Britneys heiße Sexorgien

Ich habe diese Geschichte vor langer Zeit im Internet gefunden und noch etwas aufpolliert
Ich hoffe euch gefällt die Neuauflage


Britney Spears war nackt in einer Toilettenkabine auf einem Flughafen. Sie wurde so geil, dass sie sich eine Stewardess mit sich nahm. Die Flugbegleiterin war auch nackt.

“OH JA! OH MEIN GOTT! OH BABY, DU BIST SO GUT! AAAAAHHHHHHH“, schrie Britney in Extase, als sie kam. Die Stewardess nahm ihre Zunge aus Britneys Fotze und lächelte.

“Du magst das, was?!”, fragte sie Britney.

“Ja, und nun bist du dran!”, sagte Britney noch voller Erregung. Britney hob die Flugbegleiterin auf den Toilettensitz und legte sie auf ihren Rücken. Sie spreizte die Beine des 22 Jahre alten Mädchens und begann den Rand ihrer weichen Schamlippen zu lecken,

“Bitte ärgere mich nicht!“, stöhnte die Stewardess. Britney leckte die Fotze der Frau, aber nicht sehr tief. Die Flugbegleiterin stöhnte. Britney steckte ihre Zunge ein bisschen weiter rein. Die Flugbegleiterin stöhnte wieder. Britney steckte ihre ganze Zunge rein und massierte den Kitzler ein paar Mal und die Stewardess kam.

”OH GOTT, BRITNEY! DANKE! OH MEIN GOTT!”, schrie die Stewardess lustvoll und stürzte auf den Boden der Kabine. Britney zog ihre Klamotten an und ging. Die Flugbegleiterin lag immer noch fertig auf den Boden. Britney drehte sich für eine Sekunde um.

Sie lächelte und ging. Das war ihr siebter Orgasmus für heute und ihr sexueller Durst war immer noch nicht gelöscht. Nun gut, vielleicht klappt’s ja im Flugzeug noch mal. Und wenn man es genau nimmt war Britney eine der sexhungrigsten Schlampen auf dem Planeten Erde. Sie tat es mit Männern und geilen Frauen. Sie fickte im Doggy-Style, Missionar, obenauf, untendrunter und in noch vielen weiteren Stellungen. Sie bekam ihr Flugzeug, ging in die First Class-Kabine und nahm ihren Sitzplatz ein. Neben ihr saß ein großer muskulöser dunkelhäutiger Gentleman Anfang 30. Er schaute sie mit verblüfften Augen an.

"Britney Spears?", fragte er.

"Ja ich bin Britney.", antwortete sie.

"Das ist keine gute Verkleidung.", sagte er mit einem Lächeln.

"Ich weiß nicht, am Flughafen hat mich keiner erkannt.", bedauerte sie.

"Dann müssen dass alles Idioten sein.", sagte er.

"Hey!", rief Britney und stieß ihn sanft gegen den Arm.

Der Mann grinste.

"Ich bin ein großer Fan von dir.", sagte er ehrfürchtig.

"Wirklich?", rief Britney verwundert. Sie schaute ihm in den Schritt. Er hatte eine große Erektion, die noch dadurch verstärkt wurde, dass sein Schwanz groß war, mindestens 22 oder 24 cm. Sie wollte ihn in sich spüren. Sie wollte seinen Schwanz in ihrem Arsch stecken sehen. Aber sie wusste, dass es momentan noch nicht richtig war.

“Wie heißt du?“, fragte sie.

"Oh, ich heiße Mike.", sagte er.

“Schön dich zu treffen.”, sagte sie und ,,Schön deinen Schwanz zu treffen!“, dachte sie. Eine Flugbegleiterin ging an ihnen vorbei. Sie drehte sich zu Britney um und ein großer nasser Fleck formte sich zwischen ihren Beinen. Es war die Stewardess von vorhin. Plötzlich rannte die Frau weg; entweder um die Kleidung zu wechseln, oder um zu masturbieren. Britney lächelte für sich.

"Wer war das? Sie schien dich zu kennen.", sagte Mike verwundert.

"Ach nur eine Stewardess, die vorhin auch mit mir geflogen ist”, sagte Britney grinsend.

Einige Flugstunden später gingen die Lichter aus, so dass man in Ruhe schlafen konnte. Aber Britney war ganz und gar nicht danach. Ihre Hand streichelte über Mikes Bein. Mike schaute auf.

“Sag nichts! Lass mich nur!“, sagte Britney. Ihre Hand glitt an Mikes Bein hoch bis zu seinem Schritt und rubbelte an ihm mit aller Kraft. Mikes Gesicht verzog sich vor Erregung und Britney hörte wieder auf. Ihre Hand öffnete den Reißverschluss. Mikes Schwanz sprang aus seinen Shorts und war voll erregiert. Britney's Hand bewegte sich an ihm Hoch und runter. Ihre Nägel vergruben sich in seiner Haut. Sie bewegte ihre Hand schneller und schneller, bis er kam. Keiner schien etwas zu bemerken, denn alle schliefen tief und fest. Britney drückte den Rufknopf. Die Stewardess von vorhin kam. Sie versuchte nicht daran zu denken, was vorhin passierte.

"Was kann ich für Sie tun, Madam?", fragte sie.

“Ähm... mein Freund hier hatte ein bisschen zu viel Spaß.”, grinste Britney. Mike versuchte hastig seine Hose hoch zu ziehen. Die Flugbegleiterin beugte sich über ihn, so dass sie seine Sauerei wegmachen konnte. Dies gab Britney eine perfekte Sicht auf ihren Hintern und sie steckte ihre Hand in den Slip der Stewardess. Sie bewegte ihre Finger sehr schnell, bis die Flugbegleiterin kam.

"Du bist unersättlich!”, sagte die Stewardess erschrocken.

"Ich weiß!”, sagte Britney gierig lächelnd. Die Flugbegleiterin flüchtete. “Ich habe eine üble Idee.”, sagte Britney lächelnd zu Mike.

"Was?!“, sagte er ängstlich. Britney nahm Mikes Hand. Sie nahm ihn mit zum Cockpit. Die zwei Piloten schauten sie an.

"Hey, Sie können hier nicht einfach reinkommen, ohne um Erlaubnis zu fragen!“, sagte der Co-Pilot. Dann erkannten die Beiden Britney. “ Nun gut, ich denke, wir können für Sie eine Ausnahme machen!“, fuhr er fort. Britney musterte den Piloten. Zu ihrer Überraschung war dieser weiblich und verdammt sexy.

"Sehr gut! Hat das Ding nen Autopilot?", fragte sie.

"Ja.“, sagte die Pilotin.

"Stellen Sie ihn an und sagen Sie der Besatzung, dass Sie nicht gestört werden möchten!”, befahl Britney.

"Warum?", fragte die Pilotin verwundert.

„Weil wir hier unsere persönliche Orgie haben werden! Verstanden?! Sind alle einverstanden?“, sagte Britney schon ganz erregt.

“Ich bin dabei!”, sagte der Co-Pilot.

"Auf jeden Fall”, sagte Mike.

"Ich weiß nicht.“ sagte die Pilotin. Britney zog Mike aus bis er nackt war. So bald die Pilotin seinen großen schwarzen Schwanz sah, stimmte auch sie zu.

"Wie heißt ihr?”, fragte Britney

"Ich heiße Steve.", sagte der Co-Pilot.

“Mein Name ist Sally.“, sagte die Pilotin. Britney begann Steve zu küssen und Steve begann damit, Britneys Shirt auszuziehen. Er erkannte, dass sie keinen BH trug. Ihre Brüste waren überraschend groß und fest. Sie waren etwa 80 C. Er begann damit, ihre Hüfte zu massieren. Mike zog Sally Stück für Stück aus. Bald war sie nackt. Sie war groß, hatte blaue Augen und wasserstoffblondes langes Haar. Ihre Brüste waren etwa 80 D. Mike saugte an ihren Nippeln. Erst an den einen, dann an den anderen. Währendessen waren nun auch Steve und Britney komplett nackt. Britneys Fotze war komplett rasiert und Steves Schwanz war etwa 24 cm groß. Britney saugte gerade daran. Ihre Zunge leckte den ganzen Schwanz entlang. Britney hatte das schon oft getan und sie war exzellent darin. Sie biss zärtlich in Steves Schwanz. Ihre erfahrene Technik war zu viel für ihn und er kam in ihrem Mund. Dann ging sie zu Sally und küsste sie und zu Steves und Mikes Entzückung teilte sie Steves Saft. Sally wandte sich wieder Mikes großen schwarzen Schwanz zu. Sie legte ihn auf den Boden und legte ihre Titten um ihn. Sie gab ihm ’nen ordentlichen Tittenfick bis er explodierte. Britney ging wieder zu Sally und leckte Mikes Sperma von Sallys Brüsten. Dann ging Britney auf alle Viere.

“Mike, ich möchte deinen Schwanz in meinem Arsch spüren!“, sagte Britney. Sie musste es ihm nicht zweimal sagen, denn sein Schwanz war wieder steif. Er steckte ihn rein. Dann kam er in ihrem Arsch und sie lächelte, als sie beide gemeinsam kamen. Währenddessen ritt Sally auf Steve. Sein großer Schwanz drang tief in sie ein und sie ritt ihn hart. Beide kamen zusammen. Dann ging Britney sofort mit Sally in die 69er und schon kamen sie wieder. Es gab noch eine Person, die Britney noch nicht richtig gefickt hatte - Steve. Sie legte sich auf den Boden und streckte ihre Beine in die Luft.

“ Steve, ich will dich hier haben!“, sagte sie. Auch ihm musste man es nicht zweimal sagen und er sprang auf Britney. Sein Schwanz stieß in ihre offene Fotze bis sie beide zusammen kamen. Sally nahm die Idee von Britney auf und steckte sich Mikes Schwanz in den Arsch. Sein dickes schwarzes Ding schlug in ihren Hintern. Seine Eier klatschten gegen sie. Sie zogen sich zusammen und er kam, sie dann auch. Dann zogen sie sich an und räumten auf.

Ein paar Stunden später war Britney wieder in L.A., zuhause. Sie erinnerte sich an die Ereignisse im Flugzeug. Aber es war immer noch nicht genug um ihren Durst zu löschen. Sie erinnerte sich, dass ihre Nachbarn zu dritt in einem Haus wohnten. Alle waren weiblich. Sie nahm eine Tasche und steckte verschiedene Dinge ein. Doppeldildo, Vibratoren, Gleitmittel und noch mehr. Sie ging herüber und klopfte an die Tür. Keira Knightley öffnete lächelnd.

"Britney, was können wir für dich tun?", sagte Keira freundlich.

"Kann ich reinkommen?", fragte Britney vorsichtig.

“Sicher.”, sagte Keira verwirrt. Sie gingen in die Lounge, wo Christina Aguilera, Lindsay Lohan und Keira Knightley TV schauten. Es standen 3 Gläser Wein auf dem Tisch und Lindsay goss ein Viertes ein. Als keiner schaute, nahm Britney ein Pülverchen aus ihrer Tasche und gab es in die Gläser, außer ihrem natürlich. Sie hielt das Glas hoch.

“ Ich möchte gerne einen Toast aussprechen“, sagte sie. Die anderen Mädels nahmen ihre Gläser. „ Auf ein lustvolles Leben“, fügte Britney hinzu. Die anderen Mädels nickten und tranken ihren Wein. Britney lächelte, weil die süßen Mädchen in Trance fielen.

"Ihr werdet alle unersättlich. Ihr wollt Millionen von Orgasmen. Ihr wollt mich und euch gegenseitig. Ihr wollt eure Klamotten ausziehen und jeden ficken, der im Raum ist. Habt ihr verstanden?“, befahl Britney.

"Ja, Meisterin.", riefen die Mädchen.

“Dann wacht auf”, rief Britney. Alle drei erwachten blinzelnd. Sie schauten sich lustvoll an. Lindsay stand auf und ging zu Britney und küsste sie. Sie war eine gute Küsserin. Christina und Keira knutschten auch. Lindsay zog all ihre Sachen aus und war nun nackt. Ihre Muschi war rasiert. Sie war schon ne Schlampe, bevor Britney das Pülverchen nutzte. Ihre Brüste waren riesig, etwa 85 D. Britney massierte die Megatitten und Lindsay stöhnte. Lindsay zog nun Britney aus und massierte die Brüste der erfahrenen Sängerin. Britney krallte sich regelrecht in Lindsays Brüste fest. Als sie rüberschaute, sah sie Christina und Keira, wie sie es sich in der 69er besorgen. Lindsay warf Britney auf den Boden. Sie setzte sich auf Britneys Gesicht und Britney begann Lindsays Säfte zu schmecken. Lindsay lachte.

Britney leckte immer wilder die Fotze ihrer Freundin, bis Lindsay dann kam. Lindsay stand danach auf und zog Britney an ihren Haaren über ihren Schoß, so dass Britney's Hintern nach oben stand. Lindsay begann damit, ihr den Arsch zu versohlen. „Böse kleine Schlampen wie du sollten bestraft werden. Was hältst du davon dich richtig durchficken zu lassen?“, sagte Lindsay mit aufgegeilter Stimme. Britney's Hintern begann schon rot zu schimmern. Lindsay schlug immer schneller zu. Britney tat ihr Po jetzt wirklich weh. Lindsay drückte Britney auf den Boden. Sie ging zu der Tasche und nahm einen 45 cm langen Doppeldildo daraus. Sie steckte ihn sich rein und legte Britney auf alle Viere. Britneys Hintern war nicht gerade eng, aber er hatte noch nie einen 45er aufgenommen und als der Dildo in sie reinstieß schrie Britney vor Qual. Aber sie genoss es trotzdem. Normalerweise behielt sie die Kontrolle über alles, aber nun hatte sie Lindsay und Britney mochte es. Während Lindsay in Britneys Arsch pumpte, schlug sie mit der flachen Hand auf deren Arschbacken, so dass sie einen roten Abdruck hinterließ. Britney kam und dann auch Lindsay und sie zog den Dildo aus Britneys Hintern.

Christina und Keira waren auch fertig und Lindsay ging rüber, um mit Christina rumzumachen. Keira kam zu Britney. Sie war verdammt jung. Britney mochte so junge Mädels. Britney und Keira fielen in einen langen Kuss. Britney musterte Keira von unten nach oben. Keiras Titten betrugen 75 B. Sie umarmten sich wieder und Britneys Hände glitten an Keiras Körper entlang, bis zu ihrer Fotze. Sie begann diese sofort mit drei Fingern zu ficken. Keira stöhnte. Britney steckte den vierten Finger rein und begann mit Keiras Kitzler zu spielen. Sie traf Keiras G-Punkt und binnen kurzer Zeit kam Keira. Britney nahm Keiras Gesicht und drückte es an ihre Fotze. Keira hatte nun keine Wahl und begann Britneys erfahrene rasierte Möse zu lecken, bis sie auf ihrem Gesicht kam.

Lindsay nahm Keira zu sich und steckte ihr den Doppeldildo in die nasse Fotze. Britney schaute rüber zu Christina und sah sie auf den Boden liegen. Es war offensichtlich, dass Lindsay nicht gerade sanft mit ihr umging. Britney lief zu ihr rüber und spreizte Christinas Beine. Sie schleckte den Saft aus Christinas Fotze und Christina stöhnte. Sie schaute kurz zu Lindsay rüber, die gerade den Dildo in Keiras heiße Fotze versenkte. Keira viel es schwer zu atmen, aber Lindsay störte es nicht. Aufgegeilt von diesem geilen Bild, leckte Britney immer schneller die Fotze von Christina und Christina kam mit lautem Schrei. Britney leckte noch die Säfte auf und setzte sich dann auf Christinas Gesicht.
Sanft begann diese Britneys geschwollenen Kitzler zu massieren. Ihre Säfte schmeckten wie Honig. Christina mochte Honig und sie schmeckte immer mehr und mehr. Britney war in Extase. Christinas Technik war ziemlich geil und Britney kam richtig hart.

Die vier Mädels schliefen diese Nacht im selben Bett. Und noch bevor sie zu Bett ging, entschied Christina, dass Britney bestraft werden müsste. Britney hatte nicht bemerkt, dass sie das falsche Puder in die Drinks getan hatte. Auch hatte sie nicht bemerkt, dass die Mädels das alles getan hatten, weil sie es wollten.

Und somit begann die ganze Sexorgie am nächsten Tag wieder von vorne. Nachdem alle 20 geile Orgasmen hinter sich hatten, waren die Mädchen gesättigt. Na ja, alle bis auf Britney. Christina fand den Zeitpunkt nun genau richtig, um Britney die Bestrafung ihres Lebens zu verpassen. Sie fesselte Britney an einen Tisch und die Mädels schoben Britney einen Vibrator in ihre Muschi und einen in ihren Arsch. Während die Mädels sich anzogen, ließen sie Britney bis zum späten Nachmittag dort so liegen. Britney schrie, denn sie bekam viele Orgasmen. “Danke, für das Puder, Süße!“, sagte Christina und küsste Britney. Britney war schockiert. “OK, ICH HAB’S VERSTANDEN! ABER BITTE STELLT ENDLICH DIE VIBRATOREN AB! AAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHH!“, schrie Britney. “Die hat’s begriffen, Christina.“, sagte Lindsay. Nachdem Britney ihren 100. Orgasmus hatte, wurde sie von den Mädels wieder befreit. Ihre Fotze war nun mehr als feucht. ,,Ich hoffe es hat dir gefallen!“, lachte Lindsay. ,,Es war sehr heftig, aber mein Durst ist jetzt erst einmal gestillt.“, antwortete Britney. Dann verabschiedete sie sich von allen. ,,Sagt mal, wo ist eigentlich Keira?“, fragte Christina. Dann hörten sie ein lautes Stöhnen und Keira kam mit einem starken Orgasmus. Nach diesem Ereignis verließ Britney das Haus und ging nach Hause.
50% (4/3)
 
Posted by officialsexboy
10 months ago    Views: 1,696
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments