das weite Australien

Es war ein bewoelkter Samstagnachmittag.Ich war gerade in Australien aufgrund eines Schueleraustausches. 20 jahre ist mein stolzes Alter und ich dachte mir,wie jeder Junggeselle in diesem Alter, vielleicht schaffe ich es ja eine heisse Australierin
Ran zunehmen.Nun war ich schon 4 Wochen in Australien als ich Joanna kennen lernte.Ein Maedchen von unvergleichbarer Schoenheit.Sie ist ca.170cm gross,
Apfelgrosse Brueste, kanck Po und 18 Jahre alt.Die ist es dachte ich mir!
Ich war mit ihr in der gleichen Geschichte Klasse und setzte mich immer neben sie.
Anscheinend gefiehl ich ihr weil sie mich ein paar Tage spaeter fragte ob sie mir nicht ein bischen die Gegend um die Schule zeigen koennte.So geschah es das wir uns an diesem Samstagnachmittag trafen.Sie holte mich im Internat ab.Mit einer engen Jeans,in der man ihren super Po herlichen erkennen konnte,Turnschuhen und einem weissen ,mit weitem Austschnitt,Top, marschierten wir in Richtung einsamen Wald los.Ich fragte sie ob wir irgendwie an den Strand kommen koennten.Leider verneinte sie das.Nachdem wir eine Weile marschiert waren und eine Bank insicht ware,meintge ich:“lass uns doch einen kleinen Stopp machen und die Natur geniesen.“.Gesagt getan. „Ich muss mal fuer kleine Jungs“ sagte ich zu ihr.Sprang auf und wollte im Wald verschwinden,als von hinten ein Ruf kam:“ halt warte,ich komm mit“!Ok dachte ich mir . An einem Baum angekommen packte ich meinen 12cm schlaffen luemmel aus und wollte los pissen, aber als ihre Hand meine Schwanz beruerte ging das nicht mehr.“weisst du“sagte sie“wie ich dich das erste mal gesehen habe,dachte ich mir wie schoen waere es von diesem geilen Jungen angepinkelt zu werden“.Sie kuesste mich zaertlich, kniete sich vor mich nahm meinen Schwanz und meinet:“ los piss mich an“.Das lies ich mir nicht zweilmal sagen und meine warme Bruehe schoss in ihr Gesicht. Sie schluckte und genoss es sichtlich.Einiges von meinem Saftt lief ihr ueber das Top in den Ausschnitt.Als ich leer war fragte sie mich ob es mir gefallen wurede wenn sie meinen mitlerweile harten Schwanz blasen wuerde.Aber natuerlich. So nahm sie langsam erst meine Eier in den Mund.Sie lutschte meine Eichel und ihr Kopf ging in Fickbewegungen voran.Langsam nahm sie in immer weiter in den Mund schaffte es jedoch nicht ganz bis zum Schafft.Ihre Zunge glitt wieder uber meine Eichel hin zu meinen Scharmhaaren die sie in den Mund nahm und knabberte.“ Jetzt bist du aber an der Reihe“ meinte ich. Ich setzt mich zu ihr auf den Boden zog vorher noch meine Hose aus, und kuesste sie.Dabei glitt meine hand an ihren Schenkeln impor bis z
u ihrem zweiten Mund. Ich fuehlte durch die Hose das sie total feucht war.Ich befreite sie von ihrem Top und BH knetete ihre Brueste ,kuesste ihre harten braunen Nippel und lies meine Zunge langsam ueber den Bauch bis zum pinken Guertel gleiten. Sie legte sich nun auf meinen Schos.Somit
Konnte ich meine Hand in ihre Hose stecken.Langsam ueber den Bauch am Guertel vorbei in die Hoele der Lust. An ihrer nicht rasierten Muschi angelangt steckte ich langsam meinen Finger in sie rein.Immer rein raus rein raus.Sie fing an zu stoehen und sich zu winden.Mit meiner anderen Hand hatte ich inzwischen den Reisverschluss ihrer Jeans geoffnet und ihren weissen,nassen Slip herunter geschoben.“ich will dass du mir es mit der Zunge machst meinet sie“. So begab ich mich, nach dem ich sie komplett entkleidet hatte , mit meiner ausgestreckten Zunge in ihre Haarigen Welten. Sie spreitzt mit 2 Fingern ihre Muschi dass ich eine herlichen Blick auf ihren dicken Kitztler hatte.Ich lechte sie leidenschaftlich.Sie stoente immer lauter und lauter.Nach einer weile sagte sie dann dass sie mich jetzt umbedingt reiten muss.So legte ich mich auf den moosigen Waldboden.Sie nahm meinen harten Steifen in die Hand und setzte sich langsam auf ihn drauf.Nun fing sie an.Es war einfach herlich.ich knetete ihre brueste und sie fickte mich.Als sie merket das ich mich immer mehr winde und sie dachte bestimmt das ich gleich abspritzten werde hoerte sie auf,kniete sich hin ,sagte ich soll ihr alles was ich habe in ihr Gesicht spritzten.Ich kam so heftig wie noch nie.Sie sagute alles bis auf den letzten Tropfen aus mir raus.Sie war ja noch gar nicht gekommen und somit fingerte ich ihre heisse Muschi richtig hart.Sie hatte einen unbeschreibelich langen und laut stoehnenden Orgasmus. Nachdem wir uns gegenseitig unsere Geschlechtsteile gesauebert hatten zogen wir uns an und gingen zurueck nach Hause. Auf dem Weg dorthin meinetn wir, dass wir das nun oefter machen.
82% (20/4)
 
Categories: Taboo
Posted by peterwerner
2 years ago    Views: 2,098
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Auf nach Australien