Die Dienstreise meiner Frau Teil 10

Frank nahm die Sektflasche und verteilte den spärlichen Rest in die 3 Gläser!
Er gab Sandra Ihr Glas, welche immer noch splitternackt und gerade vom Zimmerboy ordentlich durchgefickt, auf dem Bett lag...
Die 3 stießen an und Sandra fragte die beiden Kollegen auf was Sie jetzt trinken.
Wie wärs, sagte Wolfgang, auf Deinen ersten Fick mit einem Ausländer, oder lieber auf Deinen ersten Dreier, der ja auch noch nicht zu Ende ist?
Na dann lieber auf meinen ersten Dreier entgegnete Sandra, das Ihr mich einfach dem Zimmerboy angeboten habt, wie eine billige Nutte, fand ich völlig daneben aber wie der kleine Ahmed mich durchgevögelt hat, war dann aber doch schon ziemlich geil und fast wäre ich sogar gekommen, aber er durfte mich ja dann nicht mehr weiter ficken, weil Ihr zwei jetzt weiter mit mir ficken wollt!!! Und ich hoffe, Ihr beide strengt Euch ordentlich an, damit ich auch mal wieder einen schönen Orgasmus habe!
Willst Du mich jetzt ficken, Wolfgang? Oder willst Du Frank nochmal? Fragte Sandra die beiden Kerle, spreizte Ihre langen Beine etwas auseinender und sah die beiden erwartungsvoll an.
Jetzt bin ich endlich dran, entgegnete Wolfgang, ich habe mich auch schon den ganzen Tag drauf gefreut Dich endlich zu vögeln und wichste seinen schlaffen alten Schwanz mit der linken Hand und massierte den rechten Oberschenkel von Sandra mit der anderen.
Frank hatte inzwischen sein Glas auf den kleinen Nachttisch neben das Handy von Sandra gestellt und stieg über den Bauch seiner Kollegin und setzte sich auf diesen und zwar genau so, das sein immer noch harter Schwanz zwischen den herrlichen großen Brüsten von Sandra lag! Er faßte seinen Prügel mit einer Hand und wichste ihn auch ein wenig selbst!
Wolfgang machte sich inzwischen an Sandras, diesen Abend schon schön durchgefickten Fotze, zu schaffen, kreiste mit 2 Fingern über Ihren Kitzler und Sandra kam wieder auf Touren... Sie bewegte Ihr Becken seinen Fingern entgegen und Wolfgang steckte auch langsam zwei tief in Sie hinein! Er fickte Sie so mit dem Zeigefinger und dem Mittelfinger und mit dem Daumen stimmulierte er Ihren schön geschwollenen Kitzler...
Frank hat inzwischen Sandras Titten mit beiden Händen zusammengedrückt und bewegte seinen Schwanz dazwischen langsam hin und her, die Titten waren so groß, das sein Schwanz nicht oben raus kam, aber es war ein geiler Anblick und ein herrliches Gefühl für Frank, der so mit den dicken Eutern von Sandra schön den Druck auf seinen harten Schwanz variieren konnte!
Dein Mann hat Dich doch bestimmt auch schon mal, zwischen Deinen Traumtitten gefickt, oder? Ja, hat er auch schon mal gemacht, aber meistens kommt er nach paar Minuten schon in meiner Muschi und ich war ja bis jetzt auch froh, das er nicht so eine Ausdauer wie Ihr hat und mich nicht so lange ficken tut, sagte Sandra zu Frank!
Wolfgangs Schwanz war nun endlich auch einsatzbereit und er kniete sich nun auch zwischen Sandras weit gespreizten Schenkel und setzte seinen kleinen dicken Schwanz an Ihrer Möse an! Ohne Probleme schob er Ihn mit einem Stoß rein, da die Fotze ja schon an diesem Abend schon 2 mal ordentlich durchgefickt worden ist und immer noch schön feucht war! Wolfgang grunzte vor Genuß und stieß kraftvoll zu! Sein wirklich dicker, runzligen und völlig behaarter Sack klatschte an Ihrem Damm als er ihre langen Beine nach oben an den Kniekehlen in die Höhe hielt!
Sandra fing auch inzwischen an leise zu stöhnen, ob nun von Wolfgangs Fick oder wegen Franks Tittenfick konnte Sie nicht sagen, warscheinlich war es aber das Zusammenspiel der beiden Kollegen was Sie so unwarscheinlich geil machte!
