Was aus einem Barabend wurde...

Weiß garnicht recht wie ich anfangen soll. Es war vor einigen Jahren ich war schon verheiratet und trotzdem auch außerhalb meiner Ehe sehr sexuell aktiv unterwegs.
Wir hatten in unserer Stadt ein Fest vom Sportverein aus. Mir war klar, dass wir da hin gehen und dann an dem Abend war es so, dass meine Frau plötzlich keine Lust dazu hatte. Naja dachte ich dann geh ich eben alleine und machte das auch. Auf dem Fest waren viele Bekannte und es wurde richtig gut gefeiert. An der Bar wurde geflirtet. Es waren auch verheiratete Frauen anwesend, eine davon war Julia. Julia war 39 Jahre und hatte, das wusste ich mit ihrem Mann eine Krise und stand kurz vor der Trennung. Wir kannten uns bestimmt schon 10 Jahre aber so wie an diesem Abend hatten wir noch nie zusammen gerdet und geflirtet.
Es kam wie es kommen musste wir kamen auf das Thema Sex und auf Unterwäsche, was trägt wer drunter.Ich erzählte dass ich eigentlich immer eine enge Short an habe, was Julia übrigens sehr erotisch fand. Sie und ihre 2 Freundinnen erzählten dann was sie drunter haben und so wurde es immer witziger und auch heißer. Es ging dann soweit, dass ich sagte ich will ihre Slips sehen. Alle 3verneinten es außer, wenn ich meinen zeige. Da ich keineswegs schüchtern bin sagte ich gebt mir 10 min. Sie lachten und wussten nicht was ich vor hatte. Nach 10 min waren sie dann so neugierig und errinnerten mich an die 10 min. also ging ich weg und kam mit einem Grinsen im Gesicht wieder, stellte mich an die Bar und fragte nach, wenn ich ihnen meine Short zeige , zeigen sie mir ihre Slips. Eigentlich totale Kinderei aber es passte an diesem Abend einfach. Sie sagten dann alle 3 , dass sie mir zeigen was sie drunter haben wenn ich zuerst meine zeige. Also fasste ich in meine Hosentasche und zog meine schwarze Short raus, legte sie auf die Theake und meinte so ich habe mein Versprechen eingehalten jetzt seid ihr dran. Verdutzt , grinsend und ungläubig schauend fingen wir alle 4 an zu lachen Julia riss meine Short von der Theake und meinte nur wenn das jemand sieht...
Sie steckte sie in ihre Handtasche. Dann pochte ich auf ihr versprechen und sagte ich woll eure Wäsche sehen. Also tatsächlich eine nach der anderen zigten mir ihre slip`s alle drei hatten einen String an und ich fand sie klasse. Die Themen wurden heiß und wir geilten uns regelrecht auf, alle drei meinten aber auch, dass sie froh seien nicht mit mir verheiratet zu sein. So ging es nun den ganzen Abend an der Bar heiß her es wurde getanzt und geflirtet bis ich irgendwann zu Julia sagte ich will sie küssen. Erschrocken meinte sie ich spinne ihr mann ist auch hier. Aber sie ging mit mir raus und wir knutschten im schutz der Dunkelheit wild herum, ich drückte meinen inzwischen hart gewordenen Schwanz gegen ihren Schritt. Sie merkte genau wie geil ich wurde und dass ich mehr wollte, aber sie brach ab und meinte lass uns besser wieder rein gehen. Also gingen wir vernunftig wieder rein und feierten bis zum Morgengrauen weiter.
Der Abend war gelaufen und es war schön. Als ich Montags dann ind Büro kam hatte ich eine E-Mail von Julia auf dem PC. In der stand: Ich habe etwas das Dir gehört, und dass sie den ganzen Sonntag an die wilde knutscherei denken musste.Aber es stand auch drin, dass soetwas nie wieder vorkommen darf. Wir schrieben ab diesem Tag häufiger miteinander und ich sagte ihr, dass ich Mittwochs alleine im Büro bin und wenn sie Lust hat kann sie mir ja meine Short vorbei bringen. Der Mittwoch kam, doch Julia kam nicht. Wir schrieben und inzwischen per SMS und e-mail richtig geil tauschten Bilder aus und konnten eigentlich nicht von einander lassen. Aber immer wieder kam von Julia , dass wir das nicht dürfen bis sie nach 3 Wochen schrieb , am Mittwoch kommt sie mich im Büro besuchen. Und sie kam tatsächlich. Sie war noch nicht richtig im Büro , ich schloss hinter ihr ab da haben wir uns schon wild geküsst, befummelt und konnten einfach nicht von einander lassen. An diesem Tag blieb es beim Küssen und fummeln. Julia war kaum aus der Tür kam schon die erste SMS in der sie mir geschrieben hat, dass sie pitsche nass im Schritt sei.... Ich schrieb nur zurück , dann komm zurück. Aber das machte sie nicht , statt dessen schrieben wir uns nun jeden Tag die heißesten Dinge und Fantasien. Nach einer Woche, ich war wieder alleine sagte ich ihr, dass sie nur in Slip, Halterlose,Stiefel und BH zu mir ins Büro kommen soll, darüber darf sie einen Mantel anziehen. Ich wusste nich ob ich zuweit ging aber 14Uhr klingelte es an der Büro Tür, ohne mich vorher zu informieren, dass sie kommt. Da stand sie nun einen Mantel hattes sie an und ich musste sehen was sie drunter trägt, ich schloss ab und öffnete ihr sofort den Mantel, mir kam über die Lippen du geile Sau, und Julia sagte ich will nur deine geile Sau sein nur für dich und ich will dass du es mir jetzt richtig besorgst..... Ich führte sie in den Besprechungsraum setzte Sie auf den Tisch, zog ihr den String zur Seite und fing an sie zu lecken, ich leckte sie bis zu ihrem ersten Orgasmus den sie mir sehr sshr laut schreiend pressentierte. Es war geil es war so geil, dass ich alleine vom lecken selbst fast gekommen wäre, aber ich konnte mich noch zurückhalten, dann kniete sich Julia vor mich und fing an meinen Schwanz zu blasen, sie war bis heúte die beste Bläserin die ich je hatte. Sie lutschte und saugte so lange dass es mir fast weh tat, dann bearbeitete sie noch meine Eier und ich konnte nicht mehr zurückhalten... auch ich kam nun heftig und spritzte ihr in den Mund , Julia nahm alles auf jeden einzelnen Tropfen. erschöpft und zufrieden erleichtert küssten wir uns zärtlich ich konnte meinen eigenen Saft noch in ihrem Mund schmecken. Und siehen da wärend wir uns küssten fing sie an mit ihrer rechten hand meinen Schwanz wieder hart zu wichsen. Es dauerte etwas aber dann stand er wieder wie eine eins. Julia sagte, in einem Ton der mich total anmachte los jetzt fick mich richtig hart durch sei du mein Ficker..... Das lies icj mir nicht zweimal sagen ich steckte meinen harten ohne viel vorspiel in ihre schon wieder pitsch nasse Pussy. Sie war so eng, dass ich regelrecht drücken musste umd tief in sie zu stoßen... es war kein langsamer fick es war ein harter schenller aber verdammt guter Fick...

Seit diesem Tag trafen wir uns über 4 Monate und hatten sehr viel Spass miteinander. Wenn ihr wollt schreibe ich euch gerne wie die 4 Monate waren...
82% (14/3)
 
Categories: HardcoreMatureTaboo
Posted by revilo35
2 years ago    Views: 861
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
geile story