das Dreieck, .... der Höhepunkt im Kino !

Es war wieder einmal einer der Tage wo Sonja und ich faul herumhingen,und außer Sex und das damit zusammenhing nichts im Sinn hatten.
Gestern als wir aus waren ist es sehr spät geworden, und der Sex danach, im angeheiterten Zustand war wieder aufs neue, ein pikantes Erlebnis. Sonja die eigentlich ständig scharf war, forderte ständig, es war egal ob wir gerade Sex hatten oder nicht, auch die Orte schienen ihr egal zu sein, ob in Disko Toilette oder in der Kaufhausgarderobe, sie suchte ständig nach dem Kick, die Gefahr erwischt zu werden turnte sie nur noch mehr an .
So hatte sie an diesen Nachmittag den Einfall, ein Porno Kino zu besuchen.
Wir bereiteten uns vor, Sonja war gerade dabei und rasierte ihre Muschi besonders glatt, bis auf einen Streifen ihrer roten Behaarung am Venushügel war nichts mehr zu sehen und meinte.
„Wenn ich schon meine Möse her zeige, dann soll sie auch schön anzusehen sein.“
Nach einer Weile , „Was ist wenn mich die Männer ficken wollen, ist das ein Problem für Dich?“
„Nein, das ist kein Problem , aber sollte es soweit kommen, dann suche ich den richtigen Schwanz für dich!“, „ Ja ,ich weiß!“
„ ich denke die weiße Bluse werde ich anziehen, falls ein Treffer darauf landet ,sieht man das nicht. Und während sie sich im Spiegel betrachtete, hob sie ihren Rock, und ihre Vuvla eingebettet zwischen weißen Halter losen Strümpfen war zu sehen, nett anzusehen.
„Uui ich bin jetzt schon geil, wenn ich an das denke,“, und rieb sich über die Pussy,und blieb dort kurz mit ihrer Hand , zog ihre Schamlippen auseinander, und deutete in meine Richtung . „Na was sagst du, eine freche Pussy, nicht wahr?“, „Ja , das ist sie!“, beugte mich und gab ihr einen Kuss darauf .
… mit seinen Partner ins Porno Kino zu gehen war schon lange ein Wunsch, den wir beide hegten.
Es fehlte nur noch an der Umsetzung. Endlich war es so weit, wir besuchten ein ausgewähltes sauberes Kino. In der Dunkelheit, von Sex laute der Tonanlage begleitet, suchten wir einen geeigneten Platz für unser Vorhaben. Wir hatten bereits Aufmerksamkeit erregt, Not geile Männer, folgten uns, die unsere Suche nach einen geeigneten Platz etwas erschwerte.
Sonja die noch nie zuvor ein solches Erlebnis kennenlernte flüsterte mir zu, „da sind ja nur Männer, … schau mal die beiden....“ ,und zeigte auf einen Mann in einer dunklen Ecke, vor dem ein anderer hockte und einen Blow Job besorgte. Ich schob Sonja vor mir her, „...das ist auch ein Pornokino ,da ist das so!“, „..willst Du gehen?“ , sie drehte sich kurz, „Nein, jetzt sind wir schon da!“ , in einen eher kleinen Kinoraum, dieser hatte nur zehn Platze, und in die ersten Reihe hatte genug Platz für unser Vorhaben. Sonja setze sich, sah sich um. „so viele Männer..“, sah auf die Schatten die sich näherten.
Sonja war etwas verkrampft, bemerkte ich, „lass locker, stell Dir einfach vor wie wir Sex haben!“ , nach einiger Zeit löste sich die Nervosität, ich schob meine Hand vorsichtig zwischen ihre Knie, gab ihr zu verstehen, das sie ihre Beine spreizen solle.
Sonja schob ihren weißen Jeans Rock zurecht, rückte etwas nach vorne, lehnte sich zurück, spreizte die Beine, so das man ihre Flaum behaarte Muschi sehen konnte.
Aus meiner bereits geöffneten Hose, fischte Sonja meinen halb erigierten Penis heraus.
Mit meinen Fingern stimulierte ich ihren Kitzler, um den es herum schon ziemlich feucht wurde .
Zärtlich, massierte sie ihn bis er vor Härte strotzte, mich machte das geil, hier vor Publikum. Eine Traube von Unbekannten hatten sich schon genähert um besser zu beobachten was meine Sonja da unten trieb.Ich öffnete ihre Bluse, gerade soweit das ihre fülligen Brüste hervor kamen, währenddessen....,
Sonja blies mir einen, liebkoste mit Ihren Lippen und Zunge meine Eichel, im gleichen Moment sich eine großbrüstige Frau, gerade auf der Leinwand einen dicken Dildo in den Arsch schob.
Meine Erregung stieg, der Gedanke, die Situation, es gleich Sonja mit meinen Schwanz von hinten zu besorgen, und das vor all diesen Männern, machte mich verrückt. Ich flüsterte ihr meine Vorstellung zu, Sonja blickte auf und in den Kinoraum hinter uns.
Sonja Herz klopfte angeregt, als die Männer um Sie herum immer näher kamen, Sonjas Titten, frei aus der Bluse befreit, den Rock hochgeschoben, Ihre Vulva, Ihr Arsch die haltlosen Strümpfe, sie kniete am Kinosessel, als ich von hinten langsam in sie eindrang, tief drückte ich meinen Schwanz in ihr warmes Loch meines Begehrens, feucht umschlossen ihre Schamlippen meinen Schaft, jede Erschütterung nach vorwärts, entlockte Sonja ein Stöhnen des wohlwollen, ihre Brüste wippten im Takt meiner Stöße, all diese Eindrücke, versetzte sie und mich in Wallung .
Drei Männer fassten Mut formierten sich vor Sonja, wichsten Ihre Schwänze, nur eine Armlänge von Ihr entfernt. Provokant sah Sonja die Männer an, diese angereizt von dem was sie sahen. Die Realität, hatte mehr Reiz als die Szene auf der Kinoleinwand.
Mit schwellender Wollust und ihre Blicke auf den Schwänzen, schob Sonja ihre Hand zwischen Ihre Beine und quetschte mit den Fingern Ihre Möse zusammen um das Gefühl meiner Erschütterungen zu verstärken. Ihre winseln, wurde lauter, ihr atmen leidenschaftlicher, ihre Laute, übertönten bald den Lautsprecher, in diesem Raum, mehr Männer folgten den Lauten , betraten den Raum um zu sehen was hier geschieht.
Einer der für Sie Gesichtslosen Männer, hatte einen interessanten Schwanz, groß, dick, rasiert gepflegt.  Ein jeder von den dreien, hätte, seinen Schwengel, gerne in Sonjas Mund geführt, doch blieben sie auf Abstand.
Sonja streckte die Hand in seine Richtung , der Unbekannte trat näher zu Ihr hin, lies seine Hand von seinem Ding und präsentierte Seine Lanze, steif und fast aufrecht mit einer fetten Eichel.
Mit strengem Griff, übernahm Sonja das was er zuvor mit seiner Faust betrieb.
Mich machte es an ihr dabei zu zusehen, Sie wichste Ihn ruckartig und gleichmäßig. Einer von den drei, ging um Sonja herum, trat neben mich und richtete sein Interesse auf das was ich am verlängerten Rücken von Sonja tat. Er wichste seinen Schwanz und fixierte Sonjas Arsch der im diffusen Licht weich samtig glänzte. Ich konnte sein Gesicht ablesen, was er wollte.
Gleichsam meinem Takt massierte er sein steifes Glied, wenn ich tief in ihr war, gleichsam der Spitze entgegen drückte.
Der Länge nach melkte Sonja den Schwanz vor ihren Gesicht, der zu Ihren Unwillen zu schnell sein Ejakulat verspritzte, das vom ersten Schwall getroffen, von Sonjas Busen tröpfelte.
Während ich Sonja von rückwärts fickte, griff ich nach dem Schwanz von meinen Zuschauer, zog Ihn daran näher heran, sagte: 
„ nur mit Gummi, wenn Du willst!“, eilends suchte er seine Taschen durch und rollte das Kondom auf seinen Penis, ich anvertraue ihn meinen Platz, langsam, mit Genuss bohrte er sein Glied in Sonjas Lustpforte, begann mit stetigen tiefen Stößen, und zerrte ihren Arsch an sich. Sonja, federte mit ihrem Arsch als ich vor Ihre stand, und bemerkte dass Sie ein anderer von hinten vögelte. Führte meinen Schwanz zu ihren Lippen,
tief und mit Genuss, nimmt Sie meinen Stab in Ihrer Kehle auf, saugte, lutschte daran. Mit der Hand fest an meinem Schaft, als wolle sie mein Sperma aus ihm heraus pumpen. 
Am anderen Ende, der Mann der sie fickte, kam schnaufend zu seinem Ende, gefühllos ohne Sonja zu streicheln ging er weg und zog seinen Gummi ab.
Ein junger Mann, der das ganze geschehen von der Seite beobachtete, mit Jogginghose und Kappe tief ins Gesicht gezogen, stellte sich hinter Sonja, fixierte ihren Po,und die feuchte Möse.
Einen Moment danach, holte er sein Ding heraus, ich beobachtete ihn,ein Schwanz nicht sehr groß aber mit einem Umfang von ca 6-7cm. Er griff in seine Tasche und winkte mit einem Kondom zu mir, so wie die Frage, „..darf ich sie ficken?“ Ich nickte, und er hatte Mühe den Gummi über zu ziehen. Sonja braucht immer sehr lange wenn wir ficken, oft eine Stunde bis sie kommen kann, und auch nur dann wenn sie ihre Klitoris dabei rubbelt.
Der Junge Mann, trat näher, griff Sonja in ihre Scham, teilte ihre Schamlippen, und drang in sie ein, Sonja sah mich darauf an ich nickte nur, Soja seufzte tief angeregt nach seinen ersten Stoßversuchen. Mit Gefühl fickte er sie, sein Griff fest an ihren Hüften, Sonja stöhnte lauter, keuchte, ich kannte das von Ihr, und nicht einmal eine Minute danach, setzte ihr erster Orgasmus ein, der ihren Körper erbeben ließ. Der junge Mann, schwitzte, setzte nach und penetrierte sie noch heftiger, erneut kam sie, aber dieses mal so als wäre sie unter Strom, sie zitterte und ihr Körper schüttelte sich, mit der durchgestreckten Hand, stoppte sie seine Stöße, er zögerte, keinen mehr konnte sie ertragen. Mich ergriff das Gefühl der Eifersucht, denn der junge Mann, konnte ihr nur in Minuten eine Reihe von Höhepunkten bescheren, was mich eifern ließ.
Schön langsam erholte sich Sonja, der Junge Mann, sein Ding noch immer in Pussy von Sonja, streichelte sie zärtlich am Rücken und Po, und mit langsamen steigernden Bewegungen machte er weiter. Sonja griff nach einem weiteren Schwanz in ihrer Nähe den sie melken konnte währen sie an meinem saugte, Sonja saugte fester, ohne ihrer Hand an meinem Schwanz, wiederholt schaffte es der junge, hinter ihr sie zum Höhepunkt zu bringen, und kam selbst dabei.
Die Situation und die damit verbundenen Reize, turnten mich so an, das ich in ihren Mund gekommen bin, kein Tropfen ging verloren, als sie von mir lies, ich beugte mich über sie liebkoste Sie innig. Sonja trennte sich von meinen Lippen, ordnete Ihre Kleidung, wischte ihre Brust sauber bevor diese wieder in der Bluse verschwand. Den jungen Mann nahm ich zur Seite, und fragte ihn, ob er auf ein privates Treffen Lust hätte ?, Wir tauschten unser Nummern.
Während der Fahrt nach Hause, legte sie ihre Hand an meinen Oberschenkel und meinte, „war Mega Geil, das machen wir wieder „, ...fand ich auch geil dich sehen, wie du den Schwanz ….
93% (48/3)
 
Categories: Group Sex
Posted by ovlac
2 years ago    Views: 4,869
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
geil
2 years ago
Geil!
2 years ago
schöne geschichte - bitte fortsetzen
2 years ago
nicht schlecht die geschichte. hoffentlich gibt es eine fortsetzung
2 years ago
Geile Story,die brauch noch einen Megaschwanz...
MoselM1964
retired
2 years ago
eine geile Geschichte...