Es war geil anzusehen, wie es die Beiden Ihrer hübschen Kollegin besorgten, welche immer lauter stöhnte und es sichtlich genoß von 2 Männer richtig hart rangenommen zu werden!
Sie feuerte die Beiden an, los fickt mich schneller und härter ,das ist so geil hört ja nicht auf, rief Sie den 2 Kollegen zu!!!
Wolfgang kam ins schwitzen und versuchte noch schneller seinen Schwanz in Sandra zu bewegen, aus seinem Mund tropfte der Speichel auf seinen dicken Bauch und auf seiner Stirn standen Schweißperlen vor Anstrengung, aber das war Ihm alles egal, denn diese Frau zu ficken war einfach ein Traum! Sandra paßte sich Wolfgangs Stößen an und bewegte Ihren Unterkörper im Ryhtmus mit um so seine Stöße noch zu verstärken!
Frank rutschte etwas näher an Sandras Gesicht ran und hielt seinen Schwanz nun direkt vor Sandras Mund und diese zögerte auch keinen Moment und schnappte sich das harte Teil und fing an Ihn intensiv zu blasen, mit Ihrer rechten Hand massierte Sie dazu seine Eier und Frank mußte sich an der Wand über dem Kopfende von Sandras Bett abstützen um nicht auf Ihren Körper zu fallen!
Das Zimmer war erfüllt von Sandras schmatzen, Frank und Wolfgangs stöhnen und dem klatschen von Wolfgangs Becken an Ihrem Körper, wenn er wieder und wieder tief in Sandra hineinstieß!
Mitten in dieser wilden Fickerei klingelt plötzlich Sandras Handy auf dem Nachttisch, und die 3 bemerkten es auch garnicht sofort, so beschäftigt waren sie miteinander...
Frank bemerkte es als erster und dachte, wer stört denn nun schon wieder, nicht mal in Ruhe vögeln kann man hier!!! Er nahm das Handy mit der linken Hand und schaute aufs Display, während Sandra seinen Schwanz ganz genüßlich weiter blies, scheinbar hatte Sie es noch garnicht mit bekommen, so war Sie mit den beiden Jungs beschäftigt! Auch Wolfgang fickte seine Kollegin hart weiter und bekam nichts mit!
Auf dem Display sah Frank, Schatzi, stehen, also mit Sicherheit Ihr Mann der anrief. Er nahm seinen Schwanz aus Sandras Mund, welche die hübschen blauen Augen aufschlug und Ihn überrascht ansah! He, sagte Sie was ist denn mit Dir los, gib mir den Prügel wieder her und versuchte mit Ihrem Mund wieder an Franks Schwanz zu kommen! He, warte mal, Dein Handy klingelt hörst Du das denn nicht, es ist Schatzi, willst Du ran gehen, fragte Frank Sandra?
Naja muß ich wohl leider, er hat mich gestern schon nicht erreicht und wir sprechen eigentlich jeden Abend miteinander...
Bevor Sie ran ging, bat Sie Wolfgang mal kurz aufzuhören, Sie weiter so hart zu ficken, zumindestens soll er leise weitermachen, wenn er nicht aufhören möchte!!! Ok keuchte Wolfgang, machen wir mal kurz ne Pause, ließ aber seinen Schwanz in Sandras Fotze stecken und fickte Sie mit kurzen kleinen Stößen vorsichtig weiter!
Dann nahm Sandra Ihr Handy und drückte die grüne Taste....
Hallo mein Liebling, sagte Sie zur Begrüßung
Hallo mein Schatz kam es zurück, na was machst Du gerade?
Ich liege auf meinem Bett, habe etwas Sekt getrunken und verwöhne mich gerade ein wenig und Du?
Ich liege auch in unserem Bett, denke an dich und stelle mir vor Du wärst hier bei mir und wir könnten zusammen kuscheln oder auch mehr....
Oh ja, das würde mir auch gefallen mein Liebling, aber das geht leider nicht, aber ich bin ja bald wieder bei Dir und darauf freue ich mich schon!
Wie kommst Du mit Deinen Kollegen zurecht? Fragte Sie Ihr Mann.
Inzwischen ganz gut, entgegnete Sandra, wärend Wolfgang Sie gerade weiter vorsichtig vögelte!
Sie geben sich wirklich alle Mühe und es macht die Tage wirklich viel Spass mit den Vieren! Besonders Frank und Wolfgang sind heute besonders nett zu mir und wir hatten viel Spass miteinander...
So, was für einen Spass hattet Ihr den miteinander? Fragte Ihr Mann ganz scheinheilig, denn er wußte von Richard, das die Beiden gerade bei Sandra im Zimmer waren und Sie bestimmt in diesem Moment ordentlich durchfickten! Aber er konnte leider nichts davon hören... waren Sie etwa schon fertig?
Ach Schatz, Spass eben, nicht was Du denkst, Du weißt doch ich bin Dir immer treu! Und hatte in der anderen Hand Franks Schwanz, den Sie ordentlich abwichste und in Ihrer völlig durchgefickten Fotze bewegte sich gerade Wolfgang rein und raus...
Naja, entgegnete Ihr Mann, aber ich kann mir nicht vorstellen, das Deine Kollegen nicht scharf auf Dich wären, bei Deinem geilen Körper! Die ficken doch alles was bei 3 nicht auf den Bäumen ist!
Klar hab ich den Eindruck, mein Schatz, das die 4 scharf auf mich sind, sind ja nur Männer, haben zwar Ihre Frauen zu Hause, aber bei einer Woche Dienstreise fangen die nach paar Tagen an durchzudrehen wenn Sie nur einen Rock sehen!
Na dann pass auf mein Liebling, das sie Dich nicht noch flach legen!!! Entgegnete Ihr Mann.
Wieso sagst Du so was, fragte Sandra, Du hättest wohl nichts dagegen, wenn ich mit meinen Kollegen hier schlafen würde???
Naja, mein Schatz, wenn ich ehrlich sein soll, hab ich mir schon paarmal vorgestellt, wie Du von anderen Typen gefickt wirst! Aber Du hast ja kaum Lust mit mir zu vögeln, dann brauch ich mir da ja keine Gedanken zu machen, das so was jemals passieren würde, schade eigentlich!
Sandra, blieb fast die Luft weg, als Sie das hörte und mußte erstmal schlucken...
Meinst Du das wirklich ernst ? fragte Sie Ihren Mann.
Ja, hab ich doch gesagt, ich fände es sehr geil, wenn andere Männer Deinen geilen Körper besitzen würden und am allerbesten wäre es, wenn ich noch zusehen könnte!!!
Nun wird es ja immer besser, sagte Sandra zu Ihrem Mann. Ich soll vor Deinen Augem mit anderen Typen vögeln, spinnst Du?
Nein, ich spinne nicht, und ich zwinge Dich ja zu nichts, ich fände es einfach nur geil, wenn Du Dich mal von anderen ordentlich durchficken lassen würdest!!!
Darf ich Dir was sagen mein Liebling, entgegnete Sandra?
Ja, klar alles mein Schatz, sagte Ihr Mann!
Sandra: Wirklich?
Ihr Mann: Ja!
Sandra:Du wolltest es so!
Ihr Mann: spann mich nicht so auf die Folter!!!
Sandra: Frank und Wolfgang sind hier!
Ihr Mann: Wie jetzt?
Sandra: in meinem Bett!
Ihr Mann: Du spinnst...
Sandra: Nein
Ihr Mann: und was macht Ihr gerade?
Sandra: ficken
Ihr Mann: glaub ich Dir nicht!
Sandra: doch, seit einer Stunde schon!
Ihr Mann: mit Beiden?
Sandra: ja, klar
Ihr Mann: jetzt auch?
Sandra: Ja, Wolfgang fickt mich gerade und Frank seinen Schwanz hab ich gerade noch geblasen!
Ihr Mann: Du geiles Stück, ich kann aber nichts hören!
Sandra: hab ja auch gesagt Sie sollen leise machen...
Ihr Mann: können die beiden mich hören?
Sandra: warte ich mache den Lautsprecher an... jetzt!
Ihr Mann: seid Ihr wirklich da?
Frank: Ja, na klar, hast ne Wahnsinnsfrau, Sie wichst und bläst super!
Wolfgang: und Ihre Fotze ist so schön eng!
Sandra: und glaubst Du es jetzt?
Ihr Mann: logisch, hast Du Spass?
Sandra: es ist so geil und Sie ficken wirklich gut!
Ihr Mann: möchte bei Dir sein!
Sandra: geht jetzt aber nicht, du Spassvogel!
Ihr Mann: dann will ich nicht länger stören, wir reden aber morgen nochmal darüber! Dann viel Spass Euch dreien noch, oder sind noch mehr da?
