Der spontane 4er reload!

Der spontane 4er

Diese Story basiert auf einer wahren Begebenheit und hat sich wirklich ereignet.
Alle Namen wurden geändert um die wahren Identitäten nicht preis zu geben.
Also dann viel Spass beim „Lesen“.

Hallo, wir sind ein junges Paar, welches sich wacker durch das Leben schlägt.
Mein Name ist Isabell und mein Freund heißt Chris.
Ich bin 20 und er 23 Jahre alt.
Wie wir aussehen könnt ihr ja im Profil sehen.
Da wir schon seit über 4 Jahren glücklich zusammen sind suchten wir nach einem neuem Abenteuer.
Nicht, dass es im Bett schlecht laufen würde, ganz im Gegenteil.
Wir haben ein sehr ausgewogenes Sexleben, welches sich manchmal für uns selber auch als „zu“ wild vorkommt.
Vor einiger Zeit lernten wir ein Paar kennen.
Sie heißt Caro und er Stefan. Caro ist 19 Jahre jung und Stefan 20.
Dann ist mir irgendwie die Idee gekommen diese Freundschaft zu vertiefen.
Also zog ich kurzer Hand den weiblichen Part des Pärchens in den Kreis der Geheimnisse.
Mein sowie ihr Freund wussten über diese ganze Sache nicht das Geringste.

Nun aber zu diesem Ereignis.....

Freitagabend.
Wir verabredeten uns zu einem gemeinsamen Pokerabend.
Ein kurzes Telefonat mit Caro und das Date war klar.
Gegen 21 Uhr trafen wir uns dann bei Caro und Stefan zuhause.
Mir gribbelte es bereits da schon und an Caro’s Verhalten konnte ich auch deutlich erkennen, dass sie sehnlich darauf wartete.
Alle 4 nahmen am Tisch Platz, das Spiel war eröffnet.
Nach langer Zeit des Spielens hatte Caro sichtlich keine Lust mehr auf Poker.
Ich bemerkte wie Caro unter dem Tisch begann mit ihren Füßen bei Chris am Bein rumzuspielen.
Chris ließ sich natürlich nichts anmerken und ließ es zu.
Ich lehnte mich ein wenig zurück um besseren Einblick in das Geschehen zu bekommen.
Ihr Fuß wanderte immer weiter an seinem Bein nach oben.
Schließlich schien sie ihr Ziel erreicht zu haben.
Der Schritt von Chris.
Er wurde sichtlich nervös, versuchte aber sich nicht anmerken zu lassen.
Langsam bewegte sie ihre Zehen und knetete seinen Schwanz durch die Hose.
Eine sichtliche Beule zeichnete sich durch seine enge Jeans ab.
Es gefiel ihm, und ihr auch!

Caro schloss ab und zu die Augen, als wenn sie sich gedanklich vorstellt was sie mit ihren Füßen berührt.
Nach einiger Zeit fühlte ich mich gezwungen diesem Spiel ein Ende zu bereiten.
Ich stand schnell auf und sagte ich wolle eine Rauchen gehen.
Kurzer Hand bat ich Stefan mich zu begleiten, was er auch ohne murxen machte.Ein kurzer Blickkontakt zu Caro, ein bestätigender Blick und Chris war Caro ausgeliefert.
Ich verließ mit Stefan den Raum und begab mich zum Balkon.
Durch das Balkonfenster konnte ich sehen was sich bei Caro und Chris abspielte.
Stefan stand mir genau so gegenüber, dass er keinen Blick aufs Innere nehmen konnte.
Caro massierte weiter mit ihrem Fuß den bereits harten Schwanz von Chris.
Sie hatte sich extra Sachen angezogen von denen sie wusste, dass sie Chris gefallen würden.
Ihr großer Ausschnitt zog den Blick von Chris sichtlich an sich.
Durch den großen Ausschnitt konnte man einen guten Blick auf ihre großen Titten werfen.
Das wusste Caro auszunutzen.

Sie öffnete weitere Knöpfe, bis schließlich ihre ganze Bluse offen war.
Chris war völlig überrascht von dem was gerade passiert.
Caro stand auf und schien Chris ebenfalls zu bitten aufzustehen.
Er lehnte sich an den Tisch und es war deutlich zu sehen was in seiner Hose abging.
Sie stellte sich vor ihm, zog die Bluse und anschließend ihren BH aus.
Ihre geilen Titten wippten von Chris herum.
Sein Blick war gefesselt.
Caro’s Titten waren fest und ihre Nippel waren bereits steinhart.
Langsam fuhr sie mit ihren Händen an Chris seiner Hose nach oben.
Sie erreichten ihr Ziel.
Gierig öffneten sie den Hosenknopf und zog die Hose herunter.
Da Chris so gut wie nie eine Boxer trägt könnt ihr euch denke was passiert.
Ein steinharter Schwanz sprang Caro ins Gesicht.
Ihre Augen wurden größer und sie fuhr sich mit der Zunge über die Oberlippe.
Sie streichelte die Eier von Chris.
Diese waren aufgrund der von mir erlegten Enthaltsamkeit seit bereits 2 Wochen prall gefüllt.
Chris beobachtete das Schauspiel.
Dann nahm Caro den steifen Schwanz in die Hand.
Zog langsam die Vorhaut zurück und legte die pralle Eichel frei.
Nach der vorhergehenden Behandlung mit ihren Füßen war es förmlich klar das Chris seine Eichel schon schön nass seien würde.
Caro fing an seinen Schwanz langsam zu massieren.
Sie wichste ihn sehr langsam.
Chris schloss sehr häufig die Augen, versuchte aber gleichzeitig noch alles im Blick zu behalten.
Caro nutze die Geilheit von ihm schamlos aus.
Sie zog nochmals seine Vorhaut bis zum Anschlag zurück und leckte anschließend von seinen Eiern bis zur Eichelspitze.
Dann öffnete sie ihren Mund, lies ihre Lippen ganz sanft über seine dicke Eichel gleiten.
Als sie die Eichel ganz umhüllt schloss sie die Lippen und saugte sichtlich stark an seinem Schwanz.
Chris schloss die Augen und schien vor Geilheit zu stöhnen.
Das war der Moment den ich schon so lange ersehnt hatte.
Ich nahm Stefan an der Hand und zog ihn zurück in den Raum.
Dort fanden wir Caro halbnackt kniend mit dem Schwanz von Chris im Mund vor.
„Was ist denn hier los?“, sagte ich.....

Nun die Fortsetzung...

"Ähm...nichts",antwortete Chris.
"Das sieht mir aber ganz anders aus",entgegnete ich ihm.
Ich muss schon sagen.So rotzfrech einfach mit einem schlichten "Nein" zu antworten ist schon dreist.
Aber ich wusste ja bereits bescheid,schließlich war es ja genau das was ich erhofft hatte.
Caro lies sich irgendwie gar nicht stören und lutschte genüsslich an dem Schwanz weiter.
"Hey Caro!",schrie Stefan.
Langsam ließ sie vom Schwanz ab.
"Was machst du denn da?",frage er.
"Ähm ich blase Chris seinen Schwanz oder nach was sieht es aus?",antwortete sie.
Nun hatte ich aber auch langsam genug.
Ich meinte nur er solle sich nicht so anstellen.
Schließlich kann ich ihm doch auch seinen Schwanz bearbeiten.
Entschlossen griff ich nach der Beule, die sich deutlich bei Stefan abzeichnete.
"Komm, blass mich deinen Schwanz auch lutschen", sagte ich zu Stefan.
Dieser ließ sich nach einem kurzen Moment auch darauf ein.
Ich begann langsam seinen Schwanz durch die Hose zu massieren.
Ich fühlte wie sich der Schwanz aufrichtete und immer härter wurde.
Damit er auch was zu sehen bekam zog ich mich vor ihm aus.
Ganz langsam zog ich mein enges Top aus.Ich trug an diesem Tag extra einen SpitzenBH.
Stefan konnte seine Augen nicht von mir lassen und musterte meinen ganzen Körper mit voller Vorfreude.
"Helf mir mal", sagte ich zu Stefan und drehte meinen Rücken zu ihm.
Zögerlich öffnete er meinen BH.
Meinen Titten lagen frei.
Ich dreht mich um und lies sie vor seinen Augen ein wenig rumwippen.
"Na gefällt dir was du siehst?",fragte ich ihm.
"Oh...ja",kam zurück.
Ich ließ mich langsam in die Knie fallen und begann seine Hose aufzuknüpfen.
Dieser Kerl hatte nicht mal eine Unterhose an, sodass mir sein bereits harter Schwanz entgegen sprang.
Ich muss zugeben, er hat mir gefallen.
"Das ist aber ein leckerer Schwanz", sagte ich mit einem verführerischen Blick.
"Ja...", kam es von Caro, welche mit Chris zusammen dem Schauspiel folgte.
Langsam nahm ich den sein Prügel in die Hand und begann seine in schön zu wichsen.
Ein zarter Lusttropfen lief bereits aus seiner Eichel.
Meine Zunge musste förmlich diesen ersten Tropfen der Lust auffangen.
Ich leckte genüsslich seine Eichelspitze.
"Hm...lecker", sagte ich.
Und mit diesen Worten verschwand sein Schwanz auch schon in meinem Mund.
Als hätte ich monatelang keinen Schwanz mehr geblasen, begann ich ihn zu lutschen.
Stefan stöhnte heraus und nahm meine Kopf in seine Hände.
Er drückte leicht meinen Kopf und sein Schwanz versank in meinem gierigen Schlund.
Sein Schwanz schmeckte lecker und das lies ich ihm spüren.
Nach einer Weile meldete sich Caro von Hinten.
"Hey ihr zwei!",rief sie. "Kommt doch mal rüber damit wir beide auch was davon haben".
Hm, dachte ich mir und zog Stefan an seinem Ding durch den Raum zu Caro und Chris.
"Jetzt stellen sich die beiden geilen Schwänze vor uns und ihr lasst uns mal machen!",forderte sie Chris und Stefan auf.
Gesagt ,getan dachten sich die Beiden.
Zwei geile Dinger standen jetzt senkrecht vor uns, und sie schienen fast zu platzen.
"Los, jetzt lass uns mal ein wenig die Schwänze lutschen", forderte mich Caro auf.
Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen.
Wir beide knieten uns ab und fassten uns die Dinger.
Caro nahm wieder Chris sein Schwanz und ich den von Stefan.
Wir fingen an zu blasen. Chris und Stefan schlossen die Augen.
Genüsslich lutschten Caro an Chris sein Schwanz.
Er stöhnte laut unter den starken Saugwirkung.
Auch ich saugte kräftig. Und man merkte das Caro und ich sehnsüchtig nach dem heißen Sperma gierten.
"Komm Chris, spritz mir in meinen Mund",sagte Caro zu Chris.
Und motivierte ihm zusätzlich.
Sein SChwanz begann nochmal dicker zu werden.
Ein gutes Anzeichen dafür das er bald kommen würde.
Mit einem lauten "Aaaaahhhhhh" spritze er in ihrem Mund ab.
Es schien gar nicht aufzuhören aus seinem Schwanz zu laufen, denn es lief Caro den Mundwinkeln nach unten.
"Mhhmmmmm!",hörte man von Caro.
Doch statt aufzuhören zu saugen machte sie einfach weiter.
Sie saugte Chris förmlich die Eier leer.
Nach einer Weile lies sie von ihm ab.
"Los Schatz, gib mir auch deine Sahne", forderte sie Stefan auf.
Ich lies von ihm ab und begann mit der Hand seinen Schwanz zu wichsen.
Caro kam direkt vor ihm und öffnete den Mund.
Das Sperma lief teilweise aus ihrem Mund heraus.
Stefan sein Schwanz begann ebenfalls noch härter zu werden.
Er stand auch kurz davor. Der Saft stieg nach oben und spritzen mit einem starken Strahl direkt in Caro's Mund.
"Gib ihr Alles!",schrie ich ihn an.
Ich melkte seinen Schwanz trocken und wichste bis zum letzten Tropfen.
Caro's Mund war voll gefüllt.
"Mhhmmmm",brummelte sie.
"Los Isabell! Komm her!",kam heraus.
"Öffne deinen Mund!",forderte Sie.
Das tat ich.Sie lies mir das ganz Sperma von Chris und Stefan in meinem Mund laufen.
Man, das war verdammt viel. Zu viel, denn ich konnte es alles gar nicht aufnehmen.
Lecker schmeckte es in meinem Mund.
Die beiden Kerle mussten uns zuschauen wie wir ihre ganze heiße Ficksahne tauschten.
Hm, eigentlich dachte wir das würde erstmal genügen.
Das war auch so, zumindest bei einem.
Bei Chris jedoch stand sein Schwanz bereits wieder steilhart in die Luft.
"Hm...lecker, na dann!,sagte Caro.
Sie stand auf und streckte Chris ihren geilen Arsch entgegen.
"Los Schatz! Überleg doch nicht so lange!", kam aus meinem spermaverschmierten Mund.
Chris nahm seinen Prügel in die Hand und führte ihn langsam zu Caro's feuchter Grotte.
Völlig nass wie sie war drang sein harter Schwanz auch schon in sie ein.
"Issst das eeeng",stöhnte Chris und begann mit langsamen Fickbewegungen.
Ich sah zu wie er ganz in sie eindrang und seine Eier gegen ihre Muschi klatschten.
Das konnte ich nicht einfach so vor mir geschehen lassen.
Also schnappte ich mir Stefan sein Schwanz und begann ihn wieder hochzublasen.
Auch er konnte unter diesem Schauspiel nicht wiederstehen und sein Ding schwoll wieder an.
Gierig wie ich war saugte ich ihn in kurzer Zeit wieder hart.
Jetzt stand ich ebenfalls auf und streckte ihm meinen geilen Arsch entgegen.
Es war nicht nötig was zu sagen.
Er ergriff seinen Schwanz und lies ihn mich spüren.
Bis zum Anschlag schob er mir seinen Prügel rein.
"Aahh", stöhnte ich und den festen Stößen.
Ich muss zugeben, sein Schwanz ist nicht so groß wie der von Chris, fühlte sich aber dennoch geil an.
"Du hast aber eine enge Muschi Isa", stöhnte es aus Stefan's Mund.
"Jaaa...Aaahhh, fick mich!", forderte ich ihn auf.
Und der geile Fick begann.
Caro schaute mich nur an und ich konnte ihren wollüstigen Blick erkennen.
"Chris ist so ein geiler Ficker und sein herrlicher Schwanz,mhmmmm!",sagte sie.
"Dein Kerl ist aber auch nicht übel",entgegnete ich ihr.
"Los ihr beiden Stecher zeigt es uns mal richtig",forderte ich die beiden Kerle auf.
Was sie auch getan haben.
Ohne Rücksicht auf nur irgendwas fickten sie unsere geilen Löcher durch.
Beide stöhnte unter der "Belastung" an ihren Schwänzen und schienen langsam aber sicher wieder kurz vorm Spritzen zu sein.
Ich meine es konnte man den Beiden ja auch nicht verübeln, so wie sie unsere Muschis bearbeitet haben.
"Hier wird nicht gespritz,das das klar ist!",schrie Caro.
"Los zieht eure Schwänze raus!",forderte sie auf.
Die Beiden wusste nicht was jetzt auf sie zukommt.
"Stefan lege dich auf den Tisch!",sprach sie.
Dies tat er auch.
Sein Schwanz ragte steil in die Luft und glänzte vor geilem Saft.
Caro kletterte auf den Tisch und ging über Stefan in Position.
Dann kniete sie sich ab und richtete sein Schwanz nach oben.
Langsam lies sie sich auf ihm nieder und begann ihm zu reiten.
"Los Chris, nach oben mit dir", forderte sie.
"Du schiebst mir jetzt dein Schwanz in meinen geilen Arsch!",sagte sie.
Chris tat das mit etwas skeptischen Augen,denn er hatte zuvor noch nie ein Frau in den Arsch gebumst.
Zögerlich ging er hinter Caro in Position und setze seinen Schwanz an ihr enges Loch an.
"Jetzt sei doch nicht so zögerlich und schieb ihn mir rein, du geiler Bock",forderte Caro nachdrücklich.
"Fickt sie beide richtig durch und besorgt es ihr!!!!",schrie ich.
Das taten die Beider auch.
Es klatschte nur so an Caro's Arsch und Fotze.
Ihr Stöhnen begann heftiger zu werden und ihr Orgasmus näherte sich.
"Los...ich bin gleich soweit",stöhnte sie.
Beide gaben nochmal Alles und stießen heftig zu.
"Oooooohhhh JAaaaaaaa!",schrie Caro und mit diesem heftigen Schrei explodierte Sie innerlich.
"Nicht aufhören....Bitte....",stöhnte sie flehend.
Sie hatte einen Hammerorgasmus.
Doch ich dachte mir, jetzt bist du auch mal an der Reihe.
"Los Schwänze raus und zu mir kommen",forderte ich Chris und Stefan.
Das taten sie...


Mit zwei harten Ständern stellten sie beide neben mich und warfen mir einen fragenden Blick zu.
Mich hatte es ehrlich gesagt gewundert, dass sie nicht wussten was sie mit mir anstellen sollten.
Da musste ich einschreiten.
Ich kniete mich zwischen den beiden Kerlen nieder.
Links ein Schwanz, Rechts ein Schwanz.
Und nach dem geilen Fick gerade mit Caro waren sie zum Platzen hart.
Genüsslich nahm ich die beiden Geräte in meine Hände und begann zu wichsen.
"So ihr geilen Böcke! Jetzt gibt ihr mir eure heiße Sahne!", forderte ich auf.
Caro lag noch immer da und ihr Körper bebte noch von den geilen Stößen.
Wie von Geisterhand stand sie plötzlich hinter Chris.
Griff um seine Hüfte und nahm sein Schwanz in die Hand.
Mit langsamen Bewegungen begann sie sein Schwanz zu massieren.
"Ich will mal was ausprobieren", sagte Sie zu mir.
"So was denn?", fragte ich zurück.
"Stell du dich mal hinter Stefan und mach das Gleiche wie ich bei Chris.", forderte Sie mich auf.
Dies tat ich.
Ich muss schon zugeben, das Schwanzwichsen aus dieser Position ist schön ein geiler Anblick und es machte mich ungemein an.
Stefan sein Ding hat sich wunderbar in meiner Hand angefühlt.
Lecker flutschte es in Caro's und meiner Hand.
Chris und Stefan standen sich genau gegenüber und konnte sich selber zusehen wie ihre Schwänze jeweils von einer Anderen gewichst werden.
Langsam drückte Caro Chris immer weiter in Richtung Stefan, sodass sich ihre harten Dinger beinahe berührten.
Ich dachte mir nur , "Sie hat doch nicht das vor was ich denke".
Nun sie hatte es in der Tat nicht vor.
Doch was sie vorhatte überraschte mich gleichermaßen.
Caro kniete sich ab und blickte zwischen Chris seinen Beiden hindurch.
"Komm Isa, mach das bei Stefan", forderte sie mich auf.
Langsam tat ich ihr gleich.
Durch die Beine der Kerle wichsten wir die Schwänze.
Nach und nach begannen beiden dem Spritzen näher zu kommen.
Ihre Dinger schwollen unter unseren fordernden Händen immer weiter an.
Und dann kam es.
"Los Isa öffne deinen Mund", forderte mich Caro auf.
Ich öffnete meinen Mund und streckte meine Zunge heraus.
Caro drückte Chris noch weiter an Stefan und mich heran.
Sein Schwanz stand unmittelbar vor Stefan seinen.
Caro drückte seinen Riemen ein wenig nach unten und brachte ihn in die richtige Position.
"Los Chris, spritz deiner Frau in den Mund", drängte Caro.
"Oooooh jaaaa", stöhnte Chris und sein Schwanz explodierte hart.
Das Sperma sprudelte nur so aus dem Schwanz.
Wie gezielt traf er aber mit jedem Spritzer in meinen gierigen Schlund.
Stefan stand nur sprachlos da.
"Nun Stefan, was ist mit dir?", fragte ich.
Caro brachte auch ihren Mund in Position.
Gierig forderte sie mit ihrer Zunge nach dem Saft von Stefan.
"Los, spritz ab", schrie ich zu Stefan.
Das tat er auch.
Sein Eier hoben sich an und der Saft spritzte aus dem heißen Spritzloch seiner Schwanzspitze.
"Hmmmmmmmm....", genoss Caro jeden Spritzer.
Völlig abgemolken gingen Chris und Stefan in die Knie.
Ihre Körper bebten nach dieser geilen Bearbeitung.
Das läutete auch das Ende dieses wirklich geilen Abends ein.
Dass es so geil werden würde hatte Caro und ich uns nie geträumt.
Aber für Chris und Stefan war es bestimmt eine der geilsten Erfahrungen, die sie je gemacht haben.

Ende
94% (34/2)
 
Categories:
Posted by paarthr
4 years ago    Views: 1,271
Comments (15)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 days ago
Geile Story, macht echt an!!! DankE!!
23 days ago
sehr gut geschrieben, man bin ich jetzt geil, ich werde mir es jetzt selber besorgen, so scharf bin ich
7 months ago
Guten morgen hast lust auf camsex? skype amatore2012 bin ich
1 year ago
Sehr sehr geile Story
kokoschin...
retired
1 year ago
Geile Story und schön versaut formuliert!
Da muss mann ja seinen harten Schwanz direkt rausholen!
1 year ago
Wow hab gerade beim lesen einen richtig harten Schwanz bekommen1
Super Story
1 year ago
das nenn ich eine geile Story, die das Kopfkino heiß laufen lässt. Hoffe, doch, es kommen mehr davon.
1 year ago
Geile Story und gut geschrieben !
3 years ago
schönes erlebnis und total geil anturnend
4 years ago
schöne sache ! freue mich schon auf eine fortsetzung !
4 years ago
nach dem lesen muss ich zugeben nass geworden zu sein
4 years ago
Echt gut, ja so etwas macht Lust auf mehr!
fuckdick68
retired
4 years ago
Eine wirklich Geil Geschriebenes Erlebnis. Kompliment und Glückwunsch zugleich
4 years ago
ja wirklich tolles Erlebnis dem ich sehr gerne beigewohnt hätte :-)
4 years ago
schönes erlebnis