Der beste Freund VI - "Die Schwimmstunde"

Der beste Freund VI - "Die Schwimmstunde"


Es ist mitten in der Woche, Christoph hat frei, Jenny arbeitet und er hat mal wieder Lust schwimmen zu gehen. Aber nicht
alleine, er fragt seinen Kumpel Dennis ob er nicht Lust hat mitzukommen. Zum Glück hat auch er frei und schließt sich ihm
gerne an.

Nach dem Techtelmechtel vom letzten Sonntag mussten beide ein paar Tage arbeiten und haben sich seit dem nicht mehr
gesehen. Sie begrüßen sich herzlich als Dennis in Christophs Auto einsteigt und sie fahren los.

Am Schwimmbad angekommen gehen sie hinein und ziehen sich um, schnell sind in der großen Halle mit dem Becken und
im Wasser. Nach einer Weile gesellt sich eine Gruppe von jungen Teenies hinzu, alles Jungs so um die 18 und gut gebaut.
Es sieht aus als wenn sie für irgendwas trainieren, Dennis und Christoph beobachten sie zwischendurch und erkennen
das es sich wohl um eine Schulklasse handelt, die ihren Sportunterricht ins Schwimmbad verlagert hat. Die Lehrerin,
springt um das Becken und gibt Anweisungen.

Schon zwei Stunden sind die beiden im Bad und wollen so langsam gehen. Sie steigen aus dem Becken und gehen unter
die Dusche, die Gruppe Jungs hinterher. Sie scheinen auch fertig zu sein, die beiden Freunde bemerken nicht, das sie
direkt hinter ihnen die Dusche betreten.

Die 10 Jungs stellen sich neben sie und duschen ebenfalls, jeder ist mit sich beschäftigt. Christoph schaut zur Seite und sieht
die Gruppe neben sich, Dennis schaut ebenfalls rüber und der Typ direkt neben Christoph scheint einen riesen Ständer zu haben,
durch seine Badehose sieht man wie sein langes, hartes Ding sich durch den Stoff zu drücken versucht.

Die beiden starren drauf und Christoph grinst. Der Typ mit der Latte, so um die 1,90m, kurze blonde Haare und stahlblaue Augen,
muskulös und anscheinden auch im Schritt gut gebaut, bemerkt es und schaut die beiden ernst an.

"Na willste nen Foto, oder was?", fragt er etwas verärgert.

Christoph stammelt etwas vor sich hin und schaut weg. Aber nicht lange, denn er muss einfach wieder hinsehen.

Der Typ bemerkt es wieder, "Hier damit du auch alles siehst, scheint dich ja zu interessieren!", der blonde Hühne lacht und zieht seine
Badehose nach unten, sein langer, harter Schwanz steht vor Christoph und Dennis und die beiden staunen. So ein Teil sieht man nicht
alle Tage und was macht er da eigentlich, die beiden sind ein wenig geschockt, können aber nicht wegschauen.

Die anderen Jungs haben das mittlerweile bemerkt und lachen.

"Will da jemand deinen Ständer sehen Matthias? Zeig ihm mal was du hast!", ruft einer von den anderen neun und wieder ein lautes Gelächter.

Dann stellen sich zwei weitere daneben, "Wir haben auch welche!", wieder Gelächter und bald stehen alle zehn vor den beiden Freunden.

Einige haben auch ihren Schwanz herausgeholt und präsentieren ihre Ständer, andere haben ihre Hosen oder Shorts noch an und lachen
einfach nur. So langsam amüsiert es die beiden auch und alle lachen.

Nach einigen Sekunden kann Christoph nicht anders und er greift zu, Matthias Schwanz in seiner Hand, beide schauen sich an, aber keiner
ist verärgert sondern Matthias scheint damit gerechnet zu haben.

Im Hintergrund schließt einer die Tür zu der Dusche und verriegelt sie, zum Glück gibt es zwei weitere Großduschen so dass man hier
auch ungestört ein wenig spielen kann, denkt sich Dennis und schaut zu wie sein Kumpel den mächtigen Ständer des Teens wichst.

Ein etwas kleinerer Typ kommt zu Dennis, er scheint türkischer Herkunft und hat einen braunen Teint, seine Short hat er noch an. Er ist
ebenfalls seht athletisch und hat kurze schwarze Haare.

Dennis streichelt ihm über seine Short und spürt dadurch seinen halb erregierten Schwanz, seine Hand rutscht unter die Hose und
er massiert den Schwanz so lange bis er hart ist. Die Short ist schnell unten und der junge Typ massiert Dennis Schwanz durch seine
Short, Dennis wichst weiter und wird von einem nassen und wilden Kuss überrascht. Der Typ, seine Name ist ebenfalls Deniz, nur halt
anders geschrieben, drückt ihn an sich wie ein junges Mädel und küsst ihn leidenschaftlich.

Christoph hat sich mittlerweile hingekniet und bläst Matthias Prachtstück, er spielt mit seiner Zunge um seine Eichel, lässt ihn in seinen
Mund rutschen, er saugt, er leckt und dann wieder von vorne.

