DIE ZUGFAHRT TEIL 2

Die Zugfahrt Teil 2


Manuel folgte Paul im Gang des Zuges Richtung WC. Paul strebte die Tür des Behinderten WC an. Manuel war verdutzt und fragte Paul warum das
behinderten WC. Pauls Aussage war in einem sanften Ton das man hier mehr Platz hätte und eben gemeinsam pinkeln konnte und nicht warten müßte
bis der eine fertig ist. Mnuel akzeptierte die Aussage und sie gingen eben zu zweit auf das geräumigere größere WC.

Manuel hatte schon großen Druck auf der Blase, öffnete seinen Hosenschlitz als Paul ihm dazwischen fuhr und eben meinte das er sich die ganze
Hose öffnen sollte das dies gesünder sei. Manuel dachte kurz nach und tat wie es ihm geraten wurde. Er machte seine Hose ganz auf, ließ die Hose
und Unterhose bis zu den Knie runter. Manuel konnte es nicht mehr halten, nahm seinen Kleinen in die Hand, zog die Vorhaut hinter die Eichel und
pisste in die Muschel. Paul gefiel was er sah und meinte auch das Manuel einen süßen schönen Schwanz habe. Auch das er kaum Haare hatte
um seine Schamgegend gefiel Paul sehr.Bei der Anmerkung ließ auch Paul seine Hosen runter, packte seinen Schwanz aus und pisste mit Manuel.
Die Pissstrahlen überkreuzten sich, Manuel sah mit verstohlenen Blick auf Pauls Schwanz. Er war größer als seiner. Er hatte Haare darum.
Nicht wild, schön gestutzt und kurz.

Manuel war fertig und wollte abschütteln und seinen Schwanz einpacken als Paul ihm dazwischen kam. "Warte Manuel, laß mich mal deinen
süßen Schwanz anfassen." manuel wurde rot im Gesicht aber er ließ es geschehen. Pau hatte warme Hände. Er nahm Manuels Schwanz, fasste
ihn an und wichste in ein wenig. Manuel schloß die Augen, entspannte sich und gab sich dem Gefühl hin. Das Gefühl bewirkte das sein Schwanz
sich aufrichtete und hart wurde. "das scheint dir zu gefallen, Manuel" meinte Paul. "Gutes Gefühl?

Manuels Antwort war ein lustvolles "jahhh" Paul gefiel es auch. Doch er wollte mehr. "Komm sei nicht schüchtern, kannst auch meinen Schwanz
anfassen" Zaghaft berührte Manuel Pauls Schwanz an. Es fühlte sich gut an. "Komm. wichs ein wenig, so wie ich es bei dir mache." sagte Paul
Manuel tat wie ihm geheißen. Er wichste Pauls Schwanz. langsam gleitete die Vorhaut hinter die Eichel. Pauls Schwanz füllte sich mit
Blut und wurde durch die weichen zarten Hände immer härter. "Gefällt dir das?" Für Manuel war das neu. Er kannte das nur von sich wenn er an
sich spielte. Ja. Es gefiel ihm was sich unter seinem Händen tat. Auch sein Schwanz war schon sehr hart. Doch Paul ließ von seinem Schwanz ab
da er wußte das Manuel kurz vor dem spritzen war und genoß die Hand von Manuel.

"Möchtes du ihn in den Mund nehmen?" fragte Paul. Manuel war irgendwie nicht begeistert, aber dennoch neugierig. Er zögerte.
Paul merkte das und sanft sagte er zu ihm :" Komm probier mal, das ist wie mit dem Bier. Es ist dir neu aber du wirst sehen das es dir
schmeckt und gefällt. Knie dich hin und liebkose meinen Schwanz."

Manuel war verwirrt. Er war geil. Wollte wissen wie das ist. Er selbst hatte noch keine Erfahrung und wußte auch nicht wie er das anstellen sollte.
Paul zog seine Hose weiter runter, kraulte Manuel durchs Haar wobei er langsam in die Knie ging. Manuel streichelte noch seinen Schwanz,
öffnete seinen Mund und ließ ihn in seinen Mund gleiten. Er schmeckte die Lusttropfen von Pauls Schwanz und fand den Geschmack nicht
ekelig sondern eher süß. Manuel nahm seine Hand schob die Vorhaut zurück und begann zu lutschen. "Manuel, du mußt versuchen deine Lippen
schön geschmeidig zu machen. Laß mich deine Zähne nicht spüren. Nur mit deinen Lippen und deinem Gaumen. lecke mit deiner Zunge um meine
Eichel. Sammle Speichel in deinem Mund das es schön feucht wird." waren Pauls Anweisungen. Doch Manuel stellte sich ungeschickt an.

"So geht das nicht" meinte Paul, klappte die Klobrille runter drückte Manuel darauf und kniete sich vor Manuel, "Entspanne dich, genieße und lerne.
Das was ich dir jetzt gebe gibst du mir danach. Vertanden?" Manuel war so geil das er eigentlich nur kommen wollte und er beantwortete nur mit ja
und ließ es geschehen. Paul wichste ein wenig den jugendlichen Schwanz. Dann ließ er ein wenig Speichel auf sein glied laufen und nahm ihn in
den Mund. Manuels Schwanz war stein hart. Paul war schon erfahren und manuels 16 cm waren kein Problem ihn ganz tief in den mund zu nehmen.
Paul hätte auch noch Platz in seinen Mund gehabt für Manuels Eier. Doch die massierte er nur und nahm den Schwanz ganz tief. Immer wieder
ganz rein und wieder raus. Über seine Eichel und wieder bis nichts mehr von seinem Schwanz zu sehen war.

Manuel verkrampfte sich am Klo. Das Spiel machte ihm so geil, er wußte nicht wo er sich anhalten soll. Sein Körper versteifte sich. Er spannte all
seine Muskeln an. Er kpnnte nicht lpcker bleiben und entspannen. Pauls Mund war so warm, so heiß und er machte seinen Mund total eng.
So ein Gefühl hatte er noch nie erlebt. "Paul ich komme gleich" Manuel war so weit. Paul ließ kurz ab, sah Manuel an und meinte
"Ja komm in meinen Mund doch dann komme ich auch in Mund"
Manuel war so geil das es ihm egal war und einfach nur ja sagte.

soll ich weiter schreiben?


92% (29/3)
 
Posted by nasty_man
3 years ago    Views: 1,749
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
viel viel mehr bitte
3 years ago
geiiiil
3 years ago
Viel mehr!!!
3 years ago
was für eine (überflüssige) Frage - natürlich!
3 years ago
ja schreib weiter ist ne super geile story
3 years ago
na klar. ist hammer geil. findet auch mein geiler steifer schwanz