Mein erster "richtiger" Sex

Hallo ihr Lieben,

ich möchte hier nun auch einmal ein paar Geschichten preisgeben, die ich schon erlebt habe. Ich hoffe der kleine Einblick in meine intime Welt gefällt euch.

Hier kommt nun die erste...Viel Spaß...

Die Geschichte spielte sich vor gut 4 Jahren ab. Damals war ich gerade 20 geworden. Ich bin übrigens die Natalie. Ich bin 24 Jahre alt, wohne in Hamburg und bin fast immer gut drauf und für jede Party zu haben..;)
Also damals war ich kurz nach meinem eigenen Geburtstag auf einer Geburtstagsparty von einer guten Freundin eingeladen. Es war Mai und es war schon sehr warm. Das hieß, dass wir bestimmt auf der schönen großen Terrasse im Garten feiern würden. Ich überlegte den ganzen Tag was ich wohl anziehen könnte, um aufzufallen, aber nich um zu knapp gekleidet zu sein.
Ich entschied mich für ein schönes Sommerkleidchen. Es war dunkelgrün, hatte einen etwas größeren Ausschnitt und ging mir etwas über den Po. Dazu machte ich mir meine Haare etwas lockig und steckte sie auf eine Seite. Dazu, wie immer, schöne hohe Pumps und ein schönes Make up dazu.

Gegen halb sieben war ich bei Sabrina. Es wurde schon gut gegrillt und gefeiert. Ich begrüßte alle und fing an einige frische coktails zu trinken. Mir fiel aber auch auf, dass ich einige Leute nicht kenne, darunter etliche Männer. Sie sahen alle super gut aus und standen alle in einer Runde.

Als ich etwas später wieder zur Bar ging, um mir einen neuen Coktail zu machen, stand einer von ihnen hinter mir und fragte mich, ob er mir helfen kann. Ich drehte mich um und zwinkerte ihn an und sagte "aber gern".
Natürlich machte er mir einen Sex on the Beach..Typisch Mann..:D

Er hieß Marvin. War sehr groß, ca. 1,88m. Ich stehe total drauf, wenn ich zu einem Mann aufschauen kann. Naja und ich bin ohne meine Schuhe grad mal 1,62m groß. Außerdem war er dunkelhäutig und sehr muskulös. Durch sein helles Polohemd ließen sich mächtige Oberarme erkennen. Außerdem ist mir sein Po sehr aufgefallen, für einen Mann sehr schön.
Er fing an mir zu gefallen. Wir tranken noch einige Zeit lang und redeten immer mehr, auch über intime Dinge. Naja während der Unterhaltung merkte ich, dass mir ganz warm wurde und mein kleines, enges Höschen etwas feucht wurde. Ich merkte auch, dass sich meine Nippel etwas aufrichteten. Naja und dadurch, dass ich in dem Kleid keinen BH trage, stachen die beiden ganz schön heraus. Marvin merkte das natürlich und grinste mich an. Im nächsten Augenblick küsste er mich. Alles kribbelte in meinem Körper. Er roch so gut und konnte so gut küssen. Er schien eine große starke Zunge zu haben. Ich war hin und weg.
Danach musste ich aber lachen. Mein ganzer Lipgloss verteilte sich über seine Lippen..Wir gingen ins Haus und suchten das Bad im oberen Stockwerk auf. Hier waren wir ungestört. Ich wusste ja worauf das alles hinauslaufen würde.

Als wir im Bad waren, wollte er sofort weiter an mir knabbern. Aber ich habe mich erst noch einmal übergeschminkt und mir neuen Lippenstift aufgelegt. Dadurch wurde Marvin allerdings nur noch heißer und er riss mich an sich ran und küsste mir der Hals und den Nacken. Ich schmolz dahin.
Als er sein Polohemd öffnete machte ich große Augen. Was für ein Oberkörper. Starke, große Oberarme und einen Sixpack zum verlieben. ich berührte und küsste ihn überall und ich merkte, wie sich seine kurze Jeanshose bewegte. Darauf reagierte ich sofort und zog erst den Gürtel langsam auf und zog ihm dann die Hose aus, sodass er nur noch in seiner engen Boxershorts vor mir stand.
Mir stand der Mund weit offen. Ich blickte ihn an, guckte dann auf sein offensichtlich mächtigen Penis, dann wieder zu ihm. Die Boxershorts war sowas von gut ausgefüllt. Ich war gespannt, was sich darunter alles verbergen würde.

Ich stand auf und stellt mich vor das Waschbecken in seine Richtung. Ich öffnete langsam mein Kleid und stand nun nur noch mit meinem knappen, schon gut angefeuchtetem String und in meinen halterlosen Strümpfen vor ihm. Naja meine hohen, sexy High Heels hatte ich natürlich auch noch an.

In diesem Moment konnte er sich nicht mehr beherrschen. Er kam auf mich zu, hob mich auf das Waschbecken, zog mir die Beine hoch und mit meinem Griff war mein String weg. Er spreizte nun meine Beine, sodass er freien Blick auf meine mit einem kleinen Strich versehene feuchte Muschi hatte.
Sofort fing er an mich zu lecken. Uuuh das war so heiß, ich fing an zu stöhnen und immer feuchter zu werden. Ich wollte diesen dicken Schwanz jetzt haben, dacht ich mir.
Kurz danach befreite ich mich von diesem Muskelpaket und stand auf. Ich stellte mich vor ihn und ging langsam und aufreizend in die Knie. Da kniete ich nun, vor dieser Boxershorts. Ich war etwas nervös, aber ich wollte jetzt wissen, was da drunter steckt.
ich nahm beide Hände und zog die Shorts langsam herunter. Ich hatte Probleme beim runterziehen. Als ich es geschafft habe, quickte ich laut auf. Ich konnte es nicht fassen. Ich hatte zwar schon einige Male Sex und auch einige Männer, aber sowas hatte ich noch nie gesehen.
Direkt vor meiner Nase ragte mir ein großer, fast monströser, dicker und leicht nach oben gekrümmter Penis entgegen.
Sofort stürzte ich mich auf ihn. Ich machte meinen Mund auf und wollte anfangen zu lecken und zu blasen. Aber als ich seine mächtige Eichel im Mund hatte, war dieser voll. Ich dachte nur woow. Das wird ein spaßiger Abend.
Ich wurde immmer heißer und leckte und lutschte immer schneller und härter an seinem mächtigen Schwanz herum.
Kurze Zeit später pulsierte er schon. Ich dachte, der will doch jetzt nicht schon kommen. Genau in diesem Moment fing er schon an abzuspritzen. Dieser schwarze Hengst spritzte wie ein Wasserschlauch und traf mich überall. Meine Frisur, mein Gesicht waren bedeckt und meine Brüste waren von einer weißen Spermadecke bedeckt. Es war zwar so geil, aber ich dachte das wars jetzt und werd diesen schwarzen Schwanz nicht spüren.

Kurze Zeit später setzte er mich aber auf den Waschbeckenrand und öffnete meine Beine fast zu einem Spagat. Sein Schwanz war immer noch knallhart und etwas von seinem Sperma bedeckt. Er machte einfach weiter mit seiner Show. Ich, über und über mit Sperma besudelt, wusste gar nicht wie mir geschiet.
Er setzte seine Eichel an meiner mittlerweile klitschnassen Muschi an und drückte ihn in mich rein. Ich stöhnte, nein ich schrie auf, als sein Schwanz in meine Muschi eintauchte. Ein unbeschreibliches Gefühl. Er fing an mich zu vögeln, erst langsam damit ich mich an ih gewöhne, dann aber immer schneller und auch härter. Meine Brüste wippten in Takt seiner Stöße und ich stöhnte immer lauter und in immer höheren Tönen.
Danach drehte er mich um und ich streckte ihm meinen kleinen Po entgegen. Nun hämmerte er seinen Schwanz doggystyle in mich. In diesem Moment überkam mich der erste Orgasmus. Ich zitterte überall und musste mich am Wasserhahn festhalten. Meine Nippel standen so hart und meine Muschi lief förmlich aus. Er dachte aber nicht daran aufzuhören. Ich stand immer noch mit dem Rücken zu ihm. Er hob mich hoch und fickte mich in der Luft von hinten. Sowas hatte ich noch nicht erlebt. Ich sah mich im Spiegel. Voller Geilheit konnte ich meine spitzen Schreie nicht zurückhalten und ich liess mich einfach gehen. Im nächsten Moment kam mein zweiter Orgasmus in mir hoch. Er rammte noch ein zwei mal seinen Schwanz in mich rein, dann kam ich. Er zog seinen Riemen aus mir raus und ich zuckte und schrie wie am spiess. Im Spiegel konnten wir beide erahnen wie meine Muschi ausläuft. Sie tropfte vor sich hin.
ALs ich mich beruhigt hatte hob er mich wieder hoch und probierte mich umzudrehen, sodass wir im Stehen die 69 machen können. Er hatte mit meinen leichten 52kg keine Probleme und ich krallte mich an seinen Hüften fest und lutschte sofort an meinem riesigen Lolli herum. Ich konnte diese Größe immer noch kaum fassen, noch immer bekam ich kaum mehr als seine Eichel in meinem Mund unter...
Ich konzentrierte mich aufs Blasen, als ich plötzlich den nächsten Orgasmus in mir spürte. Wieder diese spitzen Schreie. Ich war wie in Trance, ich konnte kaum begreifen wo ich war und was grad mit mir passierte..

Als krönenden Abschluss wollte ich ihn reiten und so richtig fertig machen. Ich befahl ihm sich auf den Badewannenrand zu setzen. Ich ging zu ihm und ohne Probleme konnte ich mich auf seinen Riesenpenis setzen. Ich fing an zu reiten. Ich merkte wie es ihm gefällt und gab weiter mächtig Gas. Dies sollte sich allerdings noch rächen. Wir vögelten immer wilder und härter.
Einige Zeit war ich kurz vor meinem nächsten Orgasmus. Ich dachte das gibts doch gar nicht, ich wollte doch ihn fertig machen und nun bringt er mich um den Verstand. Ich kam...Wieder zuckte ich überall und stöhnte meine Geilheit heraus. Aber während meines Orgasmusses fickte er einfach weiter und hämmerte seinen Schwanz in mich rein. Ich konnte mich kaum erholen und auf dem Level der Geilheit kam ich gleich schon wieder. ich rutschte von seinem Penis runter und sackte auf den Boden. Ich konnte nicht mehr, meine Muschi pochte, meine Nippel waren knallhart und ich hechelte nach Luft.
Dies schien ihn aber geil zu machen. Er stellte sich über mich und wichste sein Pferdeschwanz. Ich konnte mich nicht bewegen, ich wartete nur noch sehnsüchtig auf seinen Cumshot.
Kurze Zeit später war es soweit. Er übergoss mich mit seinem weißen Gold. Er stöhnte laut und lachte nach seinem Erguss. Ich war einfach nur weiß.

Nachdem ich mich beruhigt hatte, machte ich mich sauber und zog mich an. Ich schrieb ihm meine Nummer auf und ging. Ich hatte wie gesagt schon ein paar Sexpartner, aber an diesem Abend habe ich gelernt was richtiger Sex ist. Und es sollte nicht das letzte Mal mit Marvin sein...

Ich hoffe sie gefällt euch. Freu mich über Kommentare.

Bussi lg Natalie



93% (36/3)
 
Categories: Hardcore
Posted by natalie88
1 year ago    Views: 3,588
Comments (12)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Tolle Geschichte. Wer dabei nicht geil wird ist echt selber Schuld!!
1 year ago
Wow, da hätte ich soo gern bei zugesehen. Eine absolut geile Geschichte!
1 year ago
Hahaha,you know,you are realy a badass angel,
you know that? :D tease,
You always changing your blogs,
hey cyaaaaa ... lol
1 year ago
Pfwhooo natalie88 you have hot blogs,
and ofcourse hot and sexy pics,
you having an ass that can bit an appel in two halfs,for sure ;) x
zugucker_lg
retired
1 year ago
Da beneide ich Marvin aber sehr...
Geile Story,
Gruß Thom
1 year ago
verdammt bin ich jetzt hart - selber schuld - deine nächste geschichte lese ich nicht im büro =)
1 year ago
echt geile story!
Vor allen dingen wenn man deine bilder dazu sieht!
Grüße aus HH
1 year ago
mann hats der Marvin gut
suse26
retired
1 year ago
....so muss es sein!!!!
1 year ago
Uhhh :D ...einen Absatz hätte ich mir gerade eben sparen können ;) 5-star-story honey, war ja klaaaar :) RRR!
1 year ago
Wow, was für eine klasse Geschichte, super ge- und beschrieben!
Ich freu mich schon auf deine nächste Story...
1 year ago
Tolle geschichte..gefällt mir!
Schöne steigernde erregung!!!! LG :-))