Miley Cyrus Verführt den Bodyguard

stelle diese von mir geschriebende geschicht neu hier rein nachdem ich sie löschen lies weil sie jemand hier als sein werk rein stellen lies ohne meiner erlaubins


Das ist meine erste Geschichte und hoffe das sie sich gut liest wenn ihr Tipps und nen Rat für mich habt einfach texten

Miley Cyrus Verführt ihren Bodyguard weil sie Mehr von im Will

Copyright by H.H.

Mein Name ist Henry,

Und ich wurde für Mileys Deutschland Tour als Bodyguard von ihren Eltern Eingestellt,

um auf zu passen das Sie nichts wieder etwas dummes anstellt wie das mit der Bong oder neue Pikante Bilder von Ihr im Netz auftauchen oder schlimmer sogar nen Sexfilm .

Zu mir Ich bin 1,75 cm groß ca. 81 Kilo und sehe hoffe recht gut aus.

Es war eine lange Busfahrt von München nach Hannover wo Sie am nächsten Abend auftreten sollte und wir hatten zum Glück auch die Hälfte der schon Tour rum .

Im Hotel war es Standard das wir unsere Zimmer neben einander hatten damit ich im Fall der fälle schnell reagieren kann.

Und da wir zwei von der langen Fahrt noch Hunger hatten gingen wir zwei ins Hotel eigene Restaurant wo wir uns was bestellten und auch richtig lecker aßen und auch einen schönen Wein Tranken,

neben bei unterhielten wir uns über den morgigen Tag und was geplant bzw. noch gemacht werden musste und auch über Privates da man sich ja auf so ner Tour auch näher kennenlernt Sie Erzählte mir viel Privates von sich und ich von mir und wir fanden raus das wir in vielen auf einer Welle liegen .

Nach dem Essen gingen wir rauf zu unseren Zimmern als wir vor unseren Türen standen sagen wir uns eine gute Nacht und sagen bis später da es auch schon nach 0.00 Uhr war und wir um 5.30 Uhr wieder raus mussten wegen Presse Terminen und Interviews , so wie Meat and Gretes für treue Fans .

Was wir aber nicht wussten war das ein Gewitter über Hannover aufzog und Miley immer angst bei Gewittern hat was aber niemand weiß.

Und so sind wir in Unsere Zimmer gegangen ich noch unter die dusche da ich mich vor dem schlafen frisch machen wollte und auch noch nicht müde war wo mir aber eine richtig heiße Dusche immer bei half.

Als ich dann aus der dusche kam hörte ich von weiten das grummeln des Gewitters da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste das Miley angst bei Gewittern hat ging ich zu Bett und war auch bald eingeschlafen Da die zwischen Tür von Miley und mir nicht verschlossen war um schneller da zu sein hatte auch Miley die Chance zu mir zu kommen .

Als ich so schlief hörte ich im Unterbewusstsein das das Gewitter genau über Hannover war was mich aber nicht stört da ich als Kind immer gerne bei Gewitter draußen stand und mich voll regnen lies den der regen bei Gewitter hat einen ganz besonderen Duft und den fand ich immer schön.

Doch auf einmal merkte ich wie mich jemand an der Schulter schüttelte und mich wecken wollte sofort war ich hellwach und in Alarmbereitschaft weil ich dachte es war was passiert doch Miley stand zittern neben meinem Bett Sie hatte nur eins ihrer langen T-Shirts an das ihr knapp unters knie reichte was niedlich aus sah ,

und ich fragte was los sei und Sie sagte das Sie bei Gewitter angst habe und ob Sie zu mir unter die decke schlüpfen kann bis das Gewitter vorbei ist da das Bett sehr groß war dachte ich mir nichts dabei und schlug die decke auf das sie drunter schlüpfen konnte.

