Der Fremde und Nina


Meine Freundin und der Fremde am Sylvesterabend


Es war Sylvester und ich war mit meiner Freundin Nina bei Ihr um ins neue Jahr zu Feiern. Wir haben Leckeres Essen gemacht und Cola mit Vodka getrunken. Bei Nina wirkte der Alkohol ziemlich schnell.
So gegen kurz nach 12 zum Feuerwerk habe ich sie ausgezogen und mir einen Blasen lassen und bin in Ihrem Mund gekommen, sie war so Alkoholisiert das sie schon nix mehr mitbekommen hat.
Ich ging dann noch ne runde mit dem Hund raus und habe keinen Schlüssel mitgenommen. Als ich wieder da war Klingelte ich und rief Nina durchs Fenster. Sie hat es einfach nicht hingekriegt den Türsummer zu Drücken. Ich rief dann durchs Fenster das sie kurz runter kommen soll was sie auch tat und zwar komplett Nackt.
Es war noch relativ Hell und in dem Moment wo sie komplett Nackt draussen steht geht ein Junger Türke vorbei und sie geil anstarrt.
Er sagt: „geil kann man deine alte Ficken?“ Nina beugt sich grad nach unten und er kann genau ihre rasierte fotze von hinten sehn. Ich Antworte: „klar, sie is so voll sie kriegt sowieso nichts mit.“ Er folgt uns in die Whg und er stellt sich mir als Emre vor.
Er zieht sich aus und setzt sich auf die Couch und fordert Nina zum Blasen auf, sie tut es und er drückt ihren kopf runter und hoch. Ich schau mir das aus der nähe an und Emre stöhnt laut auf und Spritzt ihr in den Mund. Ich gebe ihr einen Zungenkuss und lege sie auf die Matratze. Emre fängt an sie zu befummeln und streichelt ihre Titten und ihre Fotze.
Ich krieche zwischen seine Beine und fange an Ihm einen zu Blasen damit er Schnell wieder Steif wird. Er fragt: „kann ich die fotze ohne Gummi Ficken?“ Ich antworte nur mit der Aufforderung an Nina: „los Schatz, mach die Beine breit!“ Emre legt sich auf Nina und schiebt ihn rein, sie stöhnt und die beiden Knutschen und er befummelt ihre Titten. Er nimmt sie immer heftiger und stößt sie sehr Hart und sie stöhnt laut auf.
Emre spritzt in Ihr ab und rollt neben sie. Ich lutsche seinen Schwanz sauber und lege mich zwischen Ninas Beine und Lutsche ihr fotze Sauber.
Nach einer Stunde fordert Emre sie wieder zum Blasen auf. Sie ist allerdings so weggetreten das er Ihre Titten fickt und immer wieder in Ihren Mund stößt. Es sieht richtig Geil aus und ich presse Ihre Titten zusammen. Er spritzt ab und kommt auf Ihren Titten und Gesicht.
Ich lecke sie Sauber und danach Blase ich ihn wieder. Er Kuschelt sich an Nina und Pennt etwas ein. Ich Blase ihm einen während er Schläft und er wird wieder Richtig Steif, als er zwischendurch Wach wird nimmt er Nina in Doggy und ich lege mich unter die Zwei und Lutsche seine Eier dabei. Er spritzt in Ihr ab und ich lecke sie aus.
Emre fragt: „kann ich kurz Duschen gehen?“, ich nicke und reiche Ihm ein Handtuch.
Nina ist wieder am Pennen und ich lege mich neben sie und wir liegen in Löffelchen.
Emre kommt wieder und legt sich vor Nina und reibt sich an ihrem Gesicht und Titten er fragt: „kann ich sie Anal Ficken?“ ich Antworte „nein, dafür bin ich da, creme ist im Bad!“
Emre legt sich Hinter mich und befummelt dabei Nina und schiebt ihn mir rein und fängt an mich hart zu Ficken. Wir stöhnen und nach 10min rammeln kommt er in meinem Arsch und geht noch mal in die Dusche.
Ich bin jetzt auch müde und Penne ein. Ich werde Wach als ich ein Stöhnen höre ich mach die Augen auf und Nina und Emre geil in Missionar Ficken und Knutschen. Ich krieche nach Unten und schau mir alles aus der nähe an, er kommt in Ihr und ich Säubere erst Ihn dann sie. Emre zieht sich an und er gesteht mir das er heute vorhatte mit ner Nutte zu Ficken und hatte wohl Viagra genommen.
Er kommt aus der nähe und würde uns gerne mal wieder Ficken.


65% (19/11)
 
Posted by nina-tobi
7 months ago    Views: 4,602
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 months ago
Dafür wäre ich jederzeit zu haben!
7 months ago
das würde ich auch gern erleben :-)
7 months ago
saugeil ... ich hätte den türken auch meine freundin ficken lassen und dann sein ganzes sperma von ihr abgeleckt. türken sind sowas von geil. für die würde ich sofort meinen arsch hinhalten.