der 1. versuch - 2. teil

am nächsten morgen, als ich aufwachte, spürte ich eine gewisse erschöpfung meines körpers. da fiel mir gleich ein, welch geile nacht ich ja erlebt hatte. mein loch schmerzte noch leicht, doch wie sollte es sonst sein, schließlich wurde ich vor wenigen stunden entjungfert.
ich schmeckte noch immer den schwanz meines ersten lovers, der duft seines spermas war in meiner nase. AAAAHHHHH ein herrliches gefühl, ich war endlich richtig befriedigt. je mehr gedanken ich an das geschehene verschwendete, umso erregter wurde ich. leider war niemand im bett, der meine erregung teilen konnte.
apropos bett - ich war ja gar nicht zuhause, sondern noch in der wohnung meines ersten "lovers".
ich entschloss mich, trotz gestiegener geilheit, endlich aus dem bett zu steigen und mich für die fahrt nach hause zurecht zu machen. ich stolperte ins badezimmer, um meine sachen zu holen, da entdeckte ich einen großen zettel auf dem spiegel, worauf diese worte standen: "du warst die heißeste lady, die ich jemals ficken durfte - ich möchte dich wiedersehen!"
ich war erstaunt, welch ersten eindruck ich hinterlassen habe - ich fühlte mich richtig geehrt und verdammt sexy zugleich.

es vergingen zwei tage, bis sich mein lover endlich meldete. für mich war das wie eine ewigkeit, keine sekunde verging, ohne dass ich an meine erste nacht mit einem mann gedacht hätte. seine stimme am telefon klang sehr erregend und er lud mich neulich zu sich nach hause ein. "was soll ich denn mitnehmen an geiler wäsche?", fragte ich voller vorfreude. "nichts, ich hab diesmal eine überraschung für dich", gab er mir zur antwort. wir verabredeten uns noch für den selben abend, ich konnte es kaum erwarten.

die stunden vergingen irgendwie und ich bereitete meinen körper auf eine weitere heiße nacht vor. zig phantasien gingen mir durch den kopf, was ich alles anstellen würde, ich fühlte mich schon wie eine nymphomanin. das gefiel mir.
endlich bei ihm angekommen, gab ich ihm zur begrüßung einen heißen kuss und machte klar, wie scharf ich auf ihn war. "sachte kleines", grinste er, "zuerst muß ich dir noch die versprochene überraschung zeigen". ich war sooo aufgeregt, was würde mich wohl erwarten. mein gastgeber führte mich in sein schlafgemach (den weg kannte ich ja schon ;-)))): auf dem bett lagen einige sachen für mich, ich konnte es kaum glauben: schwarze nahtnylons, die entdeckte ich als erstes. ein schwarzes satin-minikleid, oben körperbetont, der rock luftig und kurz. auch lag ein sexy unterwäscheset (bh u. string) aus feinster schwarzer spitze auf dem laken und schließlich eine größere box. die sachen waren schon der hammer, doch was war in der box???? zögerlich öffnete ich sie - eine schwarze perücke, schminke und als höhepunkt silikonbrüste in größe C. von denen hatte ich schon im internet gelesen, jedoch waren die teile echt zu teuer für mich.
"du hast ja wirklich an alles gedacht", grinste ich meinen gastgeber an, "dafür werde ich mich speziell bei dir bedanken!" "ja, das wirst wohl müssen", grinste er und verließ den raum.

ich brauchte etwa 15 minuten, bis ich fertig gedressed war - der blick in den spiegel hatte mich nicht enttäuscht: die heiße lady war wieder da, noch geiler und viel sinnlicher als bisher. ich schlüpfte noch in die schwarzen slingpumps, die mir wie angegossen passten. 12cm hoch, genau meine kragenweite.

ich öffnete die schlafzimmertür und ging richtung wohnzimmer. da wartete schon mein gastgeber auf der couch, diesmal nur in lackshorts, die vorne offen war. sein liebesstab war bereits entblöst, bereit um von mir vernascht zu werden. entschlossen ging ich auf ihn zu, da leutete es an der tür. "huch", erschrack ich, "erwartest du besuch?", fragte ich. "ja, sagte mein lover - geh und mach ruhig die tür auf." "in dieser aufmachung, ist das dein ernst?" sagte ich etwas geschreckt. "ja, natürlich - ist ok so!"
nun, ich tat was er sagte und ging an die tür. zögerlich öffnete ich, da stand ein mindestens genau so hübscher mann wie jener, der auf der couch auf mich wartete. "hallo roxie, schön dich kennen zu lernen. ich hab schon viel von dir gehört." eine charmante begrüßung, die mit einem schnellen küsschen auf meine lippen fortgesetzt wurde.
ich war positiv überrascht - zum 2. mal heute schon und bat den gast in die wohnung. die beiden schienen gute freunde zu sein, nachdem sie sich herzlich begrüßt hatten.

"komm roxie, setzt dich zwischen uns!" "sehr gern, meine herren", war das alles wahr? sollte ich bei meinem 2. date schon mit zwei männern vögeln? dieser gedanke steigerte meine lust ins unermessliche und ich begann dort, wo ich vorhin unterbrochen wurde: ich wandte mich dem nackten schwanz zu und begann genüsslich an ihm zu saugen. es vergingen keine 5 sekunden, da stand der luststab in voller größe vor mir. "ich hörte schon, dass du sehr gut blasen kannst", gab der freund meines lovers von sich. instinktiv griff ich auf die linke seite und begann auch seinen luststab durch die hose zu massieren. schnell öffnete er seine hose und ich hatte auf einmal zwei geile schwänze in der hand - und noch die ganze lange nacht vor mir ;-).
100% (14/0)
 
Posted by nylonroxie
4 years ago    Views: 720
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
freue mich auf den 3.Teil
4 years ago
super
4 years ago
guuut...