Ich legte mich auch gleich weit ab von ihr um nix sexistisches aufkeimen zu lassen da ich meine Job ja behalten wollte doch ich hatte die Rechnung ohne Miley gemacht die anderes vor hatte ,

Sie kuschelte sich auf einmal an mich ich drehte mich zu ihr um und sagte lass das bitte doch Sie sagte das Sie so weniger angst hätte wenn Sie sich an jemanden kuscheln kann das hätte Sie zuhause auch immer bei ihren Eltern gemacht wenn es ein Gewitter gab .

So ergab Ich mich halt der für mich doch pikanten Situation und lies ihr ihren willen da ich ja dachte das Gewitter sei schnell vor bei,

doch es ging die ganze Nacht weiter bis wir aufstehen mussten ich weckte sie mit einen kleinen Stups auf die Nase und sagte morgen Schlafmütze zeit auf zu stehen,

doch ein Morgenmuffel will nicht raus aus dem Bett also musste ich drastischer werden ich löste mich aus ihr Umarmung und holte frech ein Becher Wasser um sie zu ärgern und wach zu machen aber um nicht zu heftig zu sein goss ich nur etwas über ihre Hand und sage wenn du nicht raus kommst bekommst du den Rest auch noch ab sie schaute zu mir auf steckte mir frech die Zunge raus und ging in ihr zimmer,

ich Linste schnell durch die Tür und hörte die dusche laufen was ich mit einem nicken quittierte ich machte mich also selber fertig und rief den Manager der Tour an und sagte das wir in ca. ner Stunde fertig wären um zu den ersten treffen zu fahren.

Als Ich dann nach ca....... 30 min bei Miley an die Tür klopfte da ich dachte das sie schon fertig sei hörte ich immer noch die dusche laufen worauf ich ins zimmer ging um zu schauen was los sei aber sie war nicht zu sehen ich ging Richtung Bad wo Tür angelehnt war und was ich dort sah verschlug mir den Atem.

Sie saß auf den breiten Wannenrand mit gespreizten Schenkeln und schob sich einen Dildo in die kleine Möse die komplett rasiert war und auch sehr schöne brüste nicht zu klein aber auch nicht zu groß passend zu ihrem Körperbau ich war sehr Gebannt von dem Anblick der sich mir da bot das ich einen steifen bekam das es schmerzte sie stöhnte verhalten wohl um nicht zu laut zu werden ,

der Dildo fuhr immer schneller in die süße Möse und es flutschte regelrecht und schmatzte vor Saft und es schien es ihr einen Riesen Spaß zu machen ich ging leise zurück ins Zimmer und setzte auf mein Bett um das gesehene zu verdauen wo bei ich merkte das ich wohl was für sie empfinde was ich mit einem Kopfschütteln aus meinen Gedanken verbannte und zu mir sagte nein das darf nicht sein sie ist deine Schutzperson und es darf nicht sein .

Und um sie zum ende zu bewegen rief ich laut in ihr zimmer das wir bald los müssen und was sie noch unter der dusche mache sie solle doch endlich zum Schluss kommen oder ich käme ins Bad und helfe ihr damit es schneller ging Sie rief frech „komm doch komm doch" .

So ging ich also zum Bad und Klopfte Laut an die Tür um Ihr zu zeigen das ich es ernst meinte doch ehe ich reagieren konnte stand sie vor mir mit nichts an außer einen frechen grinsen im Gesicht und Sie Sagte „ Na hat dir gefallen was du gesehen hast????" Ich hab dich aus dem Augenwinkel gesehen

Ich würde Knallrot im Gesicht weil es mir doch etwas peinlich war und sagte das es mir leid täte und nicht wieder vor komme und ich es auch verstehen würde wenn sich mich feuern wolle bzw. ließe.

Doch Sie Grinste Breit nahm meine Hand und legte sie sich auf die Brust und sagt „ Ich hatte gehofft das du nachschauen kommst „

Ich schaute Sie mit Fragendem Blick an und sie antwortete das sie gerne mehr von mir will als nur der Aufpasser weil sie seit ein paar tagen Wo ich im Fitnessraum Trainiert habe und das Oberkörper frei,

und da würde es ihr feucht im Slip das sagte Sie mir ganz offen mit meiner Hand auf der Brust wobei meine Finger unbewusst ihre Nippel gestreichelt haben das sie wieder richtig spitz wurden und Miley leicht an fing zu Stöhnen.