Matthias stöhnt und zeigt an das sich noch ein paar weiter Jungs neben ihn stellen sollen. Nun stehen sie zu dritt vor Christoph, drei harte
und vollkommen unterschiedliche Schwänze, die ihm das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Der eine riesig, ein anderer nicht so sehr,
aber dafür sehr dick und härter als alle anderen, der dritte ist ebenfalls nicht zu verachten, er hat von den beiden anderen beides. Lang und dick,
hart und pochend vor Geilheit wichst er zwei und bläst abwechselnd einen.

Dennis hat ebenfalls drei vor sich und genau so beschäftigt. Vier weitere vergnügen sich im Hintergrund untereinander.

Die beiden Freunde entledigen sich ihrer Short uns blasen weiter, es schmatzt, es ist nass, die Jungs stöhnen und genießen es verwöhnt zu werden.
Dennis und Christoph wichsen ihre Schwänze, während ihre Münder gefickt werden. Abwechselnd und mittlerweile von allen zehn.

Christoph legt sich auf den Boden und zieht Matthias mit sich, Dennis daneben mit Deniz. Matthias drückt seinen Schwanz erwartungsvoll gegen
Christophs Poloch und dringt vorsichtig in ihn ein, er stößt zu und rutscht tiefer. Daneben erlebt Dennis das gleiche und beide Freunde stöhnen
auf als die harten Schwänze in ihnen anfangen sich zu beweden. Pulsierend dringen die beiden in die Freunde ein und jeweils zwei andere
knien sich neben sie und lassen sich ihre Schwänze dabei blasen.

Dennis fällt es schwer sich zu konzentrieren, sein Körper wird von Wellen der Geilheit durchströmt, er stöhnt immer wieder laut, wie sein bester
Kumpel und bläst dann wild weiter. Mittlerweile hat sich die Gruppe abgewechselt und andere ficken beiden. Christoph hält mittlerweile
Dennis im Arm und die beiden Küssen sich, während zwei Jungs sie weiter ficken.

Maik, der jüngste der Truppe, bläst Dennis und Christoph abwechselnd, das ihre Schwänze auch was davon haben. Seine zarten Lippen und seine
vespielte Zunge machen die beiden fast verrückt.

Hart stoßen die zwei Jungs zu und die beiden Freunde rutschen über den Boden. Die schreien fast schon und spüren immer wieder andere Schwänze
in ihrem Arsch und Mund. Sie öffnen gar nicht mehr ihre Augen, weil es einfach zu schön ist.

Der erste kommt, er stöhnt laut und reibt seinen Schwanz an Christophs Lippen, er drückt ihn in seinen Mund und spritzt ab. Alles landet auf seiner
Zunge, er schluckt es und leckt die heiße Eichel sauber. Der nächste kommt und fickt seinen Mund hart, er kommt und spritzt es ihm in den Schlund.

Christoph unterdrückt das Würgen und bläst dann beide Schwänze langsam sauber. In ihm spürt er den riesigen Schwanz von Matthias, er
vibriert und stößt hart zu. Matthias wird immer härter und schreit auf, sein Saft spritzt in Christoph und er spürt es in sich.

Er kann nicht anders und spritzt auch ab, Maik wichst dabei Christophs Schwanz und es spritzt in sein Gesicht. Auf seine Lippen, seine Haare,
alles voll. Er saugt ihn sauber und leckt wild an seiner Eichel. Christoph stöhnt immer noch laut und sackt dann zusammen, mit einem Lächeln
auf den Lippen.

Dennis hat ebenfalls zu tun und wichst zwei Schwänze, während er Deniz reitet, einer spritzt auf seine Brust und der heiße Saft läuft an seinem
trainierten Bauch hinunter. Ein andere in seinen Mund, Dennis lutscht ihn, stöhnt und reitet seinen Favoriten. Dennis Schwanz, um den sich wieder
Maik kümmert, rutscht in seiner Hand vor und zurück, in seinem Arsch der Schwanz von Deniz, raus und rein.

Dann spürt er das Deniz nicht mehr lange braucht und schmeckt auch schon wieder einen anderen Typen der in seinen Mund kommt.

Eine hitzige Welle durchströmt seinen glänzenden Körper, als Deniz in ihm kommt und er reitet langsamer, aber intensiver. Maik bläst Dennis Schwanz
dabei und schmeckt ihn ebenfalls, Dennis spritzt in Maiks Mund und stöhnt laut, Deniz ebenfalls und alle Drei liegen schon ein paar Sekunden neben
und aufeinander, sie küssen und reiben ihre nassen Körper an sich.

Auf einmal geht die Tür auf, "Hey was macht ihr denn schon wieder. Immer das Gleiche!", dann ein Lachen. Es war die Lehrerin.

Sie hat das wohl nicht zum ersten Mal beobachtet und kennt ihre Jungs genau. Alle zehn machen sich auf und gehen langsam in die Umkleide.

Dennis und Christoph liegen nebeneinander.

"Was war das gerade?", fragt Christoph stöhnend.

"Das beste Schwimmen meines Lebens!", gibt Dennis zurück und beide Lachen.

ENDE

100% (9/0)
 
Posted by pinestrawberry
5 months ago    Views: 1,703
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments