Der Beginn


Hier nun meine erste Story die ich veröffentliche,es ist reine Kopfsache noch nicht alles davon wurde selbst erlebt.




Der Beginn

Susanne hat in der HW inseriert,sie möchte mal was neues erleben und hat Phantasien die sie noch keinem erzählt hat.
Sie hat die Anzeige sogar mit Körperfoto ausgestattet und das heisst schon viel ,denn sie mag ihren Körper nicht.165cm 120kg 110DD das einzigste was sie mag sind ihre langen roten Haare.
Heute ist es soweit die neue HW erscheint und sie geht los und kauft sie ,diskret und anonym an der Tankstelle wo sie keiner kennt.
Zuhause angekommen schlägt sie sofort die Zeitung auf und sucht sich,da,bingo gefunden,jetzt im nachhinein fragt sie sich was sie da geritten hat.
"Ich 42 ,165cm,120kg und 110DD möchte auf diesem Wege endlich etwas neues erleben!
Welcher Rubensliebhaber möchte mich in die Welt des Lustvollen Schmerzes einführen?
Bin interessiert an fast allem!"

Und dann dieses Bild ,sie konnte nur den Kopfschütteln,sie stand vor ihrer Kamera in einem Lederkorsett und high heels,die Nippel schauten raus und ihre rasierte Fotze konnte man sehr deutlich erkennen,nur ihr Gesicht hatte sie unkenntlich gemacht.

Susanne verstand sich selber nicht mehr,aber ihre Neugier siegte und sie wählte die Nummer ihrer Mailbox,12 Nachrichten waren da drauf,sie hörte sie alle ab.Eine Stimme gefiel ihr sofort,sie strahlte eine strenge und härte ab das sie schon feucht in der Hose wurde.Er hiess Mark,beschrieb sich als 188cm groß mit normaler Statur sein Schwanz war 20x4 und er hätte große Lust sie seine Peitsche spüren zu lassen und mit ihr Dinge zu machen wo sie bisher nur von Träumen könnte.Er hatte seine Handynummer hinterlassen und sie notierte sie sich eilig.
Und schickte ihm dann eine SMS.2 minuten später klingelte ihr Handy ,Susanne fing an zu zittern als sie die Nummer sah,das war er!!
Sie hob ab"Ja,Susanne hier!
Er :Hallo Susanne schön das dir meine Beschreibung zugesagt hat,würde mich freuen dich zu treffen"
Susanne ging das etwas schnell aber sie hörte sich nur sagen "wann? und vorallem wo?"
Mark: heute abend 18 uhr,Hotel Lila am Bahnhof ,Zimmer 213,komm in High Heels Korsett und Mantel drüber"
Dann war die Leitung still.
Susanne war geschockt über ihre Worte und starrte das Telefon an,was hatte sie da getan? Sollte sie hingehen,ihre Muschi kribbelte vor Lust ,es war jetzt 16 Uhr sollte sie?
Sie ging mechanisch ins Bad,duschte und rasierte sich und stand irgendwie neben sich und als sie in den Spiegel sah,stand sie tatsächlich in Heels und Korsett davor.
Sie schrieb einen Zettel,falls ihr was passieren sollte würde man wissen was los gewesen ist.
Es war 17.40 zum Hotel bräuchte sie mit dem Auto 10 minuten,sie schloss die Tür hinter sich und fuhr los.

17.58 sie stand vor Zimmer 213,sie klopfte nervös
"Herein "
Sie ging rein,der Raum lag im Dunkeln nur ein paar Kerzen hellten ihn ein wenig auf.
"Hallo Susanne,schön dich zu sehen geil siehst du aus,zieh den Mantel aus"er sprach im Befehlston
Wie in Trance gehorchte sie.
"So ,noch hast du die Chance zu verschwinden,wenn du bleibst nennst du mich Meister und ich dich Bitch,Schlampe Hure Fickstück....wie es mir gerade gefällt,ist das klar?"
Sie zuckte zusammen,worauf würde sie sich hier einlassen?
"Ja,Meister"
"Ok,du hast dich entschieden,Schlampe,erstmal werde ich dich genauer anschauen.Spreize deine Beine und lege die Arme hinter deinen Kopf,sofort."
Susanne gehorchte sofort,Ihr neuer Meister fasste sie grob an der Fotze an
"Geiles Mistück die tropft ja schon ,er stiess mit den Fingern in sie rein und sie zuckte zusammen es war so geil.
Er umfasste ihre Titten"geile Dinger" quetschte ihre Nippel sie schrie leise auf.
"Tats weh?"Sie nickte ,ja wenn ich das richtig verstanden habe wolltest du ja genau das,und quetschte noch ein stück fester.
"So stell dich an die Wand mit dem Rücken zu mir,los"
Als sie an der Wand stand merkte sie das dort Hand und Fussfesseln hingen,Mark machte sie fest.
"Jetzt wirst du bestraft werden das du mir deinen geilen Fleischkörper nicht eher gegeben hast"
Sie schrie auf ,er lies die Peitsche auf ihren Rücken und ihren Arsch tanzen immer und immer wieder,sie wunderte sich über sich selber ,sie stand kurz vor einem Orgasmus.
nach 10 vllt 15 minuen lies er von ihr ab ,machte die Fesseln auf,packte sie an den Haaren"Auf die Knie du schlampe.Sie tat es sofort ,ihr Rücken und ihr Arsch brannten,als sie vor ihm kniete sah sie seinen Schwanz der war hart ud groß sie wollte ihn blasen als er sagte"Leck mir die Eier und massier mir den Schwanz!
Sie tat es sofort ,Dann riss er an ihren Haaren und sie spürte wie er ihr seine Ladung ins Gesicht spritze..
Er zog sie an den Haaren hoch ,schmiss sie aufs Bett und kam hinterher mit einer Kerze in der Hand..
Er würde doch nicht etwa? Doch er fing an ihre Titten mit wachs zu beträufeln ,sie wand sich und jammerte.
Die Hand landete überraschend in ihrem Gesicht"hör auf zu jammern du willst es doch!"
Die Kerze wanderte tiefer und tiefer ,sie heulte
"JA heul du Schlampe das macht mich geil ,los weiter gehts " und sie schrie ,er hatte wachs gesammelt und lies es auf ihre nasse Fotze fallen ,sie bäumte sich auf ,schrie und gleichzeitig zerfloss sie vor geilheit.
Er schob ihr einen Dildo hart rein und immer wenn er merkte sich hält es nicht mehr lange aus,hörte er auf
"Bettelt drum ,bettel um deine Erlösung"
Sie wand sich auf dem Laken ihre Säfte flossen in strömen,sie wollte kommen,wollte das es vorbei war und war gierig auf noch mehr.
"Bitte stoss weiter ich will kommen ,Meister "stiess sie hervor
Er hatte Gnade mit ihr zumindest für den moment und stiess immer schneller und härter zu.
Der Orgasmus war gewaltig,sie zuckte und schrie immer wilder und er hörte nicht auf ,dies war eine süße qual.
Er ebbte langsam ab ,er kniete zwischen ihren Beinen und leckten ihren geschwollenen Kitzler,bis sie wieder kurz davor stand.
"rutsch an die Wand"
Sie tat es ,sie fühlte sich ausgelaugt,aber Mark war noch nicht am Ende mit ihr.
Er legte sich aufs Bett und fingerte an ihren Heels rum,strich mit der Zunge am Absatz hinauf bis zur Spitze,schob dann ihren fuss im Schuh leicht nach oben und steckte seinen harten Schwanz dazwischen und fickte sie so ,es war seltsam aber erregte sie ungemein sie fing an ihre Fotze zu massieren
"Ja, du Sau zeig mir wie du es dir machst,schieb dir deine Finger rein während ich deinen Fuss vollspritze"
Sie stöhnten um die Wette und dann schoss er in ihren Schuh direkt unter ihrem Fuss,es quoll raus und machte sie noch geiler.
Das kannte sie von sich nicht so geil trotz kommen sie wollte noch mehr.
Er tat ihr den Gefallen,legte ihr ein Halsband an ,und zog sie an einer Leine auf die Knie.
Ihre Fotze war dick geschwollen aus ihrem Schuh kam sein Sperma welches ihr auch noch im Gesicht klebte..Er zog sie ins Bad "los piss du Schlampe" Sie schluckte ,sollte sie? sie wollte sich aufs Klo setzen "Nein nicht dahin ,komm her" er saß auf dem Wannenrand "Setz dich auf meinen Schwanz und piss ,du Fotze"