Sandra: nein, keiner mehr da, ist schon weg!
Ihr Mann: wie jetzt?
Sandra: erkläre ich Dir ein anderes mal, muß Schluß machen!
Ihr Mann: kannst Du Dein Handy anlassen? Will Euch zu hören!
Sandra: Du bist ja voll kraß, weiß nicht ob ich das möchte.
Ihr Mann: doch bitte!!!
Sandra: von mir aus, wenn die Beiden nichts dagegen haben...
Frank und Wolfgang: ne, haben nichts dagegen, kannst ruhig zuhören, wie wir Deine Kleine fertig machen!
Sandra gab Frank das Handy und er legte es wieder auf den kleinen Tisch am Bett!
Wolfgang gab jetzt wieder Gas und fickte Sandra wieder härter und man hörte seine Eier wieder an Ihren Damm klatschen und Frank hatte sofort wieder seinen Schwanz in Sandras süßen Mund und grunzte genüßlich als Sandra Ihn wundervoll bliess!
Nach ein paar Minuten hielt es Frank nicht mehr aus und zog seinen harten Prügel aus Sandras Mund um nicht abspritzen zu müssen! Er legte sich auf den Rücken und sein Schwanz ragte wie ein Speer in die Höhe und zuckte vor Geilheit auch etwas herum, aber er spritze nicht ab, nur ein durchsichtige Tropfen lief an seiner Eichel herunter....
Wolfgang wußte genau was Frank wollte und zog seinen kurzen dicken Schwanz aus Sandras Fotze und ging ins Bad um etwas zu holen...!
Frank sagte zu Sandra, komm setzt Dich jetzt auf mich drauf und reite mich schön mit Deiner geilen Fotze! Nichts lieber als das dachte Sandra, meine Lieblingsstellung und schwang Ihr rechtes bein üner Frank und kniete sich genau über seinen harten Riemen, faßte Ihn am schaft und setzte Ihn gleich an ihrer gerade von Wolfgang durchgefickten Fotze an!
Schön langsam ließ Sie sich auf den herrlichen Schwanz nieder und fühlte wie er in Sie eindrang, er füllte Ihre Fotze viel besser aus als Wolgangs alter kleiner Schwanz! Frank griff sich mit beiden Händen Ihre Traumtitten und knetete diese schön durch, Ihre Nippel standan wie eine Eins und Frank zwirbelte diese mit beiden Händen!
Sandra keuchte und stöhnte, während Sie auf dem Klasseschwanz auf und ab ritt!
Wolfgang kam aus dem Bad wieder und hatte eine Dose Niveacreme gefunden und brachte diese mit! Zeigte diese Frank und sagte, damit müßte es auch gehen...
Sandra sah die Dose in der Hand von Wolfgang und fragte Ihn, was er damit will!
Wirst Du gleich sehen, Du geiles Stück entgegnete Wolfgang!
Frank hatte sich inzwischen, während er sich von Sandra schön reiten ließ, Ihren herrlichen festen Arschbacken gewittmet und knetete diese nun schön durch! Ihre Brüste wippten unterdessen schön im Takt auf und ab und Frank ergötzte sich an diesem Anblick!
Frank zog Ihre Arschbacken auseinander und versuchte einen Finger in Ihre Rosette zu stecken, was aber nicht so richtig gelang, da Sandra dort noch enger und nicht feucht war! Wolfgang der inzwischen am Bettende stand nahm etwas Creme aus der Dose und schmierte Sandras Rosette damit ein, als Frank Ihre Arschbacken wieder schön auseinander zog! Auch den rechten Zeigefinger von Frank schmierte er gleich mit ein, so mußte es jetzt eigentlich gehen, dachte er! Frank versuchte den Finger in Sandras Arschloch zu stecken und jetzt ging er auch schön rein!
Sandra versuchte mit der linken Hand Franks Hand von Ihrem Arsch wegzuziehen, hatte aber keine Chance da Wolfgang Ihre Hand nahm und diese festhielt! He, was soll das , was macht Ihr da mit meinem Hintern? Fragte Sie, während Sie weiter auf Franks Schwanz ritt.
Wirst Du gleich merken, Du geiles Luder!
Wollt Ihr mich in den Arsch ficken?
Na klar, was denkst Du denn, so ein Prachtexemplar muß doch gefickt werden!
Wird vielleicht etwas weh tun, beim ersten mal, aber um so schöner ist es, wenn Du 2 Schwänze in Dir drin hast und beide Dich schön ficken!
Oh Gott, dachte Sandra, bitte sei Vorsichtig Wolfgang!
Ja, ja, halts Maul, du kleine Schlampe, bist doch nicht Erste die wir in den Arsch ficken! Hauptsache Du bist ganz entspannt , dann tuts auch nicht so weh! Aber mir ist es egal, sind nicht meine Schmerzen, kannst mir aber glaube, bleib einfach locker und genieße!
Du, kannst reden Wolfgang, sagte Sandra, ich hab das noch nie gemacht! Meine Möse ist schon so eng, wie soll das erst im Po werden!?
Bis jetzt haben wir noch jedes Loch gefickt, was sich uns so präsentierte, also werden wir auch Deinen Hinterausgang ficken, keine Angst Mädel!
Wolfgangs Schwanz stand jetzt wie eine Eins und er schmierte nochmal schön Ihre Rosette ein und auch auf seinen Schwanz machte er noch einen schönen Klecks Creme, dann kniete er sich über Sandras Oberschenkel und hatte seinen Schwanz in der rechten Hand um Ihn an Sandras Rosette zu platzieren!
So, jetzt halte mal still Du geiles Luder, sonst gehts überhaupt nicht, kannst dann gleich weiter reiten...
Sandra hielt still, Frank zog Ihre Pobacken schön weit auseinander und Wolfgang setzte seine Eichel an Sandras Arschloch an... spukte nochmal genau auf Ihr Loch und drückte mit aller Kraft seinen Schwanz an die vollgeschmierte Rosette!
Beug Dich mal mehr nach vorn, Du geiles Stück befahl er Sandra!
Dann endlich Millimeter für Millimeter bahnte sich der harte Schwanz seinen Weg in Sandras Darm! Mann ist die eng stöhnte Wolfgang, kannst Du Dich noch an das kleinen Lehrlingsluder vom letzten Jahr errinnern Frank? Oh ja Wolfgang, die hat sich was gestreubt gegen den Arschfick, aber am Ende haben wir Sie alle in Ihren kleine süßen Arsch gefickt, die war auch sehr, sehr eng das Luder, aber auch noch viel jünger als unser hübsche Kollegin hier! Das war richtig geil...
Und kriegst Du Ihn rein Wolfgang?
Ja wird schon, hab schon die Eichel versenkt, dann geht der Rest auch gleich rein, aber die ist wirklich so was von eng, klasse!
Sandra jammerte etwas, und dachte nur, hoffentlich ist der alte Sack bald fertig und spritzt Ihr seine Ladung gleich in den Arsch!
Wolfgang drückte noch etwas stärker und dann war er bis zum Anschlag drin, endlich!!!
Hab Ihn drin, Frank! Und fing sich an langsam zu bewegen, auch Frank bewegte sich jetzt wieder in Sandras Fotze und nach ein paar Stößen fanden sie zum Takt zu einander und Sandra hatte zum ersten aber nicht zum letzten mal 2 Schwänze in sich drin und es fühlte sich auf einmal auch garnicht so schlecht an...
Wolfgang griff sich von hinten Ihre Titten und massierte diese fest durch während Frank Ihre Arschbacken knetete und immer mal sein hartes Teil aus Sandra rauszog um es sofort wieder einzuführen!
Sandra hatte ihr Augen geschlossen und bewegte ganz vorsichtig Ihren Unterkörper, damit Wolfgangs Schwanz nicht aus Ihrem Arsch rausrutschte!
So vögelten die 3 eine ganze Weile schön rum und hatten sichtlich viel Spass dabei und auch hören konnte man Sie alle 3 dabei, es war ein ziemlich lautes stöhnen und keuchen!
Sandras Mann zu Hause bekam alles mit und hatte seinerseits seinen Schwanz in der süßen kollegin vom Einkauf, die er schon lange mal ficken wollte!

Im Hotel wurden jetzt die Positionen gewechselt, den Frank wollte Sandra natürlich auch in den Arsch ficken!
Aber er blieb unten liegen und Sandra setzte sich mit Ihrem Hinterteil auf seinen Schwanz, der zwar etwas dicker und länger war als der von Wolfgang, aber da das Loch schon schön geweitet war , ging auch Franks Prügel nach einigen Versuchen in Sandras Arsch!
