Das GloryHole Experiment - Teil 2

Link zu Teil 1: http://xhamster.com/user/napaljenimarkoxo86/posts/258055.html

_________________________________________________________________________________________________


Einige Wochen sind vergangen seit meinem ersten Erlebnis mit dem "Gloryhole". Kein Tag ist vergangen
das ich nicht mindestens ein Mal daran gedacht habe! Mit dem Zettel in der Hand, den Sie mir gegeben hat, schrieb ich Ihr genau wie vereinbart. "Hey na du, Lust auf ein weiteres Gloryhole erlebnis? Der Unbekannte vom letzten Mal".

Mehrere Stunden vergingen als dann doch Ihre Nachricht bekommen habe. "Hallo, ich gehe nicht mehr dort hin, hast du Lust mich auf einem Parkplatz zu treffen?". Auf einem Parkplatz? Was besseres konnte mir nicht passieren! Ich war so dermaßen geil auf Sie das ich alles um mich vergaß. Wir haben uns außerhalb von München an einem abgelegenem Parkplatz verabredet. Es kochte in mir. Was erwartet mich diesmal? Ich wusste ja wie geil Sie aussieht! Also bin ich am besagten Tag gegen 01:00 Uhr morgens in mein Auto gestiegen und habe mich auf den Weg gemacht in Richtung Rastplatz.

Ich fuhr langsam auf den Parkplatz und stellte mein Fahrzeug ab. Nirgends war ein Toilettenhäuschen zu sehen oder sollte dies gar kein "Gloryhole-Spaß" mehr sein?! Ich war verwirrt und wusste nicht was ich in diesem Moment denken soll. Ich war aufgeregt und wartete ungeduldig. Ich stieg aus meinem Auto heraus um ein wenig frische Luft zu schnappen. Weit vor mir bemerkte ich einen schwarzen Kleinwagen. Das einzigste Fahrzeug weit und breit...

Ich registrierte es zuerst gar nicht, ein leises pfeifen kam aus der Richtung. War Sie das? Ich schluckte vor Aufregung und ging in die Richtung des Fahrzeugs. Ich stand hinter dem Fahrzeug als ich plötzlich Ihre Stimme hörte: "Na endlich! Ich dachte du steigst gar nicht mehr aus deinem Auto", und lachte. Ähm, bist du das? Sie öffnete die Türe, das Licht war aus und ich konnte kaum etwas erkennen, und sagte zu mir: "Komm her und gib mir deinen Schwanz!". Wie auf Kommando schoss mein Blut in meinen Schwanz und ließ Ihn anschwellen. Leicht zögerlich ging ich zur Beifahrertür die offen stand. Ohne Zeit zu verlieren zog Sie mich ran und öffnete meine Jeans! "Mhhh lass mich deinen jungen geilen Schwanz lutschen" sagte Sie bevor ihr mein pralles Fleisch entgegen streckte. Mein praller pulsierender Schwanz stand nun der Frau entgegen die mir mit Ihren geilen engen Löchern solch eine Lust bereitet hatte das ich bis zu diesem Zeitpunkt daran denken musste!

Kaum stand er prall und hart vor ihrem Gesicht schon spürte ich Ihre warmen Lippen um meiner Eichel. Ohhhh brummte ich vor Erleichterung... Ich schloss meine Augen und gab mich diesen saugenden Lippen hin. Ich lauschte den schmatzenden und saugenden Geräuschen die aus Ihrem gierigen Mund kam! Ich musste zusammenzucken als ich Ihre warme Zunge auf meiner Eichel spürte.... Mit voller Lust lutschte, saugte und Küsste Sie meinen Schwanz so, wie Ich es bis jetzt noch nicht erlebt habe! Während Sie mir meinen Schwanz, der mittlerweile so klatsch nass von Ihrer Spucke ist, blies, zog ich meine Sachen von mir! Ich wollte das jeder Millimeter meines Schwanzes in Ihrem Mund verschwindet! Gierig saugte Sie mein fleisch tiefer in Ihren Mund, hielt sich an meinen Pobacken fest während ich nicht aufhören konnte zu stöhnen. Ich spürte wie meine pralle Eichel empfindlicher wurde, wie mein Saft in den Eiern anfing zu kochen.... "Oh Oh ich komme gleich wenn du so weiter machst" sagte ich zu Ihr. "Oh bitte spritz für mich ich will dein Sperma" hieß es nur noch...als sie anfing meinen Schwanz zu melken und zu wichsen! Man hörte weit und breit nichts, außer das Schmatzen meines Schwanzes das durch Ihre warmen kleinen Hände flutschte. Immer wieder konnte ich spüren wie Ihre Zungenspitze über meine Eichel zuckte, erwartungsvoll, wartend, gierig nach meinem Saft! Ich presste meine Pobacken an, spürte die Spannung in meinem Becken. Mein warmer Saft schoss aus meinen Eiern durch meinen Schwanz! Mhhhhhhhh laut stöhnend und zuckend kam ich in Ihren Händen die nicht aufhörten meinen Schwanz zu melken! Sie saugte sich an meinem Fleisch fest und lutschte jeden Schub meines Saftes aus mir! Ohhhhhh was ein geiles Stück, dachte ich mir zuckend, während Sie an meiner rosa Eichel nuckelt um jeden Tropfen aus mir zu saugen....

Meine Eier und mein Schwanz puslierten, kochten und zuckten als Sie mich endlich losließ. "Ich muss es loswerden, du bist echt ein geiles lutschendes Stück!" Sie: "Danke mein süßer Spermaschwanz, ich bin aber noch nicht fertig mit dir!". Sie kam aus Ihrem Auto heraus, stellt sich vor mich und zog Ihren Slip aus und legte Ihn mir um den pochenden Schwanz. Ihre Lippen und Hände berührten mich. Wir küssten uns, und ich schmeckte mein Sperma auf Ihrer Zunge. Mir war es egal! Ich war so geil auf Sie das ich alles dafür getan hätte Ihre wundervollen engen Löcher wieder spüren zu können! Schmatzend ließ Sie von meinen Lippen ab, drehte sich um, zog Ihren Rock hoch und mit blankem Arsch schloss Sie die Tür von Ihnen. Ich dachte was passiert denn jetzt? Ich bemerkte wie mein eben abgespritzter Schwanz wieder prall und hart stand, geschmückt mit Ihrem Slip! Ich nahm Ihn und bemerkte wie durchnässt er schon war! Oh Gott wie geil es mich macht! Ich roch an der Stelle wo sich ihre nasse Möse befand. Mhhhh so intensiv und geil das meine Lusttropfen nur noch aus meiner Eichel flossen...

"Na wieder Lust bekommen?" hieß es aus dem Auto. Ich habe es gar nicht bemerkt, Sie hat ihren prallen Arsch aus dem Fenster gestreckt! "Mach mit mir was du willst!" sagte Sie zu mir. Noch heute löst dieser Satz ein pochen in meinem Schwanz aus! Ich kniete mich auf den Boden und wie selbstverständlich positionierte ich meine Nasse und Lippen zwischen Ihre tropfnassen Löcher! Ich wollte Ihr das zurückgeben, die Lust die Sie mir bereitet hat!

Zärtlich fing ich an Ihrem klatsch nassem Fötzchen zu lecken. Jeden leckeren Tropfen von Ihren Schamlippen saugen! Ich krallte mich an Ihrem Arsch fest und fing an Sie auszusaugen während ich Sie fingerte! Ihr Saft schmeckte so fantastisch das Ich förmlich anfing aus Ihr zu trinken! Schmatzend ließ ich meine warme Zunge über Ihr saftiges Fleisch flutschen und tauchte anschließend wieder in Ihr warmes enges Loch hinein. Mit meiner Zungenspitze fing ich an über Ihre Rosette zu kreisen während Sie meine zwei Finger in sich aufsaugte als wäre es mein Schwanz! Sie konnte nicht anders und fing an laut zu stöhnen! Ihr geiles stöhnen machte mich so geil das ich immer intensiver wurde und Ihr Fötzchen regelrecht fistete während ich meine Zungenspitze über Ihre Rosette kreisen ließ! Ich ließ nur für einen Augenblick meine Finger aus Ihrer Möse flutschen als ich spürte wie ein warmer feuchte Strahl Ihres Saftes aus Ihr gespritzt kam! Er ergoß sich direkt über meinen pochenden Schwanz und Eier! Als ich Ihren spritzenden warmen Saft auf meinem Schwanz gespürt habe hätte ich sofort kommen können! Ich stand auf und konnte nicht anders! Ich presste meine klatsch nasse Eichel zwischen Ihren Schamlippen und stieß kräftig zu! "AAAAACH" stöhnte Sie als Ihre nasse Fotze schmatzend meinen Schwanz aufsog! Ich war bis zu den Eiern in Ihr. Verweilte dort einen Moment und genoss es die wärme zu spüren und Ihre Scheidenmuskulatur die sich bereits an meinem Schaft festgesaugt hat. Ich hielt mich an Ihren Beckenknochen fest und fing langsam an im Rhythmus meinen Schwanz aus Ihr und wieder bis zum Anschlag in Ihr Becken zu stoßen! Mhhhhh dabei hörte Sie nicht auf zu stöhnen und ich spürte wie Sie sich immer weiter aus dem Fenster fallen ließ nur damit ich Sie tiefer und fester ficken kann! Ich liebe es Ihr Gewicht auf meinem nassen Fleisch zu spüren und es bei jedem Hieb entgegen zu drücken! Oh Gott diese schmatzenden und saugenden Schamlippen machen mich verrückt! Ich fing an wie wild in Ihr Fötzchen zu stoßen und Ihr die Arschbacken zu versohlen! Man hörte das Schmatzen Ihrer Möse und das aufklatschen meiner Hände die Ihre Pobacken versohlen, während Sie bei jedem Hieb laut aufstöhnte! Halb stöhnend sagte Sie dann zu mir: "Fick mich, fick mich härter!". Ich stieß mit voller Kraft in Sie, fickte so hart ich nur kann und bemerkt dabei wie es wieder anfing auf meiner Eichelspitze und in meinen Eiern zu kribbeln! Ihr Saft spritzte mir bei jedem rausflutschen auf Oberschenkel und meinem Schwanz. Ich hab noch nie so eine feuchte Fotze gefickt! Es tropfte nicht aus Ihr, es floss! Ich ließ mein pralles Fleisch aus Ihr flutschen und es spritzte wieder! Und wieder stieß ich tief zu und fickte dieses enge, warme, nasse Fötzchen durch als wäre es mein letztes Mal! Mehrmals ließ ich meinen Schwanz aus Ihr gleiten und jedes Mal spritzte es aus Ihr! Ich war komplett nass von Ihrem Saft! Sie wimmer und stöhnte zu gleich und ich konnte fast nicht mehr.....Ich will Ihr Fötzchen vollpumpen! Sie ließ sich jetzt schon bis zu den Knien aus dem Fenster fallen direkt auf meinen prallen Schwanz der kurz davor steht wieder zu spritzen! Kräftig stieß noch ein paar Mal zu und konnte den Druck in meinem Schwanz nicht mehr halten! Auch Sie konnte nicht mehr und wir kamen gemeinsam! Tiefe harte spritzende Stöße folgten....Ich ließ Sie meinen Schwanz tief spüren, bis zum Anschlag! Ich spürte wie Ihr enges nassen Loch zuckte als wir gemeinsam kamen! Sie saugte alles aus meinem Schwanz auf.

Ich hielt an. Merkte wie ich außer Atem bin. Sie zuckte und stöhnte obwohl ich gar nichts mehr mache. Gänsehaut machte sich über meinen und Ihren Körper breit. Nackt auf dem Parkplatz stehend, hinter Ihrem herausgestrecktem Arsch, weiterhin tief in Ihr stand ich da. Spürte die wärme Ihres kochenden Beckens auf meiner Eichelspitze und Ihre weichen nassen Lippen die sich um meinen Schaft festgesaugt haben....






...Fortsetzung folgt!
100% (26/0)
 
Categories: FetishHardcoreMature
Posted by napaljenimarkoxo86
7 months ago    Views: 1,160
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
7 months ago
Mal was anderes! Absolut geil, ich bin nun nass :D :*