Trennungssex

Ich hatte mich von meiner Freundin getrennt, weil es einfach nicht mehr funktionierte und ich eine andere Frau kennen gelernt hatte. Ich hatte aber noch einige Sachen bei meiner Ex und so fuhr ich am Nachmittag zu ihr. Sie empfing mich und sie sah wundervoll aus. Sie war wirklich heiß und ich bereute es fast mich getrennt zu haben. Sie stand vor mir in einem roten Shirt, was bis knapp über den Po reichte. Sie hatte keinen BH an, weil ich ihre Nippel erkennen konnte und ihre Haare waren offen und sie hatte locken. Sie begrüßte mich und umarmte mich zur Begrüßung.
Zwischen uns war soweit alles im reinen und wir unterhielten uns. Während wir auf der Couch saßen, musste ich immer wieder auf ihre festen 70B Brüste schauen und ihre harten Nippel, die sich deutlich abzeichneten. Immer wenn sie sich anders hinsetzte konnte ich außerdem einen Blick auf ihr Höschen erhaschen. Sie hatte ein rosa String an, der im Schritt kleine Gitte hatte, sodass ich dadurch ihre rasierte Scham erkennen konnte.
Sie bemerkte das nach kurzer Zeit und rückte näher an mich ran. Sie fragte: "Wie ist eigentlich deine neue im Bett? Bläst sie genauso gut wie ich? Fickt sie so gut wie ich?" Ich antwortete etwas verdutzt: "Wir hatten noch keinen Sex!" Was der Wahrheit entsprach und sie sagte gleich: "Oh dann müssen deine Eier ja zum platzen voll sein. Du brauchst es doch sonst mindestens einmal täglich!" Ich muss zugeben sie hatte Recht und mein Schwanz war auch schon ziemlich hart. Das entging ihr nicht und sie fasste mir in den Schritt und massierte ihn durch meine Hose. Ich stöhnte leicht und sagte: "WIr dürfen das nicht! Ich will ihr nicht fremd gehen!" Sie antwortete mit stöhnender Stimme: "Ach komm schon! Einmal! ist doch nur Sex! Ich brauch deinen Schwanz! Du weißt, dass ich deinen großen Schwanz liebe!" Ich konnte nicht wiederstehen und so zog sie mir die Hose aus und meine Unterhose gleich mit! Ich sagte: " Lass uns ins Schlafzimmer gehen!" Sie ging vor und ich zog sie dabei aus. Ihre Shirt war schnell aus und ihren String mit einem Ruck runter gerissen. mein T-Shirt zog ich ebenfalls schnell aus und sie stand jetzt mit dem Rücken zu mir vor dem Bett. Ich zog sie fest an mich ran indem meine Hände ihre Hüften packten! Sie mochte das und stöhnte leicht als sie meinen harten Schwanz an ihrem Arsch fühlte. Er drückte sich zwischen ihre knackigen Arschbacken und ich spürte ihr Arschloch an meiner Eichel! Ich drückte sie auf das Bett und sie fiel vorn über auf den Bauch. Dann riss ich ihre Arschbacken auseinander und setzte meinen SChwanz an ihrer klitschnassen Fotze an. Sie stöhnte: "Ohja baby du brauchst es wirklich! Hab ich doch gewusst! Los fick deine kleine geile Hure! Mach mich fertig! Besorgs mir!" Ich ließ mir das nicht zweimal sagen und rammte meinen Schwanz sofort bis zum Anschlag in ihre Fotze! Sie schrie laut und drückte sich mit den Händen in der Matratze ab! Ich stöhnte:"Ja du kleine Schlampe! So magst du das?! Ist mein Schwanz schön groß für dich?" Sie keuchte:"Ohja genau so! Los fick mich baby! Besorgs mir richtig!" Ich packte sie an der Hüfte und fickte sie nun schnell und tief! Mein Becken knallte gegen ihren Arsch und sie schrie laut bei jedem Stoß! Dann zog ich sie irgendwann rum, sodass sie auf dem rücken lag. Ihre Beine riss ich auseinander und rammte ihr meinen Schwanz in die Fotze während ich ihre Beinde nach oben hielt! Sie keuchte und stöhnte und schrie zwischendurch! "Gott Baby du bist so gut! Das fühlt sich geil an! Dsas ist der hammer! Machs mir richtig! Fick mich bis ich ohnmächtig werde!" ich fickte sie so hart ich konnte und so schnell ich konnte! Dann machte sie es sich nebenbei noch mit ihrem Finger am Kitzler! Ich stöhnte:"Ja Baby besorgs dir schön während ich dein Loch ficke! Los komm schön laut und schrei ordentlich!" Kurz darauf konnte sie es nicht mehr aushalten und sie schrie! Sie Schrie fast wie besinnungslos und stöhnte dabei:" Oh mein GOTT! BABY! Jaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich komme! ich komme! ich komme! Verdammt ist das der Hammer! Oh mein Gott!!!!" Sie zuckte und zitterte und ihr Körper wandte sich auf dem Bett hind und her aber ich ließ nicht locker und fickte weiter! Sie schrie immer lauter und bekam, wie sie mir später sagte, 5 Orgasmen dabei! Es war der Hammer! Dann zog ich meinen Schwanz raus und sie zitterte! Sie keuchte:"Ich will noch was anderes!" Sie stand auf und ging zur Tür. Neben der Tür stellte sie sich mit dem Bauch gegen die Wand und sagte:"Komm her Baby!" ich stand auf und stellte mich hinter sie! Sie nahm meinen Schwanz in die Hand und drückte ihn gegen ihren Arsch. Sie hielt sich dann mit beiden Händen an der Wand fest und ich packte wieder ihre Hüfte! Sie drückte mir ihren Arsch entgegen und ich spürte ihren Anus an meiner Eichel. sie stöhnte:"FIck meinen Arsch Schatz! Fick ihn schön durch und dann spritz mir deinen Saft in mein Arschloch! Los tu es! Ohne Rücksicht! Egal wie doll es mir weh tut! Vergewaltige mein Arschloch!" Ich wurde durch ihre gerede so geil, dass ich mein Becken hart gegen ihren Arsch presste und mein Schwanz sofort reinflutschte,weil er noch so nass von ihrer Fotze war. Sie schrie laut. Vorallem vor Schmerz und mich machte das so geil! Dazu das gefühl ihres super engen Arschlochs! Sie schrie und keuchte:"Los fick mich! Machs mir! Fick mich in den Arsch! Fick meinen geilen Teenarsch schatz!" Ich fickte wie wild und nach einigen Stößen konnte ich nicht mehr und spritzte ihr mein ganzes Sperma in ihr Arschloch. Dann zog ich meinen Schwanz raus und das Sperma lief aus ihrem Arsch über ihre Fotze an den Beinen runter. Sie drehte sich um und wir küssten uns leidenschaftlich! Es war so ein geiler Fick. Ich ging schnell duschen und fragte mich dabei, warum ich sie eigentlich verlassen hatte....
ich zog mich an und fuhr nach Hause. Es war ein verdammt geiles Erlebnis. Das ist wirklich so passiert. Danach hatten wir noch 2 mal Sex. Leider wollte sie dann wieder mehr. Also blieb es dabei! ABer es war der Hammer!
100% (22/0)
 
Categories: AnalHardcore
Posted by redfire21
1 year ago    Views: 3,144
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments