beim spannen erwischt und ausgemolken teil 2

Sie stand nun einen Meter von mir entfernt vor mir und streifte sich langsam ihr Höschen herunter und zog es aus.Der Anblick ihrer rasierten nass glänzenden Spalte schien mich noch mal geiler zu machen.Am liebsten hätte ich ihr meinen harten Riemen gleich bis zum Anschlag in ihr Loch gesteckt,doch ihrem Gesichtsausdruck konnte ich entnehmen,das dies wohl garnicht zu ihren Plänen gehörte.Ich wollte gerade etwas zu meiner Veteidigung hervorbringen da trat sie auch schon vor und herschte mich an"Kein Wort will ich von dir hören,mach dein Maul schön weit auf!"Sie stopfte mir ihren tanga in den Mund,sodass sich eine mögliche verbale Kommunikation erledigt hatte.
Nun wurde ich von ihr am Hinterkopf gepackt und sie begann damit Ihr nasses Loch in meinem Gesicht zu reiben.Schon von dem intensiven Duft,der all meine Sinne durchdrang,hätte ich beinahe abgespritzt....
Als sie meine sich steigernde Geilheit bemerkte,stieß sie mich nach hinten um und setzte sich rittlings mit ihrem vollen Gewicht in mein Gesicht.Ich versuchte mich immer wieder herauszuwinden so gut es ging um nach Luft zu ringen-doch schliesslich hatte sie meinen Kopf so zwischen ihre Schenkel gezwängt,das ich nur noch zu Atem kommen konnte,wenn sie es zulies...Mit harter Hand begann sie nun mich auszumelken"Los du kleine geile Drecksau,spritz deine Ficksahne heraus-das wolltest du doch?-hör auf dich dagegen zu wehren,du kannst es ja doch nicht mehr lange halten,spritz ab,du geiles Schwein" Ihre Worte und die harte schnell wichsende Hand zeigten schon nach wenigen Minuten Wirkung und ich verspritzte eine große Menge Saft in hohem Bogen.Aber sie lies mich nicht zur Ruhe kommen sondern wiederholte das noch 4 oder 5 mal, bevor sie mich mit den Worten"und jetzt mach die Sauerei weg-du hast eine halbe Stunde!"gefesselt liegen lies und den Raum verlies.
73% (7/3)
 
Categories: BDSM
Posted by punkrockshow
5 years ago    Views: 1,264
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments