Die (Nylon) Freundin meiner Mutter

Ich bin Mark und war damals 18 Jahre alt als ich das geile Erlebniss mit der Freundin meiner Mutter hatte. Sie heisst Ines und reife 52 Jahre, für ihr alter aber sah sie meiner Meinung nach echt gut aus: etwa 1,60 m gross, rote schulterlange Haare, etwas mollig, mit einem sehr großen Busen und einem echt heissem Arsch.

Es war zu der Geburtstagsfeier meiner Mutter alle waren eingeladen Familie, Freunde und Arbeitskolleginnen. Da ich sehr auf Strumpfhosen und allen anderen Sachen aus Nylon stehe, waren solche Feiern immer sehr interessant für mich,da die meisten Frauen auf diesen Feiern immer in Röcken und sexy Feinstrumpfhosen auftauchten. Ilona kam gegen 16 Uhr bei uns an ich stand mit meiner Mutter in der Küche und Als Ines rein kam wurde ich sehr geil Überrascht. Sie trug eine weiße Bluse durch die man sehr gut ihren weissen Spitzen BH sehen konnte,einen schwarzen kurzen Rock, eine sehr sexy schwarze Strumpfhose die leicht glänzte und ein paar schwarze hohe Pumps. Sie gratulierte meiner Mutter kam dann auf mich zu und begrüßte mich das erste mal mit einem kuss auf die Wange und einer umarmung. Als wir dann alle 3 ins Wohnzimmer gingen um uns zu den anderen zu gesellen,zog Ines ihre Pumps aus und ihre süßen kleinen Füße kamen zum Vorschein,was mich natürlich sehr erregte. Es wurde dann angefangen zu Trinken und zu Reden wie halt auf jeder Party.Irgendwann im laufe der Feier kam es dazu das ich neben Ines meinen Platz fand die mittlerweile sehr angeheitert war. Da ich nicht viel getrunken hatte war ich im Kopf noch sehr klar und versuchte immer einen Blick auf Ines ihre Beine und Füße zu werfen ohne das es ihr auffällt. Irgendwann rutschte Ines weiter zu mir und setzte sich ausversehen auf meine Hand was ihr entweder nicht auffiehl oder sie vielleicht nicht störte. Ich ließ meine Hand natürlich unter ihrem heissen Hintern und genoss es ihr so nahe sein zu können.Nach einer Weile fing ich langsam an meine Hand zu bewegen da sie mir eingeschlafen ist Ines merkte es und sah zu mir rüber,beugte sich dann zu mir und flüsterte mir ins Ohr: „ lass sie da es gefällt mir“. Ich erschrack ein wenig aber im selben Moment machte es mich total an und ich ließ meine Hand unter ihr.Langsam fing ich an ihren knackigen Po zu reiben und zu kneten was sich Ines zwar nicht anmerken ließ aber ihr zu gefallen schien weil sie ab und zu ein Lächeln zu mir rüber warf. Mittlerweile war es schon sehr späte Nacht geworden Ines stand auf ging auf den Balkon mit meiner Mutter um eine zu rauchen. Ich ging in die Küche um etwas ruhe vor den lauten gegröhle der feiernden Leute zu suchen und um über das geschehene etwas nach zu denken. Plötzlich stand meine Mutter mit Ines in der Küche und meine Mutter fragte ob es mir etwas ausmacht Ines nach Hause zu fahren,da jetzt keine Öffentlichen Verkehrsmittel mehr fahren und ich e nicht zuviel getrunken habe.Sofort sagte ich Ja zu meiner Mutter und freute mich insgeheim noch etwas Zeit mit Ines verbringen zu können. Ines verabschiedete sich von den anderen, zog ihre Pumps an und meinte zu mir das wir nun los fahren können. Auf dem Weg zum Auto fragte sie mich ob sie sich an mir festhalten darf, da ihr vom Alkohol etwas schwindelig ist. „Natürlich gern“ war meine Antwort und sie trat neben mich um sich an meinem Arm fest zu halten. Im Auto hielten wir etwas small talk über dieses und jenes und plötlich wie aus heiterem Himmel fragte sie „gefiel es dir meinen Po zu berühren“? Ich schluckte, stotterte dann nur ein kurzes „Ja“ zu ihr und wartete auf eine Reaktion. Sie rauchte sich eine Zigarette an, drehte sich mit ihrem Körper etwas zu mir und meinte: „ Kann es sein das dir meine Beine gefallen? Mir ist es schon oft aufgefallen das du mir immer da hin starrst“! Ich nahm all meinen mut zusammen und sagte „ Ja Ines deine Beine gefallen mir sehr gut vorallem wenn du Strumpfhosen trägst.Sie grinste und meinte nur „ Achso also ein kleiner Fetischist bist du,na dann fass sie doch an meine Beine wenn dir das so gut gefällt“. Sie nahm meine Hand,legte sie auf ihrem Oberschenkel und fragte mich ob es mir so gefällt. „ Ja total“ sagte ich zu ihr und streichelte sanft ihren Oberschenkel. Als wir bei ihr vor dem Haus ankamen bat sie mich sie in ihre wohnung zu begleiten,weil ihr angeblich immer noch sehr schwindelig sei. Ich brachte Ines in ihre Wohnung wo sie mich bat kurz auf der Couch platz zu nehmen. Ines verschwand in einem Zimmer und ich setzte mich auf ihre Couch.Nach etwa 10 Minuten hörte ich wie Ines vom Zimmer in die Küche ging und rief das sie gleich kommt. Ines kam aus der Küche mit 2 Gläsern in der Hand und eine Flasche Sekt.“Jetzt machen wir 2 uns es erstmal gemütlich“ sagte sie zu mir und gab mir ein Glas Sekt. Wir tranken etwas und Ines fing an ihre Bluse zu öffnen,leicht verdutzt blickte ich zu ihr rüber und schaute ihr dabei zu.Sie zog ihre Bluse aus und fragte mich ob mir nicht nur ihre Beine und ihr Po gefallen sondern auch ihr Busen. Nickend und mit offenem Mund antwortete ich ihr,das mir ihr ganzer Körper sehr gut gefällt.Ines lachte mich an,legte sich auf der Couch zurück und hob ihre Beine in die Höhe.“Los“ sagte sie und blickte mich erwartungsvoll an. Ich wusste nicht so recht was sie genau meinte,da sagte sie ich solle das tun was ich schon lange will und einfach machen wonach mir ist.Ich griff nach ihren Beinen legte sie auf meinen Schoß uns streichelte sanft ihre kleinen Nylonbestrumpften Füße. Ines schien es zu gefallen sie schloß ihre augen und genoss meine berührungen.Nach 5 Minuten hörte ich wie sie zu mir sagte das,dass bestimmt nicht alles ist was ich tun will mit ihr und ich könne ruhig anfangen richtig meine Fantasie aus zu leben!! Nach kurzem zögern nahm ich einen ihrer füsse in meine hände und fing an ihre kleinen Zehen zu küssem. Von Ines kamm ein leises „Hmmm“ und ich wurde mutiger. Ich öffnete meinen Mund und begann an ihren Zehen zu lutschen und über ihre Fuss Sohle zu lecken.Dabei streichelte ich mit einer Hand immer weiter ihr bein rauf bis unter ihren Rock. Ines spreizte langsam ihre Beine und schob ihren Rock nach oben,sie öffnete die Augen,nahm meine Hand und legte sie an ihre schon feuchte Muschi. „komm massiere mich da“ sagt sie zu mir. Ich rieb ihre feuchte Spalte und begann langsam ihre Strumpfhose zu zerreissen.Als ich dann einen Finger in Ines schob merkte ich das sie mit ihrem Fuss über meinen schritt streichelte der mittlerweile gut ausgebeult war. Ines merkte es,griff meine Hand um meinen Finger aus ihr zu ziehen und setzte sich auf.“Lass uns ins Schlafzimmer gehen da ist es gemütlicher“ sagte sie zu mir und nahm mich bei der Hand.Sie führte mich in ihr Schlafzimmer setzte sich auf ihr Bett und zog sich den BH und den Rock aus und stand dann nur noch in ihrer Strumpfhose vor mir.Dann öffnete sie mir die Hose, nahm meinen Schwanz raus und fing gierig an mir einen zu Blasen.Immer wieder sah ich wie sie zu mir rauf blickte und wenn sie merkte das ich ihr zusehe nahm sie meinen Schwanz ganz in den Mund und saugte. Ich stöhnte und griff ihr an ihren großen Busen was sie nur noch geiler machte und es mir mit schmatzenden stöhnen zeigte. Als sie merkte das mir immer schwerer fiel mich zu beherrschen um nicht zu kommen,griff sie mir an den Schwanz streichelte ihn sanft und sagte zu mir nur noch: „ Komm nimm mich“!! Ines legte sich auf den Rücken und griff sich in den Schritt um ihre Strumpfhose zu zerreissen. Als sie ein Loch in der Strumpfhose hatte kniete ich mich zwischen ihre Beine und steckte ihr meinen steifen Schwanz in ihre Pussy und begann sie fest durch zu ficken.Sie stöhnte laut und krallte sich mit ihren Fingern in die Bettdecke.Ich merkte das sie etwas sagen wollte und immer wieder versuchte nach Luft zu schnappen.Ich wurde langsamer mit meinen Bewegungen und als es ihr gelang etwas durch zu atmen sagte sie zu mir: „ bitte lutsch an meinen Zehen während du mich fickst“! Sie legte ihre Beine auf meine Schultern und ich vögelte wieder tief und fest in ihre nasse muschi.Als sie merkte das ich nicht das tat was sie wollte schrie sie zwischen den harten stössen immer BITTE mach es BITTE!! Ich nahm also einen ihrer Füsse,führte ihn zu meinem Mund und begann ihre zehen zu lutschen was sie anscheinend sehr erregte denn sie schrie nur noch so vor geilheit. Immer fester und tiefer hämmerte ich meinen Schwanz in sie hinein während ich ihre zehen lutschte und ihre Strumpfhose immer nasser wurde.Ich merkte wie es Ines kam denn sie schnappte nach Luft und ihr Körper zitterte.Sie kam und schrie ihren Orgasmus laut heraus.Auch in mir stieg langsam der Saft rauf und ich war bereit zum abspritzen.Ines die wieder etwas Luft zum atmen und reden hatte sagte das sie es geil finden würde wenn ich mein Sperma auf ihre geilen Strumpfhosenfüße spritzen würde und sie mir dabei zusehen kann. Also zog ich meinen Schwanz aus ihrer Spalte,legte ihre Füße nebeneinander aufs Bett und begann mich zu wichsen,da mein Schwanz von ihren Saft noch so nass war konnte ich schnell rubbeln und mir kam es auch bald darauf. Unter einem lauten Stöhnen schoß ich meine Sperma Ladung komplett auf ihre geilen Füße. Ines sagte ja gib mir alles auf die Füße wisch alles an mir ab. Ich wischte die letzten Tropfen Sperma an ihrer Strumpfhose ab und setzte mich aufs Bett. Ines setzte sich neben mich hin und meinte das es einer ihrer besten Ficks im Leben gewesen ist und sie es geil findet wenn man ihre Strumpfhose schön versaut. Sie lächelte mich an,zog ihre Strumpfhose aus und fing an den mit Sperma bespritzten Teil in den Mund zu nehmen um das Sperma raus zu lutschen.Mit großen Augen schaute ich ihr zu und fand es extem geil wie sie es dann schluckte. Als wir mit allem fertig waren zog ich mich an denn Ines meinte ich solle lieber wieder heim fahren damit es niemanden auffällt. Sie lächelte mich an gab mir einen Kuss und sagte ich solle öfters vorbei kommen sie habe noch viele Strumpfhosen zum versauen in ihrem Schrank. Als ich angezogen war steckte sie mir ihre benutzte Strumpfhose in die Hosentasche und sagte bis zum nächsten mal.Ich verließ die Wohnung und im Auto rauchte ich erst mal 3 Zigaretten um das geile geschehen zu verarbeiten.

94% (93/6)
 
Categories: Fetish
Posted by nylonboy27
4 years ago    Views: 2,529
Comments (14)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
8 months ago
hammer geil mach weiter so
9 months ago
Und? Hast Du?
1 year ago
mmmh
1 year ago
Heiser story klasse
Dauergeil...
retired
1 year ago
Saugeil, sowas wär ein Traum
2 years ago
echt ein geiles Erlebniss - leider auch zu schön um wahr zu sein ...
2 years ago
wie ich nylon geschichten liebe !
sehr geil geschrieben ! Mein Lob !
2 years ago
immer wieder gut, schon x-mal gen.....
3 years ago
eine ganz geile story
3 years ago
super geil. bitte fortsetzen
Hardy2011
retired
3 years ago
Super geil!
3 years ago
hättest du mit mir auch machen können ... :o)
3 years ago
Eine wirklich sehr geile Geschichte
4 years ago
Hammer geil geschrieben meine Lob.
Fuck ich werde das mit den Nxlons auch mal ausprobieren.