Susanne versuchte nicht drüber nachzudenken,sich hockte sich über ihn,er nahm ihren Nippel und biss leicht rein.
Sie lies es laufen und Mark stöhnte auf ,es lief und lief,sie hatte gar nicht gemerkt wie sehr sie musste.
Als sie fertig war schubste er sie wieder auf die Knie"Los leck ihn sauber "
Sie gehorchte,sie schmeckte ihn ,ihre Pisse....es war geil,sie saugte und leckte ihn komplett sauber.
Er stand auf und zog sie wieder in den ersten Raum,immer schön auf allen vieren.
"los stell dich wieder an die Wand ,aber diesmal mit dem Rücken zur Wand."
Wieder klickten die fesseln und sie zitterte vor geiler Erwartung,würde jetzt wieder die Peitsche kommen?diesmal auf die Titten?
Er drehte sich um und holte etwas aus seiner Tasche..es war ein langes Seil,er fing an ihre Titten einzuschnüren,es tat weh ,aber das sollte es wohl auch.Susanne hatte das gefühl ihre Dinger würden gleich platzen.
Dann sah sie etwas aufblitzen.NADELN!!
Oh nein das wollte sie nicht ,sie schüttelte den Kopf und wollte gerade nein schreien ,als er ihr einen Knebel in den Mund schon.
Dann spürte sie den ersten Stich,es tat weh und zeitgleich machte es sie sauscharf,immer mehr Nadel schob er durch ihre Titten.
"So du Bitch,jetzt verpass ich dir ein Piercing" Ihre Augen wurden riesig groß,er nahm ihren Nippel und stiess die Nadel durch,schreien konnte sie nicht ,und wäre sie nicht gefesselt wäre sie umgefallen.Als der erste Schmerz nachlies durchschüttelte sie ein mini Orgasmus.
Er zog ihr einen Stab durch die Warze.
"jaaaaaa das ist geil was ? "
Sie antwortete weder mit Nicken noch durch schütteln und dafür bekam sie wieder eine Ohrfeige"Nicke gefälligst,du Fotze."
Sie nickte.
Er fing an weitere Nadeln in ihren Körper zu stechen,er stellte eine Kerze zwischen ihre Beine,kniete sich hin ..Susanne fing an zu zittern,würde er das echt tun....sie konnte nicht zu Ende denken der schmerz nahm ihr kurzfristig den Atem,er bohrte sie Nadeln in ihre Schamlippen,und leckte dabei ihren Kitzler,sie kam gewaltig,der Schmerz diese Lust ,sie war wie von sinnen und gleichzeitig rannen ihr die Tränen übers Gesicht.
Er machte die Fesseln los,allerdings nur die Handfesseln und drehte sie um so das sie mit ihrem Arsch zu ihm stand.
Er beugte sie nach vorne" So du kleine Hure,jetzt werde ich deinen Arsch ficken und dann tief in ihn rein spritzen"
Sie wollte sich aufstellen ,sie wollte nicht in den Arsch gefickt werden,aber er nahm keine Rücksicht und drückte sie wieder runter"Halt still oder es wird sehr sehr schmerzhaft für dich"
Ihr Saft war ihr die Arschritze entlang gelaufen und er schob ohne Probleme einen Finger in sie und dann noch einen und dann von der anderen Hand auch noch und fing an ihre Arschloch auseinander zu ziehen und sie zu dehnen,dann zog er 2 Finger raus und zog mit diesen die Nadeln aus der Schamlippe raus.
"JA du geiles Stück jetzt geht es los"
Er rammte seinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre Fotze und zog direkt wieder raus,jetzt war er gut geölt und setzte ihn an ihrer Rosette an und stiess kraftvoll zu ,es tat weniger weh als sie erwartet hat und das gefühl ganz ausgefüllt zu sein machte sie heisser als heiss.
Er fickte ihren Darm tief und fest immer schneller hämmerte er in sie hinein und es dauerte nicht lange und sie kamen beide zum Höhepunkt.

Langsam entzog er sich ihrem heissen prallen Arsch.sie konnte kaum noch stehen.
Er stellte sie gerade hin und zog ihr langsam die 50 Nadeln aus dem Körper ,und band das Seil ab.
Dann schubste er sie aufs Bett,und holte dann den Knebel raus.
"Na ,willst du gehen oder schlafen?"
"Darf ich bleiben,Meister ,und nach ein wenig Schlaf weiter zu deiner Befriedigung zur verfügung stehen?


Sagt einfach mal Bescheid obs gefallen hat oder nicht ,und was ihr euch bei einer Fortsetzung noch darin wünscht!!
83% (25/5)
 
Categories: AnalBDSMFetish
Posted by nama8081
3 years ago    Views: 1,904
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
hallo, nadeln sind nicht so mein ding, aber gewichte wären schon toll
3 years ago
Ja mir hat´s gefallen, auch wenn ich persönlich eine Abneigung gegen Blut und Nadeln bei einer devoten Sklavin in mir spüre.

Alles Andere hingegen, findet meinen ungeteilten Zuspruch!
3 years ago
Toll
hat mir gut gefallen!
Schreib auf jeden fall weiter.
Nadeln würde ich weiter benutzen
piercing mit gewichten wäre auch geil.