Die Dienstreise meiner Frau Teil 5

Nach dem Frühstück im Hotel gings gleich ab auf die Messe und es entwickelte sich wieder ein lebhaftes und gutes Geschäft!
Sandra war gerade in den Hallen unterwegs als Ihr Handy klingelte, welches Sie am Stand hat liegenlassen. Richard ließ es eine paar mal klingeln, ging dann aber einfach mal ran, weil es garnicht aufhören wollte...
Auf dem Display stand "Schatz" und Richard ahnte wer dran ist.
Hallo mein Liebling tönte es in der Leitung, schön, das ich Dich endlich mal erreiche! Nein, Entschuldigung sagte Richard gleich, hier ist nicht Sandra sondern Richard, Sandra hat das Handy am Stand liegen lassen und ich bin mal ran gegangen, weil das Klingeln so genervt hat! Ach so, kein Problem, sagte Sandras Mann am anderen Ende der Leitung. Ich habe Sie nur seit gestern abend nicht mehr erreichen können und wollte nur wissen, ob alles ok ist! Da wir sonst immer am Abend telefonieren.
Richard sagte, das er Sandra gestern leider mal nicht hat erreichen können, da Sie erst zur Massage und danach noch in der Sauna war...
Ganz erstaunt antwortete Ihr Mann, was Massage und Sauna, das ist ja völlig untypisch für meine Süße, Sie hat sich noch nie massieren lassen und in die Sauna völlig nackt geht Sie niemals! Selbst am Strand erzählte er, legt Sie sich nicht so gern Oberkörper frei hin, weil die Kerle immer so gaffen sagt Sie! Aber wir gehen meistens an einen FKK Strand weil ich eben gern nackt bade und mich auch gerne nackt sonnen möchte und ich finde, meine Süße kann Ihren Traumbody ruhig zeigen und ich finde es geil, wenn die Kerle auf Ihre tollen Brüste starren und sich manchmal heimlich dabei am Schwanz rumspielen... Letztes Jahr auf Gran Canaria hab ich sie mal an einem Tag am FKK Strand völlig nackt zum baden bekommen, hab sie 3 Tage gebettelt und dann hat Sie es mal gemacht, es war ein Traum für mich die geilen Kerle zu beobachten, wie Sie förmlich mit den Augen an Ihr klebten und versucht haben Sie zufällig im Wasser zu berühren und als Sie dann aus dem Wasser kam und splitternackt an den geilen Kerlen vorbeilaufen mußte! Einige Kerle, hab ich beobachtet, habe sie heimlich fotografiert und auch gefilmt, die haben sich dann später bestimmt schön einen runtergeholt, als Sie sich die Fotos/Filme angesehen haben...
Dir gefällt es also, fragte Richard Sandra Mann, wenn sich andere Kerle an Deiner Süßen aufgeilen? Na klar antwortete er, mich erregt das sehr, aber leider ist Sie viel zu verklemmt um solche Spielchen mit zu machen! Schade!
Na gut dann kann ich dir ja erzählen, das ich euch am Sonntag beim Abschiedssex zugehört habe...sagte Rrichard! Ja, sagte Sandras Mann, fand ich geil und war Absicht und Sandra hat davon nichts mitbekommen! Hast sie aber auch nochmal schön durchgefickt muß ich schon sagen, was ich so hören konnte war nicht schlecht, hätte gern zugesehen oder mitgemacht!!! Wenn Sandra nicht so verklemmt wäre, könnten wir das auch mal machen, aber so sagte Sandras Mann leider... Richard hatte plötzlich eine Idee... paß auf, was hällst Du davon, wenn wir 4 versuchen Dein Weib etwas ranzunehmen und Sie alle mal ordentlich durchficken? Das wäre Klasse und würde ich äußerst geil finden, aber ich glaube Ihr habt da keine Chance! Naja lass uns nur mal machen, bisher haben wir hier auf der Messe jede Kollegin und sogar die Lehrlinge und Praktikanten flachgelegt, da werden wir das bei deiner Süßen auch schaffen! Ok sagte Sandras Mann, aber ich hätte gern ein paar Fotos und Videos davon, bekommt Ihr das hin? Sollte kein Problem sein, bei unserem Job als Programierer! Wir habe auch schon etwas Material von deiner Frau aufgezeichnet und Richard erzählte die Story von der Massage... die Aufnahmen wollte Sandras Mann natürlich auch haben, ist kein Problem, wenn wir Deine süße Ehefrau offiziell ficken dürfen, bekommst Du die Aufnahmen natürlich von uns! Ich werde an Dich denken, wenn ich meinen Schwanz in Ihr drin habe und Sie ordentlich durchficke!
Na ich bin ja gespannt wie Ihr das bei meiner total verklemmten Maus anstellen wollt, aber ich wünsche Euch und allen anderen die Sie auch noch ficken wollen viel Erfolg und Spass dabei, sagte Sandras Mann!
Oh da kommt Sandra gerade zurück, machs gut und ich übergebe mal das Handy...
Dein Mann ist dran, entschuldige ich bin mal ran gegangen, das klingeln hat gestört! Entschuldige Richard, ich hatte das Handy hier vorhin vergessen...
Kein Problem Sandra! Hier, aber fasse Dich kurz wir haben noch ne Menge zu tun!

Die Messe lief so gut mit vielen, vielen Aufträgen, das der große Chef zu einer Extraprämie in Form von einem Abendessen mit Getränken und Morgen den Besuch einer Bar bezahlen wollte.
Also trafen sich die 5 am Abend in der Nähe des Hotels in einem edlen Restaurant. Sandra hat einen schönen engen 2 Teiler an, der Ihre Figur klasse betonte und die Männer sich schon im Restaurant die Köpfe nach Ihr verdrehten!
Richard hatte guten Rotwein bestellt und die 1. Flasche war bald leer und auch Sandra hatte schon 2 Gläser getrunken... immer wenn Ihr Glas fast leer war, schenkte Richard wieder nach und da Sandra der Wein gut schmeckte trank Sie auch ein Glas nach dem anderen und da Sie sich den ganzen Abend viel unterhielten, merkte sie garnicht, das sie schon viel zu viel getrunken hatte! Als sie dann mal auf Toilette mußte, mußte Sie schon ganz schön aufpassen, nicht an den Tischen oder Stühlen anzuecken! Als sie zurück kam war Ihr Glas schon wieder voll und Sie wollte eigentlich garnichts mehr trinken... Naja das eine Glas noch dann ist Schluß dachte Sie!
Danach bezahlte Richard die Rechnung und die 5 wollten zurück ins Hotel gehen! Jens und Frank entdeckten an der Bar 4 junge Frauen, die Sie von der Messe kannten und gesellten sich zu diesen in der Hoffnung die Eine oder Andere noch abschleppen zu können...
Richard und Wolfgang der Älteste der 4 Kollegen nahmen Sandra in die Mitte und gingen nach draußen an die frische Luft. Dort traf dann Sandra der Hammer, Sie war völlig überrascht das Sie so betrunken war und mußte sich bei den beiden Kollegen festhalten!
Nach ein paar Metern mußte Sie sich das erste Mal übergeben und es kam so schnell, das Sie sich den Rock und das Oberteil total vollkotzte, alles kam raus und sie wollte sich einfach nur noch hinlegen... Richard hielt Sie von hinten und stützte Sie, damit Sie nicht umfiel!
Scheiße sagte Richard, wir müssen sie jetzt ins irgendwie ins Hotel zurück bringen, hast Due Ihre Tasche Wolfgang?
Am Zimmer von Sandra suchte Wolfgang in Sandras Tasche nach der Zimmerkarte und öffnete Ihre Tür.
Sie legten Sandra erstmal vorsichtig aufs Bett, Sie war völlig weg und rührte sich nicht...
Komm Wolfgang, wir müssen Ihr erstmal den 2 Teiler ausziehen! Richard knöpfte zuerst das Oberteil vorn auf und zog es aus, Wolfgang hielt Sie so, das sie saß und dann machte Wolfgang den Reißverschlußß an der Seite von Sandras Rock auf und streifte diesen über Ihre langen schönen Beine ab! Die beiden Teile brachte Richard ins Bad und als er zurück kam stand Wolfgang am Bett und betrachtete Sandra die in BH und Slip auf dem Bett lag!
He, Richard schau Dir doch mal diesen Body an, einfach traumhaft!
Richard brachte aus dem Bad ein kleines Handtuch mit und wischte Ihr den Mund und das Gesicht erstmal sauber. Der BH und der Slip hatten beim ausziehen auch ein paar Spritzer von der Kotze abbekommen und mußten also auch noch ausgezogen werden!
Sie setzten Sandra wieder hin und und Wolfgang öffnete hinten Ihren schönen BH und ließ die herrlichen Titten frei, Wolfgang konnte nicht anders und mußte die einen Titte erstmal vorsichtig berühren, Sie war zart, fest und so gross, das sie nicht mit einer Hand zu umfassen war! Sandra rührte sich noch immer nicht und so wurde Wolfgang mutiger und als sie Sie wieder aufs Bett legten, knetete er vorsichtig mit beiden Händen die strammen Titten! Sandra zuckte sich nicht und Wolfgang genoss es sehr...
Los sagte Richard, Du kannst Sie dann noch lange genug kneten die Traumtitten, jetzt runter mit dem Slip und wir schauen uns mal life Ihre Fotze an!
Wolfgang nahm beide Hände und zog ganz langsam Ihren Slip nach unten...und dann lag Sandra die verklemmte etwas hochnäsige Kollegin völlig nackt vor Ihnen, nur Ihre Heels hatte Sie noch an (die einzigen die Sie besaß)...
Sandra war irgendwo ganz weit weg in den schönsten Träumen und lag völlig wehrlos vor den beiden alten Kollegen, die sich garnicht satt sehen konnten! Beide holten erstmal Ihre Smartfone und schossen paar schöne Bilder von Sandra... schöne Großaufnahmen von Ihren Traumtitten, natürlich auch als Wolfgang diese schön durchknetete mit seine kurzen aber dicken Fingern!
Dann war Sandras Fotze dran, erstmal die beiden Beine schön zur Seite legen, die Fotze schön ins Licht rücken und dann klick, klick waren die schönsten Aufnahmen im Kasten bzw Handy!
Wolfgang wurde bei diesem Anblick immer geiler und mußte an seine Alte zu Hause denken, die war 63 und hatte überall Falten, Hängetitten und einen fetten häßliche Arsch und Ihre Fotze war von 4 Kindern auch völlig ausgeleiert und er hatte keine Lust mehr Sie zu vögeln... Aber auf der Messe gab es immer was junges zu ficken und deshalb fuhr er immer gern mit und freute sich immer sehr auf die Woche! Letztes Jahr errinnerte er sich, waren 2 Lehrlinge 1. und 3. Lehrjahr mit, besonders die junge hat her genagelt wie blöde und in der letzten Nacht auch in den Teenyarsch gefickt, die war so hübsch und wenn Ihr Freund zu Hause gewußt hätte, das Sie in einer Nacht von 4 alten Säcken richtig durchgefickt wurde...
Aber jetzt wollte er endlich Sandra ficken und zog sich die Hose aus! Als Richard das sah, sagte er halt, wer ist hier der Chef? Du, sagte Wolfgang. Also sagte Richard darf ich zuerst, oder?
Na los, dann bitte ficke Du Sie zuerst...
Guck nochmal,ob Sie auch tief schläft so besoffen wie Sie ist! Jaja Richard alles ok, mache endlich los, ich will das Luder auch endlich ficken.
Richard Schwanz stand wie eine Eins und er kniete sich vor Sandras Fotze hin und setzte seine Schwanz ganz vorsichtig an... hoffentlich geht das gut und Sie wird nicht munter! Zentimeter für Zentimeter schob er seinen Riemen immmer tiefer in Sandras enge Fotze! Er kam aber nicht sehr weit und zog Ihn wieder raus, geh mal ins Bad, sagte er zu Wolfgang, Frauen haben immer irgendwelche Cremen rumstehen und bring mal eine her, dann rutscht es vielleicht besser!
Er schmierte sich seinen Schwanz mit einer Gesichtstagescreme ein, naja egal was für das hübsche Gesicht gut ist sollte auch für seinen Schwanz gut genug sein!
2. Versuch, und wieder ging es nicht so einfach, aber irgendwann war er bis zum Anschlag in Sandra drin, herrlich, er konnte sich gar nicht satt sehen, sein harter Schwanz in dieser herrlichen Fotze, toll! Sandra unterdessen merkte von alledem nichts, Ihr hübscher Kopf lag auf der Seite, die blonden Haare etwas zerzaust und Ihre hübschen blauen Augenm waren geschlossen!
Langsam fing Richard an sich in Sandra hin und her zu bewegen und wurde immer mutiger und somit schneller, manchmal zog er seinen Schwanz ganz raus um Ihn gleich wieder in Sandras Fotze zu versenken! Er machte für Sandras Mann noch paar Beweisfotos und spritze nach einigen heftigen Bewegungen seinen ganzen Saft in die nun glitschige und schön schmatzende Fotze!
Dann überlies er Wolfgang die frisch durchgefickte Kolleginnenfotze von Sandra zur Benutzung!
Er machte sich auch gleich mit Eifer ans Werk und drückte seinen alten Schwanz in die herrliche Höhle, sein beharter faltiger großer Sack klatschte bei jedem Stoss an Sandras Arsch! Nach einigen Stößen legte er sich beide Beine von seiner Kollegin über die Schulter und konnte so seinen harten Schwanz besonders tief in Sandra reinstecken! Nach ein paar harten Stößen, von denen Sandra scheinbar immer noch nichts mitbekam, spritze auch er sein Sperma in die junge Fotze und knetet dabei nochmal richtig schön Ihre festen Titten durch! Sandra seufzte einwenig, aber das war auch schon Ihre einzige Reaktion darauf, das sie gerade von 2 Ihrer Kollegen ordentlich abgefickt wurden ist!
Als Wolfgang seine schlaffen alten Schwanz aus Sandra rauszog, kam gleich ein ganzer Schwall Sperma hinter und tropfte auf das weiße Bettlaken! Die beiden machten noch paar schöne Fotzenschleimfotos für ihre private Messebildersammlung der durchgefickten Kolleginnen, Lehrlinge, Praktikantinnen und sonsigen Bekanntschaften die Sie alle flach gelegt haben!!!
BH und Slip legten Sie zum 2 Teiler ins Bad und deckten dann Sandra schön mit der kuschligen Bettdecke zu und zogen sich in Ruhe an!
Danach klatschten sich die langjährigen Kollegen ab und beglückwünschten sich zu diesm schnellen Fick, auch wenn es heimlich war, aber das nächste mal soll Sie freiwillig mitmachen, denn es vögelt sich doch viel besser wenn die Weiber aktiv mitficken!
Sie sahen nochmal nach Sandra, ob es Ihr auch gut ging und gingen dann in die Hotelbar um auf den gelungen Abend nochmal anzustoßen! Die beiden anderen Jungs waren leider nicht zu sehen, aber Sie werden wohl auch Ihren Spass haben und jeweils eine der 4 jungen Frauen von der Bar flach gelegt haben, hoffentlich!

Das war der nächste Tag der Messe und die folgenden werden es auch in sich haben, wenn Ihr wollt...


88% (41/6)
 
Posted by ps82
1 year ago    Views: 2,804
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Geil,aber zu einfach eine besoffene zu ficken....
1 year ago
weitef bitte