Für Sandra war diese Position natürlich perfekt, so konnte Sie steuern, wie weit der Schwanz rein konnte und kurz aufhören, wenn es doch etwas schmerzte, aber Ihre Geilheit überwog die Schmerzen und bald ritt Sie wie verückt auf dem Schwanz von Frank der in Ihrer Arschfotze steckte!
Wolfgang hatte auch noch nicht abgespritzt und steckte seinerseits seinen immernoch harten Schwanz von vorn in Sandras ordentlich durchgefickter Fotze!
So bewegten sich die 3 wieder schön im geilen Rythmus und vergaßen alles um sich herum!
Sandra spührte am ganzen Körper nur noch die Hände der Jungs und war nur noch geil, knetet selbst Ihre Titten, spielte sich selbst am Kitzler und merkte langsam aber mit aller Macht wie es Ihr hammermäßig kam! Sie schrie es aus sich heraus, wie Sie es zu Hause beim Sex nie tat und im selben Moment kam auch Wolfgang der alte Sack und spritzte seinen Samen in Sandras enge Fotze, stieß noch 3 mal fest zu und küßte Sandra auf Ihren süßen feuchten Mund!
Frank hielt sich noch zurück, konnte aber das Zucken von seinem Schwanz bald auch nicht mehr kontrollieren und ergoß sich mit einem Stöhnen in Sandras Arsch, hielt Ihren Arsch auf seinem Schwanz fest, so das Sandra nicht wegkam und auf seinem pumpenden Schwanz sitzen bleiben mußte!
Bald waren beide Schwänze leergepumpt und wurden etwas schlaffer und Wolfgang zog seinen als erstes aus der Kollegin raus und auch Frank hob Sandra etwas an und sein Schwanz flutschte aus Ihr raus, gleich danach lief eine ganze Menge milchiges Sperma aus Sandras Arschloch auf Franks Bauch und tropfte von dort das Bettlaken! Sandra legte sich auf den Rücken und starrte gedankenversunken an die Zimmerdecke!
Aus beiden Löchern tropfte immer noch Sperma und auf dem Bett bildeten sich einige Flecke...
Wolfgang und Frank standen auf, zogen sich an und ließen Sandra einfach so auf Ihrem Bett liegen und verschwanden....
Klatschten sich vor dem Zimmer draußen auf dem Flur noch ab und verschwanden grinsend auf Ihre Zimmer!

Sandra konnte es nicht glauben, und bekam es nur wie aus der Ferne mit, das die beiden, so wie Sie fertig waren, einfach aufstanden und gingen! Und Sie einfach so, frisch durchgefickt zurück ließen!

Sie nahm nach zwei drei Minuten Ihr Handy, fragte mit leiser Stimme, bist Du noch da? Ihr Mann, sagte nur, schlaf schön mein Liebling, ich freue mich auf Dich und noch viel Spass auf der Messe...

So Ihr Lieben das war Teil 10, hätte nicht gedacht so viele Teile zu schreiben...
Ich hab noch paar Ideen, wollt Ihr wirklich noch mehr???



97% (57/2)
 
Posted by ps82
1 year ago    Views: 5,030
Comments (13)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
goliath1973
retired
1 year ago
Ojjaaaaaa mach weiter
1 year ago
super geil alle 10 teile!!!
bitte um fortsetzung zu hause evtl. mit der kollegin vom einkauf
1 year ago
Was für eine geile Story. Das war aber sicher eine Sugestiefrage, natürlich möchten wir das du weiter schreibst. Lass dich ruhig aus und wenn du input brauchst einfach melden. Tolle Serie.
1 year ago
Also was mit nem geilen Schwarzen wäre perfekt oder ner schwarzen Frau!!!
1 year ago
geile Geschichte freuen uns auf die fortsetzung !
1 year ago
GEIL
HerrinIsa...
retired
1 year ago
Auf jeden Fall weitermachen...vielleicht erzählst du noch ein wenig davon wie ihr Mann seie Büroschlampen fickt ;)
1 year ago
ja bitte weiter machen schreibst wirklich geil
1 year ago
Bittte. Weiter... natursekt mag Sandra besstimmt.
1 year ago
weiter weiter echt super geil
1 year ago
Ja, unbedingt weiter machen!
Sandra kann bestimmt noch einiges erleben und kennen lernen
1 year ago
Geil geschrieben - gerne mehr!!
1 year ago
geile story, immer weiter mit der geilen ehevotze