Ich beugte mich zu Ihr runter gab ihr einen Langen Zungenkuss und sagte das ich mich freue das sie mehr wolle und das ich es auch möchte das das wir jetzt aber keine zeit hätten um wieder ins Bett zu gehen was ich in dem Moment am liebsten gemacht hätte.

Sie schaute mich erleichtert und Traurig zu gleich an verstand auch das es jetzt nicht ging aber ich sagte „wir haben heute Abend noch zeit um alles nach zu holen was wir jetzt nicht machen können „

Ich gab ihr noch einen Kuss und nen Klaps auf den süßen arsch und sagte mach dich fertig wir werden gleich abgeholt was sie mit einem lächeln und nicken quittierte.

Kurz gesagt den ganzen Tag war Miley am Dauerlächeln und kuschelte sich wo es nur ging an mich wenn ich von unseren Leuten danach gefragt wurde sagte ich das sie in mir einen guten freund sieht der immer für sie da ist was sie mir so grade glaubten .

Abends beim Konzert gab Sie wie immer alles und nach 4 zugaben sind wir in Ihre Garderobe gegangen wo nur ich und 2-3 weitere Leute Zutritt hatten aber die müssen nach ende der Show nie mit rein so konnte Miley sich immer sehr freizügig bewegen wenn Sie aus der dusche kam,

ich blieb meistens vor der Tür stehen und passte von dort auf nachdem ich erst kontrolliert hatte das niemand sich versteckt hatte doch heute war es anders Miley zog mich mit rein und schubste mich regelrecht in den Sessel und sagte „das hier ist nur für dich „ sie fing sich leicht an in den Hüften zu wiegen und zog sich Stück für Stück aus bis sie komplett nackt war sie grinste mich an und sprang unter die dusche.

Mir stand auch der Schweiß auf der Stirn und ich dachte wow der Abend fängt ja gut an und während ich so da saß sprach ich über Funk mit dem Fahrer der uns ins Hotel fahren sollte das wir bald da seinen das er sich fertig machen sollte,

da er die Angewohnheit hatte immer stiften zu gehen um Miley Background Tänzerinnen nach zu stellen (was ich mit leichten Verständnis auch durchgehen ließ da sie auch echte sahne Schnecken waren) und ich ihn dann immer erst suchen musste .

Doch heute Abend hatte ich es auch eiliger als sonst ins Hotel zu kommen und hatte keine Lust ihm erst suchen zu müssen.

Und während ich das also tat kam Miley aus der Dusche mit nichts außer einem Handtuch um ihren sexy Körper und ich sagte um sie zu necken

„man warst du Heute aber schnell unter der Dusche sonst brauchst du doch immer fast ne Stunde um fertig zu werden"

Sie schaute mich mit einem Blick an der töten Könnte an und sagte nur „stimmt doch gar nicht „ Aber Heute hab ich ja auch nen Grund um hier schnell raus zu kommen oder hast du das vergessen fragt sie mich .

Ich antwortete ganz Scheinheilig „nein was meinst du den wüste grade nicht was Du meinst???" Sie schaute ganz erschrocken drein das ich schnell mit einem lächeln und ihr dabei einen tiefen Zungenkuss gab sagte „keine sorge habs nicht vergessen" worauf sie tief ausatmete

Sie zog sich also so schnell es ging an und wir sind runter zum Auto gegangen wo bei Sie sich wieder an mich Kuschelte und meine Hand hielt das ich in den blicken unserer Leute was seltsames sah und ich mir vornahm den Nächten Tag darüber mit Ihnen zu reden nicht das noch irgendwelche Gerüchte im Umlauf kämen ( auch wenn das was sie dachten zutraf) .

