine nackten Brüste von allen Jungs berührt wurde, sowohl von der gegnerischen Mannschaft, wie auch von meinen Mitspieler, wenn sie mich auf eine andere Position schoben, was mich irgendwie erregte…

Das dauerte aber nicht lange, bis ein Foul gepfiffen wurde, was ich angeblich an Martin verursacht haben sollte, worauf ich auch eine Strafe bekommen sollte, wobei ich mir nichts dachte, doch dann zog mich Martin an die Seite, wo ein paar Matten lagen. Ich weiß nicht mehr wie, aber plötzlich lag ich mit dem Rücken auf den Matten und Martin lag auf mir und küsste mich, dabei massierte er weiter meine Brüste, bis ich zu Stöhnen begann. Daraufhin ließ er von diesen ab holte seinen Schwanz heraus den ich nun deutlich spürte. Bevor ich richtig auf die Matte gelegt worden war, hatte mir Hendrik dabei meine Hose samt Slip mit einem kurzen Ruck runter gezogen. Aber das passierte alles so schnell, dass ich mich völlig überrumpelte fühlte. Dann spürte ich aber auch schon Martins Schwanz an meiner feuchten Möse, den er nun mit einem Ruck in mich hinein stieß und mich nun mit schnellen Stößen zu ficken begann, so das wir beide doch sehr schnell extrem erregt wurden, was damit endete, das Martin schließlich sein Sperma vor den Augen der ganzen anderen Jungs, die inzwischen einen Kreis um uns gebildet und uns angefeuert hatten, unter meinem Stöhnen, in meine nasse Möse spritzte…

Angeheizt vom Zuschauen legte sich anschließend direkt Hendrik auf mich drauf und fickte mich weiter, bis wir beide zusammen einen gemeinsamen Höhepunkt erlebt haben. Während er mich so fickte wurden nun einzelne Jungs mutiger und fassten mich nun richtig an und streichelten mich sogar. Auch bekam ich einzelne Wörter mit wie „auch mal ficken“, „geile Schlampe“, „Fickstück“…

Ich war bereits extrem erregt, so dass ich mich im Anschluss ohne Widerstand sogar hinkniete, als mich eine der Jungs dazu aufforderte. Danach spürte ich bereits eine Hand auf meinen Hintern und eine weitere zwischen meinen Schenkeln, die anschließend einen Schwanz in meine Möse einführte. Dann wurde ich von diesem Schwanz hart und tief gefickt. Immer wieder stieß der Schwanz in mich hinein, so das ich nun vor Lust stöhnte, bis sich ein weiterer Junge vor mich kniete, meinen Kopf packte und mir seinen Schwanz in den Mund schob und mich nun so in den Mund fickte…

Kurz bevor das Sperma in meinen Mund schoss, spürte ich wie mein Kopf kräftig heran gezogen wurde, so das der Schwanz tief in meinen Rachen stieß und ich zu röcheln begann. Kurz darauf entlud sich auch der andere in meiner Möse…

Während ich so gefickt wurde, standen die anderen vier Jungs um mich herum und hatten sich ihre Schwänze gewichst, die nun auch zum Abspritzen bereit waren. Dazu musste ich mich aber erst wieder auf den Rücken legen, bevor mir diese ihren Saft, sowohl auf mein Gesicht, wie auch meine Brüste und Bauch spritzten…

Nachdem ich mich wieder etwas beruhigt hatte, nachdem ich fast noch einmal gekommen wäre, waren bereits alle Jungs bis auf Hendrik und Martin verschwunden. Diese meinten dann, da sich nun aufstehen solle und mich duschen müsse, da der Lehrer gleich kommen würde und ich doch sicherlich nicht hier erwischt werden wolle. So bin ich dann schnell in die Kabine wo die anderen Jungs bereits auf mich warteten und mir noch beim Duschen zusahen, wofür ich mich nun schämte. Dann zog ich mich noch schnell an und war auch direkt verschwunden, bevor der Lehrer wieder zurück war…

92% (47/4)
 
Categories: BDSMGroup SexHardcore
Posted by sandy_dev
3 years ago    Views: 4,306
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
schöne geschichte wirklich geil
3 years ago
echt tolle geschichte
3 years ago
Sehr sexy.
3 years ago
kleene, ich liebe deine Geschichten. Sie machen mich so richtig heiß und ich habe das Gefühl einer von denen zu sein die dich benutzen dürfen. ;-)
3 years ago
Ich ne geile geschichte
3 years ago
und hier die höflichen Grüße ;)

Vielen Dank und ein schönes Wochenende
3 years ago
Jo schön zu lesen...
Geiles Stück :D
hadebe
retired
3 years ago
sehr geil, mehr davon......
greeeeetz and licks on your clit