So sind Miley und ich also ins Hotel Gefahren haben im Restaurant noch schnell was gegessen und sind dann schnell in unsere zimmer jeder in seines um nach außen den Schein zu waren ,

doch keine 2 min später kam sie durch die Zwischentür in mein zimmer und sprang mir regelrecht an den Hals unsere Lippen trafen sich und wollten sich nicht wieder lösen unsere Hände gingen auf Wanderschaft und erkundeten den Körper des jeweils anderen wobei,

wir uns auch langsam unserer Kleidung entledigten wir küssten jeden cm der freigelegt wurde und konnten nicht genug voneinander bekommen wie 2 ertrinkende hingen wir aneinander und bewegten uns dabei Richtung Bett wo wir uns dann drauf fallen ließen,

das wir es dabei Schaften unsre Lippen nicht zu trennen ließ uns kurz lachen und schon machten wir wieder weiter mit der Zungen Akrobatik .

Ich drückte Miley auf Lacken und ließ meine Zunge auf Wanderschaft in Richtung Süden gehen.

Ich Küsste mich Über Ihren Hals ihren Busen den schönen Bauch in Richtung Ihres Heißen Schoßes der so nach Lust duftete das man süchtig nach werden konnte ,

Als meine Zunge Ihren Kitzler Streifte Zuckte Miley Und Stöhnte laut auf .

Ich drückte ihre Beine weit auseinander um besser an den süßen neckter der Lust zu kommen, wobei Miley nebenbei selber ihre Liebeslippen spreizte und mich tief hinein ins Loch der Lust schauen ließ.

Während ich sie verwöhnte drehte sich sich so unter mir das sie mit dem Gesicht zwischen meinen Beinen lag was ich nicht bemerkte da ich so mit ihrer Schnecke beschäftigt war ,

aber als sie meinen steifen Schwanz in den Mund nahm und anfing mir einen zu blasen blieb mir fast die spucke weg so Hammer geil war das es war so heftig das ich zu keinem Gedanken fähig war in den ersten Minuten ihres herrlichen Zungenspieles.

So verwöhnten wir uns mit Genuss wobei jeder den anderen noch heißer und geiler machen wollte und als es ihr so heftig kam das ich angst hatte das sie mir den Schwanz abbeißt da spritzte sie regelrecht ab so heftig kam sie und ihr Saft schmeckte lecker so sehr das ich mit meiner Zunge bis zum letzten Winkel in ihrer heißen Muschi kommen wollte.

Und auch ich merkte das ich gleich soweit war doch ich wollte noch nicht kommen doch Miley wollte wohl auch meinen Saft schmecken denn als ich mich aus ihren Mund entfernen wollte biss sie mir leicht in die Eichel damit ich ihn da lasse wo er ist und sie verstärkte ihr saugen an meinem Hammer harten Schwanz und dann kam es mir gewaltig wie ( ja wie seit langen nicht mehr ) ein Vulkan Ausbruch sie schmatze beim schlucken richtig so viel war es danach lagen wir ne weile neben einander kuschelten und hingen unseren Gedanken nach ,

neben bei redeten wir auch über das wie und ob wir auch mehr sein könnten bzw. können den sie hatte angst das ihre Eltern mir oder ihr die Beziehung verbieten da sie ja denken kännten das ich sie nur ausnutzen wolle was ja nicht der Fall war .

Ende Teil 1!!

Hoffe es hat Euch gefallen und wenn ihr mehr wollt einfach texten

H.H.
75% (13/5)
 
Categories: CelebritiesFirst Time
Posted by phantom111
2 years ago    Views: 1,442
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Vielleicht gefällt Euch dann auch das hier: http://xhamster.com/photos/view/402993-39395496.html
2 years ago
@Cyrano … auch die Word Rechtschreibprüfung hat Grenzen ;)
2 years ago
wie ich schon geschrieben habe ein anderer hatte meine geschichte bei literotica.com ohne meine erlaubnis kopiert und hier unter seinen namen eingestezt darum lies ich sie löschen
2 years ago
Die Geschichte hab ich leider schon 2 mal hier gelesen, aber immer noch ganz nett;)
2 years ago
über die Gramatik und die Rechtschreibung solltest du nochmal nachdenken. Habt ihr alle kein Word?